Meine Geschichte in Hogwarts ( Year 1 and 2)

GeschichteMystery, Fantasy / P12
Cedric Diggory Harry Potter Hermine Granger OC (Own Character) Ronald "Ron" Weasley Susan Bones
22.05.2019
11.09.2019
3
2423
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Wir queschten uns durch die Menschenmassen bis wir vor einen Gebäuden stehenblieben. Auf einen Schild das über der Eingangstür lag stand Olivanders.

"Hier bekommt man die besten Zauberstäbe Stefan. Merk dir das falls du eines Tages einen neuen Zauberstab brauchst„ erzählte mir Bill.
"Keine Sorge Bill. Es ist schon im mein Gehirn eingebrannt„ antwortete ich darauf.
"Gut dann lass uns mal reingehen„ sagte Bill und ging voraus, ich folgte ihm.

Im Laden angekommen bemerkte man sofort die ganzen langen Schachtel, wo wohlmöglich die ganze Zauberstäbe drin sind. Nach einer Weile kam ein ältere Mann aus einem hinter Zimmer. Als er uns sah begrüßte der Mann uns höflich.

"Ich habe schon auf sie gewartet Mister Tschin. Sie sind bestimmt hier um ihren ersten Zauberstab zu kaufen richtig„ sagte er höflich.
"Ja genau. Bill sagte mir hier gibt es die besten„ antwortete ich darauf.
"Das freut mich. Warten sie hier, ich gehe mal schauen was für ein Zauberstab ihn gehören könnte. Bin gleich wieder da„ sprach der Mann und verschwand in einem Zimmer.

Während wir warten schaute ich mich mit Bill um. Wirklich überall lagen diese Schachteln mit den Zauberstäben. Wie es aussah hat Olivanders wirklich viele Kunden.

Nach dem 10 Minuten vergangen waren kam auch der ältere Mann wieder zurück. Dabei hatte er zwei Schachteln.

"So ich hätte hier zwei potenziale Zauberstäbe für sie. Der eine ist ein Zauberstab der einer deiner Eltern hat. Der andere ist etwas spezielleres. Also testen wir mal erst den Zauberstab der einer deiner Eltern benutzt„ erzählte der Mann.

Er nahm die erste Schachtel in die Hand und begann sie vorsichtig zu öffnen. Danach gab er mir ihn in die Hand.

"Also gut, umzuschauen ob es der richtige ist müssen sie ihn schwinken„ sprach er nett.

Ich nickte nur und begann den Zauberstab nach rechts zu schinken. Sofort zerbrach ein Glas genau vor meinen Augen.

"OK er ist es auf jeden Fall nicht. Testen wir mal den anderen. Er besteht aus Schattenholz ein sehr seltenes Holz, sein Kern besteht aus Drachenherzfasser, er ist 11 Zoll lang und leicht biegsam„ sagte der Mann.

Ich nahm ihm in die Hand und begann auch nun diesen Zauberstab zu schwingen. Doch anstatt das irgendwas kaputt ging, spürte ich eine warme Brise die durch meinen Körper ging. Der Mann lächelte sofort zufrieden.

"Wie immer ist es eine Überraschung wer den Zauberstab wählt. Glückwunsch Mister Tschin das ist ihrer„ sagte der Mann nett.
"Was meinen Sie damit„ fragte ich höflich.
"Es ist so Mister Tschin. Der Zauberstab sucht sich den Zauberer„ antwortete er nur darauf und ging in einen Raum.

Ich schaute kurz zu Bill, der nur mit den Schultern zuckte. Wir zwei warteten bis der ältere Mann wieder kam, um den Zauberstab zu bezahlen. Danach verließ ich auch den Laden und schaute meinen Zauberstab an.

Nach dem auch Bill aus dem Laden kam, schauten wir wieder auf die Einkaufsliste der benötigten Schulsachen.

"So ich würde sagen das wir als nächstes die Bücher holen und danach die Schul Uniform„ schlagte Bill vor.
"Gute Idee. Ich habe jetzt schon das Gefühl das die Bücher schwer sind„ stellte ich fest.

Bill lachte nur und so machten wir uns auf dem Weg zu Flourish and Blotts. Im Buchladen angekommen, nahm Bill die Liste mit dem Bücher raus. An seinen Gesichtsausdruck konnte man erkennen das er überlegte wo alles stehen könnte. Es war lustig anzusehen wie er sich dabei umschaute.

Nach dem ich eine Weile mich im Geschäft ungesehen hatte, kam auch Bill endlich zu mir.

"Also gut ich weiß jetzt wo alles wieder liegt. Komm mit„ sagte Bill neutral.
"Ok. Ich bin bereit schwere Bücher zu tragen„ antwortete ich spielch begeistert.
"Jeder muss da mal durch„ erwiderte Bill darauf.
"Ja du hast recht„ sagte ich.

Es dauerte ungefähr 30 Minuten bis wir auch das letzte Buch der Liste zur Kasse trugen. Ich bezahlte den Einkauf und verließ das Geschäft. Draußen angekommen trugen wir die Bücher bis zur einer Bank, wo Bill sie mit einen anti Gravitation Zauber leichter machte. Ich merkte mir genau die Zauberstab Bewegung und die Formel. Wer weiß vielleicht bräuchte ich genau diesen Zauber irgendwann mal. Danach war es ziemlich einfach den Rest zu besorgen. Als die Sonne begann unterzugehen waren wir beide endlich fertig mit den Besorgungen. Erleichtert gingen wir zurück zu mir nach Hause.

Dort legten wir die Sachen auf einen Tisch, um dann zum Wohnzimmer zu gehen. Meine Eltern waren bereits zuhause und warteten auf uns.

"Schön euch beide zu sehen„ sagte mein Vater und kam zusammen mit meiner Mutter zu uns.
"Hallo Mama und Papa. Wir haben alles bekommen. Bill war ein toller Begleiter„ antwortete Ich nett.
"Das freut uns„ sagte nun meine Mutter und drückte mich in eine Umarmung.
"Danke Bill für deine Zeit. Wir schulden dir was„ sagte mein Vater.
"Ihr schuldet mir gar nichts. Es war für mich selbstverständlich das ich euch helfen„ sagte Bill bescheiden.

Da ich sah das die drei sich unterhielten, schaute ich mir meine Schulsachen noch einmal an. Erst nach dem die drei fertig mit reden waren kam Bill zu mir.

"So Stefan ich muss dann mal gehen. Falls dich irgendwas mal betrügt kannst du mich gerne besuchen kommen. Ich bin meistens in Gringotts unterwegs„ sagte Bill.
"Schade das du gehen musst. Es war cool mit dir. Danke für alles Bill„ antwortete ich nett.

Wie zwei gaben uns noch ein High-Five, bevor er dann weg apparierte. Es war schön so einen guten Freund gefunden zu haben. Ich fragte mich was wohl noch alles passieren wird...