The differentes between  Heaven and hell

GeschichteFantasy / P12
Engel & Dämonen
14.06.2019
12.07.2019
4
4488
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
2. Kapitel

Ich war wie erstarrt und Fio und Aleyna ging es anscheint genauso. Zwei Engel in unsere Stadt die anscheinet vor hatten eine weil zu bleiben sonst wären sie nicht hier in der schule. Es wäre nämlich ziemlich auffällig, wenn sie nicht zur Schule gingen da sie ja nicht alter als 17 aussahen. Wenn sie jedoch nur ein paar Tage blieben hatte sich die Mühe sich ja gar nicht gelohnt. Also war die Frage wie lange sie bliebt nicht so wichtig da sie vermutlich eine ganze weile bleiben. Die einzigen Fragen, die jedoch wirklich wichtig waren sind:
Was wollen sie hier und wie werden wie sie los ohne dass sie merken das wir weißen was sie sind?
Und ich wusste wirklich nicht was sie hier wollten. Was ziemlich blöd war. Sequim gab es nichts wichtiges und schon Garnichts was Engel interessant finden konnten. Und dann war ja auch noch die Tatsache das der eine der beiden Engel schwarze Flügel hatte was eigentlich nicht möglich sein sollte. Da Engel weiße hatten und gefallene gar keinen. Deswegen fragte ich mich wieso also dieser welche hatte. Vieleicht war das eine Genmutation.
Dazu kam noch das ich glaubte das beide Brüder waren da sie beide die gleichen markanten Gesichtszüge hatten und die gleichen Gift grünen Augen. Der einzige Unterschied waren die Haaren. Der schwarz gefiederte hatte schwarze Haare, die ihm ins Gesicht fielen genauso wie die blonden Haare seines Bruders ihm selbst ins Gesicht fielen.
Nach dem die beiden nun den Klassenraum betraten war es still man könnte eine steck Nadel fallen hören. Fio, Aleyna und ich schauten uns an und ich war mir ziemlich sicher das wir das gleiche dachten, was eigentlich ziemlich oft passierte.  Wie sollten wir uns nun verhalten?
Uns erkennen geben und das große Risiko ein gehen von ihnen angreifen zu werden was laut dem Tagebuch eines Engels was wir hatten sehr wahrscheinlich war. Oder sie taten es nicht, was ich nun wirklich nicht glaubte, denn sie beide sahen so aus als waren sie für den Kampf ausgebildet wurden. Was nicht unüblich für die Engel war. Trotzdem wollte ich das Risiko nicht eingehen. Ich sah zu meinen beiden Freundinnen und sah denn gleichen Entschluss ihn ihren Augen.
Die Mädchen in meiner Klasse fiel Wort wörtlich die Kinnlade runter und einige begann sogar zu sabbern. Igitt. Und die Jungen sahen anscheinet bereits ihre Chancen bei den Mädchen sinken was man an deren traurigen und wütende blicken ,die sie den vorne stehen Jungen zu warfen gute erkennen, konnte.
Musste einen weiter Zauber der Engel zu sein. Dann selbst Frau Müller starrte die beiden an und sie war sechzig und verheiratet. Ihr Gesicht wurde noch etwas an Röte zu, wenn das geht als sie merkte was sie tat. Sie musste vermutlich auch wider an ihren Ehemann decken.
Sie sammelte sie etwas und sagte dann:“ Hallo ihr musst die beiden neuen Schüler sein stehlt euch dann mal bitte der Klasse vor.“ Der blonde tat da von ihm verlangte und trat vor das Pult um sich dann vor zu stellen:“ Hallo mein Name ist Uriel und ich bin vor kurzen hierhergezogen.“ Der andre der die Mädchen in unser klasse interessanter fand als sich vorzustellen sagte er nur „Luzifer“ und betrachtete die Mädchen naher. Garde war Cindy dran die schon schnapp Atmung wegen der Aufmerksamkeit bekam
Was mich jedoch so überraschte waren die Namen der beiden den beide war nun wirklich keine unbekannten Wesen waren. Den Uriel war einen der vier Erzengel und Luzifer war der Höllenfürst persönlich. Doch wichtiger war aber was sie hier machten. Egal was sie hier wollten es konnte nicht gut aus gehen für die Menschen da die Hölle und der Himmel seit Jahrtausenden Jahren bereits im Krieg waren und zwei der Anführer hier waren was Heißt das nun niemand in der Stadt sicher war.
Na toll, musste das jetzt sein denn in nicht mal einer Woche waren Ferien und wenn die beiden hierbleiben wollten hieß, dass das man wir sie beobachten musste. Was besseres konnte man sich natürlich nicht für seine Ferien vorstellen.
Da von Luzifer keine weiter Vorstellung zu erwarten war sagte uns Frau Müller das wir nun Fragen stellen durften. Die Hälfte aller Schüler mendelte sich. So viel könnten die Lehren nie erreichen was eigentlich echt traurig war. Frau Müller nahm als erste Cindy dann die mit ihre Anstrengen stimme fragte „Seid ihr beide Single?“ beide schauten nun sehr verwirrt was mich zu lachen brachte.
Die beiden kamen nicht aus unseren Jahrhunderten und wussten also auch nicht was Single sein bedeutet. Nun schauten mich alle verwirrt an nur Fio und Aleyna nicht da sie natürlich die wussten warum ich lachten mussten und grinsen. „Cindy die beiden wissen anscheinend nicht was du mit deiner Frage wissen willst.“
sagte ich Richtung Cindy wand mich dann aber den Jungs zu um die Frage dann so zu formulieren das sie es verstehen mussten“ Habte ihr Freundinnen oder Einen Ehefrau die ihr Liebt“ erst als ich die Frage gestellt hatte viel mir auf das sie so die beiden sicher verstehen und antworten könnten doch die anderen wurden die Frage sehr komisch finden.
Denn niemand wurde so jung wir sind heiraten doch sie waren sehr alt weswegen ich mir sicher war, dass sie eine Frau hatten. Alle sahen mich weiter hin so verwirrt an was ich ihn nicht verwunderte. Nur vier Augenpaare hatten einen anderen Ausdruck. Meine Beiden Freundin sahen mich wütend und besorgt an das sie sich sorgen um unsere Deckung machten. Und die beiden jungen schauten mich ziemlich dankbar an da ich ihnen erklären konnte wie frage gemeint war selbst Luzifer hörte auf die anderen Mädchen zu mustern. Und musterte mich was ich nicht gerade so großartig fand. Beide antworten mit einen ein Ja.
Was bei den Mädchen nicht grade auf Begeisterung stieß. Den Jungs gefiel das natürlich denn sie hatten nun nicht mehr die beiden als vergleich da sie ja vergeben waren. Es wurden noch einige fragen gestellt bis ich mich meldet. Ich wurde sofort dran genommen da ich nun die einzige war, die sich meldete. Also fragte ich „Seid ihr beiden eigentlich Brüder ihr sieht euch nämlich sehr ähnlich?“ Was mir einige nicken einbrachte. Sie hatten also auch dass sie ähnlich aus sahen gemerkt.
Luzifer sah nicht grade erfreut über diese Frage aus doch er konnte nichts tun um nicht verdächtig zu wirken. Doch trotzdem er kam ein paar Schritte auf mich zu in den versuch mich einzuschüchtern und seine Augen glühten nur so vor Verachtung und Wut. Ich hatte jedoch das Gefühl, das weder die Verachtung noch die Wut für mich bestimmt waren.
„Ich bin nicht seinen Bruder wir sehen uns nicht ähnlich und wir haben auch nichts anders gemeinsam verstanden?“ nun war ich die verwirrt war da die Ähnlichkeiten waren so groß das niemand sie nicht bemerken konnte. Aus man war blind.
Also wiedersprach ich ihm“ Natürlich hast du heute noch nicht in den Spiegel gesehen. Ihr habt die gleichen Augen die gleiche Gesichtsform. Also für mich sieht das nach einem sehr klaren Fall von Verwandtschaft aus.“ Die Wut in Luzifers Gesicht nah nahm, wenn möglich sogar noch zu: „Hast du mir nicht zugehört ich bin nicht sein Bruder sehe es ein „schrie Luzifer mir ins Gesicht.
Statt eingeschüchtert zu sein ignorierte ich ihn und sah Uriel an der jedoch nur eine kalte meine zeigte „Luzifer hat recht wir sind keinen Bruder und unser Äußerlichen Gemeinsamkeiten sind zufällig also las es mit den fragen.“ Sagte er als ich ihm bereits noch mal wieder sprechen wollte. Klingelte es.
Jeder machte sich auf in den Biologie Raum wo wir nun Unterricht hatten. Außer Uriel und Luzifer die beide natürlich nicht wussten was los war und Gefahr erwarten und deshalb Kampf Stellung gingen. Was echt lustig aus sah. Also ging ich zu ihnen und sagte in einen Ton als wäre es ganz normal ihnen zu erklären was die schule Klingel wäre „wir haben nun die nächste Stunde die aber in einen andern raum also stattfindet kommt. „sagte ich. Ich war zwar sauer da Luzifer mich angeschrien hatte wollte ihnen trotzdem helfen es war zwar für unser Deckung schlecht doch nur so konnten wir mehr über sie erfahren. Also ging Fio und Aleyna und ich Richtung Bio Raum. Mit zwei Engel im Gepackt.
Review schreiben