Alkohol und ein Geständnis

von Idekhy
OneshotAllgemein / P12
Maka Albarn Soul Eater
26.06.2019
26.06.2019
1
1903
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
„Komm Soul, wach auf! Der Unterricht ist fertig. Wollen wir nachschauen ob es vielleicht Aufträge für uns gibt?“ Er nickte und gähnte, wobei er zu seiner Partnerin lächelte. Die beiden gingen zu den Aufträgen und schauten darüber. „Und Maka? Siehst du irgendwas?“ Sie schüttelte den Kopf „Leider nicht...“ „Ah! Schau mal hier! Das klingt doch gut! Serienkiller in Death City, köpft und kratzt seinen Opfern Gehirn aus. Klingt nach einem Kishin-Ei für uns!“ Maka schluckte „Klingt ziemlich widerlich! Aber auch ziemlich gut! Den können wir annehmen!“ Er grinste „Abgemacht!“ Und schon riss er den Zettel ab, um Shinigami Bescheid zu sagen. Auf dem Weg zu Shinigami wurden die beiden von Tsubaki gerufen. „Wartet mal ihr beiden!“ Die beiden drehten sich um und sahen ihre Freundin die vom vielen rennen außer Puste war. „Was ist denn los Tsubaki? Warum bist du so gerannt?“ fragte Maka ihre Freundin. Tsubaki hielt ihr einen Zettel hin und murmelte „Eine Einladung...Wir wollen feiern, dass wir alle fast die 100 Seelen zusammen haben!“ Soul murrte „Eine Feier...“ Maka stieß ihm den Ellenbogen in die Seite und schaute leicht wütend zu ihm. Er murrte und schaute wieder zu Tsubaki „Wer ist alles eingeladen?“ „Nur unsere Freunde. Also Black Star, Kid, Liz, Patty, ihr beide und ich. Und vielleicht ein paar Klassenkameraden wenn sie wollen.“ Maka fragte „Seid ihr nicht alle untereinander mit eurem Partner zusammen?“ Tsubaki nickte mit rotem Kopf und sah zwischen den beiden hin und her. „Was ist mit euch? Wollt ihr euch nicht auch zusammentun?“ Beiden stieg die röte ins Gesicht und Soul murrte gleich „Vergiss es. Wenn es nicht klappt ist sie vielleicht nicht mehr meine Partnerin weil unsere Seelenwellen nicht mehr zueinander passen! Das brauch ich garantiert nicht!“ Die beiden Mädchen nickten und Tsubaki verabschiedete sich, damit die beiden zu Shinigami gehen konnten. „Komm Soul, lass uns zu der Feier gehen.“ „Was?! Warum?!“ „Es kann nicht Schaden mal mehr mit unseren Freunden zu machen und außerdem wollte ich schon immer mal so feiern gehen. Mal kein Kindergeburtstag, sondern richtig feiern!“ Soul murrte, stöhnte genervt und erwiderte „Na schön...Weil du es bist! Wir können zur Feier gehen!“ Maka lächelte und umarmte ihn, sodass er mit ihr umfiel. Beide erröteten als sie aufeinander lagen und sich mit dem Gesicht so nahe waren. „Ma-Maka...“ Beide schwiegen kurz, wobei sie sich langsam näher kamen und Soul Makas Hand nahm. Sie waren kurz davor sich zu küssen, als der Schulgong sie erschreckte und die beiden sich voneinander trennten. Den Weg zu Shinigami liefen beide mit rotem Kopf und zwei Schritte mehr voneinander entfernt. Zuhause stand Maka vor ihrem Schrank um ihr Outfit für die Feier auszusuchen, als Soul ins Zimmer kam. Sie lächelte verlegen „Hey“ Er tat ihr gleich „Hey“ Beide kicherten leise, bis Maka flüsterte „Komm mal her...Ich muss dich um was bitten...“ Er nickte verwundert und kam ihr näher, wobei sie ihre Arme auf seine Schulter legte. „Maka? Was machst du?“ Sie legte ihre Stirn an seine und verführte ihn dazu, seine Arme an ihr Becken zu legen. Sie fing langsam an sich zu bewegen und ließ sich mit ihm aufs Bett fallen, sodass er über ihr lag. „Was soll das werden Maka…?“ Sie wurde rot und murmelte „Ich weiß dass es komisch klingt aber...Können wir bei der Feier so tun als wären wir zusammen? Da werden nur Pärchen sein...außer uns….Ich fühle mich irgendwie komisch dabei...“ Soul grinste „Eine Fake-Beziehung? Meinst du das gerade ernst?“ Sie nickte und schaute nervös zur Seite. Er schnaubte aus „Ja...machen wir...“ Maka schaute verwundert lächelnd zu ihm „Wirklich?!“ Sie drückte ihn an sich, wobei sie sich wieder sehr nahe kamen. „Soul...Schuldige...“ Er kam ihr näher und fragte lächelnd „Wollen wir schonmal üben?“ „Üben?“ „Na wenn wir ein Paar spielen wollen...müssen doch etwas machen...das jedes Paar macht...!“ Maka wurde schweigsam und flüsterte kaum verständlich „Du meinst...“ Er nickte „Wollen wir...das...Küssen üben?“ Sie streichelte seinen Kopf und murmelte „Du weißt dass es mein erster Kuss wäre oder…?“ Er nickte „Meiner auch...“ Beide lächelten, kamen sich näher, bleiben nochmal stehen als sie ihren Atem aneinander spürten. Maka murmelte unsicher „Wollen wir wirklich…?“ Da tat er den ersten Schritt und küsste sie. Beide murrten unsicher, Maka erwiderte, die beiden umarmten sich und wurden langsam intensiver. Soul streckte langsam die Zunge raus, Maka spürte sie und öffnete vorsichtig ihren Mund, wodurch Souls Zunge mit ihrer spielte. Sie genoss kurz, bis sie ihren Kopf zurückzog. Die beiden lächelten sich glücklich an und Soul streichelte über Makas rote warme Wange. Sie schnurrte leise und murmelte „Soul...Hat es dir auch so gefallen wie mir…?“ Er nickte und küsste sie noch einmal „Wirklich...sehr gut!“ Sie lächelte „So schön es auch war...Wir müssen uns fertig machen. Die Feier fängt bald an.“ Er nickte, küsste sie noch ein letztes mal, wobei sie auch erwiderte und die beiden machten sich fertig, woraufhin sie zur Feier fuhren. Sie wurden sofort von Tsubaki und Black Star begrüßt, der von Maka einen unsicheren Blick bekam, als sie sah dass seine Hand unter ihrem Rücken war und scheinbar zudrückte. Tsubaki kam eine röte ins Gesicht und murrte leise als würde sie versuchen ein stöhnen zu unterdrücken. „Kommt rein. Ihr solltet ihr auch die letzten sein. An der Theke könnt ihr euch ein Getränk holen und dann auch schon anfangen zu feiern!“ Die beiden nickten und holten sich ein Bier, womit beide auch gleich anstießen und tranken. Kid kam mit Liz Hand in Hand zu den beiden und grüßte sie „Hey ihr beiden!“ Sie grüßten zurück „Hey.“ Liz fragte frech lächelnd „Seid ihr zufällig zusammen?“ Soul knurrte „Warum war mir klar dass das das erste ist, was man uns fragt?“ Maka kicherte, nickte und antwortete „Ja. Erst seit heute, aber wir sind zusammen.“ Die beiden nickten „Schön freut mich für euch beide!“ erwiderte Kid, während Patty die sich heimlich dazugemogelt hatte nur lachte „Zeigt mal!“ Soul und Maka legten den Kopf quer „Zeigen?“ Kid erklärte „Sie meint dass ihr euch küssen sollt um zu zeigen dass ihr zusammen seid. Patty warum willst du sowas eigentlich immer?!“ Sie kicherte nur, während Soul lächelnd Makas Kopf zu seinem drehte und sie liebevoll küsste, was sie auch erwiderte. Er zog sie etwas fester an sich und hielt ihren Kopf fest, was Maka zum lächeln brachte. Die beiden lösten sich und nur Patty stand noch begeistert da. „Reicht dir das als Beweis Patty?“ Murrte Maka mit leicht genervten Ton. „Jep!“ Sagte sie und flitzte davon. „Die hat sie doch nicht mehr alle...“ Soul nickte „Stimmt. Aber sie gehört trotzdem zu unseren Freunden!“ Sie nickte und schmuste sich vorsichtig an ihn, was beide zum lächeln brachte. Aus dem nichts stand Kilik hinter den beiden und stellte eine Flasche Likör mit drei kleinen Gläsern auf den Tisch. „Hey ihr zwei! Macht ihr mit!“ Maka nickte sofort und überredete Soul mitzumachen. Die drei tranken ein paar Liköre, bis Maka kurz hickste und fast umfiel, hätte Soul sie nicht aufgefangen. „Sag nicht dass du schon betrunken bist?!“ Sie schüttelte den Kopf „War nur bisschen viel auf einmal. Es ist noch alles in Ordnung!“ Er nickte „Ich glaube dir. Aber wenn was ist, sagst du Bescheid!“ Sie nickte „Mach ich.“ Sie küsste ihn „Danke Soulie...“ Er errötete bei diesem Spitznamen „Nichts zu danken...Maka Schatz...?“ Sie kicherte leise „Überleg dir mal nen besseren Namen für mich ok Soul?“ Er musste auch leicht kichern. „Mach ich dann im Lauf des Abends.“ Stunden vergingen, die beiden tranken immer mehr mit ihren Freunden und beide waren angetrunken. Soul war noch relativ nüchtern, während Maka schon mehr torkelte wie zu laufen. Sie stand neben ihm, kippte an ihn und schnaubte glücklich auf. „Soul...Ich bin gerade so glücklich wie lange nicht...“ Sie nahm seine Hand und er erwiderte „Ich auch Maka. Ich kann verstehen dass du glücklich bist!“ Sie kicherte und schnurrte leise, bis sie versuchte sich aufzurichten und ihn mitzuziehen. „Komm mal mit...Ich muss dir was sagen...“ Er nickte, nahm ihre Hand fester und stützte sie, da sie beim Laufen fast umfallen würde wenn man sie nicht stützen würde. Er ließ sie an einer Wand los, damit er sie nicht die ganze Zeit festhalten musste. „Hör mal Soul...Ich mag dich wirklich gerne...“ Er lächelte und kam ihr näher. Bevor sie weiterreden konnte, küsste er sie liebevoll und fragte „Willst du mir gerade ein Geständnis machen? Vielleicht...Dass du mich schon länger liebst...?“ Sie knurrte ihn aus trunkenheit an „Darf ich nicht mal ausreden verdammt noch mal?!“ Er kicherte „Schuldige. Red weiter.“ Sie schnaubte aus „Aber ja...du hast recht...Ich hab mich schon länger in dich verliebt...“ Er lächelte, zog sie an sich und küsste ihre Wange. „Ich war mir immer unsicher. Aber bei der Probe hab ich gedacht, dass ich bei dir auch was entwickeln kann...“ Maka hickste und fiel seitlich um, riss ihn aber mit. Sie sah in seine Augen, fühlte sich sofort sicher und murmelte „Soul...Ich liebe dich...“ Er küsste sie „Ich dich auch Maka...“ Die beiden zogen sich gegenseitig aneinander und küssten sich eine kurze Zeit lang einfach. Maka versuchte aufzustehen und wollte Soul wieder zur Theke ziehen, was er gekonnt verhinderte, da er nicht wollte, dass sie eine Alkoholvergiftung bekommt. „Komm Maka. Wir haben genug getrunken. Lass uns nach Hause gehen. Da sind wir wenigstens unter uns. Komplett ungestört.“ Sie errötete und lächelte, während er sie an die Hand nahm und ihre Freunde suchte. Als sie die anderen gefunden haben, verabschiedeten
sie sich voneinander, wobei alle anmerkten dass Maka ganz schön blass wurde. Soul ging mit Maka an der Hand los, aber musste sie auch ein ganzes Stück tragen, da sie zu betrunken und schwach war, um richtig laufen zu können. Daheim angekommen, legte er sie ins Bett und sie murmelte „Helf mir mal bitte mich auszuziehen...kann in nem Kleid ned schlafen…!“ Er nickte errötet und half ihr, sodass sie in Unterwäsche vor ihm saß. „Lass uns schlafen gehen Soul...Ok? Ich hab schlimme Kopf und Bauchschmerzen...“ Er nickte lächelnd „Klar. Wir legen uns sofort hin!“ Er zog sich auch aus und legte sich neben sie ins Bett, wo sie sich gleich an ihn schmuste. Beide lächelten glücklich und schmusten sich fester aneinander, während sie sich auch immer wieder zärtlich bis verlangend liebevoll küssten. Sie schlief vor ihm ein, aber auch er war schnell eingeschlafen. Am nächsten morgen wachte Maka mit einem schlimmen Alkoholkater auf und schaute zu Soul, der sie immernoch im Arm hielt. „Ow...Mein Kopf bringt mich um...und- Verdammt...Hab ich Soul gestern meine Gefühle gestanden?!“ Er lächelte sie an, schaute verschlafen zu ihr und antwortete „Morgen Maka...Ja wir haben uns gestern gesagt dass wir uns lieben. Wir sind seit gestern zusammen!“ Maka schluckte „Bitte sag dass du mich nicht reinlegst!“ Er nickte und hielt ihr ein Glas Wasser und ein Aspirin hin. „Ich lüge nicht. Du kannst jeden Fragen. Wir haben es uns gestern gestanden!“ Sie lächelte, nahm das Aspirin und trank das Wasser, wonach sie sich an Soul schmuste. „Ich liebe dich Soul...du bist der Beste!“ Er lächelte „Ich liebe dich auch Maka...Du bist die beste...“ Die beiden kicherten leise, schmusten sich aneinander und küssten sich liebevoll, was sie auch Jahre Später weiter machten und noch mehr Liebesbeweise aneinander vollführten.


------------------------------------------------------------------------

Tja da wollte ich mich auch mal an einem Oneshot versuchen...Ist mir nicht so gelungen wie erhofft aber bin im großen und ganzen ganz zufrieden dafür dass ich es um halb zwei in der Nacht geschrieben hab XD Sagt mir doch mal in den Kommentaren wie ihr es fandet und was ich bei der nächsten Geschichte besser machen könnte oder allgemein Ideen worauf ihr mal Lust hättet (am besten schon beim Soul x Maka Pairing bleiben das wäre die einzige Forderung :3 ) Aber sagt einfach eure Meinung und SoMa Story Wünsche in den Kommentaren :D

Liebe Grüße, euer Idekhy
Review schreiben