Liebe auf Umwegen

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18
Emma Watson Rubert Grint
11.06.2019
17.06.2019
44
74941
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Bevor Emma und Rupert zu ihrer Feier fuhren, fuhren die Beiden noch in einen nahegelegenen Park, um dort ihre Hochzeitsbilder von einem befreundeten Fotografen, der Emma schon öfters bei Fotoshootings fotografierte, machen zu lassen. Emma und Rupert genossen ihre Zweisamkeit bei ihrem Fotoshooting und sie hatten viel Spaß dabei. Selbst Rupert posierte cool und lässig. Emma machte ein Foto, wo ihr Babybauch so schön zum Vorschein kam. Sie hatte einen langen Schleier, der hinter ihr im Wind wehte und sie sah auf ihren Bauch und hielt dabei liebevoll beide Hände daran. Rupert beobachtete sie und lächelte bei ihrem Anblick.
Sie ist die schönste Frau auf dieser Welt und jetzt meine Frau. Ich liebe sie so sehr. Ich hoffe, dass wir für immer zusammen bleiben... Für immer!, dachte Rupert kurz nach und lächelte dabei. Emma sah kurz zu ihm und sah, wie er sie anstrahlte. Sie lächelte ihn nun auch an. Das war die beste Entscheidung meines Lebens. Er ist so liebevoll, wahnsinnig attraktiv und absolut charmant. Mein Traummann. Ich liebe ihn wirklich über alles, dachte nun Emma, während sie nun aufstand, nachdem sie die letzten Fotos gemacht hatten. Sie ging dann zu Rupert, schlang ihre Arme um seinen Hals und küsste ihn. Rupert lächelte gegen den Kuss und legte liebevoll seine Hände an ihre Hüfte. Der Fotograf schoss einfach weitere Fotos von den beiden. Nachdem sich beide voneinander gelöst hatten, standen sie nun Stirn an Stirn da und sahen sich lächelnd in die Augen. Sie verschränkten nun beide ihre Hände ineinander.

*Rupert grinsend*
Ich liebe dich, Mrs. Grint!

Emma lächelte noch mehr und gab ihm noch einen Kuss auf seine Nasenspitze.

*Emma grinsend*
Ich liebe dich auch!!!

Sie küssten sich noch einmal und dann nahm Emma Ruperts Hand und sie liefen mit dem Fotografen zum Auto zurück. Mit der Limousine fuhren sie dann zum Hotel, wo sie ihre Party gaben. Dort angekommen warteten schon ihre Eltern und Daniel mit Bonnie vor dem Hotel. Die Limousine hielt da. Rupert stieg aus und hielt Emma die Tür auf. Sie lächelte und stieg aus, wobei Rupert ihr ganz gentlemen like half. Sie gingen dann zu ihren Eltern und Daniel und Bonnie, die sie umarmten und beglückwünschten. Sie liefen dann zusammen rein und als Emma und Rupert den Saal betraten, fingen hunderte von Freunden und Familienmitgliedern an zu klatschen und zu jubeln. Es war fast der ganze ehemalige Harry Potter-Cast dort anwesend. Emma und Rupert hielten ihre Hände und strahlten über beide Ohren. Emma strich sich gerührt einige Tränen aus den Augen. Daniel stand dann mit Tom, Oliver und James auf der Bühne und hielt ein Mikro in der Hand.

*Daniel*
Liebe Gäste... Lieber Rupert, Liebe Emma!

Alle drehten sich zu Daniel, Tom, Oliver und James um. Emma und Rupert lächelten. Rupert hatte nun einen Arm um sie gelegt.

*Daniel grinsend*
Da unser Brautpaar nun eingetroffen ist, kommt jetzt das wichtigste einer jeden Hochzeit... Genau, der Hochzeitstanz! Oh ja, Rupe, du musst tanzen. (Rupert lachte mit Emma, die nun zur Mitte der Tanzfläche gebracht wurden.) okay, da ihr ja nun bereit seid... Hier kommt euer Hochzeitstanz!

Es wurde dunkel im Saal und plötzlich fing bekannte Musik an zu spielen. Die Saaltür schlug auf und viele in blau gekleidete Frauen kamen herein gerannt. Emma hielt sich die Hände vor ihren Mund und lachte etwas. Auch Rupert musste lachen, denn nun wussten sie, was das sollte. Es war eine Szene aus einem Harry Potter-Teil und zwar, als die Schülerinnen von Beauxbatons in die große Halle herein gerannt kamen und Hogwarts vorgestellt worden. Sie machten die gleichen Tanzschritte, wie im Film und dann hörten sie am Saaleingang ein lautes "HU" und schon wurde andere Musik gespielt und es kamen Männer hinein gelaufen, die wie die Männer von Durmstrang angezogen waren. Emma lachte mit Rupert noch mehr und alle Gäste jubelten. Rupert hatte jetzt einen Arm um Emma, die nun an seiner Schulter lehnte und sie sahen so zu. Dann wurden immer wieder Szenen aus Harry Potter nachgestellt, die viele Lacher brachten bis hin zum "Yule-Ball" aus dem vierten Harry Potter-Teil. Daniel trat dann als verkleideter Harry Potter in Gryffindor-Robe in den Saal. Alle lachten los, auch Rupert und Emma, die aber mittlerweile Tränen in den Augen hatte, da viele Erinnerungen hoch kamen.

*Daniel*
Liebe Hermine und lieber Ron (Emma und Rupert lachten wieder) dieses Mal gibt es keinen Tanz mit Viktor Krum, sondern dieses Mal dürft ihr diesen Tanz zusammen tanzen... Musik ab!



Und tatsächlich erklang der Song aus dem Film mit "Magic works". Alle fingen an laut zu applaudieren. Rupert lächelte Emma an, verbeugte sich vor ihr und hielt ihr seine Hand zur Aufforderung zum Tanz hin. Emma lachte etwas, machte einen kleinen Knicks und nahm seine Hand in ihre. Sie fingen nun an eng umschlungen und langsam zu tanzen. Alle Augen waren auf die beiden gerichtet. Emma sah Rupert dabei an und lächelte.

*Emma grinsend*
Das war absolut verrückt oder?
*Rupert grinsend*
Oh ja. Aber auch toll... Es erinnert mich an viele Dinge, die wir zusammen erlebt haben.
*Emma grinsend*
Das stimmt. Ich liebe dich!
*Rupert grinsend*
Ich liebe dich auch!

Beide küssten sich nun, noch immer tanzend. Die Gäste lächelten alle und klatschten. Als die Musik aufhörte, nahm dann Emma ein Mikro.

*Emma*
Ähm... Danke, dass ihr alle zu unserer Hochzeit gekommen seid. Wir freuen uns wirklich sehr. Und danke Dan, dass ihr uns eine so tolle Überraschung gemacht habt. Das bedeutet uns wirklich viel!!! Ihr seid die Besten! Danke.

Rupert lächelte und nahm Emma das Mikro ab.

*Rupert*
Hey Leute... Auch von mir vielen, lieben Dank. Emma und ich freuen uns so sehr, dass ihr alle da seid und mit uns feiert. Ihr seid die besten. Und jetzt würde ich sagen... Lasst es krachen!!!

Laute Live-Musik fing an zu spielen, die von Ed Sheeran gespielt und gesungen wurde. Edwards Band unterstützte ihn musikalisch und im Saal fingen viele an zu jubeln und zu tanzen. Emma fasste sich dann kurz an den Bauch und verzog kurzzeitig ihr Gesicht, da sie plötzlich Schmerzen empfand. Rupert sah sie besorgt an.

*Rupert*
Emma Schatz... Was ist los?

Emma hielt sich kurz den Bauch.

*Emma*
Ich weiß nicht. Lass uns hinsetzen...

Rupert stützte sie ein wenig unter ihrem Arm und ging mit ihr zu einem Tisch, wo sich Emma auf einen Stuhl nieder ließ. Sie streichelte über ihren Bauch und auch Rupert berührte ihn fürsorglich. Er kniete sich vor Emma und sah sie besorgt an.

*Rupert*
Wollen wir ins Krankenhaus, honey?
*Emma*
Nein, es geht wieder. Ich glaube, ich sollte mich doch ein wenig ausruhen und sitzen bleiben.
*Rupert*
Meinst du es waren Wehen?
*Emma*
Nein, nein. Ich glaube, dass es Senkwehen waren oder sowas... Ich bin erst im 7. Monat, Schatz. Mach dir keine Sorgen okay?

Sie streichelte liebevoll seine Wange. Rupert sah sie an und lächelte etwas. Er beugte sich hoch zu ihr und gab ihr einen Kuss. Emmas Mum Jacqueline kam zu den beiden.

*Jacqueline*
Emma? Alles okay?
*Emma*
Ja, Mum. Keine Sorge. Mir gehts super.
*Rupert*
Emma hatte ein wenig Schmerzen. Jetzt geht's aber wieder.

Jacqueline sah nun ihre Tochter besorgt an und Rupert bekam von Emma einen vorwurfsvollen Blick zugeworfen.

*Jacqueline*
Schmerzen? Aber sie sind wieder weg oder Liebes? Oder kamen sie in gewissen Abständen?
*Emma*
Nein, Mum. Sie sind komplett weg. Ich tippe auf Senkwehen.
*Jacqueline*
Das könnte gut sein... Möchtest du nicht ins Krankenhaus das mal checken lassen?
*Emma*
Nein. Mir gehts bestens, Mum. Ich möchte jetzt meine Hochzeit feiern.

Sie grinste, nahm Ruperts Hand und ging mit ihm zur Tanzfläche. Doch dann stoppte die Musik und Daniel kam mit Bonnie auf die Bühne.

*Daniel*
Hey Leute, Bonnie und ich wollten etwas sagen...

Es wurde still im Saal und sie alle blickten zu Bonnie und Daniel hoch.

*Bonnie*
Wir wollten Rupert und Emma nochmal alles Gute zu ihrer Hochzeit wünschen. Wir kennen uns jetzt schon so lange. Rupert und ich waren im Film jahrelang Geschwister und ich habe es geliebt mit Rupert und Emma Seite an Seite zu schauspielern. Heute gehören sie zu sehr wichtigen Menschen in meinem Leben und wir freuen uns so sehr, dass ihr zueinander gefunden habt und nun sogar eine Familie gründet. Dan und ich wünschen euch alles erdenklich Gute und dass ihr für immer und ewig zusammen bleibt. Ihr seid ganz großartige Menschen und ihr werdet sicherlich auch großartige Eltern sein. Wir lieben euch!

Emma war den Tränen wieder nahe. Rupert legte einen Arm um sie und beide lächelten. Bonnie übergab das Mikro wieder an Daniel.

*Daniel*
Und da ihr nun verheiratet seid, möchten wir euch gerne nun feierlich eure Hochzeitstorte übergeben. Hier ist sie...

Die Türen schwangen auf und eine dreistöckige Torte wurde herein geschoben, worauf oben Emma und Rupert zu sehen waren und sie war mit einigen Rosen verziert. Emma strahlte bei dem Anblick und lächelte Rupert an, der ebenfalls lächelte. Sie gab ihm einen Kuss.

*Daniel*
So und nun anschneiden... Mal sehen, wer die Hand oben hat und die Hosen an hat...

Emma und Rupert fassten an ein Messer und kämpften darum, wer die Hand oben hatte. Die Gäste lachten und am Ende hatte Rupert seine Hand oben, aber Emma machte ihren Daumen über Ruperts Finger. Sie grinste ihn frech an und auch Rupert grinste und küsste sie dann, als sie das erste Stück angeschnitten hatten. Die Leute applaudierten laut und dann wurde die Torte verteilt an alle und Rupert und Emma setzten sich dann an ihren Tisch, der wunderschön geschmückt war und aßen ihr erstes Stück Hochzeitstorte. Sie fütterten sich gegenseitig und lachten dabei. Der Nachmittag verging im Nu und die Feier hatte nun richtig begonnen. Überall standen Leute, die sich unterhielten, lachten und tanzten. Emma stand gerade bei Bonnie, Evanna und noch ein paar Freundinnen. Sie unterhielten sich gerade und Emma sah sich nach Rupert um, der eigentlich die ganze Zeit mit Daniel, Tom, Oliver und James sich unterhielt,aber nun nicht mehr bei ihnen stand. Sie schweifte mit ihrem Blick über die Menge, aber sie konnte ihn mit seinen rot-orangen Haaren nicht erblicken.

*Bonnie*
Emma, alles okay?
*Emma*
Ähm ja... Habt ihr zufällig Rupe gesehen?
*Evanna*
Nein, er war vorhin bei Tom und Dan.
*Emma*
Ich weiß... Nur...

Und auf einmal hörte die Musik auf und die Leute hörten nach und nach auf zu sprechen. Es kehrte eine Stille ein, die Emma nicht deuten konnte. Sie sah sich fragend um und Daniel grinste sie nur an. Dann kam Rupert auf die Bühne in Ed Sheeran-Sachen mit Gitarre. Einige fingen an zu lachen und er grinste und sah zu Emma.

*Rupert*
Ems... Diesen Song habe ich nur für dich geschrieben und Edward war so nett und hat daraus einen Song verwandelt... "How would you feel?"

Die Leute klatschten los und Rupert fing an Gitarre zu spielen und plötzlich los zu singen. Emma riss es fast die Beine vom Boden, als er sehr gefühlvoll den Song sang. Er lächelte zu ihr dabei und Emma hielt sich eine Hand vor den Mund. Sie war mehr als überrascht und in ihren Augen stiegen sofort Tränen herauf, als sie den Text hörte.



You are the one girl
And you know that it's true
I'm feeling younger
Every time that I'm alone with you

We were sitting in a parked car
Stealing kisses in the front yard
We got questions we should not ask but

How would you feel, if I told you I loved you?
It's just something that I want to do
I'll be taking my time, spending my life
Falling deeper in love with you
So tell me that you love me too

In the summer, as the lilacs bloom
Love flows deeper than the river
Every moment that I spend with you
We were sat upon our best friend's roof
I had both of my arms round you
Watching the sunrise replace the moon...

(Du bist die eine, Mädchen
Und du weißt, dass es wahr ist
Ich fühle mich jünger
Jedesmal, wenn ich mit dir alleine bin

Wir saßen in einem geparkten Auto,
Stahlen Küsse im Vorgarten
Wir hatten Fragen, die wir nicht fragen sollten aber

Wie würdest du dich fühlen
Wenn ich dir sagen würde, dass ich dich liebe?
Es ist einfach etwas, was ich tun will
Ich werde mir die Zeit nehmen,
Um mein Leben damit zu verbringen,
Mich immer mehr in dich zu velieben
Also sag mir, dass du mich auch liebst

Im Sommer
Als der Flieder blühte
Die Liebe fließt tiefer als ein Fluss
In jedem Moment, den ich mit dir verbringe
Wir saßen auf dem Dach unseres besten Freundes
Ich hatte beide Arme um dich herum
Sahen dabei zu, wie der Sonnenaufgang den Mond ablöst...)

Als er geendet hatte, ging er von der Bühne zu Emma, der unaufhörlich nun die Tränen herunter liefen. Er lächelte sie an und nahm sie in den Arm.

*Rupert grinsend*
Ich liebe dich über alles, mein Schatz!
*Emma mit Tränen*
Ich liebe dich auch! Du machst mich fertig, Rupe, wirklich...

Er lachte und gab ihr einen Kuss. So feierten sie den ganzen Abend noch und erst gegen zwei Uhr nachts kamen Rupert und Emma bei sich im Haus an. Emma trat ihre Schuhe von ihren Füßen und Rupert umarmte sie von hinten und knabberte an ihrem Ohrläppchen. Sie kicherte und drehte sich zu ihm.

*Emma grinsend*
Rupe, aufhören!
*Rupert grinsend*
Ich möchte dich soooo sehr aufessen... Du siehst so verdammt sexy aus...
*Emma kichernd*
Du bist betrunken, Rupe.
*Rupert grinsend*
Ich darf das auch. Ich bin immerhin jetzt verheiratet...
*Emma grinsend*
Ja, mit mir!
*Rupert grinsend*
Ja, mit der wunderbarsten und wundervollsten und wunderschönsten Frau auf dieser Welt.

Emma kicherte wieder und gab ihm einen Kuss. Die Beiden stolperten küssend die Treppen zum Schlafzimmer rauf und gingen ins Schlafzimmer. Dort verbrachten sie eine wundervolle Hochzeitsnacht und sie schliefen erst ziemlich spät ein, nachdem draußen schon der Sonnenaufgang war.

So ihr Lieben, das war die wundervolle Hochzeit der beiden. Ich hoffe, euch gefällt es. Ich wollte einfach darauf aufmerksam machen, wie nah sich die beiden schon immer standen und wie sehr sie sich wirklich lieben. Und das mit Ed Sheeran... Sorry, es ist etwas kitschig, aber ich mag seine Musik und ich weiß, dass Rupert und er schon viel gemeinsame Sache gemacht haben. Ich liebe den Gedanken, dass Rupert Songs schrieb, die er Ed immer mal gab, woraus er Songs gemacht hat und ich mag auch den Gedanken, dass er oft dabei an Emma gedacht hat. ❤️ Ich habe den tollen Song mit eingefügt... Ihn dabei anhören ist soooo schön. Ed Sheeran gibt mir oft Inspiration bei meinen Storys. ❤️ Ich habe einfach mein Herz an Grintson und Romione verloren Demnächst kommt dann die bevorstehende Geburt und die Vorbereitung dafür... Da ich selbst schon zwei wunderbare Kids habe, werde ich sicherlich dabei auch detailreich dies beschreiben. Hoffentlich bekomme ich das hin bis bald, eure Nici ✌ ⚡