König der Blitzdrachen

GeschichteFantasy / P16
Gajeel Redfox Laxus Dreyar Levy McGarden Lucy Heartfilia
18.08.2019
09.10.2019
12
11221
5
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Lu Sicht

„ Lu wir schmeißen dich aus unserem Team raus.“ Ich starrte Natsu, Erza und Gray. „ Warum macht ihr das.“ „ Du fragst warum wir das machen. Weil du nichts kannst, du konntest noch nie etwas. Ich frage mich echt warum ich dich damals in die Gilde gebracht habe.“ „ Es reicht Natsu.“ „ Nein Levy es reicht noch lange nicht. Was hat sie jemals für die Gilde getan, oder bei einem Kampf. Gar nichts hat sie getan, das einzige was sie tun kann ist  heulen.Mehr hat sie nicht drauf. Sie hat in dieser Gilde nichts zu suchen. Sie ist eine Schande.“

„ Das kannst du nicht entscheiden, ob sie eine ist oder nicht.“ Kam es leise von Levy. Doch ich kann es entscheiden. Ich habe Jahre lang mit der da.“ Dabei blickte er mich Hass erfüllt an. „ Missionen gemacht. Und es kam nichts.“ Jedes Wort das aus seinem Mund kam schnitt sich in meine Seele. Ich weiß selber das ich nicht stark war, ich versuchte stärker zu werden, aber ich wurde einfach nicht stärker. „ Und jetzt geh uns aus dein Augen bevor ich mich vergesse hast du verstanden.“

Natsu stand vor mir, seine Hand war mit Feuer umgeben. „ Du hast es nicht zu entscheiden, sondern immer noch der Master.“ Kam es leise von mir, und das war ein Fehler der größte den ich bis jetzt in meinem Leben gemacht hatte. Kaum hatte ich gesprochen, spürte ich schon die Faust in meinem Magen. Ich schrie vor Schmerz auf, der schlag ließ mich gegen den Tische knallen, hustete los Blut spritze aus einem Mund.  Meine Kleidung fing Feuer. Schlug um ich um sie zu löschen, aber es ging einfach nicht spürte langsam wie meine Haut verbrannte.

Ich schrie immer lauter vor Schmerz und purer Angst ließ mich auf den Boden fallen und walzte mich über den Boden um das Feuer zu löschen. „ Natsu drehst du jetzt komplett durch, willst du Lu umbringen. Brüllte Levy los riss sich ihr Jacke runter und rannte zu Lu um die Flamen zu löschen “ „ Um sie wird keiner weinen wenn sie nicht mehr am Leben, ich hoffe die Warnung ist klar das sie sich verpissen soll.“ Sie drehten sich um und gingen an ihren Stammplatz. Alle 3 schauten zu wie immer mehr und mehr meiner Haut unter den Flammen verbrannten.

Zusammen mit Levy konnten wir es löschen. Aber ich hatte schwere Verbrennungen am ganzen Körper davon getragen. „ Lu wir müssen mit dir zum Arzt.“ „ Nein diese Genugtuung gebe ich ihm nicht. Dabei schaute ich ihn vor Hass an. Ich hatte noch nie einen Menschen so sehr gehasst wie ich es gerade für ihn Empfand. Wäre Laxus da hätte er mich vor Natsu beschützt, ich wusste das er weg gehen müsste. Jede Sekunde die er nicht bei mir war wurde meine Sehnsucht nach ihm größer, jetzt wollte ich nur in seinen Starken Armen sein seine Wärme und seinen Schutz spüren.

Levy hebte mir ihre Hand hin, ich stütze mich auf die Hand und stand mit Schmerzen auf, hielt meine Verbrannte Hand an den Bauch. Jede Bewegung war die Hölle, ich durfte jetzt nicht weinen, durfte einmal keine Schwäche zeigen. Zerrte an meiner Hand das Gildensymbol  weg. „ Ihr habt es geschafft ich bin kein Gildenmitglied mehr. Aber eins sage ich euch. Es wird jemanden kommen der euch fertig machen wird, dafür das ihr das mit mir gemacht habt  ich hoffe das ihr eure Gerechte Strafe bekommt.

Ließ Levy los und schritt langsam aus dem Gebäude. Vor der Türe ließ ich endlich meinen Tränen freien Lauf. Und humpelte nach Hause. Jeder Schritt war die pure Hölle für meinen Körper aber auch für meine Seele. Mit letzter Kraft konnte ich gerade so noch meine Haustüre aufmachen und hinein gehen. Bevor ich zusammen brach. Und weg dämmerte. Als ich wieder wach wurde war es bereits Nacht. Ich wimmerte als die Schmerzen mit geballter Kraft zurück kamen. Schleppte mich auf den Knien ins Bad. Ließ mir ein kaltes Bad ein und ging hinein. Ich schrie vor Schmerzen. Als die verbrannten Stellen auf das kalte Wasser trafen. Ich versuchte gegen die Ohnmacht anzukämpfen und gewann. Kralle mich am Becken Rand fest. Nach 15 min zerrte ich mich aus der Wanne. Und ließ mich auf den Boden fallen. Und versuchte zu Atem zu kommen.

Stand langsam auf der Bauch schmerzte mein ganzer Körper brannte. Ging langsam ins Schlafzimmer und packte meine Sachen die ich brauchte. Entledigte mir die Verbrannte Kleidung und holte mir frische Kleidung, kleidete mich an und verließ die Wohnung und ging Richtung Bahnhof. Ich weiß das du mich suchen wirst wenn du irgendwann wieder zurück kommst. Das kann Jahre noch dauern aber ich werde auf dich warten. An diesem einen Ort.
Review schreiben