Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Erbe der schwarzen Magier I - Die Königsmörderin

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Fantasy / P18 / Mix
Ceryni Hoher Lord Akkarin Lord Dannyl Lord Rothen Regin Sonea
06.08.2019
21.12.2021
61
800.932
62
Alle Kapitel
220 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
06.08.2019 533
 
Vorwort & Hinweise



Die „Königsmörderin“ ist der erste Teil der Trilogie „Das Erbe der schwarzen Magier“. Sie spielt 10 Jahre nach „Die Bürde der schwarzen Magier“, meiner alternativen Fortsetzung von Trudi Canavans Trilogie.

Eine Zeitspanne von 10 Jahren bedeutet, dass ich nicht die in der Zwischenzeit gemachten Erlebnisse der Charaktere zusammenfassen werde, sondern mich auf die Ereignisse beschränke, die für die Handlung wichtig sind. Diese werden hier und da im Text erwähnt, wo es angebracht ist. Extensive Zusammenfassung der bisherigen Handlung, wie es in den Büchern der Fall ist, habe ich dieses Mal vermieden.

Die Rohfassung der „Königsmörderin“ entstand im Herbst 2015 und ist mit 813k Wörtern, die sich auf 56 Kapitel und einen Prolog und Epilog verteilen, ähnlich lang wie die Bände der „Bürde“. Jetzt, vier Jahre später, ist die Rohfassung von Teil 2 abgeschlossen und Teil 3 steht in den Anfängen, was es mir ermöglicht, Details aller drei Bände miteinander zu verknüpfen und neue Ideen nachzutragen. Für euch bedeutet das in erster Linie das bestmögliche Leseerlebnis und die Sicherheit, dass es genug Kapitelnachschub vorhanden ist, und diese Trilogie zu Ende geführt wird.

Falls ihr neu seid, möchte ich euch ans Herz legen, zunächst die erste Trilogie zu lesen, da „Das Erbe“ darauf aufbaut und einige neue Charaktere in der Zwischenzeit hinzugekommen sind. Zudem hilft dies, die zahlreichen Zusammenhänge und Anspielungen auf die „Vorbände“ zu verstehen, da ich auf ausführliche Zusammenfassungen ihrer Handlung hier verzichte.

Zu dem Teilen der ersten Trilogie „Die Bürde der schwarzen Magier“ geht es hier:





Auch in der „Königsmörderin“ erwarten euch wieder spritzige Dialoge, epische Kämpfe, Intrigen, politische Konflikte, spannende neue Charaktere und bekannte Charaktere, die ihre Wohlfühlzone verlassen müssen, und die eine oder andere heiße Szene. Die heißen Szenen sind auch der Grund, warum diese Story ein P18-Rating hat, weil auch diese wieder einen recht hohen BDSM-Anteil enthalten.

Weil ich das immer wieder mitbekomme:
Wenn euch die Geschichte gefällt und ihr das zum Ausdruck bringen wollt, dann lasst doch bitte ein Review da. Auch wenn euch die Geschichte nicht gefallen hat, dürft ihr das sagen, nur bleibt dabei bitte sachlich und respektvoll. Egal wie alt eine Geschichte ist – Autoren freuen sich immer über Feedback. Es kann sein, dass ich eine Geschichte nach Jahren noch einmal überarbeite und eure Kritik dabei miteinbeziehe (wenn das passiert, dürft ihr euch sehr geehrt fühlen, weil ihr einen Fehler gefunden habt!). Und selbst, wenn das nicht der Fall ist, so hilft mir euer Feedback für zukünftige Werke. Es kostet nur ein paar Minuten euerer Zeit und ist ein immenser Dank für die unzähligen Stunden, die es braucht, eine solche Geschichte zu schreiben. Unter jedem Kapitel stelle ich ein paar Fragen, die als Stütze für Feedback dienen oder um sich mit der Handlung auseinanderzusetzen.

Falls euch die Geschichte gefällt, würde ich mich außerdem freuen, wenn ihr sie teilt und weiterempfiehlt.

Zuletzt möchte ich von Herzen meiner Testleserin Andrea für all die Arbeit danken, die sie über unzählige Stunden in das Lesen dieser Geschichte und die Diskussionen mit mir gesteckt hat <3

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß viel mit der Königsmörderin :)
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast