Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Unbändige Liebe

GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P18 / Gen
OC (Own Character) Trafalgar Law
07.07.2019
08.08.2019
39
57.278
5
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
01.08.2019 1.474
 
Vielen lieben Dank für die 18 Favos ^^
Weiterhin viel Spaß beim Lesen eure TravoSteffi
-------------------------------------------------------------------

Die blaue Kuppel erschien auf der zerfallenen Mauer und erschien mit Alu. Der Wind des Meeres umwehte seinen Mantel.
Der Schwarzhaarige blickte finster auf das Quartier der feindlichen Piraten und verstärkte den Griff um sein Nodachi. Law sprang mit Alu die Mauer herunter und schlüpfte durch den schmalen Spalt in der Wand ins innere des Quartiers.
Sie versteckten sich in einem kleinen Nebenraum und Law holte die Vivre Card aus seiner linken Manteltasche. Er blickte auf das Stück Papier, was sich stark nach links neigte.
Law kniete sich zu Alu und streichelte ihr über den Kopf. "Los Alu, such nach Stefanie. Zeig mir den schnellsten Weg zu ihr. " befahl der Schwarzhaarige wütend der Wölfin ernst, die entschlossene Töne von sich gab.
Er selbst stand wieder auf und blickte aus dem Spalt der Tür um die Gegend nach feindlichen Soldaten abzusuchen. Als er nichts ungewöhnliches entdeckte, gab Law der Wölfin ein Handzeichen und sie sprang raus in den Gang. Alu begann die Wege abzuschütteln, während Law die Gänge mit scharfen Blick beobachtete. Alu gab ein leises knurren von sich und deutete dem Schwarzhaarigen ihr zu folgen.
Zusammen machten sie sich auf den Weg.

Stefanie blickte auf, als zwei Marinesoldaten auf ihre Zelle zuliefen. Ohne Vorwarnung schoss der dunkelblonde mollige Mann mit Schnäuzer seine Fingerpistole auf Stefanie ab, die von den Lichtgeschossen am gesamten Oberkörper getroffen wurde, sie ging keuchend zu Boden. "Hör auf! " schrie Nicole flehend und rannte zwischen den beiden Männern durch, sie stellte sich schützend vor das Gitter. "Nicole, komm da weg. " befahl der dicke Schwarzgrauhaarige seiner Tochter schwerfällig. "Nein Papa! Ich lasse nicht zu, dass ihr Steffi noch weitere Schmerzen
zufügt! " widersprach sie ihrem Vater wütend. "Sie ist eine Verräterin und ist zu den Piraten übergelaufen. Außerdem... "
"Und was seid ihr dann?! " fiel Nicole dem Blonden ins Wort. "Ihr tarnt euch als Marinesoldaten, obwohl ihr auch Piraten
seid! " der Blonde knurrte wütend auf und trat bedrohlich auf Nicole zu, er verpasste der jüngeren eine Ohrfeigen, so dass sie zu Boden ging. "Nicole! " rief Stefanie und blickte wütend auf den Mann. "Spinnst du?! Sie ist noch ein halbes Kind! " fuhr die Rothaarige ihn wütend an. "Aber das konntest du ja schon immer am besten, deine Fäuste sprechen lassen. Nicht wahr Alex? " Wut lag in ihrer Stimme und sie funkelte ihn finster an. "Halt die Klappe du Miststück! " schrie er wütend und riss die Tür zur Zelle auf.
Alex trat bedrohlich auf die Rothaarige zu und packte sie mit der rechten Hand an der Kehle. Der Blonde zog sie an der Wand hoch und begann sie zu würgen. "Du bildest dir kein Urteil mehr über mich. Elendes Piratenweib! " er drückte noch fester zu. "Nein! Du bringst sie noch um! " schrie Nicole panisch und wollte zu ihnen, doch ihr Vater hielt sie fest. "Lass mich los Papa! Ich muss Steffi helfen! " protestierte die Jüngere und versuchte sich aus seinem Griff zu befreien. Ihre Augen weiteten sich ihre Augen geschockt, als Blut auf ihre Haut spritzte und ihr Vater leblos zusammensackte.
Alex schrie vor Schmerz auf, als sich etwas in seinem rechten Arm verbiss. Er ließ vor Schmerz von Stefanie ab, die zu Boden sackte und der Blonde wurde von der bösartig knurrenden Wölfin zurück gedrängt.
Law erschien hinter ihm. "Du fasst sie nie wieder an! " rief Law voller Zorn und Alu ließ von dem Arm ab. Der Schwarzhaarige schwang sein Schwert und verpasste dem Soldaten tiefe Wunden am ganzen Körper. Law setzte zum entscheidenden Schlag an und stieß sein Schwert direkt in das Herz des Soldaten. Der Blonde röchelte noch kurz auf bevor er leblos zusammenbrach.
Der Schwarzhaarige eilte in die Zelle und durchschnitt die Fesseln seiner Gefährtin mit seinem Schwert. "Stefanie, kannst du mich hören? Stefanie! " rief Law nach ihr, während er sich zu ihr kniete und die Rothaarige in seine Arme nahm. Er blickte ernst besorgt auf Stefanie und strich ihr die Haarsträhnen aus dem Gesicht. "Komm schon. Mach die Augen auf! " befahl er ihr streng, Alu trat mit besorgtem Winseln zu ihrer Herrin.
Stefanie kam langsam zu sich und blickte erschöpft auf ihren Gefährten. "L...Law? " ihre Stimme war schwach. "Ich bin hier. " antwortete er ihr sanfter und legte ihre rechte Hand auf seine linke Wange. "Ich wusste, dass du... " Stefanie verlor wieder das Bewusstsein. Law schloss seine Augen und und drückte sie fester an sich. "Jetzt bist du in Sicherheit. " versprach er ihr leise flüsternd und schenkte der Rothaarigen einen Kuss auf die Stirn.
Alu blickte auf Nicole, die ängstlich zurück trat. Law blickte aus dem Augenwinkel finster auf sie. "Wenn du nicht getötet werden willst, verschwindest du besser schnell. " drohte er ihr kalt. "Aber nicht ohne Steffi. " nahm Nicole ihren ganzen Mut zusammen, zog das Schwert ihres toten Vaters und stellte sich ihm entgegen. Law begann finster zu Lächeln. "Mit hast du, das muss ich zugeben. " gestand er. "Du kennst Stefanie? " Nicole nickte bestätigend auf die Frage des Schwarzhaarigen. "Und woher? " Misstrauen lag in seiner Stimme, er begann die Jüngere zu mustern. "Aus Arkanui. " antwortete sie knapp. Law lud Stefanie auf seine linke Schulter und packte sein Schwert mit der rechten Hand. "Du willst sie wohl um jeden Preis beschützen, was? " stellte Law leicht belustigt fest. Nicole nickte erneut.
Der Schwarzhaarige schloss seine Augen und atmete tief durch. "Na gut, hier kannst du nicht bleiben. Komm erstmal mit, dann finden wir eine Lösung. " schlug Law leicht genervt vor, während er sich aufrichtete. "Und wer bist du, wenn ich fragen darf? "Nicole blickte misstrauisch auf den Schwarzhaarigen. "Ein ehemaliger Samurai der Meere. " Nicole ließ das Schwert erschrocken über seine Antwort fallen. Law trat an ihr vorbei und wollte etwas sagen, als das ganze Fort auf einmal von starken Erderschütterungen überflutet wurde. Er wich den herabfallenden Steinbrocken aus. "Was zum Teufel...?! " begann er zu fluchen und blickte finster auf, als lauter Marinesoldaten auftauchten, unter ihnen Vergo. Law sprang zurück, Alu begann wütend zu knurren. "Trafalgar, du bist so durchschaubar geworden. Für ein schwaches Weib dein Leben zu opfern. " sprach Vergo abwertend. "Für wen ich mein Leben opfere und für wen nicht ist immer noch meine Entscheidung. " der Schwarzhaarige legte Stefanie vorsichtig zu Boden und zog sein Schwert. Die Soldaten griffen Law sofort an, doch er wehrte sie ab und drängte sie zurück. "Room! " die blaue Kuppel breitete sich aus. "Takt! " der Schwarzhaarige führte seine linke Hand nach oben und lauter spitze Felsen erschienen aus dem Boden, die einige Soldaten aufspießten. Law sprang in die Luft und setzte Schwerthiebe ein, die die Soldaten, die den Felsen ausweichen konnten, in Stücke zerteilte. "Shamples! " die zerteilten Körperteile wurden mit den Felsbrocken die zu Wasser stürzten getauscht und versanken an deren Stelle im Wasser.
Law zerschnitt die Felsbrocken, die auf ihn zu stürzten und lenkte sie auf Vergo um, der sie mit seinen Bambusstäben abwehrte.
Er begann finster zu grinsen und griff Law an, der Vergos Schläge parrierte.
Nicole, die an Stefanies Seite geeilt war, blickte fasziniert auf die Kämpfenden.
Plötzlich stürzten große Felsbrocken auf die beiden Frauen zu. Law wurde durch Nicoles Schrei auf sie aufmerksam und erkannte die Gefahr. Er wollte zu ihnen, doch Vergo versperrte ihm den Weg. "Keine Ablenkung! " er schlug mit seiner Rüstungshaki schwarz getauchten Faust zu, Law wehrte mit seinem Rüstungshaki ab und sie stießen sich auseinander.
Nicole lag schützend über Stefanie, als Law über ihnen erschien und den Felsen in der Mitte durchschnitt, die geteilten Stücke gingen links nach rechts zu Boden. Sofort griff Vergo wieder an, Law wehrte ihn ab und schlug ihn zurück. Der Schwarzhaarige landete vor den beiden Frauen.
Vergo erhob sich langsam wieder und striff sich seinen Mantel ab. "Langsam reicht es mir mit deinen Spielchen, Law. " Vergos gesamter Körper färbte sich schwarz, er wurde komplett von seinem Rüstungshaki umwandelt. Laws Blick verfinsterte sich noch mehr und er machte sich zum Angriff bereit.
Vergo verschwand blitzschnell und tauchte vor dem überraschten Law auf. Er verpasste ihm einen starken Kinnhaken und schleuderte ihn nach oben. Der Vizeadmiral sprang über ihn und schlug Law mit einem Faustschlag in den Magen zurück auf den Boden, der dabei zerstört wurde. "Stirb endlich! " Vergo setzte seine Fingerpistole ein und die Lichtgeschosse rasten auf den benommenen Schwarzhaarigen zu.
Plötzlich wurde Law von Nebel umgeben und die Geschosse wurden abgewehrt.
Vergo wurde von einer Faust, die aus dem Nebel erschien, zurückgeschleuert und knallte gegen die Felswand.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast