Verwundbar

GeschichteDrama, Romanze / P12
Dr. Temperance Brennan Special Agent Seeley Booth
18.08.2019
18.08.2019
1
337
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
18.08.2019 337
 
Bones konnte Hannah nicht ausstehen auch wenn es ihr gegenüber nicht fair war. Doch sie war mit dem Mann zusammen den sie über alles liebte, Seeley Booth.
Sie hätte nicht gedacht, dass er so schnell über sie hinwegkommen würde.
Er hatte ihr seine Liebe gestanden und sie damit so sehr überrumpelt, dass sie den größten Fehler ihres Lebens gemacht und ihn zurückgewissen hatte.

`Wie konnte ich nur so dumm sein? Der einzige Mann der mir je etwas bedeutet hat, hat mir seine Liebe gestanden und ich hab nichts besseres zu tun als ihn abzuweisen.
Doch hat er mich nicht wirklich geliebt. Wie kann man jemanden lieben und 2 Monate später mit einer hübschen blonden Reporterin ins Bett springen?
Er hat mich nicht geliebt, wie auch, wie soll man einen kalten, verschlossenen Menschen lieben der nur Betrug im Leben erfahren hat?
Ich hätte mich nie ihm gegenüber öffnen sollen. Das war der zweite große Fehler, denn er hatte nichts besseres zu tun als Hannah und Sweets von meiner Liebe zu ihm zu erzählen. Ich komm mir so blöd vor, wie konnte ich mich in ihm so sehr täuschen?
Ich werde mich einfach wieder auf meine Arbeit konzentrieren und ihn vergessen. Es ist besser so.´

Gerade als sie diesen Beschluss gefasst hatte betrat Angela ihr Büro.

"Süße geht es dir gut? Du wirkst etwas in dich gekehrt, ist es wegen Booth und Hannah?"

"Mir geht es gut Angela ich habe nur über einen Fall gegrübelt. Das mit Booth ist aus und vorbei ich möchte auch nicht mehr darüber reden, er hat sich entschieden und er hat richtig entschieden. Aus uns wäre nie etwas geworden."

"Aber Süße.."

"Das ist mein letztes Wort Angela, falls du keine neuen Ergebnisse über unser Opfer hast würde ich jetzt gerne weiterarbeiten."

"Okay, sag aber Bescheid wenn du etwas brauchst."

Nachdem Angela ihr Büro verlassen hatte konnte sie wieder aufatmen. Es war schwer einen Schlussstrich zu ziehen, doch es war das einzig Richtige.
Review schreiben