Geschichte: Fanfiction / Prominente / Musik / K-Pop / EXO / Milchreis

Milchreis

GeschichteRomanze / P12
Byun Baekhyun Kim Jong-in
10.07.2019
10.08.2019
5
4313
4
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Ungerührt drückte ich meine Zigarette auf dem Buchrücken aus.

"Seite 52, Zeile 14. Viel zu trocken formuliert. Und der Vergleich ist deplatziert.", knurrte ich, während Byun Baekhyun's Gesicht sich ungläubig verzog.

Mein Herz blutete. Mondstürme war seit der elften Klasse mein Lieblingsbuch gewesen. Seit sechs Jahren trug ich es ununterbrochen bei mir. Und jetzt hatte es ein Brandloch. Nur wegen dieses Idioten.

"Sie wissen, dass ein Baum für dieses Buch gestorben ist?"

"Jammerschade." Ich zuckte mit den Schultern und wandte mich zur Tür. "Der Baum hätte es möglicherweise zu Hesse gebracht, wenn Sie die Finger von der Tastatur gelassen hätten."

"Von der Schreibmaschine.", korrigierte er mich und ich verdrehte die Augen. "Außerdem ist 52/14 die meistzitierte Stelle aus Mondstürme."

"Das bedeutet nicht, dass sie gut ist."

Nun zogen sich Byun Baekhyuns Augenbrauen empört zu einem buschigen Streifen zusammen und er stapfte auf mich zu. Jedoch nicht ohne vorher sein Suchtgut mit Leinenummantelung behutsam auf dem Boden abzustellen.

"Eine Schande, würde einem der siebzehn Becher Milchreis etwas geschehen.", spöttelte ich und hievte die schwere Metalltür auf.

Byun Baekhyun griff an mir vorbei und schlug sie mit einem kräftigen Ruck wieder zu. Ungehalten die Luft einsaugend, lehnte ich mich nach einer halben Pirouette gegen den kühlen Stahl und blickte gespannt auf den Autoren hinab.

"Haben wir ein Problem miteinander, Herr Kim?"

Feuriger Augen musterte er mich und griff nach dem dünnen Buch, das, gefüllt mit Lobeshymnen an seinen Schreibstil, das sichere Aus für meine Notlüge bedeutete. Und für den geringen Rest meiner Selbstachtung.

"Gäbe es denn einen Grund, Herr Byun?"

Das Buch entglitt meinem schwitzigen Griff und innerlich tobend beobachtete ich, wie er gezielt eine Seite aufschlug.

"Trocken, der Vergleich deplatziert." Byun Baekhyun murmelte und ich biss mir auf die Unterlippe, als er zu schmunzeln begann. "Phantastischer Umschwung zur objektiven Betrachtungsweise und perfekt in Relation zur heutigen Gesellschaft gesetzt.", las er laut vor. "Na, danke für die Blumen. Weiß der Besitzer des Buches, dass Sie es in Brand gesetzt haben?"

Eine lautstarke Wolkenkollision ließ uns auseinanderfahren und kaum hatten wir die Gesichter gen Himmel gerichtet, regneten bereits die ersten, fingerdicken Tropfen auf uns hinab. Dankbar für die Ablenkung, entriss ich Byun Baekhyun das Buch und flüchtete ins Trockene. Ich drehte den Schlüssel zweimal im Schloss und begab mich wieder hinter den Tresen.

Mein Kollege Junhui ließ beinahe eine Kiste Instandnudeln fallen, als die Personifikation der Wut plitschnass die Tür auf- und das Glöckchen vom Türrahmen riss und mir seinen fleckigen Leinenbeutel auf den Tresen knallte.

"Kim Jongin, das sind 17 Becher Milchreis, die wegen dir geplatzt sind." Unwohl wich ich einen Schritt zurück und der erste geborstene Becher prallte an meiner Brust ab. Junhui suchte hinter einem Regal Schutz und ich trat die Flucht nach vorne an, hechtete, an Byun Baekhyun vorbei, aus der weit geöffneten Ladentür.

"Bleib stehen, Mistkerl!" Ein Becher streifte meinen Arm, ein anderer hinterließ klebrige Reismasse in meinen Haaren. "Ich bring dich um!"

"Es ist nur Milchreis!", keifte ich über meine Schulter zurück.

Ein fataler Fehler, denn in dem kurzen Moment der Unachtsamkeit machte sich mein Unterkiefer mit einer Straßenlaterne bekannt. Ich spürte bereits eine Freundschaft fürs Leben erblühen, als Byun Baekhyun mich an der Schürze herumriss und mein Gesicht einer Reismaske unterzog.

"NuR mIlChReIs?!"

Ich sprintete hinter eine Parkbank, er stand mir auf der anderen Seite gegenüber. Byun Baekhyun sprang nach links, ich über die Bank hinweg, hinter eine längst, abrissbereite Telefonzelle.

So hatte ich auch noch nie Fangen gespielt.


Anmerkung: Das ist das Nachwort, von Wattpad, ich hatte nur vergessen dieses Kapitel hier auch hochzuladen xD
AUSSERDEM Danke für das supersüße Review von 4nia-STAR1! ♡


Es ist 5 vor 2 und ich bin wach, also Alles beim Alten in 2012Throwback-Style

Vielleicht kann ich ja jemandem die Schlaflosigkeit bzw. in ein paar Stunden dann das Aufwachen versüßen :'D

Gute Nacht Und Guten Morgen!


♡ Alles Liebe ♡
Christinchen
Review schreiben