15 Jahre - Story of my life

GedichtAllgemein / P12
02.08.2019
14.02.2020
7
5949
6
Alle Kapitel
29 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Vorwort:

15 Jahre sind eine lange Zeitspanne in einem Leben, in der vieles passieren kann – gutes sowie schlechtes, Momente des puren Glücks oder Momente der tiefen Trauer. Sorgenvolle Monate oder unbeschwerte Tage, Augenblicke voll Freude und Lachen oder Augenblicke, in denen man viele Tränen vergießt. Es geschehen Momente, wo man sich mit seinen Lieben glücklich in den Armen liegt oder Situationen voller Verzweiflung, dass man sich sogar den Tod herbeiwünscht oder gar solche Augenblicke, wo man sich voller Wut mit seinen Lieben in den Haaren liegt.
In dieser Zeitspanne von 15 Jahren – von November 2003 bis November 2018 – ist in meinem jungen Leben extrem viel geschehen, was ich in dieser Gedichtreihe festhalte und mit der Welt da draußen teile, von daher auch der Titel „15 Jahre – Story of my life“.

Schreiben ist ein Teil von mir, durch den ich mich schon immer am besten ausdrücken konnte und deshalb ist dies hier sozusagen eine Art „Selbsttherapie“ für mich, um alle Eindrücke und Emotionen der letzten Jahre zu verarbeiten. Ich bin an all dem gewachsen, habe wichtige Erfahrungen fürs Leben gesammelt und mich zum Teil verändert. Dabei habe ich auch gelernt, mir „Schutzmauern“ zu erbauen und bin vielleicht ein kleines Stück weiser geworden, aber das stellen wir mal so in den Raum.

Alle Ereignisse sind wirklich so geschehen und die Texte – die ihr hier lesen könnt – sind so authentisch, so intim und so persönlich, dass ich mit jedem Gedicht ein kleines Stück meiner Seele öffne und jeden Leser/in auf eine Reise durch mein Leben mitnehme. Viele meiner Gedichte – oder zumindest Textpassagen – sind im Laufe der Jahre und auch zeitnah zu den Ereignissen entstanden.

Ganz offen und ehrlich über Gefühle zu sprechen oder etwas sehr persönliches preiszugeben, wird immer seltener. Sei es weil die Menschen immer verschlossener werden, ein wenig abstumpfen oder weil sie gar Angst davor haben, Schwäche und Angriffsfläche zu zeigen.

Das ich durchaus ein Risiko eingehe, so offen mit der Welt da draußen mein Leben zu teilen, ist mir sehr bewusst. Doch ich möchte diese besondere Art des Storytellings dazu nutzen, gerade die Menschen zu erreichen, denen so etwas ähnliches in ihrem Leben widerfahren ist, um einfach zu zeigen, das sie nicht alleine sind.
Die besten Geschichten schreibt eh das Leben und wer mit solchen Situationen konfrontiert ist oder war, wird sich am besten in alles hinein versetzen und sogar mitfühlen können.

Also lasst uns gemeinsam Geschichte schreiben, denn ich bin gespannt darauf, was hier so alles passieren mag.

Liebe Grüße

Eure Wing
Review schreiben