A Lost Way - Eine Kill La Kill Geschichte

von DanieD00
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P16
Mako Mankanshoku Ryuko Matoi Satsuki Kiryuin
03.08.2019
14.09.2019
14
29044
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Umland von Honnô-Stadt
16:15
Im REVOCS-Helikopter

Nui kreuzt ihre Beine und hält ihre Hände an ihre Kniescheibe.
"Also... verrätst du mir jetzt, was los ist?" fragt Ryuko ungeduldig. Nui nickt und lächelt dabei.
"Aber sicher doch. Ryuko, wir fliegen in diesem Moment nach Ôsaka."
"Ôsaka?!"
"Ja, richtig. *kichert* Ich hab eine tolle Idee! Satsuki ist leider weg, aber du brauchst etwas... praktische Erfahrung, und deshalb habe ich mir überlegt, dass DU das Oberhaupt von Ôsaka tötest."
"Töt... was?!"
"Oh, möchtest du das etwa nicht?" fragt Nui und tut so, als wäre sie ganz schockiert.
"Naja... aus welchem Grund sollte ich..."
"Aus welchen Gründen, meinst du." unterbricht Nui. Ryuko schaut verdutzt.
"Das Oberhaupt von Ôsaka heißt Kanoe Takarada. Ohh, und er ist ein ganz schmieriges Kerlchen. Takarada hat, das weiß ich ganz genau, ein Problemchen mit REVOCS. Und REVOCS, das heißt, ich, *zeigt auf sich* habe ein Problem mit Takarada. Leider habe ich nie so richtig die Zeit für ihn gefunden, weil ich an einem großen Projekt arbeite. Also wirst du dich um ihn kümmern. Sieh es doch als kleine Gegenleistung für meine Hilfe an." erklärt Nui.
"Und?"
"Und dann gibt es da noch eine Kleinigkeit, aber die dürfte dich nicht so interessieren." sagt Nui und lacht ironisch.
"Was für eine Kleinigkeit? Spucks aus."
"Hmm... was, wenn ich genau weiß, was mit deinem Daddy passiert ist?" fragt Nui und schaut dann zum Fenster, dabei sieht man ganz ein ganz leichtes, schelmisches Grinsen. Ryuko kneift ihre Augen zu.
"Du weißt, was passiert ist?!" fragt Ryuko ungeduldig. Nui kichert.
"Ohja... das tu ich, liebe Ryuko."
"Verrate es mir!"
"Äh äh äh... erst Takarada, Ryuko." verlangt Nui.
"Grr..." grummelt Ryuko. Nui spielt mit einer ihrer Puppen rum, während Ryuko sie ganz ungeduldig anschaut.
"Dann erklär mir, warum ich dir glauben soll, dass du etwas über meinen Vater wüsstest?!" sagt Ryuko verärgert.
"So ungeduldig. Ryuko, töte Takarada, dann findest du es heraus." antwortet sie und kichert.

Ryuko schmollt und schaut aus dem Fenster des Helikopters, während Nui aufsteht und aus einem kleinen Kästchen, das sich im kleinen Passagierraum befindet, ein wenig Nähwerkzeug holt und dann anfängt, eine weitere Puppe zu stricken. Dabei beobachtet sie immer wieder mal Ryuko mit einem sanften Lächeln im Gesicht.
"Ich weiß ja nicht, Ryuko. Man kann aus Nui nicht schlau werden." merkt Senketsu an und schaut Ryuko an.
"Schon klar... aber wenn was dran ist?"
"Hmm... aber sonst bringen wir noch jemand unschuldiges um..."
"Naja. Wir haben auch schon mehrere Dutzend Knochen gebrochen, oder nicht?" sagt Ryuko sarkastisch und schmunzelt dann.
"Heh... ja, das ist auch wahr." antwortet Senketsu, da fängt Nui an, zu sprechen.
"Sprichst du mit deinem Kamui, Ryuko?" fragt Nui neugierig.
"Oh... ähm, ja, ich spreche mit Senketsu. Ich hoffe, das stört dich nicht." antwortet Ryuko unsicher.
"Nein nein nein, keineswegs, ich finde das ganz faszinierend. Du hast ein sehr schönes Kamui."
"D...danke." antwortet Ryuko und wird leicht rot. Senketsu freut sich. Ryuko stellt eine Gegenfrage.
"Du bist also von REVOCS, wie? Gehört REVOCS nicht der Kiryuin-Familie?"
"Ja." antwortet Nui, während sie eine Puppe strickt.
"Uuuunnnd das heißt dann, dass du doch für Satsuki arbeitest?"
"Nein."
"Sondern?"
"Für ihre Mutter. Aber eigentlich für mich selbst. Ich mein, was die anderen sagen, ist mir egal."
"Hast du nicht Angst, dass du Ärger von Satsukis Mutter kriegst?"
"Nö."
"Tja... okay."
Nui lächelt.

Etwas später, in Ôsaka

Uzu Sanageyama kämpft in Ôsaka gegen Takaradas Truppen. Die Schlacht ist also schon im vollen Gange. Takarada schaut sich von seinem Präsidentenzimmer in der Schule aus die Schlacht an, wobei er über einige Monitore, die in der Stadt sind, mit Sanageyama kommunizieren kann.
"MEN! DO! KOTE!" ruft Sanageyama, als er gerade einen Feind bekämpft und besiegt. Dann schaut er auf die Monitore und sieht, dass Takarada eine Übertragung startet.
"Jetzt mal wirklich, ihr komischen Nord-Kanto-Spinner! Geld regiert die Welt, das wisst ihr doch sicherlich genauso gut wie ich, also lasst uns reden!" sagt Takarada genervt, während Sanageyama zuhört.
"Was'n los, Takarada?! Hast du plötzlich Angst gekriegt, jetzt, wo du gesehen hast, wie stark wir sind?!"
"Oh nein, garantiert nicht. Der Spaß hat doch gerade erst angefangen!" antwortet er und beendet schon wieder die Übertragung, scheinbar genervt von Sanageyamas Aussage.
"Ich könnte Lady Satsuki gebrauchen. Der Mann ist hartnäckig... WOAH!" weicht Sanageyama aus, als eine Pfanne in seine Richtung fliegt.
"Mann, die kämpfen hier sogar mit Pfannen." denkt er laut und greift wieder in den Kampf ein.

"Jakuzure, wie sieht es bei dir aus?" fragt Satsuki in ihrem Helikopter, der nahe Ôsaka kreist un d via Funk mit den Elite-Vier redet.
"Verlief alles nach Plan. Die Schule tanzt jetzt nach unserer Musik." antwortet Nonon zufrieden.
"Gamagori?"
"Auftrag abgeschlossen, Lady Satsuki." antwortet Gamagori.
"Sanageyama?"
Satsuki erhält keine Antwort. Das macht sie ein wenig stutzig.
"Sanageyama?!" fragt Satsuki nochmal. Immer noch keine Antwort.
"Sieht so aus, als würde er in Schwierigkeiten stecken."
"Der Lackaffe ist so überheblich wie immer, Satsuki!" merkt Nonon über Funk an.
"Nun, dann werde ich ihm helfen. Dürfte nicht sonderlich lange dauern. Houka, es tut mir leid, dass ich dir nicht vorher antworten konnte. Du wolltest mir mir reden?" fragt Satsuki nach, während sie mit einem Handzeichen dem Piloten Bescheid gibt, dass er in die Innenstadt fliegen soll.
"Lady Satsuki, heute Nachmittag hat Ryuko Matoi versucht, die Schule zu erklimmen."
"Ja? Habt ihr sie erwischt?"
"Nein, Lady Satsuki. Schlimmer noch. Nachdem sie eine Einheit Drohnen ausgeschaltet hat, wollte ich sie auf dem Helikopterlandeplatz stellen, jedoch scheint sie... tja... sie scheint mit Nui Harime zusammenzuarbeiten." sagt Houka zu Satsuki. Satsuki macht große Augen.
"Harime?!"
"Ja. Harime hat Ryuko beschützt."
"Ich glaub es nicht. Wir reden darüber, sobald die Operation abgeschlossen ist." sagt Satsuki und schaltet den Funk aus. Sie lässt es sich zwar nicht anmerken, innerlich ist sie aber verärgert...

Zur selben Zeit erreicht der REVOCS-Helikopter das Schlachtfeld von Ôsaka. Die Laderampe öffnet sich. Ryuko verwandelt sich in Senketsus Kampfform und schnappt sich die Scherenklinge. Bevor Ryuko aus dem Helikopter springt, hält Nui sie einmal noch an der Schulter fest. Ihre Hand ist ganz kalt.
"Nun warte doch, Ryuko." sagt Nui und kichert.
"Was ist denn? Ich soll Takarada killen, ist doch keine große Sache."
"Stimmt, aber achte darauf, dass du nicht zu nah ans Schlachtfeld gerätst. Schließlich willst du nicht Stress von Satsuki kriegen, oder?"
"Ich passe auf." sagt Ryuko und nickt.
"Perfekt. Wenn du fertig bist, stell dich auf das Dach der Schule und wir holen dich raus. Und nun, liebe Ryuko... zerfetze diesen Taugenichts." beendet Nui zufrieden und geht einige Schritte zurück. Ryuko springt aus dem Helikopter und fällt zirka 15 Meter tief, wobei der Aufschlag gerade mal kitzelt dank Senketsu. Ryuko schaut sich um und sieht ungefähr 200 Meter weiter von ihr weg schon die Schule. Der Himmel ist dunkel, Rauch steigt auf und viele Häuser um ihr rundherum brennen. Einige Zivilisten und Schüler der Akademie liegen in der Gasse, in der sie sich befindet. Außerdem liegen ganz viele Geldscheine auf dem Boden. Ryuko läuft zur Schule und schaut sich weiter um.
"Mann... wie übertrieben ist das hier bitte? Alles nur für eine Schule." merkt Ryuko an.
"Satsuki will eben die Kontrolle über alle Schulen haben. Was auch immer ihr das bringen mag." antwortet Senketsu. Ryuko klettert eine zerstörte Häuserwand hoch und steht dann auf dem Dach. Sie springt zum nächsten. In der Ferne explodiert ein Gebäude und einige Trümmerteile fliegen durch die Gegend. Ryuko schaut mit großen Augen zum Gebäude.
"Völlig übertrieben..." sagt sie und läuft weiter, bis sie die Mauern der Schule erreicht und diese, wie schon zuvor auf dem Turm, mit der Scherenklinge hochklettert. Das fällt aber deutlich leichter, auch, weil die Mauern nicht sonderlich hoch sind.

Auf der Mauer angekommen, schaut sie sich um. Sie findet einen hübschen Garten vor sich unten, mit einem kleinen Teich, in dem Kois schwimmen und Kirschbäumen. Das scheint der überaus ansehnliche Schulhof zu sein, da der Garten mit vielen weiteren Fluren verbunden ist. Einige Wachen von Nudist Beach laufen rum - so gut wie komplett nackt. Nur ein Gürtel verdeckt gerade so die Geschlechtsteile, einmal um die Hüfte und im Fall eines weiblichen Kämpfers auch nochmal an den Brüsten. Ryuko schaut sich um. Drei Wachen laufen rum, wobei zwei mit einer Maschinenpistole rumlaufen und einer mit einem Kampfstab.
"Was sind das denn für Leute?" fragt sich Ryuko leise.
"Gute Frage."
"Wir lassen uns besser nicht sehen." schlägt Ryuko vor und klettert vorsichtig die Mauer runter. Ryuko schleicht an den Wachen vorbei, indem sie durch die Büsche läuft und dann hinter einer Tür versteckt. Im Flur angekommen, schaut sie sich um und sieht eine Karte des Gebäudes. Zu ihrem Glück befindet sich das Präsidentenbüro ganz in ihrer Nähe. Sie schleicht sich zum Aufzug, der um die Ecke ist und ruft diesen. Dann wartet sie. Der Aufzug öffnet sich und ein Krieger von Nudist-Beach erscheint.
"Oh Scheiße!" erschrickt dieser. Ryuko erschrickt ebenfalls, schlägt ihn dann aber mit der stumpfen Seite der Scherenklinge bewusstlos. Dieser rutscht zu Boden. Ryuko klettert in den Aufzug rein und startet diesen. Sie fährt nach oben.

Die Aufzugtür öffnet sich und Ryuko betritt den Vorraum des Büros. Keiner ist anwesend. Im Raum dahinter hört sie jemanden reden - es ist Takarada. Ryuko schleicht sich an die Tür und öffnet diese ganz leicht. Sie sieht Fenster, die als Wand dienen und entsprechend groß sind. Ansonsten ist das übliche vorhanden. Ein Schreibtisch, ein Stuhl, ganz viel Papierkram, einige Blumen und ein Monitor für schulweite Übertragungen. Takarada schaut zum Fenster raus, während er gerade mit jemandem telefoniert.
"...sugi, ist kein Problem. Kiryuin beißt sich an meiner Schule die Zähne aus. Wäre trotzdem sehr gut, wenn ich etwas Verstärkung kriege."
*Gemurmel am Telefon*
"Ist gut. Ich kann solange warten."
*Gemurmel*
"Dann bis gleich." antwortet Takarada und dreht sich um. Da sieht er Ryuko einige Meter vor sich stehen, die sogar ziemlich entschlossen dasteht und die Scherenklinge festhält. Takarada kneift die Augen zu.
"Hat Kiryuin einen Attentäter geschickt?" fragt Takarada Ryuko. Ryuko antwortet nicht, sondern schaut nur finster rein.
"Hm. Keine Antwort ist auch eine Antwort. Wie viel hat man dir gezahlt? Ich zahl noch besser!"
"Ich glaube nicht, dass du mich bezahlen kannst, Takarada. Dein Geld ist mir scheiß egal." antwortet Ryuko.
"Huh." merkt Takarada an und rennt zum Schreibtisch, wo er sich eine Art Gewehr schnappt, da er in seinem relativ kleinen Büro keinen Roboter aufbauen kann. Dann fängt er an, auf Ryuko zu schießen. Münzen fliegen aus dem Lauf und treffen sie unvorbereitet. Die Treffer sind ziemlich schmerzhaft und stoßen Ryuko sogar zurück.
"Du wirst mich nicht kriegen!" ruft Takarada zu und feuert immer weiter auf Ryuko. Jedes Mal trifft er, bis Senketsu es schafft, einen Lebensfadenschild aufzustellen, der die Münzen abblockt.
"Oh KOMM SCHON, mach es mir nicht so schwer, du geldgeiler Arsch!" ruft Ryuko zu und rennt mit dem Schild in Richtung Takarada. Takarada feuert weiter auf den Schild, doch der Versuch bringt nichts. Ryuko rammt ihn und stößt ihn aus dem Büro, er fällt aus dem Fenster. Sie springt zu ihm runter, doch er ist plötzlich verschwunden. Sie schaut sich um und befindet sich im Eingangsbereich der Schule. Die Schlacht tobt außerhalb der Schule.
"Wo bist du, Takarada!?" ruft Ryuko genervt. Plötzlich explodiert die Wand hinter Ryuko und ein DTR-Kampfroboter von Nudist-Beach erscheint. Dieser sieht aus wie eine goldene Krabbe. Es ist Takarada, der nun seinen Roboter anfordern konnte. Ryuko wird zurückgeschleudert und schaut zu Takarada...
"Du willst mich doch verarschen." sagt Ryuko, als sie aufschaut und den Roboter sieht.
"Ja, DA staunst du, was!? Du halbnackte Irre hast offensichtlich doch keine Ahnung, mit wem du dich hier gerade angelegt hast! Hahaha!" lacht Takarada.
"Grrr... halts Maul und komm her!" ruft Ryuko und stürmt mit der Scherenklinge nach vorne zum Roboter. Sie schlägt mit der Klinge in Takaradas Richtung, doch er weicht aus und springt auf Ryuko zu. Er trifft Ryuko und stößt sie so von sich weg, jedoch kann sie den Aufprall vermindern, indem sie ihre Klinge in den Boden rammt. Schnell zieht sie die Klinge wieder raus und wagt einen weiteren Angriff. Dabei springt sie auf den Roboter und sticht mit der Klinge oben auf den Roboter ein. Takaradas DTR erleidet Schaden, ein großes Loch auf der Oberfläche entsteht. Takarada rollt sich mit seinen Roboter und wirft so Ryuko wieder runter. Genervt stürmt er vor, doch Ryuko nutzt die Kraft des Lebensfadens und bindet die Beine des Roboters zu. Takarada stürzt zu Boden. Er zappelt herum, bis Ryuko auf den Roboter steigt und ihn rausholt, indem sie die Rüstungsteile zerschneidet - alles dank ihrer mächtigen Klinge.

"Hmhm, LASS MICH IN RUHE, WIE VIEL WILLST DU!?" fragt der splitternackte Takarada Ryuko verzweifelt. Ryuko zieht ihn an den Haaren hoch.
"Sorry, Kumpel, aber ich hab keine andere Wahl." antwortet Ryuko. Man hört etwas Reue aus ihren Worten raus. Gerade als sie zum Todesstoß ansetzen will, explodiert das Mauerstück am Eingang und Schüler der Akademie rücken ein. Ganz vorne mit dabei ist Satsuki und Sanageyama, die erschrocken sind, als sie Ryuko und Takarada entdecken. Ryuko schaut in Richtung der Mauer und sieht Satsuki. Beide schauen sich in die Augen - man erkennt blanke Wut gegenüber der anderen.
"Ryuko Matoi! Du hättest nicht herkommen sollen." sagt Satsuki kalt, doch mit einem wuterfüllten Unterton. Ryuko lässt Takarada los, tretet ihm aber ins Gesicht, wodurch er bewusstlos wird. Sie dreht sich in Satsukis Richtung.
"Satsuki..."
"Was, Matoi, glaubst du eigentlich, wer du bist?" fragt Satsuki. Sie zieht ihr Schwert und geht langsam in Ryukos Richtung. "Du störst bei sämtlichen Angelegenheiten der Akademie. Du zerstörst die Überwachungssysteme. Du TÖTEST MEINE SCHÜLER? Und dann hast du die Nerven, dich hier in Ôsaka blicken zu lassen?"
"Oh halts Maul, Satsuki! Du denkst, du bist SO viel mächtiger, als alle anderen, dabei versteckst du dich hinter deine komischen Elite-Vier!"
"Weshalb bist du hier? Warum kämpfst du gegen dieses geldgierige Schwein?"
"Ich muss ihn töten. Und? Was geht dich das dann?"
"Ich werde nicht schlau aus dir, Matoi. Du kämpfst gegen mich und gegen meine Feinde. Für wen kämpfst du? Für dich? Und ziehst Leute in diese Angelegenheit, die dir gar nichts angetan haben, im Gegenteil, die..." sagt Satsuki, wird aber dann unterbrochen, als sie sieht, wie ein REVOCS-Helikopter die Schule erreicht. Ryuko schaut zum Helikopter. Satsuki und Ryuko stehen sich noch etwa 8 Meter gegenüber, beide mit gezogenen Klingen.
"Ah... also hatte Houka zweifelsohne Recht. Du kämpfst für nichts. Du bist nichts." merkt Satsuki an. Der Helikopter kreist über den beiden, während Sanageyama und die Schüler die Konfrontation beobachten. Die Laderampe öffnet sich. Aus dieser springt Nui Harime raus, wobei sie ihren Regenschirm aufhält und dadurch ganz sanft landen kann. Sie landet zwischen den beiden und lächelt Satsuki an.

"Hallo Satsuki. Wir haben uns wirklich laaaaaaange nicht mehr gesehen." sagt Nui zu Satsuki.
"Harime. Kam sie zu dir, oder du zu ihr?" fragt Satsuki Nui, dabei mustert sie Nui ganz genau. Nuis Lächeln wird größer.
"Mmmh... ich denke letzteres, liebe Satsuki. Satsuki, darf ich dich was fragen?" fragt Nui und schaut sich um. Satsuki schweigt erwartungsvoll.
"Was möchtest du von Ryuko, dass du so böse zu ihr bist?"
"Hör auf mit diesem Scheiß, Harime. Ryuko Matoi hat oft genug Ärger gemacht. Das hat nun ein Ende."
"Oh wirklich, hat sie das, was hat sie denn gemacht? Ryuko, was hast du denn gemacht?" fragt Nui und geht zu Ryuko. Ryuko ist verwirrt.
"Ich... was?" sagt Ryuko verwirrt.
"Ach, ich mach doch nur Späßchen, Ryuko." erklärt Nui und dreht sich zu Satsuki. "Also, Satsuki. Es ist ganz einfach. Ryuko und ich nehmen den bösen Takarada mit, und du machst ganz in Ruhe weiter."
"Im Leben nicht, Harime. Du bist vielleicht die Grand Couturier, aber du hast nichts zu sagen. Stell dich mir in den Weg und ich werde dich vernichten."
"Immer so ernst, das ist doch schlimm, Satsuki." antwortet Nui und rollt mit ihrem Auge. Ryuko beobachtet die beiden.
"Ryuko, nimm doch bitte Takarada mit in den Helikopter und warte dort auf mich." befiehlt Nui Ryuko und lächelt. Ryuko nickt unsicher und packt sich Takarada. Gerade, als sie sich auf den Weg zur Mauer machen will, rennt Satsuki auf Ryuko zu, die völlig überrascht wird. Als sie zuschlägt, wird der Angriff blitzschnell von Nui Harime pariert. Dabei zerbricht jedoch die Klinge. Nui macht ein großes Auge, lächelt dann aber. Satsuki ist genervt.
"Harime, du lässt mir keine andere Wahl." sagt Satsuki und richtet sich zu Nui. Nui scheint wehrlos.
"Ohh... das ist natürlich blöd gelaufen mit meiner schönen Klinge. Da brauche ich wohl eine neue." sagt Nui und schaut zu Ryuko.
"Ryuko? Du würdest mir doch sicherlich kurz deine tolle Scherenklinge leihen, oder?" fragt sie Ryuko freundlich, aber bestimmt.
"Wage es dich, Matoi!" ruft Satsuki Ryuko zu. Ryuko lässt die Klinge fallen und tretet sie in Harimes Richtung. Nui nimmt die Klinge auf und stellt sich dann einige Meter vor Ryuko, sodass Satsuki keine Chance hat, Ryuko zu schaden.

"Ach, Satsuki, ich habe es so vermisst, was mit dir zu unternehmen." sagt Nui und lacht. Dann springt sie plötzlich blitzartig vor und versucht einen Stichangriff auf Satsuki. Satsuki pariert. Die beiden fangen einen Schlagabtausch an. Ryuko klettert derweil hoch.
"Weißt du noch, als du noch 13 warst und mit mir Schach gespielt hast? Das ist irgendwie so ähnlich... erst sieht es so aus, als hätte ich keine Chance gegen dich, aber später habe ich dich dann doch besiegt. Wie doof, ob das wohl jetzt wieder passiert?" verspottet Nui Satsuki und scheint auch noch ziemlich viel Spaß dabei zu haben. Das macht Satsuki sauer. Ryuko wirft Takarada in den Helikopter und springt dann selbst rein. Nui wirft eine Puppe hinter Satsuki, die sie dann packt. Satsuki kann sie aber wegtreten und mit einem Rundumschlag zerstören.
"Nui! Komm in den Helikopter!" ruft Ryuko zu Nui.
"Ahaha, ich komme gleich, Ryuko, ich will noch ein wenig kämpfen." ruft Nui zurück und schlägt mit der Scherenklinge auf Satsuki ein. Da Nui Harime und Satsuki gleich stark sind, scheint auch der Kampf selbst sehr ausgeglichen zu sein. Satsuki tretet Harime von sich weg und springt hoch. Dann schlägt sie mit voller Wucht aus der Luft auf Harime ein. Harime pariert mühelos und führt einen Hieb aus. Satsuki wird fast getroffen und kann noch gerade so ausweichen. Sie packt Nuis Arm und sorgt dafür, dass diese nicht mehr die Klinge bewegen kann.
"Das war ein Fehler, Harime!" sagt Satsuki und durchbohrt Nui Harimes Körper. Sie durchstößt ihren Körper seitlich und zieht die Klinge dann raus. Nui klappt fast zusammen, die Scherenklinge zwar fest in ihrer Hand, doch tot. Satsuki säubert die Klinge, indem sie einmal in die Luft schlägt. Dann schaut sie verärgert zu Ryuko.

"NUI! NEIN!" ruft Ryuko verängstigt.
"Du bist die nächste, Matoi! Dein Ende ist unausweichlich, du zögerst es nur heraus!" ruft Satsuki zurück und will den selben Pfad laufen, den Ryuko vorhin geklettert ist... bis sie plötzlich Nuis Stimme hört. Nui steht einfach wieder auf, als wäre nichts passiert, und auch die extreme Wunde, die sie hatte, ist nach gerade mal einer halben Minute wieder regeneriert.
"Ahhh... Satsuki." sagt Nui verspottend. Satsuki dreht sich verwirrt um und schaut mit großen Augen zu Nui.
"Unmöglich. Wie..."
"Ahhhhhhhhhhh... Satsuki!" wiederholt sie und fängt an, zu lachen.
"Versuch es gleich nochmal!" provoziert sie. Satsuki schlägt in Nuis Richtung, dabei entstehen blaue Druckwellen, die Nui mehrfach durchtrennen. Nui fällt in mehrere Teile, und auch hier fließt wieder eine Menge Blut aus den Körperteilen. Doch genauso schnell, wie Nui getötet wird, steht sie einfach wieder ganz auf. Sie zieht sich an der Scherenklinge hoch und dreht diese ein paar mal um sich herum, bis sie mit der Spitze wieder auf Satsuki zeigt.
"Wie ist das möglich, Harime!?" fragt Satsuki verwirrt.
"Na du weißt schon, Satsuki. Haben wir nicht alle unsere Geheimnisse?" fragt Nui und läuft eiskalt an Satsuki vorbei. Satsuki schaut sie verwirrt an.
"Du schaust so verwirrt? Was ist los? Du siehst so aus, als würdest du Tote wandeln sehen. Woran das bloß liegen kann? Ryuko? Was glaubst du?" fragt Nui. Ryuko weiß nicht, was sie sagen soll. Nui klopft Satsuki frech auf den Kopf. Dann springt sie hoch zum Dach und schaut auf Satsuki runter.
"Satsuki, du weißt doch genau, dass ich dir nicht wehtun darf. DAS wäre fies. Leider ist meine Spielzeit wieder vorüber, deshalb muss ich jetzt gehen. Aber ich wünsche dir und deinen ganzen tollen Freunden noch einen schönen Abend! Au revoir, meine Liebe!" sagt Nui und springt in den Helikopter, der dann wegfliegt.

Sanageyama hat einen großen, offenen Mund, und auch die Schüler staunen. Satsuki schaut kalt zum Helikopter...

Im Helikopter, fünf Minuten später...

Nui streckt ihre Arme aus. Sie drückt Ryuko die Scherenklinge in die Hand.
"Wahrlich eine Klinge von einem erfahrenen Schmied. Ich liebe sie." sagt Nui. Ryuko schaut Nui verunsichert an. Nui widerrum schaut Takarada an und kniet sich zu ihm. Dieser ist noch bewusstlos.
"Ohh... er schläft ja noch. Na, ausziehen hättest du ihn jetzt nicht müssen, ein wenig Würde sollten wir doch alle haben, aber wow... du hast ihn echt fertiggemacht." merkt sie an und kichert. Als sie sich umdreht und zu Ryuko schaut, merkt sie, dass Ryuko verunsichert ist.
"Nanu? Was hast du denn, liebe Ryuko?" fragt Nui und hält ihre Hände hinter den Rücken.
"Was... wieso... du bist doch, aber..." murmelt Ryuko vor sich hin. Senketsu weiß nicht, was er sagen soll.
"Achso, die paar kleinen Schnittwunden waren gar nichts."
"DIE HAT DICH GEKILLT! WIESO LEBST DU!? WAS IST PASSIERT, MANN!? ICH CHECK GAR NICHTS MEHR!" rastet Ryuko verunsichert aus. Nui macht ein großes Auge und geht einige Schritte zurück, dann fängt sie an, zu lächeln.
"Ist das lustig!?" fragt Ryuko Nui.
"Ich finde schon. Ach, Ryuko. Ich hab ganz vergessen, dir zu sagen, dass ich nicht einfach so umzubringen bin."
"Aber warum!?"
"Sterben ist langweilig und blöd." antwortet Nui. Dann setzt sie sich hin.
"Oh, und jetzt bin ich auch noch ganz dreckig und voller Blut. Schätze, dafür muss jemand sterben." sagt sie. Ryuko schluckt und schaut zu Takarada.
"Also, Ryuko. Der arme Takarada liegt da auf dem Boden..." merkt sie an und entspannt sich dann. Sie lächelt. Ryuko zittert, nimmt dann aber die Scherenklinge auf und stellt sich vor Takarada.
"Ryuko?" fragt Senketsu.
"Se...Senketsu?"
"Es ist alles gut. Ich bin hier. Hab keine Angst." versucht Senketsu, Ryuko zu beruhigen.

Nui schaut Ryuko an. Takarada wird wach und zittert vor Angst.
"H...hey, warte. Was hast du... ARGH"
Und mit einem Mal wurde es still. Nui lächelt...
Review schreiben