Guardian 2 MMFF ANMELDUNG OFFEN!!!

von Niwa
MitmachgeschichteFantasy, Schmerz/Trost / P18 Slash
15.05.2019
15.05.2019
2
4450
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Schreiend fuhr der Psioniker aus seinem Alptraum hoch, den Namen noch auf seinen Lippen, ehe ihm bewusst wurde dass es nur ein weiterer seiner Alpträume war. Einer von vielen.
Warme Arme legten sich um ihn und er wurde an einen kräftigen Körper gedrückt, jemand summte ihm leise ins Ohr.
Fearghas.
Der Krieger war tatsächlich bei ihm gelieben und auch jetzt drei Jahre später war er noch immer bei ihm und half ihm sich mit den Alpträumen abzufinden und auch wenn er auf ihn einredete er solle sich einen neuen Drachen holen, so weigerte sich Zarr konstant dagegen Icarus gegen irgendjemanden auszutauschen oder aber ihn zu ersetzen. Auch wenn Fearghas sich bewusst war wie sehr Zarr darunter litt seinen Drachen verloren zu haben und wie sehr ihm die Rückkehr von der Reinigung mitnahm, so war er dennoch immer für seinen Ehemann da. Und so auch jetzt mitten in der Nacht, als dieser wieder schreiend aufgewacht war und hinter jedem Schatten im Zimmer einen Feind vermutete, wenn er mal wieder schreiend um sich schlug und dabei immer wieder schrie: "Lass ihn nicht rein!!"
Was oder wen er genau dabei meinte wollte ihm Zarr nie verraten, aber in einem Gespräch mit Friedrich hatte dieser ihm erzählt dass diejenigen die eine Reinigung hinter sich hatten und dann wieder hergestellt wurden, sich sehr wohl an die Zeit erinnern konnten in der sie gereinigt waren, auch wenn es nur ein paar Minuten waren bei einigen so kam es einem vor als wäre man jahrelang in diesem schwarzen Raum gefangen, Stimmen erreichten einen nicht wirklich und in der tiefen Schwärze flüsterte etwas oder jemand, aber egal wie sehr man sich darauf konzentrierte man verstand nie was die Stimme sagte.
Manchmal zischte etwas ganz knapp an einem vorbei oder aber Augen öffneten sich und starrten einen einfach nur an, ehe sie sich wieder schlossen.
Und manchmal fühlte es sich auch einfach so an als würde man beobachtet werden aber es war einfach niemand in der Schwärze zu sehen und doch hatte man dieses schreckliche Gefühl dass man sterben würde sobald man seine Aufmerksamkeit auch nur ein paar Sekunden senkte.
Zitternd schmiegte sich der lilahaarige an den Krieger und seine eigenen Haare glommen sanft, spendeten ein warmes lilanes Licht. In den drei Jahren seitdem die Krone gestürzt war hatte man nicht nur die alte Regel aufgehoben die nur eine kleine Anzahl an Psioniker erlaubte, man hatte auch eine gründliche Untersuchung der Psioniker vorgenommen und dabei kam heraus dass diese im Mutterleib gestorben waren, allerdings durch ihre psionische Fähigkeiten sich am Leben erhalten konnten und so ihre Gene mutierten damit sie eine höhere Überlebenschance hatten.
Zudem entwickelte Noah ein Serum das jede Mutter eines Kindes das über psionische Fähigkeiten verfügte vor diese schütze und so den Tod der Mutter bei der Geburt verhinderte.
Schluchzend vergrub Zarr sein Gesicht in Fearghas Halsbeuge und dieser zog ihn sanft enger an sich, strich ihm sanft über den Rücken und wartete bis er sich einigermaßen beruhigt hatte. Erst dann legte er sich sanft gemeinsam mit diesem zurück ins Bett und hielt ihn in einem sicheren Griff fest.
"Wovon hast du dieses Mal geträumt?", fragte er dann nach ein paar Minuten der Stille und zitternd begann Zarr ihm von seinem Alptraum zu erzählen.
"Ich war wieder...im Versorgungszelt...nach der Schlacht...Icarus ist...durch den Eingang gekommen und...und er...überall auf seinem Körper haben sich plötzlich Augen geöffnet und er hat angefangen zu schreien ehe er...in einer schwarzen Masse zerflossen ist und ich...ich hab dieses Flüstern wieder gehört...dann...hat sich plötzlich etwas um mich geschlungen und mich durch den Boden in eine tiefe Schwärze gerissen...ich hab...jemanden lachen hören....dann bin ich aufgewacht..."
Sanft strich er dem ehemaligen Anführer eines Schottischen Clans durchs Haar und nickte, als Zarr fertig war mit seiner Erzählung.
"Soll ich Noah holen?", fragte er dann leise und Zarr nickte, klammerte sich dann an Fearghas fest als dieser sich aufrichtete um das Bett zu verlassen.
"N-Nicht...lass mich nicht allein....", flüsterte er dann leise mit brüchiger Stimme und tief durchatmend ließ sich der Krieger zurück ins Bett sinken, hob dann seine Hand.
Ein blaues Glühen erhellte die Dunkelheit und er flüsterte leise: "Caloch"
Funken stieben auf, ehe sich sein Drache aus diesen formte.
    >Weck Noah, Zarr hatte wieder einen Alptraum<
>Schon erledigt

Der muskulöse Drache drehte sich um und verließ das Zimmer, die gelben Augen lagen besorgt auf Zarr der nur noch ein Schatten seiner selbst war. Zumindest so kurz nach den Alpträumen, nachdem sie Noah geholt hätten wäre Zarr fast wieder der Alte. Aber so konnte das einfach nicht weitergehen, entweder besorgte sich Zarr einen neuen Drachen oder aber er ließ sich zu einem Inquisitor ausbilden.
Aber der Psioniker wollte weder das eine noch das andere, sodass er immer weiter diese Alpträume hatte die ihn plagten und aus denen er immer schreiend aufwachte.

"Noah!", sanft rüttelte er den rothaarigen an der Schulter, welcher sich brummend enger an Vandal kuschelte.
"Noch fünf Minuten...", brummte er und Caloch seufzte, blickte dann zu Vandal. Dessen glutrote Haare waren wie ein Fächer auf dem Kissen hinter ihm verteilt und er sah seltsam friedlich aus in seinem Schlaf, die Falten die sich in seiner Stirn gebildet hatten waren entspannt und nicht mehr so deutlich zu sehen.
"Vandal", sanft rüttelte er an der Schulter des schlafenden Arkanisten und dieser öffnete müde eines seiner bronzefarbenen Augen, blinzelte dann mehrmals als er Caloch erkennen konnte, der neben ihrem Bett stand.
"Hmmm? Was ist passiert?", wollte er wissen und gähnte herzhaft, weckte dann auch gleich Noah mit einem sanften Tritt.
"Zarr hatte wieder einen seiner Alpträume", erklärte ihm der Drache und seufzend richtete sich der rothaarige auf, blickte entschuldigend zu Vandal.
"Ich bin gleich wieder da", versprach er ihm und beugte sich zu ihm, platzierte einen sanften Kuss auf seine Stirn, ehe er sich aus der Umarmung von Vandal löste und aus dem Bett kletterte.
Brummend kuschelte sich der Arkanist tiefer ins Bett und blickte zu Caloch, ehe er sagte: "Wehe er schläft unterwegs wieder ein"
Lachend erwiederte der Drache: "Keine Sorge, das wird nicht passieren!"
Noah warf sich einen schwarzen Kimono über und band den Gürtel an der Hüfte zu, hob dann eine kleine braune Tasche hoch und nickte Caloch zu.
"Na komm....gehen wir mal zu Zarr und verabreichen ihm seine Medizin"
Das Serum selbst war ein Beruhigungsmittel das extra für Zarr entwickelt worden war und da sich weder Fearghas noch Zarr selbst trauten die Spritze zu verabreichen musste das immer Noah machen. Dieser hatte eigentlich keine Probleme damit, aber er brauchte immer ein wenig bis er aus dem Bett kam.
Auf ihrem Weg zu Zarr und Fearghas Zimmer trafen sie auf Nathaniel der einen schlafenden Limbo in seinen Armen hielt. Der König der Drachen trug die übliche Kleidung die er sonst auch immer trug und seine beiden Pistolen waren in einem Waffenholster an beiden Seiten seiner Hüfte. Die blauen Augen blickten zu ihnen und er brummte: "Wann wird sich Zarr endlich entscheiden?"
"Den Tag werde ich auch begrüßen, aber ich glaube dass das leider nicht so schnell passieren wird. Hat sich Limbo mal wieder überarbeitet?", wollte Caloch wissen und das grimmige Lächeln war Antwort genug.
"Sag ihm wenn er so weiter macht dann kann er sich auf was gefasst machen!", rief Noah aus, der den Gang schon weiter gegangen war um Zarr das Serum zu geben, damit zumindest er und Fearghas wieder friedlich schlafen könnten.
"Wie...geht es dir?", wollte Caloch dann wissen und der König der Drachen lächelte, blickte dann zu Caloch auf, nachdem er sich vergewissert hatte das Limbo immer noch schlief.
"Erstaunlich gut dafür dass ich jetzt die komplette Verantwortung für alle Drachen habe", antwortete Nathaniel dann ehrlich und lehnte sich lächelnd gegen die Wand, blickte dann Caloch an.
"Habt ihr schon den Brief von Balam gelesen? Er hat an jeden von uns einen geschickt um von seinen Abenteuern zu berichten. Wirklich sehr schön zu lesen dass er fast überall Erfolg hatte und mittlerweile sich sogar schon Leute ihm angeschlossen haben um hierher zu kommen und über die verschiedenen Magien und Kampfarten mehr zu lernen. Er meinte dass er, Shade, Silver und Vivi in knapp einer Woche wieder hier sein würden. Bis dahin bat er uns nichts auf den Kopf zu stellen", er schmunzelte amüsiert und schüttelte dann seinen Kopf.
"Schon krass wie schnell die Zeit vergangen ist, findest du nicht auch? Ich meine...vor knapp drei Jahren haben wir noch gegen Ghule gekämpft und die Krone hat noch jeden Psioniker umgebracht"
Caloch nickte schmunzelnd und tätschelte dann Nathaniels Schulter.
"Jetzt geh und gönnt euch beiden ein wenig Schlaf! Du hast Augenringe bis zu den Knien", neckte der schwarzhaarige seinen König und lief dann grinsend zurück zu dem Zimmer in dem er gemeinsam mit Zarr und Fearghas wohnte.









Und hier ist die Fortsetzung zu Guardian :3
Damit man alles versteht sollte man nicht nur den ersten Teil sondern auch die Kurzgeschichte gelesen haben^^
Für den zweiten Teil suche ich allerdings lediglich fünf Guardians mit ihren Drachen^^


Username:

Charakter
Vorname:
Nachname:

Alter:

Geschlecht:

Herkunft:

Aussehen
Haarfarbe:
Haarlänge:
Bevorzugte Frisur:
Augenfarbe:
Änderungen an der Uniform: (Uniform eines Guardians besteht aus einem schwarzen Hemd, einem schwarzen Trenchcoat mit dem Symbol der De Luca auf ihrer Brust und dem Symbol ihres Kampftyps auf dem Rücken [Krieger/Berserker, Arkanist, Elementarist, Psioniker], sowie einer schweren gepanzerten Hose und Stahlkappenstiefel, manche Trenchcoats haben Kapuzen allerdings sind diese nur für die Guardians gedacht die in nördlicheren kälteren Gebieten aktiv sind, an dieser Uniform darf eine Sache abgeändert werden solange die Farbe gleich bleibt)
Statur: (muskulös, kurvig, etc.)
Hautfarbe:

Waffen
Bevorzugte Waffe:
Wie wird diese Waffe aufbewahrt?: (z.B. Waffengürtel, Tasche, etc.)
Welchen Kampfstil bevorzugt ihr?: (Nahkampf oder Fernkampf)

Hintergrund
Vorgeschichte: (woher kommt euer Charakter, was hat er dort gemacht, wie ist der Verhältnis zu seiner Familie, hat er Geschwister, wenn ja wie viele und wie ist das Verhältnis zu denen? Wie kam er an die Akademie und was hat er dort alles schon erlebt?)
Familie: (Eltern: Status [am Leben, tot, verschollen] | Beruf: [Guardian, Inquisitor, normaler Beruf])
    (Geschwister: [dasselbe wie bei den Eltern, wenn keine dann einfach löschen)
Freunde: (hat er welche und wenn nicht worauf achtet euer Charakter bei einer Freundschaft?)

Verhalten
Negative Eigenschaften:
Positive Eigenschaften:
Ängste:

Drache/Ghul
Name:
Aussehen in Drachengestalt: (wenn es vorher ein Ghul war sieht man das an den Augen da alle Ghule blutrote Augen haben)
Aussehen in Menschengestalt:
Kleidung in Menschengestalt:
Bevorzugte Waffen:
Negative Charaktereigenschaften:
Positive Charaktereigenschaften:



Bei Fragen einfach eine PN an mich und ich werde diese beantworten^^



1. Guardian: [reserviert für Isaa]