Der geteilte Staat

GeschichteAllgemein / P12
OC (Own Character)
26.08.2019
15.09.2019
2
2081
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Prolog:
Am 29.04.1985 wurde von der SdJ das Gesetz zum Wiederaufbau von Deutschland sowie seines Reichtums und Glanzes erlassen. In diesem heißt es:
,,Kommunismus und Gleichberechtigung für alle haben uns zum Rand der Vernichtung geführt. Nur durch strengen Kapitalismus kann Deutschland wieder stark und reich werden. Daher ist eine strikte Teilung der Klassen erforderlich, wobei ein Wechsel in eine andere Schicht möglich ist. Die Intelligenz soll der Maßstab aller Dinge sein. Wer faul und dumm ist, hat es verdient, als Sklave für den Rest seines Lebens zu schuften. Wer hingegen arbeitswillig und schlau ist, hat ein Recht darauf, sein Leben zu genießen."
________________________________________________

Die Vorgeschichte:
Nach einem schlimmen Krieg in Europa lag Deutschland in Schutt und Asche. Der Großteil der männlichen Bevölkerung war tot oder in Kriegsgefangegenlagern, wodurch Frauen damit beschäftigt waren, Deutschland wieder aufzubauen. Und die Jugendlichen? Nachdem alle ehemaligen Führer Deutschlands ermordet oder verhaftet worden waren, waren nur noch sehr wenige Menschen in der Politik unterwegs. Unter dem politisch sehr engagierten Ullrich Almann entstand die ,,Stimme der Jugend", welche den großen Parteien schnell Konkurrenz machte. Mit ihrem striktem Programm zum Wiederaufbau von Deutschland ertenten sie schon bald mehr als 50 Prozent der Wählerstimmen. Ihnen gelang es schnell, dem Volk ihren Willen in den Kopf zu meißeln, dass zum Wiederaufbau Deutschland es nur eine Partei geben dürfe, welche die Führung übernahm. Eine Abstimmung entschied: Dies sollte vorerst die Stimme der Jugend sein. Unter Ullrich wurde Deutschland auch zum Großteil wieder aufgebaut, bis er von seiner eigenen Partei verraten und gefeuert wurde. Viele Parteiführer später änderte sich nicht mehr viel an Deutschland, bis er auf den Plan trat: Torsten Almann. Sohn von Ullrich und neuer Parteiführer. Manche meinten, er sei konsequent gewesen. Andere wieder behaupteten, er sei diktatorisch gewesen. Erst wurden Letztere ausgelacht, bis Torsten Deutschland militärisch stark aufrüsten ließ und das Wahlrecht sowie andere Grundrechte komplett abschaffte. Bis schließlich, am 29.04.1985 das Gesetz erlassen wurde, welches Deutschland in fünf Schichten teilte. Es wurden auch spezielle Gesetzeskataloge für jede Schicht erlassen und nur dem obersten Schichten standen alle Menschenrechte zur Verfügung. Als Deutschland wieder einigermaßen auf den Füßen stand, wurde Torsten von seinem Sohn Thorben Almann gestürzt, welcher neuer Führer der SdJ wurde. Im jungen Alter von 15 wurde es daher schon zu seinem Job, einen geteilten Staat zu leiten.
________________________________________________

Die fünf Schichten Deutschlands:
1. Der Adel
Adlige wie Thorben Almann, die über verschiedene Teile des Landes herrschen. Erkennbar daran, dass sie ein ,,von" im Namen tragen, auch Thorben benannte sich in Thorben von Almann um. Alles was diese besitzen wird ihnen von den Steuern der Bevölkerung bezahlt. Um sich seine Macht zu sichern, führte Thorben von Almann auch wieder das Wahlrecht ein. Aber nur für die höheren Schichten.
2. Die Reichen
Zu Anfang seines Lebens gehört man, wenn man nicht Teil des Adels ist, zu keiner Schicht. Man kann auch zur obersten Schicht gehören, wenn man nicht viel Geld besitzt. Mit ,,Reichtum'' wird in diesem Fall die Menge an Wissen beschrieben, welche eine Person verfügt. Wer die Schule mit Erfolg besteht, hat ein Recht zu dieser hohen Schicht zu gehören. Reiche sind daran erkennbar, dass sie ein ,,Ober-" im Namen tragen.
3. Das einfache Volk
Wer die Schule besteht, ohne sonderlich schlechte Noten zu haben, kommt in diese Schicht. Dieser Bevölkerungsschicht geht es auch noch gut, auch wenn der Kaiser diese nur noch am Leben erhält, da er sonst befürchtet, dass es zu Revolten in ganz Deutschland führen könnte.
4. Die Unteren
Wer in der Schule nicht sonderlich gut ist oder war, hat in dieser Gesellschaft nur eine Zukunft: Das Militär. Jeder, der über nicht sonderlich großes Wissen verfügt, wird zu einem Teil des Deutschen Militärs. Sie gelten als Helden der Gesellschaft, werden von den Reichen aber genauso herablassend wie Sklaven behandelt. Erkennbar an dem Wort ,,Unter-" in ihrem Namen.
5. Die Sklaven
Wer die Schule nicht besteht, hat Pech gehabt. Durch die Erhöhung der erforderlichen Leistung gehören viele Menschen dieser Schicht an. Sklaven bekommen ihren Nachnamen entzogen, und ihre Herren dürfen sie so ansprechen, wie sie wollen. Entweder mit ihren gebürtigen Namen, eigenen Namen oder sogar Beleidigungen.
Ein Wechsel in eine niedere Schicht ist jederzeit möglich. Richter können bei Straftaten die Herabstufung in die nächste untere Schicht verordnen.
Ein Aufstieg in eine höhere Schicht ist nur durch harte Arbeit möglich, oder ein Event namens ,,Kettensprengung", bei welcher der Kaiser zwei Sklaven auswählt, die er zu Reichen macht. Dieses Event findet alle 2 Jahre statt. So auch dieses Jahr........
Review schreiben