Unbändige Liebe

GeschichteRomanze, Familie / P18
OC (Own Character) Trafalgar Law
07.07.2019
08.08.2019
39
56689
3
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Zur späteren Stunde noch ein Lemon
-------------------------------------------------------------------
Bepo trat nach ein paar Tagen in den Behandelndlungsraum. Alu schlupfte neben ihm vorbei und tippelte freudig schwanzwedelnd zum Bett. "Tut mir Leid Captain, sie wollte unbedingt hier rein. " entschuldigte sich der Eisbär. Stefanie und Law blickten freundlich auf die Wölfin, die mit ihren Vorderpfoten auf's Bett sprang. "Schon gut, sie wollte eben zu ihrer Herrin, nicht wahr? " der Schwarzhaarige tätschelte ihr den Kopf, Alu gab glückliche Geräusche von sich.
Stefanie, die Alu über den Rücken streichelte, blickte verblüfft auf den Eisbären im orangenen Overall. Law bemerkte ihren Blick und begann leicht zu Lachen. "Ja, es kommt nicht jeden Tag vor, dass man einen Eisbär Mink sieht. Wenn ich vorstellen darf, das ist Bepo unser Navigator und eine der treuesten Seelen, die ich kenne. " stellte er Bepo vor. "Nein, sowas sieht man wirklich nicht alle Tage. " bestätigte Stefanie. "Entschuldigung. " entschuldigte Bepo sich verlegen. "Er entschuldigt sich immer gerne für alles, wenn er meint, dass es auf ihn bezogen ist. " erklärte Law schulterzuckend weiter. Die Rothaarige begann zu Lächeln. "Ich finde ihn süß. " Bepo errötete leicht und nickte verlegen um sich zu  bedanken. Law blickte leicht schmollend auf seine Gefährtin, die zu kichern begann und ihm durch's Haar wuschelte.  "Du bist richtig süß, wenn du eifersüchtig bist. " Law begann verschmitzt zu Lächeln und stand auf, er ging vor dem Bett in die Hocke. Stefanie blickte verwirrt auf den Schwarzhaarigen. "Komm, ich zeig dir das Schiff.  " erklärte er ihr und Stefanie nickte lächelnd. Sie setzte sich an den Bettrand und kletterte auf seinen Rücken.
Er verschränkte seine Hände unter ihrem Po und stand mit ihr auf. Die Rothaarige hielt sich an seinen Schultern fest und sie machten sich auf den Weg. Bepo und Alu folgten den Beiden.
An Deck angekommen blickten alle auf das Paar, die Beiden stoppten an der Reling. Stefanie blickte staunend auf das Meer und die verlassene tropische Insel, vor der sie vor Anker gegangen waren. Law blickte leicht lächelnd auf seine Gefährtin. "Gefällt es dir? " Stefanie nickte und umarmte ihren geliebten von hinten. "Sehr. " bestätigte sie glücklich.
Law setzte Stefanie vorsichtig an der Reling ab und stützte sie, einige der Mannschaft traten neugierig  näher zu ihnen. Law blickte mit rechter hochgezogenen Augenbraue auf seine Crew. "Hast du unseren Captain gerettet? " fragte einer der Männer und Stefanie nickte vorsichtig.
Plötzlich gingen die Leute vor ihr auf die Knie und verbeugten sich vor ihr. "Dankeschön! " riefen sie im Chor. Die Rothaarige blickte verdutzt auf die Männer. "Ich glaube daran musst du dich erst noch gewöhnen. Sie sind manchmal etwas merkwürdig. " klärte Law seine Gefährtin mit rechten zugekniffenen Auge am Hinterkopf kratzend auf. Stefanie harkte sich lächelnd in seinen rechten Arm ein. Law blickte verwundert auf sie. "Lieber so als wie anderst. " Law begann bei ihren Worten zu Lächeln. "Schön mal wieder eine Frau an Bord zu haben. " rief Jean grinsend. "Hey, sucht euch eure eigene. " protestierte Law und legte seine Arme besitzergreifend um Stefanie, die ihre rechte Hand leise lachend auf seine Brust legte. "Nun gut, dass du auch weißt mit wem du es zu tun hast, der große ist Jean Bart, ein ehemaliger Piratenkapitän. Ich habe ihn auf dem Sabaody-Archipel aus der Sklaverei befreit und ihn in meiner Bande aufgenommen. " der Hüne nickte bestätigend.
Law deutete auf zwei weitere. "Die Beiden sind Penguin und Shachi. Ich habe sie auf der Insel Swallow getroffen und seitdem sind sie in meiner Bande. " die Beiden vorgestellten hoben grinsend ihre rechten Daumen nach oben. "Dann haben wir noch Ikkaku, die bis jetzt die einzige Frau hier war, Uni und Clione."
Stellte Law den Rest vor. "Schön euch kennen zu lernen. " Stefanie verneigte sich freundlich. Ihr Blick wurde plötzlich wütend als sie Christian entdeckte, der in Begleitung zweier Crewmitglieder Ausgang hatte.
"Du elender...! " rief sie wütend und wollte sich auf den Verräter in ihren Augen stürzten, doch Law hielt sie zurück. "Beruhige dich! " er ging mit ihr auf die Knie. "Denk an deine Wunde. " versuchte er sie zu beruhigen. "Was will dieser Verräter hier?! " fragte sie außer sich mit schmerzverzerrtem Gesicht. "Er hat sich an Bord geschlichen und wir haben ihn festgenommen. " erklärte Uni. "Du warst es dich auf das Schiff zu schleichen dessen Captain du ins verderben stürzten wolltest? " rief die Rothaarige wütend. "Süße, lass mich doch erklären. " versuchte Christian sie zu beruhigen. "Süße?! " rief die Crew verwirrt durcheinander.
Plötzlich sprang Alu böse knurrend über Law und Stefanie hinweg und riss Christian nieder. Sie drückte ihre rechte Pfote gegen seine Kehle und flechte wütend die Zähne. Christian zitterte vor Angst.
Law richtete sich etwas auf und in seiner rechten Hand erschien Christians Herz. "Soll Alu dich zerfleischen oder soll ich das übernehmen? " er warf das Herz immer wieder in die Luft und fing es wieder auf, sein Blick hatte sich verfinstert. "Ich lasse mich von niemanden töten! " rief er und packte den Holzstab, der auf dem Boden lag und schlug der Wölfin mit voller Wucht auf den Schädel. Sie sprang schmerzschreiend zurück und schüttelte sich. "Alu! " rief Stefanie erschrocken, Law knurrte wütend auf und quetschte das Herz in seiner Hand zusammen. Christian, der aufgesprungen war fasste sich vor starken Schmerzen an die Brust und ging auf die Knie. Penguin und Shachi eilten an Alus Seite. "Wenn hier jemand meine Gefährtin Süße nennt bin ich das, kapiert? " entfuhr es Law wütend. Stefanie blickte verwundert auf den Hünen, der langsam auf Christian zulief und ihn mit einem Fu§tritt auf den Rücken drehte, er stöhnte vor Schmerz auf. "Als ob du ihr gut tun würdest. Du bist ein Monster! " rief er laut aus und wollte sich aufrichten, doch Law trat ihn zurück auf den Boden, sein rechter Fuß auf seiner Brust. Sein Blick verfinsterte sich immer mehr. "Halt die Klappe Christian! " alle blickten überrascht auf Stefanie, die sich langsam aufrichtete. "Stefanie, beweg dich besser nicht. " rief Ikkaku besorgt und eilte an ihre Seite um die Rothaarige zu stützen. "Jeder kennt Trafalgar D. Water Law nur als den Chirurgen des Todes und auch nur die Schauermärchen die man sich über ihn erzählt, aber in den letzten Monaten habe ich den wahren Trafalgar Law kennen und lieben gelernt. "  Law blickte verwundert auf seine Gefährtin. "Stefanie. " schoss es ihm durch den Kopf.
"Du kennst ihn doch überhaupt nicht, wolltest ihn die ganze Zeit an die Marine verraten, was du schlussendlich auch getan hast. Also hör auf ihn zu verurteilen! " Befahl sie dem Glatzköpfigen. "Ach ja? Nur weil du mit ihm geschlafen hast glaubst du ihn zu kennen? " platzte es aus Christian wütend heraus. "Er hat dich doch nur ins Bett gebracht um seine Triebe zu befriedigen! " stellte er Law weiter unter und schrie plötzlich vor Schmerz auf. Law quetschte erneut das Herz und drückte noch fester zu. "Du kennst mich wirklich nicht. Wenn du es genau wissen willst, ich bin mit Stefanie nicht nur ins Bett gegangen um meine und ihre Triebe zu befriedigen, sondern weil sie mir etwas bedeutet und etwas besonderes für mich ist. " Stefanie blickte kurz überrascht auf, doch begann bei Laws Geständnis zu lächeln, der seinen Blick auf sie gerichtet hatte und ihr Lächeln erwiderte.
Die Crew begann plötzlich zu jubeln und zu applaudieren, sie begannen Law zu Stefanie zu schieben. Ikkaku begann verschmitzt zu Lächeln und schubste die junge Frau in Laws Arme, der sie auffing und sich mit ihr um seine eigene Achse drehte. Ihre Lippen vereinten sich zu einem zärtlichen Kuss. Jean zog Christian am Kragen hoch und begann zu grinsen. "Lässt uns feiern! " riefen Penguin und Shachi freudig. Law zog Stefanie an sich und lächelte schief. "Na dann, die Insel gehört uns. Sperrt diesen Idioten aber gut ein. "
Stefanie zog Law leicht an seinem Kinnbart um seine Aufmerksamkeit zu bekommen. "Lass ihn doch mitfeiern, vom Baum kommt er sicher nicht weg. " Law begann finster zu Lächeln. "Ihr habt sie gehört! " rief Law und die Crew jubelte auf, Jean zog Christian mit sich.

Die Sonne ging langsam unter und die gesamte Besatzung war am feiern. Christian war an den Baum mit dicken Seilen gefesselt und blickte griesgrämig auf die Feiernden. Die Musikanten spielten ihre Lieder, Law und Jean stießen mit ihren Bierkrügen an. "Wo ist denn deine hübsche Gefährtin Captain? " fragte Clione, der zu den beiden trat und mit ihnen anstieß. Law wollte ihm gerade antworten, als er Stefanie entdeckte und es ihm die Sprache verschlug. Jean und Clione folgten seinem Blick und begannen zu grinsen.
Stefanie trat vom Schiff, sie trug einen weißen kurzen Rock, dazu das Oberteil ihres schwarzen Bikinis mit kleinen Diamantvollzierungen an den Seiten,  dazu ihre schwarzen Schnürsandalen. Ihre Haare waren zu einem hohen Pferdeschwanz zusammen gebunden. Die Männer begannen zu pfeifen, als sie mit Alu durch sie durchging.  Christian blickte fasziniert auf die Rothaarige doch schreckte auf,  als jemand gegen den Baum schlug. Er blickte auf Jean, der ihn finster anschaute. Christian wandte seinen Blick gedemütigt ab und Jean blickte grinsend auf seinen Captain, der auf Stefanie zulief und  bei ihr stoppte. Stefanie blickte sanft in seine grauen Augen, die sie fasziniert anschauten. Er nahm ihre linke Hand in seine rechte und drehte sie einmal um ihre eigene Achse, um sie ganz zu bestaunen. "Du bist
wunderschön. " sprach er sanft und drehte sie in seine Arme. Stefanie strich ihm über die nackte Brust, da er sein schwarzes Hemd offen trug. "Ich hoffe ich verdrehe deinen Männern nicht zu sehr den Kopf. "
"Mir hast du ihn schon längst verdreht. " gab der Schwarzhaarige geschlagen zu, Stefanie begann zu Lächeln und strich ihm über sein schwarzes Haar.  Er packte sie plötzlich und begann mit ihr zur Musik zu tanzen. Alu trat zu Bepo. Sie blickten sich glücklich an und wandten ihre Blicke wieder auf das junge Paar.

Im Sonnenuntergang lieg das junge Paar den Strand entlang, Alu sprang durch die Wellen die sich am Ufer brachen. Stefanie blickte verträumt in die Ferne, Law nahm sie von hinten in seine Arme und küsste sie voller Verlangen in die rechte Halsbeuge. Stefanie begann zu Lächeln und strich mit ihrer rechten Hand durch sein schwarzes kurzes Haar. "Ist alles in Ordnung? " fragte er interessiert nach, Stefanie nickte. Alu begann mit dem Schwanz zu wedeln und lief weiter um den beiden ihre Zweisamkeit zu lassen. Law atmete tief durch und legte seine Stirn auf ihre rechte Schulter. "Was hast du?  " Sorge lag in der Stimme der Rothaarigen. Law zögerte ihr zu antworten. "Law? " sie drehte ihren Kopf zu ihm und küsste ihrem geliebten sanft auf's Haar.
Er verstärkte seine Umarmung. "Ich weiß, dass ich nicht den besten Ruf habe, dazu bin ich noch ein Pirat und mein Kopfgeld spricht auch dafür, dass die Welt mich fürchtet. " er ließ von Stefanie ab und trat zum Ufer während er weitersprach, Stefanie folgte ihm mit besorgtem Blick. "Der Glatzopf hat schon Recht gehabt, dass ich nur meine Triebe befriedigen wollte, " Stefanie schreckte bei seinen Worten auf und trat zurück. "aber dann ist etwas passiert. Etwas was ich mir geschworen hatte es nie zuzulassen.  " er wandte sich zu seiner geliebten um und blickte reumütig auf sie. " Ich habe mich in dich verliebt. " gestand er ihr und trat näher auf sie zu. "Aber vielleicht bin und bleibe ich ein Monster und habe es nicht verdient... " er blickte plötzlich  überrascht auf als Stefanie ihm plötzlich um den Hals fiel und ihre Lippen auf seine drückte. Der Hüne entspannte sich und erwiderte ihren Kuss. Er legte seine Arme um sie und strich über ihren Rücken. Langsam lösten sie den Kuss und Law legte seine Stirn an ihre. "Du machst dich schlechter als wie du bist. Du bist ein wundervoller Mann, der es verdient zu lieben und geliebt zu werden. Ich Liebe dich Trafalgar D. Water Law, verstanden? " Law begann zu Lächeln und nickte. "Tut mir Leid, aber daran muss mich wohl erst noch gewöhnen. " er legte seine rechte Hand in ihren Nacken und  begann ihn zu streicheln. "Bis jetzt waren die Frauen nur an meinem Körper interessiert, aber bei dir ist es anderst. " gestand er ihr betrübt. "Weil ich nicht nur deinen Körper will, sondern ein Teil deines Lebens sein möchte. " beruhigte sie ihn und küsste ihn zärtlich. Law begann ihren Kuss zu erwidern, der schnell nach mehr verlangte. Er packte sie an der Hüfte und trug sie zu der Wiese ohne den intensiver werdenden Kuss zu lösen.
Stefanie striff ihm das schwarze Hemd von den Schultern und sie legten sich ins Gras. Law strich ihr über die linke Seite und stoppte am Bund ihres Rockes. Stefanie stöhnte auf, als seine Hand zwischen ihre Beine strich und ihr intimes Fleisch berührte. Law begann zu Lächeln  als er ihre Nässe zwischen seinen Fingern spürte und küsste ihren Hals entlang. Er stoppte an ihrem Dekollettè und löste langsam das Bikinioberteil von ihrem Körper. Er begann ihre Brüste mit seiner Zunge zu massieren, dass stöhnen seiner angebeteten wurde lauter. Während er ihre Brüste küsste zog er ihr langsam den Rock samt dem schwarzen Bikinihöschen aus und begann ihr intimes Fleisch zu massieren. Stefanie stöhnte erregt auf als Law mit seinen Fingern in sie eindrang um sie langsam zu stoßen. Die Rothaarige krallte sanft ihre Fingernägel in seinen muskulösen Rücken, was ihn nur noch mehr anspornte. Widerwillig ließ sich der Hüne auf den Rücken drehen und Stefanie öffnete ihm langsam die Hose. Law stöhnte überrascht auf als Stefanie sein schon steifes Glied mit ihren Fingern berührte und ihn sanft massierte. Vorsichtig striff sie ihm die Hose samt Boxershorts ab und begann ihn mit dem Mund zu verwöhnen. Law krallte seine Finger in die Wiese und stöhnte bei den Berührungen ihrer Zunge erregt auf. Er kam zu seinem Höhepunkt und entleerte sich in ihrem Mund. Nach Luft schnappend zog er sie zu sich hoch und sie küssten sich verlangend. Law drehte seine Geliebte unter sich und drang langsam in sie ein. Langsam begann er sich in ihr zu bewegen. Stefanie schlang ihre Beine um seine Hüfte und er begann sie stärker zu stoßen. Das Stöhnen der Rothaarigen wurde immer lauter bis sie zu ihrem Höhepunkt in Form eines Orgasmus kam, auch Law kam zu seinem Höhepunkt und entleerte sich in ihr.
Der Hüne ließ sich sanft, erschöpft und nach Luft schnappend, auf seine Gefährtin fallen. Sie strich ihm zärtlich durch's schwarze verschwitzte Haar. "Ich Liebe dich. " flüsterte sie ihm sanft ins Ohr. "Für immer an deiner Seite. " versprach sie ihm und die Beiden küssten sich.

Die Nacht war hereingebrochen, als das Paar zur immer noch Feiernden Crew zurück kehrte. "Na ihr habt eure Zweisamkeit ja lange genossen. " begrüßte Jean sie wissend grinsend. Law nahm einen großen Schluck vom Bier und zuckte mit den Schultern, Stefanie lächelte verlegen und lehnte ihren Kopf gegen seine linke Schulter. Sie feierten noch bis tief in die Nacht.
Review schreiben