Die Tiefe Welt

GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16
Ritter & Krieger
21.06.2019
18.09.2020
76
367.415
22
Alle Kapitel
44 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
04.08.2019 389
 
Vorbemerkung des Verfassers
Literaturhinweis




„Niemand kann über jedes Detail unserer Welt informiert sein, das ist völlig unmöglich. Und wer dennoch behauptet, einen absolut allwissenden Verstand zu besitzen, ist so dumm, dass er am Ufer eines Sees sogar Geld für Trinkwasser ausgeben würde.“

Weiser Spruch der Gelehrten
an der Staatlichen Akademie des Hängenden Reiches



Kein Autor, weder auf fanfiction.de, noch im großen Literaturbetrieb, kann alles wissen. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn er zu dem Thema, über welches er schreibt, zumindest ein paar grobe Sachkenntnisse besitzt, aber meistens trifft nicht einmal das zu. Der Großteil der Weisheit, die in einem schlauen Buch vermittelt wird, wurde in Wahrheit nur aus anderen, noch viel schlaueren Büchern abgeschrieben.
Und im allerbesten Fall heißen diese viel schlaueren Bücher nicht wikipedia.org oder BILD-Zeitung, aber das muss jeder Schreiber mit sich selbst ausmachen.

Bei der Geschichte ‚Die Tiefe Welt‘ war dies nicht anders. Ich gebe ehrlich zu, dass ich ohne hilfreiche Sachliteratur bereits bei den ersten Kapiteln dieses Textes vollkommen aufgeschmissen gewesen wäre.
Aus diesem Grund möchte ich an dieser Stelle eine knappe Auflistung der wichtigsten Quellen aufzeigen, die mich bei der Arbeit an dieser Geschichte unterstützt haben. Ich denke, die Autoren dieser sehr hilfreichen Werke haben es verdient, zumindest kurz genannt zu werden. Schließlich haben sie diesen Text nicht nur zu dem gemacht, was er ist, sondern auch die Tiefe Welt positiv bereichert.

(Anmerkung: Die nachfolgende Liste ist nicht vollständig und wird regelmäßig aktualisiert, wenn im Verlauf der Handlung neues Quellenmaterial herangezogen wird.)



Meine wichtigsten Quellen

Peter Ackroyd: „Venedig – Die Biographie“ (btb-Verlag)

Hermann Bengtson: „Griechische Geschichte – Von den Anfängen bis in die Römische Kaiserzeit“ (Verlag C.H. Beck München)

Ronald L. Bonewitz: „Steine & Mineralien – Gesteine, Mineralien, Edelsteine, Fossilien“ (Verlag Dorling Kindersley)

Cyprian Broodbank: „Die Geburt der Mediterranen Welt – Von den Anfängen bis zum Klassischen Zeitalter“ (Verlag C.H. Beck)

Gaius Iulius Caesar: „De bello Gallico / Der Gallische Krieg“ (Philipp Reclam jun. Stuttgart)

C.W. Ceram: „Götter, Gräber und Gelehrte – Roman der Archäologie“ (rowohlt-Verlag)

Manuel Lauterbach, Christine Kumerics: „Vulkane, Schluchten, Höhlen – Geologische Naturwunder Deutschlands“ (Verlag Wbg Theiss)

Hermann Parzinger: „Die Kinder des Prometheus Eine Geschichte der Menschheit vor der Erfindung der Schrift“ (Verlag C.H. Beck)

Toby Wilkinson: „Aufstieg und Fall des Alten Ägypten – Die Geschichte einer geheimnisvollen Zivilisation vom 5. Jahrtausend v. Chr. bis Kleopatra“ (Pantheon-Verlag)
Review schreiben