Die halb reale Geschichte

von Lischma
GeschichteAllgemein / P16
13.08.2019
13.08.2019
1
1498
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Montag: Am Montag hatten wir die erste Stunde Morgen Kreis. Schon da hatten Laura und ich gemerkt das sich Antohny und Justin komisch verhielten. Die Woche davor haben wir bemerkt das beide sich komisch verhielten.

Dienstag: Sicht Any(Antohny)

Ich ging gerade mit meinem besten Freund durch die kalten und lauten Gänger unserer Schule, wir gingen in die Richtung zu unserem Unterrichts Raum es war Geo. Langsam kam Ruhe in die sonst so lauten Gänge. Wir liefen in das Zimmer hinein wo die Mädchen sich schon wieder Streiten, doch es gab auch die ruhigen. Diese schauten nur genervt dabei zu, doch Michaela und Laura ging dies Langsam auf die nerven. Weshalb sie sich einmischten und es klärten, beide waren nicht die Personen die helfen doch wenn sie etwas nervt machen sie es halt.

Sicht: Justin

Als ich mit Antohny in die Klasse gingen legte ich meine Sachen auf meinem Platz ab, der ganz vorne am Fenster war. Das Lehrerpult direkt vor meiner Nase, ich ging vor zur Tafel und nahm den Schwamm und warf ihn durch das Zimmer aber ich traf nur die Wand und sofort schoss in jemand zurück. Dies ging so lange bis es Laura und Michaela so sehr auf die nerven ging, das sie mir den Schwamm entreisen und wieder auf seinen Gewohnten Platz brachten. Ich schaute Flüchtig zu der Uhr die in diesem Zimmer hing und sah das Herr Wagner zu spät war. Nach etwa fünf Minuten Verspätung kam auch endlich unser Lehrer, die Stunde lief wie jede andere ab Laut und nervig wie immer. Nach der Stunde packte jeder seine Sachen weg und lief raus um Nachhause zugehen, doch musste ich wieder einmal allein in den angrenzenden  Spielplatz gehen. Da Antohny noch AG hatte und von Herr Wagner nach vorne Gebeten wurde.

Sicht: Any

Ich wurde mal wieder nach vorne gebeten, eigentlich wollte ich nur schnell zu meiner AG und Laura und Michaela beim Blumen gießen helfen. Ich lief nach vorne da ich nicht wusste ums was es geht war ich leicht angespannt und da ich meinen Lehrer sehr Attraktiv finde. Er stand noch vor seinem Rechner und Suchte das Passende Microsoft Word Dokument für die nächste Stunden raus. Er zeigte auf den angrenzenden Raum wo meist Arbeiten nach geschrieben wurden, ich lief in den Raum rein und setzte mich an den Tisch wo mehrere Stühle drum rum standen. Herr Wagner kam nun auch in das Zimmer mit einem Stift und einem Zettel  mir gegen über und fing an zu sprechen "Antohny deine Noten sind nicht die besten du musst dich mehr anstrengen!" ich nickte er legte mir einen Zettel mit meinen Noten vor "So schlecht sind sie auch nicht" sagte ich eher zu mir selbst. Im nächsten Moment hörte ich eine lache vor mir sie kam von Herr Wagner der mich belustigt ansah "Da hast du recht aber der Rest kann sich sowieso nicht Retten mehr aber du schon" er sah mich lächelnd an, ich schaute ihn verwundert an und wurde leicht rot "Danke, Herr Wagner". Nun schaute er mich verwundert an nun musste ich lache doch auf einmal schaute ich auf die Uhr und sah das ich längst den zwei Weibern helfen wollte. Ich sprang auf bekam einen verwunderten Blick von Herr Wagner "AG" schrie ich während ich meinen Rucksack nahm und aus dem Zimmer stürmte. Ich rannte denn Gang bis zu seinem Ende und schaute in unser Bio Zimmer doch ich sah nur meine Lehrerin  und meinen  Klassenkameraden Tim, dieser schaute mich an "Die sind ganz unten " ich warf meinen Rucksack schon fast auf einen Platz nahm eine Gießkanne die voll war * Die beiden denken auch an fast alles * . So ging ich die Treppen und hörte sie schon über mich meckern das ich nicht da bin, eigentlich nur Michaela Laura hörte ihr nur zu und gab manchmal ein Zustimmenden Ton von sich. Ich lief zu den beiden und bewässerten die Blumen ich wusste das ich mir eine Predigt Blüt da Michaela und Laura es hassten wenn Leute zuspät kamen. Zu meiner Verwunderung war Laura mehr in Gedanken als sonst was mich wunderte doch trotzdem meckerte sie, doch weniger als Michaela. Am Ende des Tages hatten wir doch einen lustigen Tag da ich das ganze Schulhaus bewässerte.

Mittwoch dieser verlief nicht besonder in Sport bauten wir einen Parkour, in Mathe hörte ich nicht zu und das die ganzen zwei Stunden danach hatten wir Info da war es sau Langweilig weswegen ich mich mit Laura Unterhielt die letzte Stunde war Deutsch da schreiben wir eine Arbeit und das war es.

Donnerstag:



Ich schaute immer wieder an die Uhr und wusste das ich zuspät bin, doch es war nicht meine Schuld. Meine Mutter ließ mich nicht eher los da ich etwas zuspät nachhause kam. Als sie meinte das ich nun loslaufen durfte sprintete ich aus der Tür doch nach etwas 200 m viel mir ein das ich so oder so zuspät wäre weshalb ich mir Zeit nahm. Als ich an der Schultür ankam schätzte ich das ich ca 10 min zuspät wäre, ich klingelte an an dem Sekretariat und diese lies mich rein. Ich zog meine Schuhe aus und meine Hausschuhe an und lief zwei Zimmer weiter. Ich kam rein in das Geo Zimmer und ich wusste das ich zuspät bin"Tut mir leid meine Mutter hat mich zuspät losgehen lassen"entschuldigte ich mich "Komm nach er Stunde mal bitte zu mir" ich nickte ihm zu. Ich ließ mich auf meinen Stuhl nieder und redete mit Justin, nach dem Unterricht ging ich vor zu Herr Wagner dieser wartete bis alle hinaus gingen dieser Zeigte mir das wir ins Lehrerzimmer gehen. Als wir ankamen waren wir allein da jeder Lehrer Unterricht hatte, er zeigte auf einen Tisch wo Herr Wagner stand. Ich verstand was er meinte und setzte mich auf denn Stuhl, er setzte sich auf meinen gegen überliegenden Stuhl. Herr Wagner schaute mich fragend an ich erklärte im alles, als ich zu ende erzählt habe schaute er mich mitfühlend an. Auf einmal nahm er mich in den Arm, dies war mir so peinlich das ich rot wurde. Als wir uns lösten lachte er mich an, ich war bestimmt so rot wie noch nie. Ich fand ihn zwar echt Attraktiv doch er ist viel zu alt, als ich aus meinen Tagträumen erwachte sah ich das er mich fragend ansah. Ich wurde wieder rot *Was ist denn mit mir los?* ich schaute auf meinen Schoss und war auf einmal in einem Tagtraum der mich verdammt rot werden ließ. Als ich Schüler hörte, schaute ich auf *Pause* dacht ich mir und wollte schon los doch Herr Wagner ließ mich wissen das ich Sitzen bleiben solle"Komm ich möchte noch etwas mit dir ausmachen" also lief ich ihn wieder hinterher doch als ich Justin mit denn anderen sah bog ich schnell zu meinem Klassenzimmer ab zog meine Hausschuhe aus und rannte zu denn anderen. Natürlich wurde ich ausgefragt warum ich nicht da war und da sagte ich ihnen die Wahrheit, doch wurde ich unterbrochen als sich etwas an mich ran kuschelte sah ich das es Vanessa war. Ich schob sie von mir weg und erzählte meine Geschichte weiter, als ich fertig war ging es auch schon rein die Stunden vergingen und als auch schon die letzte Stunde Englisch zu ende ist,war ich der erste der draußen war.Doch wurde ich sofort durch eine Genervte Stimme aufgehalten Herr Wagner stand  vor unserer Tür  ich folgte ihm kleinlaut in sein Geo zimmer welches Nah an unserem Klassenzimmer liegt. Ich schloss hinter mir die Tür  *nun hält er bestimmt eine Aufsatz übers Abhauen, Laura würde nun mit Gesetzen und eine Argumentation streit anfangen* doch es kam anders als ich dachte denn er setzte sich einfach nur an seinen Tisch un korrigierte Arbeiten"Was mach ich hier?". Er schaute mich an und dann auf seine Arbeiten "Keine Ahnung du kannst auch gehen wenn du meine Fragen beantwortet hast." "Dann hauen sie mal raus." "Was läuft zwischen Vanessa und dir?""Hä, was soll da laufen? Meinen sie das sie sich an mich ranmacht oder was?" "Nenne es halt so, ok. Meine zweite Frage ist warum wirst du immer Rot wirst wenn ich dir nah komme?" wären er sprach kam er mir wieder so nah und ich wurde wieder Rot"Mh, keine Ahnung " Sprach ich leise nun stand er genau vor mir das ich ein bisschen nach oben gucken musste. "Was wird das ?" fragte ich ihn leise "Nichts" und so ging er an mir vorbei und schloss die Tür ab, ich schaute ihn fragend an. Auf einmal hob er mich hoch so das ich meine Beine um seine Hüfte Schlingen musste, *Was wird das? Besonders wie peinlich ist das bitte?* er drückte meinen Rücken gegen die Tür die hinter mir war. Ich schaute ihn erschrocken und ängstlich an doch er guckte mich nur belustigt und ein bisschen erregt, er näherte sich meinem Ohr und sagte "Noch eine frage hattest du jemals was mit einem Mädchen oder Jungen?" "Nein" sagte ich und schon grinste er noch mehr. Was ich nicht zu orten konnte, doch auf einmal setzte er mich wieder auf denn Boden und bittete er mich hinaus.Er öffnete die Tür und zeigte hinaus. Als ich vor dem Geo Zimmer  stand überlegte ich erstmal was passierte und lief schnell nach Hause, auf dem Weg dorthin überlegte ich sehr viel über das was gerade passiert ist. Ich kam auf keinen Entschluss, ohne es zumerken kam ich Zuhause an. Meine Mutter erwartete mich schon, ich konnte mir eine Predigt anhören das ich zuspät wäre. Doch dies ließ mich kalt da ich noch bei dem Ereignissen heute in der Schule war, nach einer gewissen Zeit ging ich in mein Zimmer. Ich legte mich hin und schlief relativ schnell ein da es sehr viel heute war und Träume nicht viel.
Review schreiben