Unbändige Liebe

GeschichteRomanze, Familie / P18
OC (Own Character) Trafalgar Law
07.07.2019
08.08.2019
39
57.276
5
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
10.07.2019 1.144
 
Ein neuer Morgen brach an und Stefanie erwachte langsam. Sie blickte auf Law, der noch neben ihr schlief und begann zu Lächeln.  Sie strich ihm vorsichtig durch sein schwarzes kurzes Haar.
Law drehte sich zu ihr um und Umschlag ihren nackten Oberkörper, er kuschelte sich an die Rothaarige. "Guten Morgen. " begrüßte sie ihn sanft, der Schwarzhaarige antwortete mit einem zufriedenen brummen. Stefanie küsste dem Hünen sanft auf's Haar.
Plötzlich begann Alu zu knurren, Stefanie und Law blickten auf. "Was zum Teufel? " begann Law zu fluchen, Stefanie löste sich aus seiner Umarmung. "Versteck dich. " bat sie den Hünen befehlend, stand auf und packte ihre Sachen. "Stefanie, nein. " versuchte er ihr zu widersprechen. "Für bist nicht der Einzige, der jemanden beschützen will. " Law blickte überrascht auf die junge Frau, die ihr rotes Haar zurück warf, nachdem sie ihr Oberteil angezogen hatte und nach draußen ging.
Laws Blick wurde ernst und er warf die Decke zurück.
Stefanie stoppte vor der  Hütte und blickte  misstrauisch auf die Marinesoldaten, die ihre Waffen auf sie richteten. Der Offizier trat vor. "Was wollt ihr? " Kühle und Misstrauen lag in ihrer Stimme. "Ich gebe dir noch eine Chance, da wir uns seid Kindesbeinen an kennen, Stefanie. Händige uns den Piraten aus und du wirst der Todesstrafe entkommen. " machte der weibliche Offizier das Angebot. "Ich habe dir schon mal gesagt, dass ich keine Ahnung habe, wo sich ein Pirat verstecken soll. Statt mir hinterher zu spionieren, solltet ihr vielleicht mal nach ihm suchen. " parierte Stefanie abwertend. "Wie du willst. " knurrte der Offizier wütend  und gab ihren Soldaten den Befehl zu feuern.
Plötzlich erschien ein Schatten schützend vor der Rothaarigen und wehrte die Kugeln mit seinem Schwert ab. Law landete schützend vor Stefanie und blickte finster auf die Soldaten. "Vergreift ihr euch noch einmal an ihr, kenne ich keine Gnade. " drohte er den Soldaten wütend, Stefanie blickte verwundert auf den Hünen. "Trafalgar Law, du lebst also doch noch. War meine Vermutung doch richtig. " begann der Offizier. "Hm, glaubst du wirklich, dass es so einfach wäre mich zu beseitigen? " stellte der Hüne seine Frage kühl.
"Diesmal werden wir dir ein Ende setzten und deinem Betthäschen ebenfalls! " drohte sie ihm wütend und die Soldaten griffen an.
Law erhob seine linke Hand und ein Kreis entstand in seiner gespreizten Handfläche. "Room. " Eine riesige durchsichtige blaue Halbkugel breitete sich aus und schloss die Soldaten in sich ein.
Law begann zu Lächeln und erhob seinen linken Zeigefinger. Er fügte noch ein paar Fingerzeichen hinzu und die Soldaten begannen wild durcheinander zu wirbeln. Der Hüne sprang auf und schnitt mit seinem gezogenen Schwert durch die Luft. Die Soldaten wurden auseinander geschnitten und verschieden wieder zusammen gesetzt. "Du elender Teufelskraftnutzer! " rief die Offizierin wütend und wollte angreifen, doch Law setzte Takt ein und führte seinen linken Zeigefinger nach oben. Die Frau wich den Felsbrocken, die aus der Erde schossen, aus.
"Mit deinen Kräften kannst du alles in deinem Umfeld manipulieren, das macht dich so gefährlich! " gab sie ihr Wissen Preis. "Danke für die Erklärung, aber ich kenne meine Kräften am besten aus. " antwortete Law ihr kühl.
Plötzlich hörte Stefanie etwas knacken und wandte sich suchend um. Sie entdeckte den Marinesoldaten,  der hinter ihnen auf der Anhöhe erschien und mit seinem Gewehr auf Law zielte. " Law! " rief Stefanie erschrocken und eilte zu ihm um ihn zur Seite zu stoßen, als der Soldat den Schuss löste.
Law drehte sich um seine eigene Achse, als er zum stehen kam und schreckte auf, als er die Gefahr erkannte.
Der Schwarzhaarige setzte Shamples ein. Stefanie erschien in seinen Armen und die Kugel bohrte sich in das Stück Holz, was er mit der Rothaarigen getauscht hatte. "Stefanie, alles in Ordnung? " fragte er besorgt. Stefanie nickte, doch zuckte plötzlich vor Schmerz zusammen. Law entdeckte das Blut, was ihr graues Oberteil an ihrer rechten Seite rot verfärbte. Die Wut verstärkte sich in dem Schwarzhaarigen und er blickte wütend auf. "Jetzt habt ihr es geschafft, jetzt bin ich richtig wütend! " schrie er vor Zorn auf. "Oh, haben wir deiner Mitresse etwa weh getan? " Spott und Verhöhnung lagen in der Stimme des Offiziers.
Law legte Stefanie, die schwer atmete, vorsichtig ins Gras. Alu trat an ihre Seite und gab besorgte Töne von sich. Law strich ihr vorsichtig durch's Haar und stand auf während er wütend sprach. "Stefanie ist nicht meine Mitresse sondern meine Gefährt in! " der Hüne griff wütend an und sprang in die Luft. Er setzte seine Attacke Radio Knife ein und zerteilte die Soldaten mit seiner Schwertklinge in Scheiben. Law warf sein Schwert in die Luft und erhob seine rechte Hand, die von grüner Lichtenergie umhüllt wurde und kleine Blitze anschloss. "Gamma Knife! " rief er zornig und der Energieball wurde zu einer riesigen Lichtklinge, womit er alle Körperteile der Soldaten zerstörte.
Er machte einen Saldo in der Luft und raste auf den Offizier zu. Sie zog ihre Pistole und schoss das gesamte Magazin aus Seesteinkugeln ab. Law wehrte sie mit seinem Energieschwert ab, doch es wurde beim Kontakt mit den Kugeln neutralisiert. Der Hüne sprang zurück und packte sein Schwert, was im Boden steckte. Er machte sich zum Angriff bereit.
"Du machst deinem Spitznamen Chirurg des Todes alle Ehre, Trafalgar! Aber kannst du nur Leben auslöschen oder auch retten? " stellte sie ihre Frage zynisch. Law blickte aus dem Augenwinkel auf Stefanie, die immer schwerer atmete. "Elende Marine! " rief Law wütend und wollte angreifen, doch plötzlich schossen Pistolen und Gewehrkugeln an ihm vorbei. Der Offizier konnte nicht mehr ausweichen und wurde schwer getroffen.
Law blickte überrascht hinter sich und auf seine Männer, die aus dem Dickicht des Waldes traten. "Captain, endlich haben wir dich gefunden! " rief der große Eisbär im orangenen Overall glücklich und umarmte Law mit Tränen in den schwarzen Knopfaugen. "Für herzliche Begrüßungen ist nachher noch Zeit. " begrüßte er seinen Kameraden kühl und befreite sich aus der Umarmung. Er wandte sich an die Stelle, wo er den Offizier vermutete, doch die Frau war verschwunden. Law knurrte wütend auf und steckte sein Schwert in die Scheide. "Captain, was ist passiert? Wir haben schon das Schlimmste befürchtet. " wollte die Dunkelbraunhaarige Frau der Crew wissen. "Später Ikkaku, ist das Schiff in der Nähe? " lenke Law ab und nahm Stefanie im Brautstil in seine Arme. "Ja, es ist an der Küste vor Anker im Schatten der Insel. " informierte der muskulöse Hüne seinen Captain. Law blickte in die Richtung, in die der Informant zeigte und er machte sich mit seiner Fähigkeit Shamples auf den Weg Richtung Schiff. Die Mannschaft blickte sich verwirrt an.
Review schreiben