Italian Summer Night‘s

GeschichteAllgemein / P18
Daisuke "Davis" Motomiya und Veemon Hikari "Kari" Yagami und Gatomon Miyako "Yolei" Inoue und Hawkmon Sora Takenouchi und Biyomon Taichi "Tai" Yagami und Agumon Yoshino "Yoshi" Fujieda und Lalamon
04.08.2019
17.08.2019
16
20056
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
„Sieht aus als ob wieder ein Gewitter aufzieht“, meinte Izzy. „Ja, wir sollten aus dem Wasser gehen“, sprach Kari. „Du auch Tai“, ermahnte Sora ihrn nun festen Freund.
Tai war gerade noch im Begriff Richtung Steinmauer zu schwimmen, als er abdrehte und auf seine Freundin hörte.

„Hat sich ja richtig gelohnt mit den liegen. Was hätten wir nur getan, wenn uns Keenan keinen Rabatt gegeben hätte“, ließ Tai seinen Sarkasmus spielen. „Ehrlich Bruderherz, man merkt garnicht, dass du eifersüchtig bist“, lächelte Kari. „Ich bin nicht eifersüchtig“! „Nein garnicht“, lachte auch Sora. Doch Tai fand das garnicht zum Lachen. „Macht doch was ihr wollt“! Der 18 jährige stapfte trotzig von dannen. „Tai, warte“!, rief ihm Sora nach. „Lass ihn, der beruhigt sich schon wieder“, meinte Kari. „Das hoffe ich“. Sora tat ihrer Aussage, mit dem eifersüchtig sein, schon wieder leid.

„Hey, alles klar“? Keenan frug Tai, als dieser an ihm vorbei stapfte. „Du flirtest mit meiner Freundin und fragst mich dann, ob alles ok sei“? „Woher soll ich das denn wissen? Schnautz mich hier nicht so an“!, verteidigte sich Keenan. „Lass einfach die Finger von Sora“! „Lassen wir das doch Sora entscheiden“! Diese Aussage Keenan’s war zu viel für Tai und er packte Keenan am Kragen. „Oh der Herr Creer hat einen neuen Spielkameraden gefunden und dann auch gleich noch Taichi Yagami“. Keenan und Tai vernahmen die Stimme hinter sich, welche Keenan sehr gut kannte und Tai glaubte sie schon einmal gehört zu haben. Als Tai sich dann umdrehte erschrak er. „Nicola Dupre“, sagte Tai erschrocken. Tai ließ nun von Keenan ab. „Hallo Tai“! Nun kam auch Nicolas Schwester Cathrin zum Vorschein. „Cath“, war Tai leicht sprachlos. „Taichi Yagami, immer noch verlegen wie damals. Schade, dass es damals nur für eine Nacht zwischen uns gereicht hatte“. Cathrin begann um Tai zu schwänzeln und berührte mit den Zeigefinger sein Kinn. Die vier bekamen nicht mit, dass sich Tai’s Freunde in unmittelbarer Nähe hinter ihnen befanden. Bei dem Anblick, der sich Sora gerade bot, drohte sie vor Eifersucht zu platzen.
„Lass das Cath“! Tai schlug die Hand der 18 jährigen weg. „Warum so verklemmt? Was ist dein Problem? Das letzte mal, hasst du nicht so ein Theater gemacht“. „Das letzte mal wird sich nicht wiederholen“! „Oh, wer ist die glücklich“? Cathrin schaute kurze Zeit zu Tai. „Uh, jetzt sag nicht die kleine, wegen der du damals so traurig warst, dass du mit mir geschlafen hast. Du bist so armselig. Warum begrüßt du dich mit dem Trostpreis“? „Sora ist kein Trostpreis“!, keifte Tai Richtung Cathrin. „Auf jeden Fall hattet ihr gestern Abend schon schön Spaß am Strand. Ich habe euer Kleines Schäferstündchen gefilmt“, grinste Nicola. „Du hast was“? Tai sah erschrocken zu den Dupre Geschwistern. „Du wolltest doch Fußballprofi werden“?, sprach Nicola. Tai nickte daraufhin. „Dann ist es besser, wenn du das tust, was ich dir sage“, wenn du die Aufnahmen haben willst, sonnst kann ich dafür sorgen, dass deine Fußballer Laufbahn zu Ende ist, bevor sie überhaupt angefangen hat“!
Nicola grinste siegessicher. „Wenn du glaubst, wir lassen uns erpressen, dann bist du an die falschen geraten“. Sora lief auf Nicola zu und verpasste ihm eine Ohrfeige.
„Uh, du hast einen harten Schlag drauf! Warum gibt sich eine schöne Frau wie du mit einer halben Portion, wie Yagami ab“?, frug Nicola unverständlich. „Wenn ich mich recht erinnere, war sie doch mit diesem Sänger zusammen, aber sie war ihm wahrscheinlich nicht gut genug. Naja, für Tai’s Ansprüche scheint es ja zu reichen“, meinte Cathrin und schaute zu ihrem Bruder.
„Wenn ihr dann mal fertig seit unsere Gäste zu beleidigen, verschwindet ihr von unserem Strand“! „Ah Yoshi, attraktiv wie eh und je“. „Spar dir dein geschleime Nicola und jetzt verschwindet“! „Noch ist es euer Strand, aber nicht mehr lange. Unser drittes Teammitglied neben Cath und deinem Ex Freund wird der gute Tai, ob er will oder nicht. Ich habe ihn mit den Aufnahmen, die wir gemacht haben in der Hand. Sonntag Abend wird das ganze hier dann uns gehören“. „Das werde ich zu verhindern wissen“, meinte nun Keenan. „Wohl kaum. Macht euch schon mal mit eurer Niederlage vertraut“. Nicola und Cathrin wollten gerade gehen, als der 18 jährige sich nochmal umdrehte. „Ach Tai, sei bitte morgen 10 Uhr pünktlich hier, damit du weitere Informationen erhalten wirst. Und Training findet dann auch statt. Solltest du nicht kommen, ist eurer nettes kleines Video schneller über die sozialen Medien verbreitet, als euch lieb ist. Und denk nicht nur an deine Zukunft, sondern auch an die deiner kleinen Freundin“. Nicola grinste nochmal zu Sora und verließ dann mit Cathrin den Eingang zum Strand. „Einen schönen Sonntag noch“, trällerte Cathrin fröhlich zum Abschied.
„Scheiße, scheiße, schließe“! Tai musste seine Wut erst mal an einer der Strandliegen auslassen.
„Lass die Liege in Ruhe“, die kann auch nichts dafür“! „Wir sind noch nicht fertig miteinander“, schnauzte Tai Keenan voll und verließ den Eingang zum Strand. Tai“!, ermahnte ihn seine Freundin und lief ihm nach.

Die anderen schauten nur verdutzt Sora und Tai hinterher. „Ok Leute, was war dass jetzt? Und wer waren der Typ und die alte“?, frug Davis. „Davis“!, meinte Kari. „Was ist doch so“, schmollte der 15 jährige. „Da hat er recht, es ist wirklich so. Ich bin übrigens Yoshino“. „Hi Yoshi“. „Oh hallo Yolei“. „Ihr kennt euch“?, frug Kari. „Ja seit gestern Abend“, berichtete Yoshino. „Und wer waren die beiden“?, war Ken neugierig. „Cathrin und Nicola Dupre. Sie sind Digiritter aus Frankreich“, übernahm Izzy die Antwort auf die Frage, welche eigentlich an Yoshi und Keenan gestellt war. „Und woher kennt Tai sie“?, wollte nun Kari wissen.
„Na, er war doch mit T.K. in Paris und da haben sie sich kennen gelernt“, erklärte Izzy. „Und dabei hatte Tai bestimmt Frust wegen Matt und Sora und hat sich so Cathrin gewidmet“, schlussfolgerte Yolei. „So ungefähr war es wohl“, nickte Izzy.
„Und ihr seit ...“? „Stiefgeschwister“, vervollständigte Yoshi Karis Satz.
„Warte mal Yoshino, bist du nicht die Schwester von Meiko“?, frug Joe. „Ja, genau. Sie hat mir auch schon von euch berichtet“. „Wie verschlägt es dich hier her und bei welchen Wettkampf muss Tai jetzt mit machen“?, frug Kari neugierig. Yoshi seufzte. „Ich schlage vor, wir warten auf die beiden, dann erzählen wir euch alles“. Yoshi schaute zu Tai und Sora, welche inzwischen stehen geblieben waren und diskutierten.

„Was ist eigentlich dein Problem“?, frug Sora ihren Freund. „Das er dich anflirtet und es dir noch gefällt“, erklärte Tai. Sora begann zu schmunzeln. „Also bist du doch eifersüchtig? Und selbst wenn, lass ihn flirten wie er will. Du solltest eigentlich wissen, das mir das egal ist und ich nur dich liebe“. Sora begann Tai leidenschaftlichen zu küssen.

„Ah, sie küssen sich schon wieder, kann nicht mehr lange dauern“. „Davis!, sowas macht man nicht. „Ja Kari“, meinte Davis genervt.

„Ich liebe dich Tai Yagami“. „Ich dich auch Sora Takenouchi“. Sora stoppte kurz und überlegte, wie sie den folgenden Satz formulieren sollte, ohne das Tai gleich wieder ausflippen würde. „Und sie war es, an die du damals deine Jungfreulichkeit verloren hast, weil du traurig und wütend warst, wegen Matt und mir? Es tut mir leid“. „Dir muss garnicht’s leid tun, mein Engel. Ja sie war es! Aber das ist mein Problem und ich hatte schon sehr lange mit diesem Kapitel abgeschlossen und gehofft, dass es mich nicht mehr einholt. Und jetzt hat dieses Drecksschwein uns noch gefilmt“. Tai’s Wut war merklich zu spüren. „Komm lass uns zu den anderen gehen und beratschlagen wie wir nun weiter vorgehen. Und bitte Tai, Versuch dich mit Keenan zu vertragen“! „Ok, aber nur für dich, weil ich dich so sehr liebe“! Hand in Hand gingen beide zurück zum Strand.


Fortsetzung folgt!
Review schreiben