Im Land der Sonne

GeschichteDrama, Romanze / P16
24.08.2019
13.11.2019
29
188166
19
Alle Kapitel
68 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
 Our Home, our Place – Rebecca Lavelle  


Our Home, Our Place,
Here in this Valley, this is our family,
Here in this Town
One Home, One Place
This is our Sanctuary,
This is our Life
Here on the land
My hearts in this land, and this lands
in my heart
We'll never part till the sun has
gone down  




Ich habe nie gedacht, dass ich mich einmal in dieses Land verlieben würde.
Als ich damals hierher kam, hätte ich nie erwartet, dass mir das alles so sehr ans Herz wachsen würde.

Die Sonne.
Die Bäume.
Die Tiere.
Der Wind.
Die Menschen.
Das Gras und vor allem die endlose Weite.

Ich habe jahrelang in einer Stadt gelebt, wie hätte ich ahnen können, dass ich mich dort irgendwann mal eingeengt fühlen könnte. Ich hätte nie erwartet, dass ich eigentlich viel mehr Platz um mich herum brauchte. Dass ich diese endlose Weite brauchte um endlich zu mir selbst zu finden.
Oder dass ich es vermissen würde, den Sonnenaufgang zu sehen oder unter den Sternen zu schlafen.
Ich würde zwar nicht sagen, dass ich den Kuhmist vermissen würde – aber vermutlich stimmt das auch.

Ich habe immer in der Stadt gelebt, habe viele Länder und andere Städte gesehen, aber noch nie so ein wundervolles Land kennen gelernt, wie dieses.
Wenn ich nicht hierhergekommen wäre, hätte ich so viel Schönes nicht gesehen. So viel Schönheit nicht erfahren. So tolle Menschen nicht kennengelernt. Hätte ich mich selbst nicht kennen gelernt.

Ich hatte nie gewusst, dass einem die Natur so nahe gehen kann, so nahe, dass man sich mit ihr verbunden fühlt.
Ich habe hier gelernt, wie man atmet.
Ich habe hier gelernt, wie man sieht.
Ich habe hier gelernt, wie man liebt.


Ich kam mit so vielen Fragen hierher – wer bin ich? Wo gehöre ich hin? – und die Antworten habe ich alle hier gefunden.

Ich habe hier erkannt, was für ein wunderschönes Gefühl es ist, frei zu sein. Nicht eingesperrt in riesigen Hochhäusern und dazwischen enge Straßenschluchten. Dabei war das immer meine Heimat, dachte dort fühle ich mich wohl und sicher.

Es war nicht immer leicht und ich habe oft genug gedacht, dass es so viel einfacher wäre, wieder zurückzugehen. Doch zum ersten Mal seit langem hatte ich das Gefühl zu Hause zu sein, so als wäre ich nach einer langen Reise endlich angekommen.
Wenn man dieses Gefühl einmal erlebt hat, dann kann man dem nicht einfach wieder den Rücken zukehren.

Das wäre falsch und ich würde all das hier vermissen. So schrecklich vermissen.

Ich habe an diesem Ort erst gemerkt, dass meine Reisen immer ins Nirgendwo geführt hatten. Das ich nach etwas gesucht hatte, aber dieses Etwas nie gefunden hatte. Denn es war immer hier und nirgendwo anders.



Ich war in so viele Länder und Städte gereist, weil ich ein Zuhause gesucht habe. Ich hatte immer das Gefühl vermisst, endlich angekommen zu sein.
Ich habe so viele Menschen kennen gelernt, habe Freundschaften geschlossen und doch nie jemanden wirklich an mich heran gelassen, weil niemand meine innere Unruhe verstand. Niemand hatte meine Sehnsucht verstanden.

Doch hier… hier in diesem Land habe ich all das gefunden. Mein Zuhause.

Und die Person, die meine Sehnsucht verstand.

Die Person, die meine innere Unruhe gestillt hatte.

Ich war endlich angekommen.






 
 Through all the years, Nothing has changed
Through Fire and Rain
We will fight for this land
Our Home, Our Place,
Here in this Valley, this is our family,
Here in this Town
One Home, One Place
This is our Sanctuary,
This is our Life
Here on the land

Review schreiben