Beschützer

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P12
BastiGHG byStegi Herr Bergmann TheKedosZone Unge VeniCraft
09.07.2019
30.08.2019
50
58212
7
Alle Kapitel
64 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
"Izzi? Palle?", fragte Herr Bergmann und schaltete seine Facecam an. Er wollte den Stream bald beginnen, momentan lief nur sein Donnerhölleintro. Das hatte er vor wenigen Tagen noch mit Kedos zusammen entworfen.
"Ja. Hallo Bergi", erwiderte Patrick und grinste. "Bereit für das Finale?"
"Eigentlich nicht. Ich hab so ein bisschen Angst was heute passiert", erwiderte Bergmann seufzend und griff sich in typischer Nachdenkpose ans Kinn.
"Denkst du, wir werden getötet?", wollte Izzi wissen.
Einen Moment überlegte Tim, ehe er zögernd antwortete. "Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass wir das überleben. Es muss ja einen Sieger geben und das wird sicherlich keiner von uns dreien sein, sondern einer der PVPler. Die Frage ist nur, wer unser Mörder sein wird oder wie es endet."
"Vielleicht…sollten wir es einfach wie bei Suro machen", schlug Izzi vor und Patrick zog verwirrt die Stirn kraus.
"Wie in Suro?", hinterfragte er.
"Der Sprung ins Nichts, Palle", gab Bergmann zurück, aber das stieß bei Paluten auf heftigen Widerstand. "Nein! Sowas machen wir garantiert nicht. Wir warten erstmal ab, was überhaupt passiert und was Simon macht. Er hat ja gester. Schon irgendwas von 'Entscheidungen über Leben und Tod' geschrieben."

Izzi nickte. "Dann warten wir erstmal ab. Streamt ihr schon?"
"Ich starte gerade. Ich mache kurz mal die Begrüßung", erwiderte Herr Bergmann.
"Hey und willkommen, ich bin Herr Bergmann und ich begrüße euch ZU einer neuen Folge Donnerhölle. Mit dabei sind der liebe Izzi und der liebe Patrick und vielleicht kommen dann auch noch andere dazu. Also die restlichen Überlebenden der gestrigen Schlacht."
"Also haben wir keinen Plan?", wollte Paluten lachend wissen und die anderen beiden verneinten einstimmig. Was sollten sie auch großartig planen? Sie wussten ja nicht, was Simon, ihr angeblicher Gott, vorhatte. Nur die Drohung von ihm gestern hatten sie wahrgenommen, keine weiteren Äußerungen zu seinen Vorhaben. Erneut konnten sie nur hoffen. So langsam kam das ein wenig zu oft vor, oder empfand nur er selbst das so? Vermutlich hatte ihn sein Roleplay mit Abstand in die meisten scheinbar ausweglosen Situationen befördert.





"Was ist jetzt eigentlich der Plan?", wollte Basti an Veni und Kevin gerichtet wissen.
"Naja…also wollt ihr noch irgendjemanden töten? Also ich meine, kämpfen wir jetzt gegen Unge?", hinterfragte Kevin verwirrt.
"Also ich glaube nicht, dass Veni Bergmann töten wird und ich sehe auch keinen Sinn darin, Izzi zu töten."
Veni nickte leicht. "Ich auch nicht. Und Minimi? Wird der gefährlich?"
"Ne oder? Der kämpft doch schon lange auf Bergis Seite. Und hast du nicht schon in Suro mit ihm geteamt?", warf Kevin leicht unschlüssig ein. "Der ist kein Verräter. Also ich verstehe schon den Gedankengang, weil Minimichecker ist auch ziemlich gut im PVP, oder?"
"Er kann schon gefährlich werden. Wenn einer von uns allein irgendwo ist und überrascht wird, geht das schnell nach hinten los. Aber ich glaube nicht, dass er uns verrät und Bergmann und Izzi tut er eh nichts", erwiderte Veni.
"Also warten wir darauf, was Unge macht?" Basti sah den Plan nach Kevins knappem "Ja", als geklärt an.
"Lass Mini mal mit in den Ts holen."

"Hallo Leute."
"Mini. Was ist eigentlich dein Plan?", wollte Basti ohne Umschweife wissen.
"Naja…ich habe keinen richtigen Plan. Was ist mit euch? Habt ihr irgendwas vor? Also ich würde Izzi und so nicht umbringen wollen", erklärte Minimichecker ein wenig zögerlich und wartete auf die Reaktion der anderen.
"Wir auch nicht", erwiderte Kevin und grinste dabei breit. "Simon wird sich sicher freuen."
"Ja, bestimmt", gab Basti sarkastisch zurück.

"Ich gehe mal zu den anderen und rausfinden, was die so planen", sagte Mini wenige Minuten später.
"Ja, machen wir alle. Es hat keinen Sinn, wenn wir wieder nicht mir denen kommunizieren können." Basti ließ den anderen eine Nachricht zukommen und kurz darauf hörte er Izzis Stimme.
"Hallo? Seid ihr da?"
"Ja, du Izzi, was ist denn euer Plan? Gibt es einen?", fragte Basti nun auch diese Gruppe.
Bergmann runzelte die Stirn. Wenn er ehrlich war, war er davon ausgegangen, dass die PVPler einen genauen Plan hatten, wie sie vorgehen wollten. Er hatte sich wohl sehr geirrt.
"Nein. Es gibt keinen Plan, wenn ihr keinen habt", erwiderte Bergmann seufzend und die ernüchternde Antwort lautete, dass sie alle gleich planlos waren.


"Wo seid ihr eigentlich alle?" Der Server war soeben gestartet und Tim stand noch immer am Seeufer an den Gräbern seiner gefallenen Freunde und Teamkameraden. Die Gräber derjenigen, die ihr Leben für seinen waghalsigen Plan gegeben hatten.
Er wusste nicht so recht, was er nun tun sollte.
"Ich bin am Portal. Ich komme zu euch", erwiderte Basti. Den Rest der Überlebenden entdeckte Bergi alle in der Nähe des Friedhofs.
Misstrauisch musterte er die anderen. Er traute dem Frieden irgendwie nicht so ganz. Genau genommen traute er Veni, aber den anderen nicht. Er erinnerte sich daran, dass Minimi Izzi in Suro mit einem Trank das Leben gerettet hatte, aber so richtig einschätzen konnte er ihn trotzdem nicht. Papaplatte konnte er noch weniger einschätzen und Basti hatte ihm in Suro nichts getan, aber konnte sich gut vorstellen, dass dieser den Sieg anstrebte. Bergi kannte nicht die genauen Bedingungen für einen Sieg, aber diese konnte seinen Tod bedeuten.

'Heute ist der Tag gekommen, an dem ihr Entscheidungen treffen müsst, die das Leben der anderen betreffen!'

Tim seufzte leise. Wollte Unge sie gegeneinander aufhetzen? Das würde hoffentlich nicht funktionieren.

'Ab sofort droppen tote Spieler keine Diamanten mehr, sondern mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent einen Smaragd. Überlegt euch, ob sich das Töten lohnen würde'

Izzi starrte einen Moment ungläubig auf den Chat und wusste nicht, was er sagen sollte. Er würde am liebsten kurz nur mit Bergmann reden, da er ihm am meisten über den Weg traute. Paluten hatte viele verstorbene Freunde, für die sich ein Smaragd lohnen würde, aber der würde das nicht überleben. Würde Patrick Izzi töten und dabei den Smaragd erhalten, würde auch er sterben, bevor er einen aus dem Freedomsquad zurückholen konnte. Dennoch war Tim Bergmann am vertrauenswürdigsten, einfach weil er der Friedlichste war. Allerdings konnte er momentan nicht mit ihm allein reden.


Basti überlegte nun wirklich daran, für den Smaragd zu töten. Vermutlich würde er zwei Morde begehen müssen, um einen Smaragd zu erhalt. Izzi und Bergmann waren leichte Opfer, vorrausgesetzt es kam ihm niemand in die Quere. Das aber konnte er nicht mir Sicherheit sagen. Er hatte auch überlegt, Minimichecker zu opfern. Vielleicht war das die beste Idee, die sich umzusetzen lohnte?
Review schreiben