Deine Mudda XXXL – Teil 1 von 568

von Eckstein
KurzgeschichteHumor / P16
24.05.2019
24.05.2019
7
5887
5
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Vorwort
Hinweis: Diese Kurzgeschichte besteht aus speziellem Humor. Sicherlich wird nicht jede Person dies amüsant finden.





Erstes Kapitel: Deine Mudda wird geboren



Als deine Mudda geboren wurde, war es ein Highlight. Ein Highlight für alle. Und mit „High“ meinte man wirklich hoch. So ein großes Baby war noch nie gesehen worden. Man dachte einfach, dass es ziemlich groß war, aber das war nicht der Fall. Als man den Kopf an der Seite und die Füße auf der anderen Seite entdeckte, erkannte man, dass deine Mudda nicht groß geboren war, sondern erstaunlich breit. Deswegen kam deine Mudda auch nicht mit dem Kopf oder den Beinen zuerst aus der Mutter deiner Mudda, sondern mit ihrer Seite zuerst. Wenn du das nicht glaubst, dann schau im Internet nach. Das Geburtsvideo ging damals durch alle Medien. Du findest sicher auch ein paar Memes über deine Mudda.
Die Mutter deiner Mudda hielt ihr frischgeborenes Baby unglaublich glücklich in den Armen. Sie weinte sogar. Aber das lag daran, dass durch das Gewicht deiner Mudda die Armknochen deiner Großmutter brachen. Sie wurde auch gleich danach operiert. Aber das ist jetzt nicht so wichtig.
»Oh wenn meine Mutter das nur miterleben könnte!«, seufzte deine Großmutter. »Sie wäre so stolz! So ein einzigartiges Kind! Und sie sieht aus wie meine Mutter!« Deine Mudda hatte nicht nur das Gesicht von der Mutter der Mutter deiner Mutter, nein, deine Mudda hatte auch das Gewicht deiner Urgroßmutter. Und ab da an nannte deine Großmutter ihr Kind meine Mudda. Und da alle anderen das nicht sagen konnten, da es ja nicht ihr Kind war, nannten alle anderen es deine Mudda. Und so wurde also deine Mudda geboren.
Ach ja, und deine Großmutter starb bei der Operation, die ihre Arme wieder heil machen sollte.
Review schreiben