Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Briefe einer skurrilen Außenseiterin

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
18.08.2019
06.08.2021
223
64.817
9
Alle Kapitel
39 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
18.08.2019 351
 
Sonntag, 18. August 2019

Es knallen die Korken, wenn ich diesen Brief schreibe! Meine Gedanken kommen und gehen, sodass ich nicht weiß, was heute ansteht. Auf jeden Fall versuche ich, positiv zu denken. Während es regnet, kommt mir die Ruhe entgegen.
Ich muss gestehen, dass meine Gedanken sehr skurril sind.  Ich stelle mir oft vor, wie ein gewisser Held die Welt retten muss. Dabei geht es in meinen Gedanken und Gefühlen sehr autobiografisch zu.
Früher hatte ich Gedanken über Politik, Religion, Fußball und Endzeit. Aber seit ich mich obsessiv für die 1980er-Jahre interessiere, verblassen die Inhalte dieser Themengebiete in meinem Kopf immer mehr. Dies ist eine gute Nachricht, wenn sogar eine großartige.
Jedoch habe ich immer noch nicht die Sache gefunden, die mich aus meinem Tiefpunkt des Jahres 2019 befreien sollte. Darum fühle ich mich innerlich leer.
Viele Menschen denken, dass ich einen Schlag hätte. Aber ich muss gestehen, dass ich Autistin bin. Deswegen wirke ich auf die Menschen skurril. Manchmal leide ich unter meinem eigenen Verhalten, das gebe ich zu.
Irgendwie muss ich die Gefühle in meinem Herzen loswerden, sonst werde ich zu einer Furie. Das ist mir schon unzählige Male passiert. Nicht selten habe ich dadurch Konsequenzen spüren müssen. Ich will mehr Gelassenheit fühlen, damit ich es leichter im Leben habe!
Ob ich vielleicht Briefe zum Thema 1980er-Jahre schreiben sollte? Auf jeden Fall sind die Aspekte aus jenem Jahrzehnt etwas, was mich inspiriert. Auf jeden Fall gilt, dass ich sehr gerne Tagebücher und Briefe schreibe. Letzteres sogar viel häufiger.
Meiner Meinung nach sollte ich jeden Tag Briefe schreiben. Diese Textform trifft meinen literarischen Geschmack, aber kann trotzdem anspruchsvoll sein. Deswegen liebe ich Briefe über alles.
Mein Traum ist es, zu allen möglichen Themen, die mir gefallen, Briefe zu verfassen. Dagegen ist das Schreiben von Kurzgeschichten zu vielschichtigen Themen schwieriger. Da spreche ich aus eigener Erfahrung.
Ob ich mich an einen fiktiven Liebesbrief wagen sollte? Denn im Augenblick läuft ein Literaturwettbewerb mit dem Genre Romance. Bei dem Wettbewerb gibt es einiges zu gewinnen. Das darf ich mir nicht entgehen lassen!

Es grüßt Miss Wing zum Schluss.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast