Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Transformers - Black Hacker

GeschichteAllgemein / P18 / Gen
Knockout Megatron OC (Own Character) Soundwave Starscream
21.08.2019
26.12.2020
23
20.297
9
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
25.07.2020 1.464
 
[Timeskip - Nächster Morgen]

Arina Summer:

*Piep!*...*Piep!*...*Piep!*...*Pie-...*

Meine Hand klatschte auf die Oberseite des Weckers und ich drückte murrend mein Gesicht ins Kissen hinein.

Auch wenn es Freitag ist... Wieso muss heute Schule sein!?...

Meine Augen öffneten sich und ich sah wie Knockout neben mir noch schlief. Erst jetzt fiel mir an seinen Armen schwarze Tätowierungen auf, die anscheinend die weiße Verzierungen auf seiner Lackierung darstellten.

Oh man... was war das gestern für ein Abend...

Ich hielt mir den Kopf und blickte auf die Uhr beim Wecker. 7:47. Meine Augen rissen sich auf und ich erhob mich vom Bett.

"Knockout! Wach auf!". Er wurde etwas munter. "Was?...". "Du musst mich zur Schule fahren und wir sind spät dran! Also steh auf!", sagte ich und hob meine Klamotten von gestern auf, die ich auf mein Schreibtischstuhl legte. Ich nahm mir frische Klamotten aus dem Schrank, die ich mir anzog und mich im Bad frisch machte.

Ein Glück, dass Mom hier die Pille danach hat... weil ich möchte nicht schon direkt mit 15 schwanger sein... und dass auch noch von jemanden von einen anderen Planeten!

Ich steckte die Tablette in den Mund und spulte sie mit einem Glas Wasser herunter. Die Haut beim verletzten Auge von gestern, hatte eine leicht bläuliche Färbung bekommen, die ich jedoch mit ein wenig Make-Up verdecken konnte.

Als ich in mein Zimmer zurückkehrte, hatte sich der Decepticon kein Meter gerührt. Meine Augen verdrehten sich.

Ist das sein verdammter Ernst!?

"Raus aus den Federn!". Ich schmiss ihn aus dem Bett und er gab ein schmerzendes Stöhnen von sich. "War das jetzt notwendig?!". Ich schaute Knockout an. "Ja! Und jetzt zieh dich gefälligst an, du Schlafmütze!"

[Timeskip]

"So... da wären wir..."

7:55... dafür, dass er nicht mit überhöhter Geschwindigkeit hierher fuhr, war das ziemlich schnell...

"Sag mal... benötigt ihr Transformer überhaupt Schlaf?". "Manche brauchen es, manche nicht... aber jeder kann selbst entscheiden, wann er in Stasis geht. Aber bei mir ist das nicht so. Doch im Menschenkörper hatte sich das mal richtig gut angefühlt".

Ich schmunzelte. "Was du nicht sagst...". Bevor ich dazu zum Aussteigen kam, gab mir Knockout nochmals einen Kuss auf die Lippen und ich blickte in seine roten Augen.

"Wa-...". Ein Finger legte sich auf meine Lippen. "Wir sind doch jetzt zusammen, nicht wahr?". "Du bist ein Decepticon!". "Natürlich, aber niemand hat gesagt, dass sowas mit einen Menschen möglich sein kann".

"Sagst du das nur weil wir beide gestern unser erstes Mal hatten? Oder weil du in mich verliebt bist, sowie ich in dich?". Seine Augenbrauen gingen hoch. "Du liebst mich also doch".

Scheiße! Arina du hast dich soeben selbst verraten!

Meine Wangen erröteten. "Grr... Okay! Es stimmt!". Knockout grinste und ich stieg mit pochenden Herz aus dem Wagen aus.

Erst wurde ich von dem entführt und jetzt ist er mein Freund... Argh!! Starscream sollte mich von der Nemesis in den Tod schmeißen! Obwohl... besser nicht...

Als ich durch die Gänge der Schule wanderte, wurde ich von jemanden gerufen.

"Mrs. Summer."

Es war meine Geschichtslehrerin. "Guten Morgen, Mrs. Foster". "Ich hatte gestern die Eltern von Mrs. Bourgois angerufen und sie sind nun beide mit ihrer Tochter in der Direktion. Wir möchten auch den Vorfall klären, den sie mit ihr hatten. Würden sie mich bitte zum Direktor begleiten"

Ich stimmte zu und folgte der Lehrerin ins Direktorium. Dort saß Joel mit verschränkten Armen am Tisch, ihre Mutter, die Klamotten trug, als stammten diese von einer Adelsfamilie aus England, saß daneben und ihr Vater, der einen 1.000 Dollar Anzug trug, stand hinter den beiden. Der Rektor der Schule, Mr. Skinner, älterter Mann ungefähr 50 Jahre alt, der einen gewöhnlichen Anzug trug, hatte seinen Platz hinter seinen Schreibtisch im großen Schreibtischstuhl aus Leder eingenommen.

"Mrs. Summer. Schön, dass sie hier sind", fing Mr. Skinner an und ich setzte mich gegenüber über Joel und ihren Eltern hin. "Wir möchten uns um Mrs. Joel Bourgois kümmern, die in letzter Zeit gewalttätige Auffälligkeiten zeigte".

Ihr Vater meldete sich zu Wort. "Herr Direktor, bei meinem Herzen, aber meine Tochter würde sowas niemals tun. Dafür ist sie von uns sehr anständig erzogen worden"

Ernsthaft!? Bekommen die das privat nicht mit!?

"Nun... dazu hatte ich andere Dinge zu Ohren bekommen". Der Rektor wand sich mit seinem Blick daraufhin zu mir hinüber.

"Mrs. Summer, sie hatten Mrs. Foster erzählt, dass Mrs. Bourgois sie dazu gezwungen hätte eine Geschichtsarbeit zu erledigen". Ich nickte. "Ja, ich verneinte die Sache, aber Joel hatte mich daraufhin mit einem Messer bedroht".

Joel blickte mich verärgert an. "Das stimmt überhaupt nicht! Dafür wäre ich niemals im Stande!"

War ja klar, dass sie das von sich schiebt!

"Und was war das gestern!? Vor der Schule hattest du mich zusammengeschlagen!". Ich stand auf und krempelte mein Shirt zu der Stelle hoch, wo ein blauer Bluterguss zu erkennen war.

"Das... Mrs. Bourgois? Ist das wahr?". "Nein! Ich hatte sie unabsichtlich gegen ein Auto gestoßen, als ich mit ihr und meinen Freundinnen eine kleine Diskussion hatten"

Verdreht sie das gerade!?

Mir musste etwas einfallen, Joel hatte gerade mehr den Glauben beim Rektor. Mein Blick fiel für einen Moment aus dem Fenster. Als mir der rote Aston Martin in den Wagen fiel, kam mir der Geistesblitz.

Das ist es!

"Mr. Skinner! Ich kann ihnen einen speziellen Zeugen hierher holen". Er zog die Augenbraue hoch. "Das wäre?". "Mein... Freund... Er steht mit seinem Wagen noch draußen". Mr. Skinner blickte mich an und gab ein zustimmendes Nicken von sich. Daraufhin lief ich schnell nach draußen zu Knockout.

"Was machst du schon hier?"

"Ich brauche dringend deine Hilfe! Joel und ich müssen beim Direktor einen Vorfall diskutieren und er glaubt ihr gerade mehr als mir. Als ich die Sache von gestern erwähnte und auch die Blessur bei der Brust zeigte, stritt Joel alles ab. Du musst erzählen, was du gesehen hast!".

"Ich soll zu denen rein? Muss das sein?"

"Knockout!"

"Ist ja gut!"

Seine Holoform stieg aus und er richtete sich die Haare, während wir uns zurück zum Direktorium machten.

"Noch was, nimm da drinnen bitte einen anständigen Namen"

"Wieso?"

"Glaubst du Knockout klingt nach einem Namen, den wir Menschen jemanden geben würden?"

Er verdrehte die Augen und wir betraten den Raum. Die Anwesenden blickten zu Knockout.

"Sind sie der Zeuge, von dem Mrs. Summer erwähnt hatte?". Knockout nickte. "Ja, mein... Name ist Logan Janson".

Wow... dem fiel ja das sehr gut ein...

"Als ich Arina gestern abholen wollte, sah ich, wie sie am Boden lag und von Joel verprügelt wurde. Ich hatte eingegriffen und sie war mit ihren zwei Freundinnen getürmt".

Joel sah uns beide an und daraufhin mit traurigen Blick zum Direktor. "Mr. Skinner. Ich habe nichts gemacht, die zwei inszenieren das nur".

"Hör auf zu Lügen! Du hast mein Auto gestern zerkratzt!"

"DAS STIMMT NICHT!!!". Joels Mutter griff ein. "Nicht in diesen Ton, junge Dame!"

Der Direktor rückte sich seine Brille zurecht und blickte mit strengen Blick zur Familie Bourgois hinüber. "Ihre Tochter wird für die letzten Wochen vor Ende des Schuljahres von der Schule suspendiert werden. Die weiteren Maßnahmen werden wir im Laufe klären".

Joels Vater nickte. "Natürlich Mr. Skinner. Wir werden ein ernstes Wörtchen mit unserer Tochter halten und so wie sich das angehört hat, werden wir sie höchstwahrscheinlich auf ein Internat schicken"

"Dad!!"

"Keine Widerrede, junges Fräulein!"

Erleichtert atmete ich auf. Joel warf mir einen wahrhaftig kalten Todesblick zu, als sie mit ihren Eltern den Raum verließen. Der Direktor und meine Lehrerin sahen mich mit leichten Lächeln an, ehe ich mit Knockout alias Logan Janson ebenso ging.

Ich merkte wie der Decepticon in seiner Menschenform einen Arm um mich legte und grinste.

"Danke Knockout"

"Gern geschehen, Sweetheart. Ich muss dich doch beschützen, als tue ich alles für dich".

Daraufhin grinste ich ebenso und gab ihn einen Kuss, den er in die Länge zog.

Knockout war mehr als nur der Medic der Decepticons. Er war mein Beschützer. Und vor allem war Knockout mein Freund!

____________________________________________________

Ein längeres Kapitel, aber dafür mehr zu lesen

Und Joel hat endlich mal ihre Strafe verdient! So wie sie sich benimmt war es eigentlich klar, dass es bald dazu kommen würde.

Wir sehen uns im nächsten Kapitel.

Eure CaptianWalkstoneXIII
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast