Lucifers Rückkehr

GeschichteFamilie, Übernatürlich / P12
Amenadiel Chloe Decker Linda Martin Lucifer Morningstar Mazikeen
10.06.2019
12.06.2019
6
2817
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
ACHTUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin es kurz. Wenn ich Ideen habt wie es weiter gehen könnte ,dann nur zu. Teilt sie mir mit. Oder wenn ihr Wünsche habt. Sagt es mir einfach. Ich werde dann versuchen es so gut wie möglich in die Geschichte mit ein zu bauen. Nun ich will nicht weiter labern....Viel Spaß beim nächsten Kapitel!

****************************************************************************************************************

Chloe erwachte ganz langsam. Sie lag in Lucifers Armen. Er hatte sie ganz fest umschlungen, aber so das sie noch Luft bekam. Lucifer sein Handy klingelte deshalb war sie aufgewacht. Chloe versuchte erst gar nicht Lucifer zu wecken. Also nahm sie sein Handy und ging ran. Es war Maze. ,,Guten Morgen Mazikeen.“ Versuchte Chloe so wach wie möglich zu klingen. ,,Ja morgen. Ist Lucifer da? Ich weiß das er da ist du gehst an sein Handy, also entweder er schläft noch oder er hat nen Whiskey in Hand. Kannst du ihn mir geben? Ist wichtig!“ sagte Maze ins Telefon. Chloe antwortete mit ja. Sie schüttelte Lucifer einmal leicht. Und er wachte tatsächlich auf. Chloe reichte ihm das Telefon. ,,Ja Maze? Was ist so wichtig das du mich und Chloe stören musst?“ wollte Lucifer wissen. Maze antwortete prompt: ,, Ich denke nicht das das Baby Chloe schadet weißt du warum?!“ Lucifer fragte nun etwas genervt ins Telefon: ,,Wie kommst du da jetzt drauf? Und nein weiß ich nicht.“ ,,Und zwar…Chloe ist doch ein Nephilim, also ein Halbengel. Das Baby wird also auch einer sein , wenn nicht sogar ein Engel. Ich denke also nicht das das Baby Chloe was anhaben könnte.“ Erklärte Maze. Lucifer hatte mittlerweile den Lautsprecher angemacht ,so das Chloe alles hören konnte. ,,Ich bin was?“ fragte Chloe nun ungläubig. ,,Ein Nephilim!“ antwortete Lucifer. ,,Ich erkläre es ihr.“ Kam von Maze. ,,Also…Du bist entstanden da Amenadeal deine Mutter gesegnet hat. Das heißt sie müssen nicht unbedingt miteinander schlafen, aber trotzdem kann ein Kind entstehen. Du bist ein Halbengel Chloe! Da aber Lucifers Dad nicht wollte das du Super Kräfte oder Flügel oder so bekommst hast du auch keine. Nur du kannst Lucifers Charme wiederstehen um dich für ihn interessant zu machen.“ ,,Jap, so hat mein alter her es vorgesehen. Deshalb ist es scheinbar auch möglich das du schwanger werden konntest.“ Gab Lucifer zum Besten. Chloe über das ganze erst einmal nachdenken und strich sich dabei sanft über den Bauch. Lucifer musste schmunzeln. Er verabschiedete sich von Maze und dankte ihr für den Gedanken. Und schon hatte er aufgelegt. Chloe hatte gestoppt und ihr Hand ruhte ruhig auf ihrem Bauch. Lucifer legte seine Hand auf ihre. Sie sah ihn an und lächelte. Das Handy klingelte erneut. Nur dieses mal war es ihres und es war der Wecker. Beide stiegen aus dem Bett und gingen in die Küche. Chloe nur in dem Hemd von Lucifer und Lucifer , der hatte sich eine seiner Anzughosen angezogen nicht mehr und nicht weniger.

Im Department:
,,Chloe“ rief Ella ihr zu. Chloe, die sich gerade hinsetzen wollte, drehte sich zu Ella um und ging auf sie zu. Ella stand im Labor und winkte Chloe zu sich. ,,Kaffee?“ bot Ella freundlich an. Chloe lehnte aber ab. Ella betrachtete sie misstrauisch. Sonst nahm sie doch gerne Kaffee…Warte! Dachte sich Ella. ,,Du bist schwanger!“ rief sie aufgeregt. Chloe starrte sie an. Ella kam aufgeregt auf sie zu und umarmte sie einmal. So wie Ella es immer tat. Chloe starrte sie immer noch an und fragte dann schließlich: ,,Wie? Wie hast du das so schnell gemerkt?“ Und schon plapperte Ella los: ,,Naja…Du hast mir letztens am Telefon erzählt das du mit Lucifer geschlafen hast. Und jetzt nimmst du keinen Kaffee, woraus sich schlussfolgern lässt das du Schwanger bist. So im dritten Monat ungefähr. Omg! Du und Lucifer bekommt ein BABY!!!!!“ Die beiden hatten nicht gemerkt das sich Dan dem Labor genähert hatte. ,,Bitte was?“ fragte er nun. Chloe drehte sich schlagartig um. Ella wurde ganz still und verkroch sich in die hinterste Ecke. Dan starrte Chloe immer noch an. Er konnte es nicht glauben. Er freute sich ja für Chloe und ja auch für Lucifer. Die beiden waren ja jetzt sowas wie Freunde, aber das die beiden jetzt gleich schon ein Kind bekommen würden. Damit hatte er nicht gerechnet. Chloe nickte: ,,Ja, es ist wahr ich bin schwanger von Lucifer“ ,,Was ist mit mir?“ wollte der gerade genannte nun wissen. Lucifer quetschte sich an Dan vor und stellte sich zwischen Dan und Chloe. Also nicht genau in die Lücke hinein. Eher einen schritt dahinter. ,,Wann wolltest du mir das erzählen?“ fragte Dan. ,,Heute. Nachdem ich es Trixie erzählt hätte. Du hättest sie heute abgeholt und ich hätte es dir erzählt oder Trixie, wenn sie das gewollt hätte.“ Versuchte Chloe sich zu rechtfertigen. Dan konnte ja so eine Dramaqueen sein, dachte sich Lucifer. Dans Miene verblasste und er schaute nicht mehr so sauer: ,,Okay ich glaub es dir ja. Ich war nur bisschen angepisst. Ich wollte nicht der letzte sein der es erfährt. Außerdem muss ich auf euch zwei erst einmal klarkommen. Es sah ja schon immer danach aus, aber ich hätte nicht gedacht das es wirklich funktioniert. Und jetzt schon ein Kind. Freu mich aber für euch. Ich hole Trixie heute Abend ab. Hoffe du hast es ihr da bereits schon erzählt.“ Nach den Sätzen verließ er das Labor. Jetzt war es Chloe die ihm hinterher starrte. Ella hatte ein breites Grinsen auf den Lippen. Alle mussten Chloe versprechen es noch niemandem zu sagen und Lucifer wollte das, wenn er mal nicht mit auf den Einsätzen ist das alle gut auf Chloe achtgeben.
Review schreiben
 
'