Die Order der Schwarzen Hand  (vorübergehend auf Eis)

GeschichteAbenteuer, Krimi / P18
OC (Own Character)
11.07.2019
25.07.2019
1
2567
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Ach die große Galloping Gala, eine Feier für die Reichen und eine Qual für die Bediensteten und für uns die Wachen!.

Jedes Jahr aufs neue sich auch nur den Stress mit anzusehen, ist einfach nur Traurig und anstatt das sich die Nobel Ponys bei uns bedanken, nein!. Der Ganze Lob geht an Celestia!, und das auch nur weil Sie die Prinzessin ist!. Verdammt, es wird sich nicht einmal bei Prinzessin Luna bedankt!. Sie macht mehr für die Gala und Mitarbeiter als Celestia!.

Deswegen hoffe ich jedes Jahr das etwas schief laufen würde, was sogar auch einmal passierte!. Das war das eine mal als die Elemente der Harmony hier waren. Eins kann ich euch sagen, es war befriedigend das Chaos mit zu beobachten nur das aufräumen war nervig!.

Ihr fragt euch sicher wer ich bin und woher ich es mir herausnehme so über den Nobel zu reden?.

Ich bin Bladen Fox und wie ich es schon angedeutet habe bin ich eine Celestial Wache.
Ich bin 1,80m groß, habe eine nach hinten gekämmte schwarze Mähne und Schweif, meine Fellfarbe ist ein dunkles Weinrot, von meinem Unterkiefer über meinen Bauch bis zur Intimzone ist mein Fell Weiß und ich habe dunkle Eisblaue Augen.

Dazu kommt noch ich bin ein Alicorn!. Das aber ist ein Geheimnis und nicht viele wissen darüber Bescheid und um das geheim zu halten, zeigte Celestia mir einen Magiespruch mit dem ich meine Flügel für einen gewisse zeit verschwinden lassen kann.

Naja so oder so bin ich ein Hingucker und Freak für die meisten, denn ich bin zu hälfte Pony und zur anderen hälfte Fuchs und meine Fuchs hälfte ist mehr als nur gut zusehen. Z.b. meine Schnauze läuft spitzer zu und ich habe Zähne mit denen ich Fleisch zerreißen kann, meine Ohren sind die eines Fuchses und ich habe Pfoten anstatt Hände und Füße!, weswegen ich auch keine Schuhe brauche.

Auch heute werde ich wieder von vielen der Nobel Ponys gemieden oder ich werde hinter meinem Rücken von ihnen beleidigt!. Aber sollen die ruhig machen, ich habe gelernt damit zu Leben!. Ich meine, es ist genial zur hälfte Fuchs zu sein!. Ich bin schneller als alle anderen, meine Augen, Ohren und Nase sind 1000mal besser!, also warum sollte ich mich schämen?, außer das ich nicht so gut bestückt bin wie es ein Hengst ist. In der hinsiecht bin ich auch eher mehr Fuchs als Pony.

Nach einer weile der Langeweile und zugehöre der grauenhaften Musik!, schaute ich mich im Saal um und versuchte so viele Wachen wie ich nur konnte zu erfassen. Was auch sehr leicht war, denn alle Wachen hatten das gleiche Outfit an, sogar die Weiblichen Wachen, und zwar einen mattnavy blauen Tuxedo mit einem mattschwarzen Kragen und dazu passender schwarzer Fliege, ein paar der Wachen trugen sogar Schwerter bei sich, ich gehöre ebenfalls dazu, nur das ich ein Schwarzes Ninja-To zu meiner linken trage und kein normales Schwert.

Als ich mir sicher war das mehr als genügend Wachen im Saal waren, begab ich mich -nachdem ich Oberleutnant Shining Armor bescheid gab- aus dem Ballsaal raus und in den Garten, wo so gut wie nie jemand zu solchen Veranstaltungen ist, natürlich außer den Wachen und Bediensteten.

Nach einer weile planlosem herumgelaufe im Garten, lehnte ich mich an das Geländer, was den wundervollen Garten von einem verhängnisvollen Sturz in die tiefe tränte!, und holte aus der Linken Innentasche meiner Jacke eine Packung Zigaretten und dazu eine Schachtel Streichhölzer und zündete mir eine an und warf das Streichholz über das Geländer dem Berg runter.

Normalerweise bin ich niemand der gerne Raucht aber ich habe immer welche bei mir, verurteilt mich nicht ich weiß das die Dinger tödlich sind! Aber sie sind sehr gut um die Nerven zu beruhigen.

„Hey Bladen bist du das?“ spitzten sich meine Ohren und richteten sich nach hinten als jemand meinen Namen rief, und kaum das ich mich komplett umdrehte stand derjenige schon zu meiner linken neben mir.

,,Oh hey Maverick, wer ist das?“ fragte ich das Batpony mit der grauen Mähne als ich mich zu ihm wandte und die halb gerauchte Zigarette weg schnippte und dabei auf das Pony neben ihm nickte, das ebenfalls die Gala Uniform trug.

„Das?, das ist Shadow Spark, er ist noch nicht lange dabei und ich bin sein Trainer in der Lunar Wache‘‘ legte Maverick eine Hand Stolz auf die Schulter von Shadow und schob ihn etwas näher zu mir.

„Hi Shadow, ich bin Bladen Fox und glaub mir mit dem alten Mav hier hast du einen guten Trainer erwischt‘‘ zwinkerte ich ihm ermutigend zu und stützte mich mit meiner rechten Pfote am Geländer ab.

„Ich weiß Sir, er ist der beste‘‘ gab der junge Einhorn Hengst mit einem nervösem lachen seine antwort.

„Sir?, du kannst mich ruhig Bladen nennen, so alt bin ich jetzt auch wieder nicht!‘‘ gab ich mit einem spielerischen empörten Ton von mir, was den jungen leicht zum Lachen brachte.

,,Wie wäre es wenn ihr euch besser kennenlernt, und ich uns allen was zu trinken hole?“. Fragte der ältere Hengst während er sich schon langsam in richtung des Saales aufmachte.

,,Für mich gerne einen Scotch, Pur mit Eis!“ rief ich ihm hinterher, als er schon die hälfte des Weges hinter sich hatte.

Lachend drehte er sich zu uns um und rief zurück ,,verstehe, für dich ein Glas Wasser‘‘.

,,Ja ja fickt dich auch‘‘ schweifte ich mit einer Pfote ab und drehte mich wieder dem Geländer zu.

Es dauerte auch nicht lange bis Shadow es sich neben mir bequem machte.

,,Deine erste Gala?‘‘ fragte ich ganz nebenbei den jungen Einhorn Hengsten und lies meinen Blick über das Land unter uns schweifen.

,,Jap und ich bin ziemlich aufgeregt, so viele Nobel Ponys auf einem Haufen, einfach wow!‘‘ kam sofort die aufgeregte antwort des Jungen.

„Glaub mir kleiner, nach der zweiten Gala möchtest du jeden einzelnen Wichser von Nobel Pony da drinnen, mit Benzin überschütten und sie dann anzünden!‘‘ formten sich meine Pfoten zu Fäuste und ich drückte sie so stark wie ich konnte zusammen, dabei spürte ich, wie sich meine Krallen in mein Fleisch hinein bohrten.

Mein plötzlicher Wutausbruch, muss Shadow ziemlich erschrocken haben, den er schaute mit aufgerissenen Augen und einer angespannten Körperhaltung zu mir, dazu hatte er sich auch etwas von mir entfernt.

,,Sorry kleiner, ich wollte dich nicht erschrecken‘‘ gab ich mit einem tiefen seufzen von mir und strich mir mit einer Pfote durch die Mähne.

,,Keine sorge, ich verstehe was du meinst‘‘ lehnten wir uns wieder ruhig an das Geländer.

Nachdem einige sekunden vorüber gingen, in denen niemand was sagte, viel mir eine frage ein mit der ich ihn zum lächeln bringen könnte.

,,Sag mir wenn ich richtig liege, könnte es sein das bei dir zuhause gerade eine Stute sehnsüchtig auf dich wartet, um mit dir eine wundervolle Nacht ihn Zweisamkeit zu verbringen?‘‘ fragte ich und richtete meine Ohren auf und schenkte ihm mein verschmitztestes Lächeln mit einem Zwinkern.

Und wie erhofft, wandte sich der Junge mit einem deutlichen roten Schimmer im Gesicht und einem breiten grinsen von mir ab.

,,Aha liege ich also richtig!‘‘ klopfte ich ihm mit einem Herzhaftem lachen auf den Rücken.

,,Naja du liegst mit einer Sache falsch Bladen‘‘ wandte er sein Gesicht wieder zu mir.

,,Wirklich?, und was wäre das?‘‘

,,Das bei mir zuhause nicht eine Stute wartet‘‘ richtete Shadow sein Kopf mit einem Ängstlichem Ausdruck zum Boden.

Schnell schaltete sich meine gute Stimmung in Besorgnis um.

,,Hey kleiner warum plötzlich so ängstlich?‘‘ fragte ich mit einer fürsorglichen stimme, als ich seinen Kopf mit einer Pfote anhob so das er mir in die Augen schaute und ich ihn mustern konnte.

,,I-ich bin sch-schwul!‘‘ kam zaghaft die antwort mit einem zurück zucken seines Kopfes aus dem leichten griff meiner Pfote, den er dann wieder zum Boden richtete. ,,Komm bring es hinter dich und beleidige mich!‘‘ erschienen stetig mehr Tränen an seinen Augen mit einem leichten Schluchzen in seiner Kehle.

,,Was meinst du?‘‘ fragte ich mehr als nur unsicher und verwirrt über die sich mir bietende Szene.

,,Dass du mich, dafür das ich nicht normal bin, zusammenschlägst und mich beleidigst!‘‘ spannte sich sein Körper noch mehr an um sich auf einen schlag vorzubereiten.

,,Ahh jetzt verstehe ich!‘‘ dachte ich mit aufgerissene Augen. ,,Keine sorge Junge, ich werde dir nichts tun. Ich meine warum sollte ich?, du hast nichts falsches getan!‘‘. Schob ich meine Pfoten in meine Hosentaschen um ihm zu zeigen das ich keine Gefahr bin und lächelte ihn freundlich zu.

,,W-was?‘‘ hob er zaghaft seinen Kopf um mir ins Gesicht zu schauen.

,,Du hast schon richtig gehört. Für mich bist du nicht abnormal. Du liebst einen Hengsten na und?, Liebe ist normal, also bist du es auch‘‘ legte ich immer noch lächelnd meine Kopf schief und breitete meine Arme für eine Umarmung aus, die er auch dankend an nahm, so verblieben wir auch für eine Zeit.

,,Wie ich sehe seit ihr Freunde geworden‘‘ tauchte die Stimme von Maverick wieder neben uns auf.

,,Hier ich habe unsere Getränke‘‘ hob er uns ein Tablett, mit einer Bier Flasche und zwei Gläsern entgegen. ,,Das Bier ist für Shadow, der Whisky für mich und das letzte Glas für dich Bladen‘‘. Hob ich das Glas mit einer durchsichtigem Flüssigkeit, Eiswürfeln und drei scheiben Limette an.

,,Du hast mir jetzt nicht im ernst ein Glas Wasser gebracht?‘‘ fragte ich empört den älteren Hengsten.

,,Natürlich nicht du Depp, das ist Gin mit Tonicwater in einem eins zu drei Verhältnis mit Limette und Eis, schon mal getrunken?‘‘.

,,Nicht das ich wüsste?‘‘ nahm ich einen kleinen Schluck von dem Glas und leckte fasziniert an meinen Lefzen. ,,Das ist genial!‘‘ gab ich zu und nahm einen weiteren Schluck von dem köstlichem Getränk.

,,Dachte ich mir schon das es dir gefällt Bladen und neben bei, Scotch mit Eis?‘‘ schaute er mich ungläubig an.

,,Ich mag meine Getränke nun mal kühl na und?‘‘ zuckte ich mit meinen Schultern und nahm einen weiteren schlug vom Glas.

,,Das verstehen ich aber...‘‘ wurde der Bat Hengst von einem Markerschütternden Schrei unterbrochen.

,,Was zum Tartarus war das?‘‘ stellten sich meine Ohren auf.

,,Das kam aus dem Schloss!, los kommt ich weiß ungefähr woher es kam!‘‘ stellte ich ohne zu schauen mein Glas auf dem Geländer ab in rannte zum Garteneingang, ich konnte wahrnehmen wie Maverick und Shadow sich an meine Fersen hefteten und mir folgten.

Ich drängte mich durch die verängstigten Ponys durch, erstaunlicherweise gingen viele mir und meinen beiden Kollegen aus dem weg um uns durch zu lassen.

In meinen Augenwinkeln konnte ich sehen wie Bedienstete und Wachen ihr bestes gaben um die Menge zu beruhigen und Sie unter Kontrolle zu halten.

Als wir die große Treppe im Saal erreichten und sie hoch rannten, schlossen sich uns noch drei weitere Wachen an und folgten uns.

Durch mein besseres Gehör konnte ich den Uhrsprung des Schreies schnell ausfindig machen.

Keine Minute des Suchens, fanden wir eine am Boden sitzende Stute die mit Panischer Angst zu einem geschlossenes Zimmer vor sich schaute.

,,Shadow kümmere dich um die Stute. Maverick wir gehen ins Zimmer, der rest sichert den Flur!‘‘ rief ich schnell die Befehle aus und begab mich mit gezogenem Schwert links von der Türe in Position.

Maverick begab sich an der rechten seite in Stellung und zog ebenfalls sein Schwert.

Ich nickte ihm zu was er mit einem weiterem nicken entgegennahm und mit einem kräftigem Tritt nach hinten die Türe aufbrach.

Nachdem die Holz Türe auf flog und dabei fast aus den Scharnieren gesprungen wäre. Betrat ich zu erst das Zimmer und konnte sofort den Körper eines am Boden liegenden Leblosen Ponys erblicken.

,,Wir haben eine Leiche!‘‘ wandte ich mich zu meinen Lunaren Kollegen Maverick, als er nach mir in das Zimmer kam und so oder so die Leiche erblickte.

,,Woher weißt du das er Tod ist?, von unserem Blickwinkel aus könnte er bewusstlos sein‘‘. Zugegeben da hatte er natürlich recht. Wir sahen nur die Beine des Ponys, der rest des Körper wurde von dem mehr als nur großzügigem zwei Personen Bett verdeckt.

,,Ich wittere Blut, zu viel als dass das Pony noch am leben sein könnte‘‘ gab ich mal wieder mit meinen überlegenen Sinne an.

,,Sichere das Bad, ich schaue nach unserem Freund da vorne‘‘ wies ich mit einer Pfote zur Badezimmer Türe und begab mich vorsichtig zu dem Körper.

Sobald ich einen ganzen Überblick auf den Körper hatte, bestätigte sich meine Vermutung. Vor mir lag ein Einhornpony mit blauer Mähne in einer großen Pfütze aus Blut und einer aufgeschlitzten Kehle!.

,,Und?, wie sieht es aus?‘‘ fragte Maverick von der Bad Türe aus.

,,Ein sauberer durchschnitt von einer Halsschlagader zur anderen. Er Verblutete innerhalb von sekunden!‘‘.

Schob ich mein Schwert zurück in die Schwertscheide und lief auf meinen Kollegen zu. Bei ihm angekommen zog ein Aufschrei unsere Aufmerksamkeit zur Türe.

,,Haltet Sie!‘‘ rief ein Hengst als eine, in einem Eisblauen Kleid gekleideten Stute vorbei rannte.

,,Was ist hier los?!‘‘ fragten Maverick und gleichzeitig als wir aus dem Zimmer eilten. ,,Die Stute hat eine Wache getötet und eine weitere schwer verletzt!‘‘ blieb eine der hinterher rennende Wachen bei uns stehen.

,,Glaubst du?‘‘ ,,das Sie unsere Mörderin ist?, ja das denke ich!‘‘ rannte ich schnell hinterher und holte auch erstaunlich schnell an einem Zimmer ein.

,,Aufbrechen!‘‘ stellte ich mich zu den Wachen die das Zimmer umstellten in das die Stute gerannt ist. ,,Jawohl!‘‘ begab sich ein Erdpony vor der Türe in Stellung und trat sie ein.

Ich war der erste der das Zimmer betrat, die restlichen fünf Wachen sicherten das Zimmer und das Bad, es brauchte auch nicht viel um die Stute zu finden. Sie stand am Balkongeländer und schaute zu wie die Wachen das Zimmer stürmten!.

,,Ma‘am Sie sind umstellt und haben keine Flucht Möglichkeiten, ergeben Sie sich jetzt!‘‘ rief ich der Erdpony Stute zu die darauf anders reagierte als ich erwartet hätte.

Sie lächelte uns mit einem Stolzen und selbstgefälligem Gesichtsausdruck an!. ,,Bei der Order der Schwarzen Hand!, die Mission wurde erfüllt!. Wir we….‘‘ stoppte die Stute abrupt mit einem Erschrockenen Ausdruck und begann zu husten an, nicht wissend was mit ihr los ist, hielt ich die Wachen zu meinen seiten zurück.

Nach ein paar sekunden fing die Stute an Blut mit zu husten und das nicht zu wenig!, dabei wurde der Blick der Stute immer Panischer.

Nach Sekunden die sich wie Minuten anfühlten drehte sich die Stute zu dem Balkongeländer um und wir konnten einen Armbrustbolzen in ihrem Rücken stecken sehen und zwar genau da wo ihr Herz im Brustkorb sitzen würde!.

,,Was zum…?‘‘ fragte eine der Wachen kurz bevor die Stute über das Geländer in den Garten flog und mit einem klar hörbaren Aufprall aufkam.

,,Verdammte scheiße!‘‘ fluchte ich und wandte mich an die anderen.

,,Sichert die Umgebung und versammelt alle Gäste im Hauptsaal!‘‘ rief ich den, mehr oder weniger, geschockten Wachen zu und begab mich zur Zimmertüre.

,,Und sammelt die Leichen ein!, und zwar bitte so das es die Gäste sie nicht sehen, bewegung!‘‘ rief ich als ich mich wieder zu Maverick und Shadow begab.

,,Das wird eine verdammt lange Nacht!‘‘ fuhr ich mir mit einer Pfote das Nasenbein rauf und runter.
Review schreiben