Terminô - vergessene Welt

von Herculeo
MitmachgeschichteSci-Fi / P18
12.05.2019
26.05.2019
3
2978
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Gemächlich schlendert Hel durch die Gänge des Wohnheimes zum Gemeinschaftsbad. Er hat noch ein paar Stunden bis die Einführung beginnen würde, zusammen mit seinem Campusleben. Schließlich erblickt er die Eingänge zu den Bädern, einen für Männer, einen für Frauen, welche mit blauen und roten Farbtönen gekennzeichnet sind. Hel betätigt die Klinke zum Männerbad und tritt ein.
Zu seiner Rechten erstreckt sich eine Reihe von Wachbecken und zu seiner linken befinden sich einige Türen, hinter denen sich die Toiletten befinden. An der gegenüberliegenden Wand befindet sich ein Durchgang zu dem er sich nun begibt. Dahinter sind auf der linken und gegenüberliegenden Seite der Wand Regale deren Fächer mit Weidenkörben für die Kleidung der Besucher des Bades. Sogar Handtücher werden zur Verfügung gestellt. Schnell zieht Hellas sich aus um sich endlich unter den ersehnten warmen Wasserstrahl zu stellen. Wie erwartet findet er den Duschraume hinter der der Tür zur linken. Sogleich schaltet er das Wasser ein und genießt den warmen Strom, der sich sanft über seinen Kopf und durch seine braunen Haare, sein Gesicht und seine noch nicht ganz wachen Muskeln ergießt. Mit geschlossenen Augen steht er da, nur um den Moment zu genießen. Sein Geist ist ruhig, wie ein gemächlicher Fluss. Doch plötzlich wird diese Ruhe unterbrochen von der Tür, fast so als würde plötzlich ein Pferd durch das ruhige Wasser preschen und es aufwühlen.
Hel wirft einen schnellen Blick über die Schulter und erhascht einen kurzen Blick auf den Fremden, sein silbernes Haar, seinen muskulösen  Arme und tiefschwarze Augen, die interessiert auf ihn gerichtet sind bevor er in der türlosen Kabine neben ihm verschwindet.

„Ich hätte nicht erwartet zu dieser Zeit noch jemand anderen hier anzutreffen.“ Beginnt der silberhaarige unvermittelt das Gespräch mit tiefer Stimme. „Du bist auch neu, was?“
„Ja, ich bin gestern schon hier angekommen. Wie kommt es das du auch schon hier bist? Ich dachte das wäre eher der Ausnahmefall.“
„Ist es auch. Die meisten neuen Klienten werden von ihren Eltern hergebracht und verabschiedet. Bei mir ist das leider nicht möglich.“
Beim letzten Satz wurde seine Stimme monoton. Hellas konnte klar erkennen, dass er sich an etwas unangenehmes erinnerte, er kannte das gut. Lange zuvor hatte er ebenfalls den Verlust von geliebten Menschen überwinden müssen.
„Verstehe.“ sagte er deshalb nur. „Bei mir ist es genauso.“

Schweigend duschten sie weiter. Ob sie ihren Gedanken nachgingen oder einfach nur den wohltuenden Moment unter der Quelle allen Lebens genossen, war von außen nicht zu erkennen.

Schließlich stellt Hellas schlagartig den Wasserhahn auf kalt und nimmt einen tiefen Atemzug bevor das sich die nach der Wärme eisig anfühlende Flut über ihn hereinbricht.
Sie spült alles hinfort: trübe Gedanken, Traurigkeit und Müdigkeit und klärt seinen Geist, welcher nun aufmerksam auf seine Umgebung gerichtet ist.
Schnell stellt er das Wasser ab, schnappt sich sein Handtuch und verlässt den Duschraum. Kurze Zeit später folgt der andere ihm in die Umkleide. Nachdem sie sich fertig angezogen haben streckt Hellas dem silbernen seine Hand entgegen.
„Nenn mich bitte Hel“ bittet er seinen Gegenüber lächelnd, welcher es erwidert und Einschlägt. „Und du mich Ray“ antwortet er nun und seine Augen funkeln freudig.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich wünsche euch einen wundervollen Abend :D
Nun sind wir also beim zweiten Kapitel angelangt und ich weis auch schon was ungefähr im dritten vorkommen soll. Es wird also nicht allzu lange dauern bis es erschein.
Ich hoffe doch sehr das es euch gefallen hat und freue mich über konstrucktiv motivierende Revies und Feedbacks. :)

Es sind auch noch ein riesen haufen Möglichkeiten für Caras offen. Ich freue mich über jeden den ihr mir schickt. ;D
Ich hoffe ihr werdet gut schlafen oder ggf. gut geschlafen haben, in anbetracht der Uhrzeit ;)

Herc
Review schreiben