Warum Gabrielle immer shoppen geht

OneshotAllgemein / P12
Gabriella Solis
10.07.2019
10.07.2019
1
272
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Gabriellas POV

Ich war mal wieder unterwegs, genau so wie mein Mann. Er war immer unterwegs. Immer. „Ich muss viel arbeiten und das Geld verdienen das du mit beiden Händen wieder ausgibst.“ Hatte er noch gesagt bevor er losfuhr. Nun gut da ich ja für nichts anderes zu gebrauchen war tat ich genau das was er von mir erwartete. Ich ging shoppen und zwar richtig denn irgendwie musste ich mich ja davon ablenken das mein Mann sich nicht für mich interessierte und ich würde bestimmt nicht damit anfangen stundenlang im Haus auf ihn zu warten.
Bald war ich in der Stadt. Und ich war selbstverständlich fündig geworden. Drei Paar neue Schuhe und was für welche. Und neue Kleider, Hosen, Shirts, Handtaschen, Schmuck. Auf jeden Fall einige neue Errungenschaften für meinen begehbaren Kleiderschrank.
Vielleicht sollte ich auch noch einen kleinen Abstecher bei der Massage machen. Oh ja das war eine außerordentlich gute Idee. Denn wenigstens die Masseurin würde mir zuhören. Schön und gut ich bezahlte auch sie dafür das sie das tat. Aber dennoch hatte ich bei ihr immer das Gefühl das sie mich verstand. Denn mich verstand sonst niemand wirklich. Ich war gefangen im goldenen Käfig und das verstanden nicht einmal meine Freundinnen richtig. Bree war die perfekte Hausfrau und Waffennärrin also sollte ich mich ihr lieber nicht anvertrauen. Lynette war ebenfalls ungeeignet sie würde mich auslachen, denn das was sie Tag für Tag mit ihren Kindern leistete konnte ich mir nicht im entferntesten vorstellen. Und Susan würde mir die Wörter im Mund umdrehen und am Ende ging es mal wieder nur um ihre Probleme.
Ich würde mich wie üblich mit shoppen trösten und dann wieder in meinen goldenen Käfig gehen.