Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Akten Sammlung von Dr. Bader

von ZomZ
KurzgeschichteHorror, Schmerz/Trost / P18 / MaleSlash
13.08.2019
13.08.2019
1
808
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
13.08.2019 808
 
Akte 1


Name:  T҉o҉r҉d҉
Nachname: L҉a҉r҉s҉s҉o҉n҉
Alter: 22
Geschlecht: männlich
Geburtsort: Russland
Eltern: unbekannt
Rasse:Kriegs Dämon
Kräfte:
-Gedanken Kontrolle
-Körper Veränderungen
-Zell Regeneration
-Kraft Gewinnung durch Blut saugen
Krankheits Bild:
-Patient leidet unter Doppel Persönlichkeit nach einiger Fehl Experimente und ist somit nicht immer zurechnungsfähig und muss dem entsprechen eingewiesen werden und unter starke Medizin gesetzt werden.
Medizin:
-Proxinol
-Zusterion
-Trizeruen

Heutiger Bericht:
Nach dem Ich den Patienten aus seiner Zelle nahm und ihn hinab brachte in den Keller, musste ich ihm eine Dosis von dem Beruhigungs Mittel Oxison geben. Es wirkt stark gegen seine Magischen Fähigkeiten und dient als Schutz für mein eigenes Ergehen. Dieser versuchte sich zu wehren, doch scheiterte er an dem Versuch einen Biss an mir aus zu lassen. Ich sah keinen Ausweg als ihn eine Lektion zu erteilen, den wie es scheint, hatte ich vor mir seine 2. Persönlichkeit, wir nennen es seine Böse Seite. Da diese viel angriffslustiger war und sehr aggressiv uns und anderen gegenüber war. Er versuchte einem zu schaden um Freude daran zu empfinden. Wehren seine 2. Seite versucht wenigsten Respektvoll mit einem umzugehen und immer auf eine Gleichberechtigung zu beharren. Ich erfreue mich aber eher an der ''Bösen'' Seite. Da diese mir wenigsten Intelligent erschien und wie ich finde, etwas Mutiger und strapazierfähiger.
Heute begann ich nicht wie üblich mit einer Betäubung der Gliedmaßen oder ähnlicheres. Ich würde ihm heute einen Lektion erteilen, die ihm in Gedanken blieb. Ich begann seine Arme und Beine an meinem Arbeits Tisch fest zu ketten. Sein Hals beschwerte ich mit einer Eisernen Kette und seinen Rumpf ebenfalls. Es ist schön mit anzusehen wie sich das Opfer wehrte.
Ich kramte im laufe der Zeit einige Heutigen Besucher raus, die ich zu benutzen wünschte. Eine Zange, ein Schraubenzieher, eine Säge und einen kleinen Schmelzofen um eisen zu schmelzen.  Man könnte denken es wäre eine Garage, doch habe ich weit aus mehr medizinische Spielsachen als normale Handwerkskrimskrams. Und doch wollte ich heute mal diese Sachen ausprobieren.
Ich begann mir etwas einfachem, ich nahm die Zange und legte an, ich entfernte ihm die Fingernägel, einem nach dem anderen, seine Schrei schalten an den Wänden ab und drangen in mein Ohr als wäre es Musik.
Mit dem Schraubenzieher versuchte ich einige schrauben in seinen Körper zu drehen, diese Idee war mir spontan gekommen. Es machte irgendwie Spaß und erregte mich, wenn ich sehe wie aus den entstandenen Löchern nur so das Blut floss.
Die Säge war schon für größere Spiele gedacht, ich wollte schon immer mal testen ob auch Körperteile bei einem Dämon nach wachsen. Ich habe an ihm schon einiges Ausprobiert und doch habe ich immer wieder neue Fragen und Ideen die ich umsetzen kann, ich begann seinen Arm zu befestigen und dann auch schon zu sägen. Das war eine ziemliche Sauerei die ich im Nachhinein wieder entfernen muss, doch war es interessant mit anzusehen wie der abgetrennte Arm sich am Boden weiter bewegte. Aber leider nicht lange, das Fleisch starb auch ziemlich schnell ab, als ich im Nachhinein diesen aufgesammelt habe und einige Zell-Experimente getätigt habe. Der Arm hatte sich innerhalb einer Woche regeneriert, mit Blut Versorgung, dies muss ich wiederholen, aber dann ohne das wir dem Patienten mit einer Blut spende helfen.  Nun war der Arm ab und ich versorgte den Stumpf indem ich ihn abbindete, ich wollte doch nicht das er auf einmal einfach weg stirbt.
Nun kam der Interessante Teil, ich schmolz einiges an Metallen zusammen und wartete bis sie flüssig waren, mit dieser glühenden Flüssigkeit versuchte ich dieses Experiment. Heilen seine Augen ebenfalls wieder wenn dort glühendes Metall hinein gegossen wurde. Im nachhinein heilten sie wirklich, Schäden blieben nicht zurück und der Patient beklagte sich nicht an einer Metall Vergiftung. Wie gesagt, er war ziemlich Robust.
Ich beendete diese Stunde damit das ich ihn in Bandagen gelegt habe und ihn zurück zur Zelle brachte. Der Patient hatte durch das Spektakel viel Blut verloren und schien nun Ruhe zu gebrauchen.
Ich versuchte mit ihm zu Reden, ob es etwas in seiner Psyche gebracht hätte, doch war dies nicht der Fall, er war noch erzürnter und aggressiver als Zuvor. Doch werde ich ihn irgendwann einmal brechen. Diese Starke Seele, die dann nurnoch wie ein armseliges Würmchen vor sich hin jammert und nicht mehr klar denken kann. Und das ganz ohne Drogen.

Ergebnis:
Fehlschlag.
Neuer Versuch, in 2 Wochen am 2҉3҉.҉5҉.҉2҉0҉1҉9҉
Patient soll nüchtern sein und Ohne Medizin behandelt.
Kontakt mit der Pflegekraft M҉a҉d҉o҉k҉a҉ B҉a҉n҉n҉e҉r҉ ist auf weiteres Untersagt.



___________________________________________________________________________________
Schlusswort:
Hallo ^^ Schön das du Interesse an dieser Geschichte gefunden hast. Das hier ist einer meiner Ersten Versuche eine Kurzgeschichte zu schreiben. Ich probiere mich noch sehr aus und hoffe besser drin zu werden und einfach einige Ideen zu schreiben.
Bin für Kritik offen und hoffe auf Reviews und Verbesserungs Vorschläge.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast