Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Noch eine Fraktion im Krieg?

von Netarus
Kurzbeschreibung
GeschichteFantasy, Sci-Fi / P16 / Gen
OC (Own Character)
16.07.2019
21.12.2019
16
14.182
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
16.07.2019 388
 
Mein Leben war bis letzte Woche eigentlich ganz gut gewesen. Ich wurde vor ca. sechs Monaten 16, es war ein schöner Tag die Sonne schien und es war schön warm auf Throne 6 (Ein ausgedachter Planet). Nur zwei Wochen später kamen sie, die Zerg! Als ich von der Schule nach Hause kam waren alle tot, sowohl meine Eltern als auch meine Geschwister, zerfleischt, ein Bild welches ich niemals vergessen werde. Am selben Tag wurde ich Mitglied der Liga als Soldat, manche meiner Schulkameraden erlitten ähnliches, andere zogen auf sicherere Planeten und die, die zur falschen Zeit zu Hause waren oder ankamen wurden mit getötet. Ich lebe nur ,weil der Angriff so überraschend kam, den hätten die Menschen sich mehr gewährt ,wären die Zerg langsamer voran gekommen und ich wäre Zuhause gewesen als Sie kamen.
Innerhalb von sechs Monaten bekam ich eine Rüstung (was für einen eher kleineren sechzehn Jährige eher schwer ist), lernte mit Messer,Granate und Gewehr umzugehen und wo die meisten Zerg am verwundbarsten sind. Es war ein hartes Training und es hätte sich bestimmt gelohnt ,wenn mein erster Einsatz nicht der letzte gewesen wäre:
Mr.Walter Scharming (Einsatz Leiter):„LOS,LOS,LOS, jetzt werden Zerg getötet und jeder der stirbt bekommt kein Weihnachtsgeld!“
Wir stürmten aus der Transportern, die ersten zwei Reihen fielen sofort Tod um eine Salve von Geschossen hatte sie getroffen. Ich,Till,Gerald und Kavin waren in den hintersten Reihen, als wir aus dem Transporter kamen gingen wir sofort in Deckung,eine weitere Salve.Wir alle waren aus der 10 k, die einzigen aus unser Klasse die normale Marins geworden sind. Till war der Denker in unserer Gruppe und der, der am meisten von Computern verstand, Gerald war eher ein Witzbold der oft übertrieb und kaum gute Witze auf Lager hatte. Er war so wie ich etwas kleiner und Till trug eine Brille und sah wie ein typischer Nerd aus. Kavin war eine Nummer für sich Man kann in kaum mit Worten beschreiben, aber ich versuche es mal, er ist intelligent, sehr Abenteuer lustig und überschätzt sich oft z.b.  hat er in der 7 Klasse beide Arme gebrochen ,da er mit den Füßen voraus in zwei Rigibswände gesprungen ist, welche abgerissen werden sollte.
Da waren wir nun im Krieg.



Dies ist mein erstes Kapitel und wie gefällt es euch?
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast