Corpse Party - Higanbana

MitmachgeschichteMystery, Horror / P16 Slash
OC (Own Character)
21.07.2019
21.07.2019
1
1215
3
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
 
...Es war ein regnerischer, stürmischer Abend, genau wie der diese. All seine Schulkameraden waren schon längst gegangen, doch der Junge harrte weiterhin im nun dunklen, leeren Klassenraum aus, den Blick stur auf die langsam, rhythmisch tickende Uhr gerichtet. Tick tack, tick tack. Die Minuten schienen sich endlos lange hinzuziehen, der Junge wurde allmählich wirklich nervös. Was, wenn eines der patrouillierende Lehrkräfte ihn erwischte? Er wollte sich gar nicht erst vorstellen, was in diesem Falle dann daheim los wäre! Doch dann, endlich, erreichte die Zeiger ihr Ziel – fünf Minuten vor neun Uhr. Zeit, zu gehen. Er schnappte sich seinen Kerzenleuchter, verließ auf leisen Füßen das Klassenzimmer.
Der Biologiesaal befand sich im Erdgeschoss, im gegenüberliegenden Flügel. Um diese Zeit sollte er eigentlich verschlossen sein, doch der Junge fand ihn so vor, wie in der Nachricht beschrieben – die Tür stand offen. Zögerlich trat er ein, hörte, wie die schwere Tür hinter ihm krachend in die Angeln fiel. Im Raum war es nun stockfinster, ein eigenartiger, süßlicher Geruch lag in der Luft. Nervös tastete er nach dem Lichtschalter, legte ihn, nachdem er ihn endlich hatte ausfindig machen können, hastig um – nichts geschah. Unruhig versuchte er es nochmals, doch es blieb dennoch dunkel. Bestimmt war es die unheimliche Finsternis des Lehrsaals, möglicherweise spielte auch das laute, ferne Donnern mit hinein, doch der Junge spürte, wie ein beklemmendes Gefühl der Panik in ihm aufkam, ihm die Kehle zuschnürte. Das einzige, das ihm nun so etwas wie Licht spendete, war die schwache, flackernde Flamme seiner Kerze.
Was war hier los? Spielte ihm hier jemand einen geschmacklosen Streich? Nun, das war gut möglich, war es immerhin kein Geheimnis, dass er die Dunkelheit fürchtete – eine Angst, die ihm schon sehr viel Spott eingehandelt hatte.
...Was hatte er sich hier eigentlich nur gedacht? Er hätte doch von Anfang an ahnen müssen, dass all dies hier eine närrische Idee war! Ohnehin würde ihn Zuhause ein Donnerwetter erwarten, dafür, dass er sich so sehr verspätete... Er wandte sich der Tür zu, drückte die Klinke hinunter – sie war verschlossen. Das... konnte doch nicht sein, oder? Er versuchte es nochmals, immer und immer wieder, doch nichts rührte sich. Tatsächlich war es so, als wäre sie kaum mehr als eine Attrappe, eine Klinke, die an die unnachgiebige Wand montiert worden war. Der Junge holte tief Luft, zwang sich dazu, ruhig zu bleiben – nein, es war alles in Ordnung. Er war im Erdgeschoss, in diesem Raum gab es Fenster, die nach draußen führten. Ja, alles kein Problem...
„... Wie ich sehe, hast du meine Nachricht bekommen. Wie schön, dich hier zu sehen, mein Lieber!“
Der Junge zuckte zusammen, als er die ihm unbekannte Stimme hörte. Mit einem Male war es so, als wäre die Temperatur im Raum auf den Nullpunkt herabgesunken; er fröstelte. Dann, langsam, drehte er sich um, in Richtung der fremden Frau:
Sie stand dort, bei den Fenstern. Ihre Gestalt wurde von den Schatten verborgen, war nur schemenhaft zu erkennen, sodass es dem Jungen unmöglich war, Details zu erkennen. Alles, was er wusste, war, dass er in Gesellschaft einer jungen Frau war. All seine Sinne schlugen Alarm, warnten ihn davor, dass diese Person Unheil verhieß, er sich sofort von ihr entfernen sollte. Sie selbst näherte sich ihm langsam, zielstrebig. Sogleich rannte er, so schnell er konnte, an ihr vorbei, in Richtung des großen Fensters, wollte ihr auf diese Weise entkommen – musste dann zu seinem Entsetzen allerdings feststellen, dass sich auch dieses nicht rührte. Er hämmerte gegen die Scheiben, versuchte, sie einzuschlagen, doch diese waren unnachgiebig, so, als wären diese aus Stein. Die Frau kam unaufhaltsam näher, immer und immer näher...


Soo, herzlich willkommen zu meinem neusten Projekt! Eigentlich kann ich von mir nicht behaupten, zu viel Zeit zu haben, aber irgendwie konnte ich es mir nicht nehmen lassen, diese kleine Geschichte in die Welt zu setzen ^^“ Tatsächlich basiert sie auf einem RPG Maker VX Ace Spiel, das ich vor Jahren mal begonnen, aber nie fertig gestellt habe, sich aber, meiner Meinung nach, auch recht gut für eine MMFF anbietet (Außerdem machen MMFFs unheimlich viel Spaß ;) )! Corpse-Party ist ja schon seit Langem ein 'Guilty Pleasure' von mir, auch wenn ich finde, dass die Qualität der Spiele nach Blood Covered stark nachgelassen hat (BloodDrive konnte ich offen gestanden nicht mehr sonderlich viel abgewinnen).
Aber egal, zur eigentlichen Geschichte: Ich habe mich dazu entschlossen, sie in einer vollkommen anderen Schule als Heavenly Host anzusiedeln und auch einen anderen Geist als Antagonist auszuwählen. So gesehen würde sie daher wahrscheinlich auch als freie Arbeit funktionieren, doch da das Setting und die Idee sehr stark an Corpse-Party angelehnt sind, werde ich sie in diesen Fandom packen. Die Handlung spielt in der Gegenwart, also 2018/19 in einem fiktiven Städtchen in Japan. Bei der Charaktererstellung möchte ich euch größtenteils freie Hand lassen – sie sollten nur ins Setting passen. Ihr könnt auch gerne mehr als ein Charakter einschicken!
Momentan ist die Anmeldung für sieben Charaktere geöffnet. Hier der Steckbrief:

Name: (Bitte japanisch – das englische Wikipedia hat da sehr schöne Übersichten)
Alter: (Bitte zwischen 16 und 18)
Geschlecht:
Vorgeschichte: (Was hat der Charakter bis jetzt so grob erlebt?)

Aussehen
Haarfarbe:
Augenfarbe:
Größe und Gewicht (eher tendenziell):
Körperliche Besonderheiten: (dazu zählen Erkrankungen, alte Verletzungen, Muttermale etc.)



Beziehungen
Eltern:
Geschwister:
Freunde:

Persönliches
Interessen:
Fähigkeiten:
Außerschulische Aktivitäten / AGs:
Besitzt der Charakter einen Affinität zum Übernatürlichen?
Vorlieben:
Abneigungen:
Stärken:
Schwächen:
Charaktereigenschaften.
Ziele:
Ängste
Größter Wunsch:
Character Death ja/nein? :
Pairing ja/nein :

Sonstige Anmerkungen:

Noch ein paar prinzipielle Dinge:

- Bei der Charaktererstellung möchte ich euch, wie gesagt, relativ freie Hand lassen. Voraussetzung ist für den Moment erst einmal, dass die Charaktere in das Schulsetting passen; Mary Sues sollten sie selbstverständlich ebenfalls nicht sein
- Wenn Pairings gewünscht werden – gerne. Slash-Pairing sind auch in Ordnung (werde dann nur das Rating umstellen müssen). Lemons schreibe ich allerdings keine, das bekomme ich schlichtweg nicht hin, zumal der Großteil der Charaktere immerhin minderjährig sein wir
- Bei Größe und Gewicht muss man keine genauen Maße angeben, eine Tendenz reicht aus
- Wenn ihr einen Charakter einreicht, dann nehme ich an, dass ihr mit Corpse-Party vertraut seid – es kann also gut sein, dass dem Charakter etwas mehr oder weniger schlimmes zustößt. Gebt bitte ein, was da für euch in Ordnung ist.
- Auch wenn ich an sich nicht vorhabe, eine Parodie oder Komödie zu schreiben – nehmt die Geschichte vielleicht nicht gar zu ernst ;)
- Bei Fragen, Unklarheiten, Anregungen – schreibt mich jederzeit gerne an :D

Liebe Grüße,

Shiho
Review schreiben