Der Feind in ihnen

GeschichteHumor, Romanze / P18
Maka Albarn OC (Own Character) Soul Eater
21.05.2019
08.10.2019
18
40041
3
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Fast 6 Monate sind vergangen seitdem Maka und Soul verschwunden sind. Blair hatte sich von dem Angriff von Soul erholt ebenso wie die anderen Schüler. Lebenszeichen der beiden gab es allerdings. Einige Schüler oder auch Zeugen haben berichtet, das eine Sensenmeisterin Kishineier vernichtet, statt das Kishinei zu essen nimmt die Person es aber immer mit. Wo sie damit hingeht oder was sie damit tut weiß niemand. Nach der Vernichtung des Kishineis verschwindet sie eben so schnell wie sie gekommen war.

Sicht Blackstar:

„So eine scheiße!“ Fluchte ich und warf den Basketball auf den Boden. „Alles OK Blackstar?“ Fragte Liz und sah zu mir hinüber. „Ich kann das einfach nicht glauben das mit den beiden.“ Schrie ich und ließ mich auf den Boden nieder. „Das kann einfach nicht Stimmen, wenn es den beiden Gut geht warum kommen sie dann nicht zurück?“ Fragte ich und sah reih um meine Freunde an. „Das wissen wir auch nicht, aber noch steht es ja nicht fest, dass sie das wirklich sind.“ Sagte Tsubaki und setzte sich zu mir. „Das stimmt, aber es ist trotzdem merkwürdig das sie nicht zurückkommen.“ Sagte Kid und überlegte kurz bevor er weitersprach. „Aber die Sache mit den Soldaten…..“ Begann Kid erneut aber ich viel ihm ins Wort. „Das waren sie nicht! Da muss etwas anderes passiert sein.“ Schrei ich. „Ich glaube auch nicht, dass die beiden das waren aber warum kommen sie nicht zurück.“ Stimmte mir meine Freundin zu. „Ich will das auch nicht glauben, aber die beweise sprechen nun mal dafür.“ Sagte Kid und seufzte. „Warum suchen wir sie nicht?“ Schlug ich vor. „Das haben wir aber ohne Erfolg sie sind wie vom Erdboden verschluckt.“ Antwortete Kid. „Ich weiß aber sie müssen doch irgendwo sein.“ Sagte ich, ohne zu wissen das die Beiden ganz in unserer Nähe waren.

Gerade betraten 2 Menschen in Langen schwarzen Mänteln die Stadt. „Es ist lange her.“ Sagte der größere von beiden. Das Aschblonde Mädchen, das sich bei ihm eingehakt hatte, nickte. „Glaubst du wir bekommen das was wir suchen?“ Fragte sie und lächelte. „Natürlich und wenn sie es uns nicht freiwillig übergeben dann nehmen wir es uns einfach.“ Sagte der größere von den beiden. „Glaubst du Gewalt wird nötig sein?“ Fragte das Mädchen. „Hoffentlich.“ Sagte er und ein wahnsinniges Lächeln schlich sich auf sein Gesicht. Die Beiden machten sich auf den Weg ins Stadtinnere.

Zurück bei den anderen:

„Ich werde sie finden und wenn es das letzte ist was ich tue.“ Schwor ich den anderen. „Das wissen wir und wir werden dir helfen Schatz.“ Sagte Tsubaki und legte ihren Arm um mich. „Danke Schatz.“ Hauchte ich in ihr Ohr und gab ihr einen Kuss auf die Wange. „Wir helfen dir Natürlich.“ Sagte Liz und sah zu Kid und Patti „Ja das werden wir.“ Sagte Kid und lächelte sie an. „Ok dann ist es beschlossen!“ Rief ich und sprang auf. „OK und wo willst du anfangen?“ Fragte mich meine Freundin. Auf diese Frage wusste ich keine Antwort. „Am Anfang natürlich, da wo sie verschwunden sind.“ Sagte ich in die Runde, woraufhin Liz aufstöhnte. „Das haben wir doch schon.“ Stöhnte sie. „Hast du eine bessere Idee?“ Fragte ich und warf ihr einen scharfen Blick zu. „Leider nicht, aber es bringt nichts an einem Ort zu suchen wo wir schon gesucht haben.“ Erklärte sie. „Wenn dir nichts Besseres einfällt dann versuchen wir es dort.“ Sagte ich und die anderen Stimmten zu, Liz zwar etwas wiederwillig, aber trotzdem tat sie es. „Dann ist es beschlossen!“ Reif ich und sprang auf. „Wann willst du los Blackstar?“ Fragte mich Kid. „Morgenfrüh würde ich sagen, dann können wir uns Heute noch vorbereiten und außerdem will ich noch eine Revenge.“ Sprach ich und hob den Ball wieder auf.

Mitten im Spiel sah ich etwas entfernt von uns 2 Personen am oberen Rand der Treppe. „Soul?“ Rief ich und übersah den Ball Kid gerade warf woraufhin dieser mich mitten im Gesicht traf. „Blackstar alles OK?“ Reif meine Freundin und stürmte zu mir. „Mir geht’s gut sowas kann einem Gott wie mir nichts anhaben, aber es gibt Wichtigeres, da oben waren Soul und Maka.“ Reif ich und sah die Treppe hinauf, aber da war keiner mehr. „Kid ich glaube du hast zu fest geworfen.“ Sagte Liz und sah mich besorgt an. „Das hat er nicht, ich bin mir 100% sicher.“ Schrie ich und rannte die Treppe hinauf. „Blackstar warte.“ Rief Tsubaki mir hinterher und folgte mir, ebenso wie die anderen. Ich lief durch die Straßen der Stadt auf der Suche nach den 2 Personen in den Mänteln. „Blackstar warte doch!“ Rief Kid mir hinterher. „Nein ich bin mir sicher, dass sie es wahren.“ Rief ich zurück und achtete nicht wo ich hinlief, weswegen ich mit jemandem zusammenstieß und zu Boden viel. „Alles ok Blackstar?“ Hörte ich eine vertraute Stimme. „Natürlich Dr. Stein.“ Sagte ich als ich die Person Erkannte, in die ich hineingerannt war. „Warum seid ihr so in Eile?“ Fragte er uns als meine Freunde zu uns aufgeschlossen haben. „Er glaubt er hätte Maka und Soul gesehen.“ Erklärte Tsubaki unserem Lehrer. „Bist du dir sicher?“ Fragte er mich skeptisch und drehte dabei an seiner Schraube. „Meine Maka ist hier?“ Drang eine laute Stimme an meine Ohren und ich sah zu ihrem Uhrsprung, Makas Vater stürmte auf uns zu und hob mich hoch. „Sag mir wo sie ist!“ Rief er und schüttelte mich. „Spirit lass ihn los.“ Sagte der Dr. und Spirit ließ von mir ab. „Bist du dir sicher das du die beiden gesehen hast?“ Fügte er noch hinzu. „Ja bin ich und ich weiß das sie hier irgendwo sind.“ Sagte ich und sprang wieder auf die Füße. Ohne ein weiteres Wort lief ich wieder los. „Geht lieber mit ihm, wenn Soul wirklich wahnsinnig geworden ist kann es sein das er gefährlich ist.“ Hörte ich den Doktor noch sagen.

Die Jungen Schüler folgen ihrem Freund während die beiden Erwachsenen zurück blieben. „Schließen wir uns der Suche an?“ Fragte Dr. Stein seinen alten Freund. „Natürlich, ich muss meine Maka finden.“ Rief er und die beiden machten sich ebenfalls auf den Weg. Nach kurzer Suche trafen sie vor der alten Wohnung von Soul und Maka auf die beiden. „Makalein bist du das?“ Fragte Spirit mit Tränen in den Augen. Die beiden drehten sich um und Spirit sah in die nun rot schwarzen Augen seiner Tochter. „Was ist mit dir passiert?“ Schrie er entsetzt. „Nichts was ich nicht wollte.“ Sprach sie und ihr Mund verzog sich zu einem Wahnsinnigen Lächeln. „Das Stimmt meine Süße.“ Raunte Soul und nahm sie von hinten in den Arm. „Lass deine Hände von meiner Tochter!“ Schrie Spirit und machte einen Schritt auf die beiden zu. „Wenn du wüsstest was ich schon alles mit ihr gemacht habe und sie mit mir, dann würde dich das hier nicht stören.“ Lachte Soul und gab ihr einen Kuss auf die Wange. „Du Dreckiges Schwein!“ Schrie Spirit und verwandelte sich eine Sense die Dr. Stein auffing. „Scheint als brauchen wir doch Gewalt, um zu bekommen was wir wollen.“ Rief Maka freudig und klatschte in die Hände. „Sie ist auch verrückt.“ Murmelte Dr. Stein mit Blick auf das Junge Mädchen die Gerade dabei war sich ihren Mantel abzustreifen. Darunter trug sie ein Schwarzes Kleid mit einem Weißen Saum an ihrem kurzen Rock, das Oberteil war im Brustbereich verschnürt und trug flache Schuhe, ihre Haare trug sie inzwischen offen und sie gingen ihr bis zum Rücken. Soul verwandelte sich und Maka fing die Sense. Kaum hate sie sie in der Hand sprintete sie schon auf Stein zu und schlug zu, er blockte den Hieb mit seiner eigenen Sense und wollte gerade zum Gegenschlag ausholen als sie mit einem Rückwärtssalto wieder etwas abstand zwischen sie beide Brachte nicht ohne dabei gegen sein Kin zu treten. Er spuckte etwas Blut uns einen Zahn auf den Boden und machte sich bereit für den Gegenangriff. Er ließ sie wieder auf sich zu kommen und blockte den Sensenhieb bevor er mit der freien Hand nach ihr Schlug, um sein Seelenjoch gegen sie zu verwenden, aber sie sprang aus der Reichweite seiner Hand. „Das Funktioniert nicht gegen mich.“ Sagte sie mit Spöttischer Stimme. „Dann sollte ich wohl ernst machen.“ Sagte er und stürmte auf die Junge Meisterin zu. Jedem seiner Schläge wich sie gekonnt aus musste aber einige Schritte zurückweichen. Nachdem sie etwas Abstand gewonnen hatte stürmte sie auf ihn, er schwang seine Sense gegen sie, sie sprang und nutzte die Klinge als Sprungbrett in der Luft dort schlug sie die Klinge ihrer Sense in das Dach des kleinen Wohnhauses, um sich auf selbiges hinauf zu ziehen. Als sie die Mitte des Dachs erreichte war ihr Gegner ihr auf selbiges gefolgt. „Fliehst du etwa vor mir?“ Fragte Dr. Stein. „Nein ich langweile mich nur.“ War ihre Antwort und ihr lächeln wurde breiter. Dr. Sein lief auf sie zu und schlug nach seiner Gegnerin mit seiner Sense. Maka blockte den Schlag und wich an den Rand des Dachs zurück. „Maka wir haben noch vor.“ Hörte man Souls Stimme aus der Klinge. „Ja ich weiß aber er ist nun mal kein Schwächling.“ Antwortete sie ihm. „Dann machen wir es eben anders.“ Sagte Soul und verwandelte sich zurück. Sie rannten beide auf Stein zu, kurz bevor Maka ihn erreichte sprang sie Plötzlich zur Seite und somit vom Dach, Dr. Stein folgte ihr mit den Augen und übersah Soul, der seine Unaufmerksamkeit nutzte und mit einer Klinge aus seinem Arm nach ihm schlug. Gerade noch rechtzeitig bemerkte der Doktor die klinge die sich auf sein Gesicht zu bewegte und versuchte noch ihr auszuweichen. Die kling zog eine Schnittwunde über seine Rechte Backe, welche sofort anfing zu Bluten. Kurz verzog er schmerzhaft das Gesicht und wollte gerade zum Gegenschlag ausholen als er sah wie Soul genau wie seien Partnerin vom Dach sprang und durch die Nebenstraßen der Stadt rannte. „Was haben die vor?“ Fluchte er und griff sich an die Wunde.



Damit wären wir am ende des ersten Kapitels des Finalen Teils Meiner Geschichte ich hoffe es hat euch gefallen über Kommentare würde ich mich sehr freuen, bis zum nächsten Kapitel.
Review schreiben