Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wenn es den falschen trifft.

von MimuKeks
GeschichteAllgemein / P16 / Gen
G. Callen Kensi Blye Marty Deeks Sam Hanna
11.08.2019
21.08.2021
6
3.414
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
11.08.2019 584
 
Die Chraktere gehören nicht mir und ich verdiene kein Geld damit!




G's Sicht:

Es war ein schöner Tag, die Sonne schien, die Vögel zwitscherten und mein Kaffee war auch schon fertig, als ich ins Cafè ging um ihn mir zu holen.

Hätte ich jedoch geahnt was Deeks, Sam und mir in den nächsten 48 Stunden bevorstehen würde, dann wär ich definitiv nicht aufgestanden!
Aber das wusste ich zudem Zeitpunkt noch nicht.
Also ging ich nichts ahnend und gut gelaunt zur Arbeit. Ich war noch nicht mal komplett im Büro als ich Deeks schon schreien hörte.

"Wir müssen sie da umgehend rausholen!"
"Das würde alles gefährden!", argumentierte Hetty.

Ich kam nicht ganz mit was die beiden meinten, deshalb beschloss ich hoch in die Einsatzzentrale zu gehen. Meine Tasche und meinen Kaffee von dem ich noch nichts getrunken hatte, stellte ich zuvor auf meinen Schreibtisch ab.

Oben angekommen sah ich fast das  komplette Team. Eric und Nell standen neben den Bildschirmen und schauten auf den Boden. Sam stand zwischen Hetty, die sehr entspannt wirkte und Deeks, der im Gegensatz zu Hetty sehr angespannt war. Die beiden führten eine heftige Diskkusion über die weitere Vorgehensweise.

"Morgen!", begrüßte ich alle.
"Morgen", murmelte Eric und Nell zurück.
Hetty und Deeks bekamen gar nicht mit das ich gekommen war. Ich schaute Sam fragend an und wartete darauf das er mir erklärte worum es überhaupt ging.

"G! Gut das du da bist!", sagte Sam erleichtert und kam zu mir rüber.
"Ja ich bin da,  aber was zum kuckkuck läuft hier?"
"Hetty hat Kensi letzte Nacht einfach unvorbereitet in eine Werkstatt die in Verdacht steht gestohlene Wagen zu verkaufen eingeschleust. Erst lief alles wunderbar, doch dann kam einer der Mitarbeiter wieder. Er hat Kensi wieder erkannt, sie zur Seite gezogen und ihr unmissverständlich mit der Waffe am Kopf klar gemacht, das sie lieber verschwunden ist bevor er wieder kommt.", erzählte Sam mir.

"Shit! Geht es Kensi gut?"
"Ja, das schon. Nur stellt sich jetzt die Frage, ob sie weiter machen soll wofür Hetty ist oder, ob wir die Aktion abbrechen und sie dort rausholen, wofür Deeks ist."

"Mhh, ich verstehe. Habt ihr schon mal dran gedacht einfach Kensi zu fragen?"
"Das hätten wir schon getan, aber der Mitarbeiter der Kensi kennt, wusste das sie mit uns in Kontakt steht und hat das unterbunden indem er den Ohrstöpsel zerstört hat."

"Nachdem was du mir so schilderst, sieht es für Kensi nicht gerade gut aus. Meiner Ansicht nach sollten wir sie dort sofort rausholen!", sagte ich.
"Na endlich, haben sie das gehört Hetty? G ist der gleichen Meinung wie ich!", sagte Deeks selbstsicher.

"Alles schön und gut, aber wie würden wir Kensi unbeschadet aus der Werkstatt heraus bekommen?", fragte Hetty mich ohne dabei auf Deeks zu achten.

"Da weiß ich schon etwas. Sam was hälst du vom Plan R115mH?", fragte ich ihn.
"Klingt gut! Dafür brauchen wir auch nicht viel Vorbereitungszeit!",mit den Worten begab er sich zu den Wagen um alles vorzubereiten.

Eric, Nell und Deeks schauten mich nur fragend an.

"Keine Sorge Leute wir holen sie da heile raus. Nell und Deeks kommt mit ich brauch euch im Ausseneinsazt! Eric du behältst Kensi über die Kamaras im Auge, falls etwas schief läuft sag uns Bescheid!",sagte ich und ging ebenfalls zu den Wagen.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast