Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Big Mistake

von Mina Chae
GeschichteAngst, Horror / P18 / Gen
Block B
08.07.2019
08.03.2020
22
38.522
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
08.07.2019 1.609
 
Annyeong Leute :D
Da die HunHan FF jetzt leider fertig ist T_T
Bin ich hier auch schon mit dem nächsten Projekt ^ ^
Die Charaktere sind euch vielleicht noch nicht so bekannt, aber ihr werdet sie lieben, versprochen ;)
Das hier wird eine richtige Horror FF mit Geistern und allem Übernatürlichen Grusel, also seid schon mal vorgewarnt, dass ihr paranoid werden könntet xD
Und für Leute die neu sind, checkt gerne meine parallel laufenden FFs zu Exo ab:

https://www.fanfiktion.de/s/5a75bed30007bdf9103270ef/1/The-Blood-Dragon

https://www.fanfiktion.de/s/5a0f32380007bdf91f67cd4d/1/Psycho-HunHan

https://www.fanfiktion.de/s/5e7011340007bdf9397be869/1/Let-039-s-Play

Ansonsten viel Spaß beim Lesen ^ ^
lg eure Mina<3


Jay Park
http://photo.akmall.com/editor/goods_desc/76/02/59/86/76025986/20170306175810_KakaoTalk_20170306_105732525_38.jpg

Doki
https://i2.wp.com/imageshack.us/a/img18/2213/ta1r.jpg

Zico
https://i.pinimg.com/736x/5c/1a/37/5c1a37d28d432d2a70e88c7c7ac9e21d--zico-block-b.jpg

_________________________________________________________



Es war schon halb elf abends, als Jay und sein bester Freund Doki es endlich schafften, sich von der äußerst gemütlichen Couch ihrer Wohnung aufzuraffen und sich für den bevorstehenden Abend zu stylen und fertig zu machen.
Sie hatten sich mit ihrem guten Freund Zico, in einem der zentralen Nachtclubs Seouls verabredet und das obwohl keiner der beiden eigentlich das Geld dafür hatte feiern zu gehen. Denn sie waren fast vollkommen pleite und konnten sich auch nur geradeso die kleine Wohnung leisten, in der sie seit ungefähr einem Jahr zusammen lebten.
Aber Zico hatte es mal wieder irgendwie geschafft die beiden dazu zu überreden mitzukommen, oder besser gesagt...wurden sie eher von ihm mitgeschleift. Denn ER wiederum, schwamm förmlich in einem Haufen von Geld, da seine Eltern eine riesige, in höchsten Graden gut laufende, Firma besaßen und er somit einfach stinkreich war, ohne jemals in seinem Leben gearbeitet haben zu müssen.
Ein wenig eifersüchtig waren die beiden schon auf ihn. Doch da er ihnen dieses Mal ganz großzügig den gesamten Abend spendieren wollte, ließen sie sich gleich ein wenig freudiger mitschleppen und konnten daher den Abend auch in vollen Zügen genießen, ohne jede Sekunde auf das Geld achten zu müssen.

Um kurz vor vier Uhr morgens, verließ das Trio äußerst gut gelaunt den Nachtclub und machte sich zu Fuß auf den Heimweg zu Jays und Dokis Wohnung, welche zu ihrer aller Glück nicht weit vom Stadtzentrum entfernt lag. Nach einem kurzen Fußmarsch waren sie auch schon in dem Gebäude angekommen und da noch keiner von ihnen wirklich müde war, unterhielten sie sich noch eine ganze Weile ausgelassen über den schön verbrachten Abend.
Als schließlich ein kurzer Moment der Stille herrschte, begann Zico jedoch plötzlich aus heiterem Himmel mit einem seltsamen Thema.
„Hey sagt mal... Ihr zwei kennt doch diese alte verlassene Irrenanstalt im Wald, am Rande der Stadt, oder...?“, fragte er neugierig und die beiden anderen tauschten kurze, verwirrte Blicke aus, ehe ihm Jay begann zögerlich zu antworten.
„Ehm...ja... Und ? Was ist damit...?“
„Naja...ich hab gestern in einer Bar so einen komischen Typen kennengelernt der behauptet hat, dass dort seltsame und äußerst merkwürdige Dinge vor sich gehen würden...
Angeblich soll es dort spuken, da der frühere Leiter der Anstalt ein abgrundtief kranker Sadist gewesen war, der seine Patienten bis ins unermessliche hin gequält haben soll.
Deswegen wurde die Einrichtung ja letztendlich dann auch aufgegeben, als mit der Zeit immer mehr ans Licht kam, was sich dort alles für tragische Sachen abgespielt hatten.“
„Hah...und das glaubst du, ja ?“, gab Doki höhnisch von sich nachdem Zico geendet hatte und verschränkte dabei kopfschüttelnd seine Arme ineinander.
Jay hingegen betrachtete die beiden nur äußerst amüsiert, während Zico sofort verteidigend seine Hände hob und dabei mit den Schultern zuckte.
„Hey ! Ich sag euch nur was ich gehört habe.“, gab er beleidigt von sich und lehnte sich daraufhin etwas in seinem Stuhl zurück, während sein Blick die beiden anderen musterte.
„Verstehe...“, erwiderte Doki schließlich grinsend, „Und wieso erzählst du uns das überhaupt ?“
„Na findet ihr das denn nicht auch seltsam, dass diese Anstalt seitdem leersteht und sich noch dazu auch noch absolut keiner dahin wagt...? Außerdem ist eine leerstehende Irrenanstalt doch total unheimlich, oder nicht ? Vor allem mit dieser krassen Vorgeschichte zusätzlich.“
„Du ziehst dir definitiv zu viele Horrorfilme rein, alter. Du würdest doch auch diese Wohnung hier unheimlich finden, wenn sie fünfzig Jahre lang keiner mehr betreten hätte.“, sagte Doki immer noch grinsend, woraufhin Jay nun zu lachen begann.
„Das ist verdammt nochmal überhaupt kein bisschen wahr !“, beschwerte sich Zico auch schon sogleich lautstark und sofort begannen die anderen beiden noch lauter zu lachen, da sie sich bei Zicos Gesichtsausdruck einfach nicht mehr zurückhalten konnten.
„HÖRT AUF ZU LACHEN !“, rief dieser daraufhin, um die beiden übertönen zu können, „Was wenn es dort wirklich spukt, huh ? Dann lacht ihr bestimmt nicht mehr so dumm !“, knurrte er plötzlich mit ernster Miene, während Jay und Doki sich langsam etwas beruhigten.
„Krieg dich mal wieder ein, Zico. Es gibt keine Geister.“, kam es nach einigen Sekunden immer noch lachend von Doki zurück und auch Jay bekräftigte die Antwort mit einem Nicken.
„Ja, Doki hat vollkommen recht, alter. So etwas albernes wie Geister gibt es nicht. Komm runter.“
„Na schön...wenn ihr euch da SO sicher seid... Wieso geht ihr dann nicht einfach mal in das Gebäude und verbringt dort eine Nacht, hm ?“
„Wieso sollten wir das bitte tun ?“, erwiderte Doki grinsend, „Nur um dir zu beweisen, dass es keine Geister gibt, sollen wir in einem alten heruntergekommenen und verwahrlosten Gebäude, abseits jeglicher Zivilisation, übernachten...? Was haben wir denn bitte davon, außer uns den Arsch abzufrieren und uns zu Tode zu langweilen, hm ?“, fragte er weiter und musterte Zico dabei abwartend, was Jay ihm auch sogleich nachtat.
„Wenn ich euch zwei nicht bestens kennen würde...würde ich fast schon denken, dass ihr das jetzt nur als Ausrede benutzten wollt.“, lachte Zico kurz auf, ehe er einen Augenblick lang nachdachte und danach erneut zum sprechen ansetzte.
„Also gut...wie wäre es mit einer Wette ? Wenn ihr eine Nacht lang in der Irrenanstalt verbringt, gebe ich zu dass es keine Geister gibt und jeder von euch bekommt 500 Euro bar auf die Hand.
Und ? Klingt das schon besser für euch ?“
„Scheiße, WAS ?“, fragte Jay sofort ungläubig, „500 Euro für gar nichts ?! Da sind wir doch locker dabei ! Das Geld können wir echt gebrauchen, nicht wahr Doki ?“, sagte er stürmisch und wollte schon zustimmen, doch Doki fiel ihm sogleich ins Wort.
„Halt mal die Luft an Jay ! Man hört sich immer erst das ganze Angebot an, bevor man zustimmt, du Vogel. Also Zico...was willst DU denn haben, wenn wir verlieren sollten, hm ?“, fragte er den Jüngeren, der ihn sofort hinterhältig angrinste.
„Also...wenn ihr es nicht mehr aushaltet und das Gebäude noch vor Sonnenaufgang verlasst, habt ihr verloren und müsst zugeben, dass es Geister gibt. Ach ja und...ihr werdet einen Monat lang meine Diener spielen.“, sagte er triumphierend, während Doki und Jay sich nur fragende Blicke entgegen warfen.
„Alter...deine Eltern haben doch genug Diener. Wofür brauchst du uns dann noch ?“, fragte Jay stirnrunzelnd und auch Dokis Blick schien etwas irritierter zu sein.
„Weil das einfach mehr Spaß macht, EUCH herumzukommandieren.“, grinste Zico und auch auf Jays und Dokis Gesichtszüge schlich sich nun wieder ein leichtes Grinsen.
„Du reicher kleiner Bastard...“, lachte Jay, „Hätte ich mir doch gleich denken können. Aber da es keine Geister gibt, wirst du definitiv verlieren. Von daher würde ich sagen...Deal.“
„Ich bin auch dabei.“, grinste Doki zustimmend und die beiden tauschten daraufhin ein paar verräterische Blicke aus, ehe sie sich wieder Zico zuwandten.
„Also Deal. Wie wäre es dann mit heute Abend ?“, fragte dieser, „Ich fahre euch hin und hole euch dann morgens wieder ab. Aber ihr müsst auch fair bleiben und die ganze Nacht dort verbringen. Ihr könnt nicht einfach weggehen und dann morgens wieder kommen, damit ich denke dass ihr die ganze Zeit dort wart, okay ?“
„Heute Abend klingt gut und keine Sorge, wir verarschen dich schon nicht. Du kannst uns von mir aus auch dort einschließen, wenn du dir unsicher bist.“, lachte Doki, während er nach seinem Handy griff und es Zico kurz darauf unter die Nase hielt.
„Hier.“, sagte er grinsend, „Wenn mir ein Geist über den Weg laufen sollte, werde ich ihn extra für dich fotografieren. Vielleicht posiert er ja sogar, wenn ich ihn nett frage.“, lachte er weiter und auch Jay begann wieder zu lachen, während Zico nur genervt seine Augen verdrehte.
„Ha ha, sehr witzig ! Er sollte dir lieber eins aufs Maul geben anstatt zu posieren.“, gab er ein wenig eingeschnappt von sich und blickte dabei ebenfalls auf sein Handy.
„Oh mein Gott...wir haben schon sechs Uhr morgens.“, sagte er erstaunt, „Kein Wunder, dass ich plötzlich so müde bin. Wir sollten besser schlafen gehen. Immerhin wollt ihr doch heute Abend fit sein, nicht wahr ?“, grinste er hämisch und fuhr sich dabei durch seine blonden Haare.
„Aber NATÜRLICH wollen wir das.“, antwortete Doki lediglich sarkastisch.
„Ach ja...da wäre noch was...“, sagte Zico nun und strich sich dabei müde über seine Augen, „Kann ich bei euch schlafen ? Ich hab jetzt wirklich keine Lust mehr nach Hause zu fahren.“
„Klar, kein Problem.“, kam es direkt von Jay, „Außerdem darfst du eh nicht mehr fahren. Schließlich hast du ein bisschen was getrunken, du Idiot.“, ergänzte er noch und holte daraufhin eine Decke und einige Kissen aus seinem Zimmer.
„Ja ja schon gut.“, murmelte Zico müde vor sich her, nahm Jay das Bettzeug ab und ließ sich auch schon einige Sekunden später auf die gemütliche Couch fallen und schloss erschöpft seine Augen.

___________________________________________________________

Ob das so eine gute Idee ist...? O.O
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast