Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alita Battle Angel - Iron Fight

von BudgieMan
Kurzbeschreibung
MitmachgeschichteDrama, Sci-Fi / P16 / Gen
10.08.2019
10.08.2019
1
1.863
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
10.08.2019 1.863
 
Hallo meine lieben Freunde! Diese Geschichte läuft so neben meinem eigentlichen Projekt "Der Fluch des Drachen" und soll nur mal ein Versuch sein! Wenn euch diese Geschichte gefällt und ich sie fortführen soll, dann lasst doch bitte ein Review da oder schreibt mir eine Nachricht.

LIebe Grüße

Budgie

*********************************************************************************

Alita stand, wie vor jedem Spiel, vor dem Spiegel in ihrer Kabine und sah sich ins Gesicht. Ihr geschwungenes Schwert, welches sie fortan „Eisenschwinge“ nannte, klemmte am Arm ihrer Rüstung, die Ido für sie entwickelt hatte. Er war jetzt nicht nur Cyber-Chirurg, sondern ihr persönlicher Motorball-Designer und Coach.

Ein letztes Mal atmete sie tief ein und wandte sich nun zum Eingang der Arena. Schon aus der Ferne konnte sie ihre jubelnden Fans ihren Namen jubeln hören. Fast ein jeder trug ein Shirt mit ihrem Namen, ihrem Künstlernamen „Battle Angel“ oder ihrer Identifikationsnummer „99“. Manche hatten billige Imitationen von ihrem Schwert bei sich, die im Dunkeln leuchteten und wedelten damit in der Luft.

Alita ignorierte die Menschenmassen um sich herum vollkommen und versuchte sich nur auf das Spiel zu konzentrieren. „Alita, hörst du mich?“, fragte Ido über sein Headset zu ihr. „Ich höre dich Ido!“, antwortete sie und begab sich in Richtung Rennstrecke. „Ich wünsche dir wie immer viel Erfolg und komm mir bloß wieder lebend und in einem Stück zurück!“, sagte er und klang wie jedes Mal besorgt. „Das wie vielte Rennen ist das jetzt schon?“, fragte sie ironisch. „Ich mein ja nur! Deine Gegner haben das Qualifikationsspiel für die Championsleague gemeistert, nur damit sie deinen Platz als Champion anfechten können!“, erklärte er, während Alita in die Mitte die Arena trat.

Als Liebling der Motorball-Fans, war es natürlich ihre Pflicht zu posieren. Auf dem Podest, auf dem nur der Champion sich zeigen darf, trat sie hervor und wurde von drei Kameras fixiert, die ihr Gesicht auf einen großen Bildschirm projizierten. Die Menge rastete aus, vor allem als sie ihr Schwert der U.R.M vom Arm klemmte und es zum Glühen ließ. Sie breitete die Arme aus und posierte weiter, nickte überzeugt und sah dabei in die Menge.

„Der Battle Angel Alita hat die Arena offensichtlich gut gelaunt betreten!“, sprach der Sprecher. „Aber ob dieses Spiel auch so ein gutes Ende für sie nehmen wird, wie die letzten Spiele?“, fragte der Sprecher. Alita rollte zur Rennstrecke und stellte sich an die Start- und Ziellinie auf. Noch war sie allein, aber das würde sich bald ändern.

„Und da kommen schon die Kontrahenten!“, meinte der Sprecher, als der erste Cyborg in die Arena trat. Alita war als Ehrengast an seinem Spiel dabei und er war einer der erfolgreichsten Spieler, der alle Mitspieler auseinander nahm, als wären sie Pappfiguren. „Dark Phönix betritt die Arena!“, erzählte der Sprecher, als Alitas wohl größter Gegner sich neben ihr aufstellte.

Er trug eine schwarze Verbundpanzerung aus Karbon und Damaszenerstahl. Ausgestattet mit rasiermesserscharfen Klingen an beiden Armen, wirkte er wie ein riesiger Vogel, weshalb er sich wahrscheinlich auch Dark Phönix nannte. „Und auch Metal Breaker betritt nun das Stadion, dicht gefolgt von Ragnar und Thaldresch.“, erklang die Stimme durch das Stadion. Drei Motorball-Spieler zu gleich rollten auf die Rennstrecke. „Metal Breaker“ war ein äußerst großer Cyborg, der sich zurecht „Metallbrecher“ nennen durfte. Seine wohl stärkste Waffe war ein Nitro getriebener Hydraulikhammer, dessen Schlagkraft vermutlich einen Centyrion erschlagen konnte.

„Ragnar war nur halb so groß wie Metal Breaker, dafür massiger und stabiler von der Statur. Auf großen Rollen kam er angerollt und sechs Auspuffrohre zierten seinen Rücken. Er wirkte fast mehr wie ein Rennwagen mit Gesicht und besaß einen Harpune als Hauptwaffe. Sie war elektrisch geladen und konnte ein wichtiges Rechensystem in einer Maschine lahm legen.

„Thaldresch“ wirkte dagegen mehr wie ein Bulldozer und genau das war er auch. Sein Antrieb bestand aus eine Art Kette und eine Schaufel würde alle Gegner davon schaufeln, als wären sie nichts weiter als ein Haufen Altmetall.

„Alle Spieler begeben sich nun auf ihre Position, gleich neben dem Champion Alita!“, sprach der Sprecher. „Das Spiel beginnt in wenigen Augenblicken. Alle Zuschauer freuen sich wohl schon auf das großartige Spektakel des heutigen Abends.“ Der Countdown zählte von zehn runter. Ab drei schalteten sich die Ampeln ein und der der eigentliche „Motorball“ wurde in seiner Abschussvorrichtung geladen.

Sobald der Countdown bei null angekommen war und die Ampel auf grün schaltete, stürmten die Spieler los. „Und das Spiel beginnt!“, rief der Sprecher, kurz nach dem der Ball hinaus katapultiert wurde. Alita wich schon gleich zu Beginn dem Hieb von Dark Phönix aus und musste aufpassen, nicht gleich von Thaldresch zu Kleinholz verarbeitet zu werden. Dabei donnerte Ragnar an ihr vorbei und schnappte sich als erster den Ball.

„Ragnar geht in Führung und holt sich den Ball, aber Alita ist ihm dicht auf den Fersen!“ Alita war dicht hinter ihm und wich seinen Schlägen aus, während Thaldresch direkt hinter ihr war, dicht gefolgt von Dark Phönix. Der schwarze Cyborg holte mit seinen Armen aus und katapultierte seine Klingenfedern nach vorne wie Wurfmesser. Dank Metal Breakers Größe fing er einige der Wurfklingen ab und Alita wich den restlichen einfach mittels einer geschickten Seitwärtsbewegung aus und verpasste Ragnar einen so dermaßen harten Sidekick, dass seinige Teile seines Kopfes absplitterten. Er donnerte mit der Stirn gegen den rauen Asphalt und machte einen Überschlag, wodurch er den Ball verlor.

Alita schnappte sich den Ball und löste dadurch einen Krawall an Jubel aus. „Der Battle Angel macht ihren Titel mal wieder alle Ehre!“, meinte der Sprecher und fuhr fort: „Aber Alita hat nun Metal Breaker im Nacken sitzen und er holt schon zum Schlag aus.“ Alita sprang hoch und machte dabei einen Rückwärtssalto, donnerte ihren Fuß gegen seinen Kopf, wodurch der Metallbrecher nun selbst gebrochen wurde. Sein Kopf war anscheinend nicht gut genug verankert, weshalb er davon gekickt wurde wie ein Fußball.

Sein massiger und großer Cyberkörper krachte Funkensprühend zu Boden und hätte den hinter her hinkenden Ragnar fast mit gerissen, aber dieser wich ihm nochmal rechtzeitig aus. „Dark Phönix holt auf und trennt Thaldrescher ein Rad ab. Auch er fällt nun zurück! Der Battle Angel und er liefern sich nun ein hartes Duell um dem Ball!“ Dark Phönix holt mit seinen Schwingen aus und versuchte ihr den Kopf ab zu trennen, als sie gerade eine Kurve fuhren und in den „Klingentunnel“ fuhren. Alita hielt ihm den Arm entgegen und blockte den Angriff, fiel anschließend auf die Knie und drehte sich, um dem Vogel die Flügel zu stutzen.

Aber Dark Phönix sprang hoch, packte sie an den Schultern, blockierte ihren Arm und wollte sie im wahrsten Sinne des Wortes in das offene Messer laufen lassen. Sie rasten geradewegs auf einen der großen Metallklingen zu, da drehte sie den Spieß einfach um, rammte ihm die Spitze von Eisenschwinge in den Laib und konnte sich so von seinem Griff lösen, fiel aber dadurch zurück und wurde von Thaldresch erwischt und verlor den Ball an ihn. Wie ein Pingpongball donnerte er sie wieder nach vorne und hätte sie fast in eine andere Klinge geworden. Die Gelegenheit wollte sie nutzen und zog ihr Schwert von ihrem Arm.

Mittels der Plasmabögen brachte sie ihr Schwert wieder zum Glimmen und Glühen, rammte die Klinge in die Seite des runden Tunnels und veränderte so ihre Richtung. Mit hoher Geschwindigkeit  flog sie auf Ragnar zu und rammte ihre Klinge in seinen Maschinkörper und benutzte seine Harpune um sie auf Thaldresch zu feuern.

Die elektrisierende Spitze drang durch seinen Panzer und löste eine Kettenreaktion von Kurzschlüssen aus, was dazu führte, dass der Cyborg direkt unkontrolliert auf sie zu steuerte. Alita sprang, schnappte sich den Ball bei einer Seitwärtsdrehung in der Luft und konnte noch erkennen, wie Thaldresch und Ragnar gegen eine der Klingen sauste und regelrecht zerteilt wurden.

„Alita hat sich die Führung wieder erkämpft und will ihren Titel wohl nicht so schnell wieder aufgeben!“, sagte der Sprecher. „Aber Dark Phönix ist ihr schon wieder dicht auf den Fersen.“  Die Runde war fast zu Ende und der Klingentunnel endete so schnell wie er gekommen war. Alita kämpfte mit dem Phönix um den Ball. Immer wieder versuchte er seine Klingen in sie zu stoßen, aber sie wehrte sie mit ihrem Schwert ab.

Sie blockte einer seiner Hiebe, ergriff ihn am Hals und donnerte seinen Kopf gegen die Leitplanke. Dabei drehten sie sich und sie katapultierte ihn auf die andere gegenüber liegende Leitplanke. Dadurch wurde er zornig und begann dutzende Klingen auf sie zu schleudern. „Jetzt nimmt das Spiel wohl richtig fahrt auf!“, meinte die Stimme, als Alita Eisenschwinge herumwirbelte, um die Klingen ab zu wehren.

Wieder aneinander, wollten sich die beiden Cyborgs wohl endgültig vernichten. Alita wehrte einige Stoßangriffe ab und ging schnell zur Gegenmaßnahme über. Mit Eisenschwinge trennte sie seine Klingen mit einem einzigen Schnitt vorm Arm, packte Dark Phöniy an der Schulter, sprang mittels eines Saltos über ihn drüber, drehte sich in der Luft und hackte ihm den anderen Arm mit einem Kick ihres Beines ab.

Anschließend drehte sie sich noch mal um die eigene Achse, als sie wieder am Boden war und teilte mit einem präzisen Hieb ihrer URM-Klinge den Kopf in Zwei. Die Zuschauer flippten aus. „Unglaublich! Alita hat es geschafft und hat uns mal wieder bewiesen, dass sie ein wahrer Battle Angel ist. Für ein weiteres Mal bleibt sie Champion und kommt ihrem Ziel ein Final-Champion zu werden immer näher!“, sprach der Sprecher zwischen den Jubeln der Fans.

„Yeah! Das hast du mal wieder ausgezeichnet gemacht, mein Schatz!“, hörte sie Idos Stimme stolz durch das Mikro sprechen. „Danke Ido, aber das habe ich auch nur wegen deinem Upgrade geschafft, sonst hätten die Jungs mich schon mindestens zweimal erledigt!“ „Ja natürlich. Du brauchst mir nicht immer wieder zu sagen, dass ich gut bin! Das weiß ich selber!“, meinte er ironisch und lachend. Alita drehte posierend eine Ehrenrunde durch die Arena und rollte an den Wracks ihrer zerstörten Mitstreiter vorbei, von denen Thaldresch noch am leben war.

Nach der Ehrenrunde folgte eine Autogrammstunde in der Lobby der Arena, aber davor durfte sie noch die schwere Rüstung ablegen und ihr Schwert in Sicherheit bringen. Alita konnte die Autogrammstunden gar nicht leiden. Da musste sie tausende Unterschriften auf Fanartikel abgeben, wie etwa T-Shirts, Mützen, Plastikschwertern und Abbildungen von ihr, wie sie mit Eisenschwinge posierte. Zudem kamen unzählige Selfies und Gruppenfotos, bei denen sie so tun musste, als ob es ihr gefiel den ganzen Menschen die Hand zu reichen.

Nach einem anstrengenden Tag begab sich Alita mit Ido zurück nachhause. Weil sie nicht weit weg von der Arena wohnten, gingen sie meist zu Fuß. Es war nicht selten, dass sie mitten auf der Straße von Passanten angesprochen wurden, um nochmals Autogramms zu vergeben. Dann endlich daheim angekommen, dauerte es nicht lange und beide zogen sich in ihre Zimmer zurück. Aliat war schrecklich müde und brauchte dringend eine extra große Mütze Schlaf, so ließ sie sich in ihr Bett fallen, dass unter ihrem Gewicht des URM-Berserkerkörpers knarzte und knackte. In binnen weniger Augenblicke fiel sie in einem Tiefen Schlaf und bemühte sich nicht mal mehr die Decke über sich zu ziehen, geschweige sich vorher um zu ziehen. So verbrachte sie schließlich die Nacht, immer in den Gedanken ihrer noch immer geheimnisvollen Vergangenheit als URM-Kriegerin.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast