Wenn man mal alleine zuhause ist und aufräumen muss...

von svimmi
Aufzählung/ListeAllgemein / P12
10.05.2019
10.05.2019
1
1565
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Es ist Freitagabend, ich bin alleine zuhause und mir ist langweilig. Dann habe ich hier auf Fanfiction dieses Projekt gefunden und dachte mir, mhm, es würde wohl nicht schaden, wenn ich mich auch mal wieder ans Aufräumen mache. Und vielleicht … vielleicht macht es ein wenig mehr Spaß, wenn ich die ganze Zeit über aufschreibe, was ich hier so Schönes oder weniger Schönes finde.
Und natürlich wohne ich hier nicht alleine, ich bin also gespannt, von wem hier mehr rum liegt. Von meinem hübschen Boyfriend, der sich gerade keine Ahnung wo rumtreibt und bestimmt nicht ans Aufräumen denkt oder von meiner Persönlichkeit.

1. Socken, Socken und Socken. Sie sind überall. Unter dem Tisch, im Bett, am Schreibtisch, im Badezimmer... Nur nicht da, wo sie hin gehören: In der Waschmaschine.
Aber wem gehören sie? Tja, das ist schwer zu sagen, wenn man nur eine gemeinsame Sockenschublade und gleich große Füße hat. Aber ich glaube, ich ahne, wer sie zuletzt an hatte und wer den Tick hat, fünf Mal am Tag seine Socken zu wechseln...

2. Teebeutel. Okay, die sind von mir. Mein neuester Favourit ist Ingwertee. Ich glaube, ich schaffe bestimmt fünf Tassen Tee am Tag. Und die Beutel dazu sammeln sich halt auch... Tja, ist halt so, kann ich auch nicht ändern. ^^ Aber okay, die Tassen könnten schon mal in die Spülmaschine wandern.

3. Haare. Die Katze, der Hund, sogar der Hamster verliert überall seine Haare. Auch meine schwarze Haarpracht findet man überall. Fusselbürsten sind unser bester Freund.

4. Hundeknochen. Oh ja, die liegen bei uns auch überall rum. Man braucht ja ein wenig Bestechung, dass der Hund hin und wieder das macht, was wir gerne hätten.

5. Jetzt fällt mir auf, dass ich unsere Fernbedienungen (Fernsehkastl auf unserem schönen Bayrisch) nirgends finde. Immer das gleiche mit diesen Dingern. Dabei wollte ich doch Musik hören.

6. Stofftiere. Ich glaube, ich habe eine kleine Vorliebe für Kuscheltiere. Aber damit sie nicht im Weg umgehen, muss ich sie immer auf unseren Kleiderschrank stopfen. Mein Lieblingsteddy darf aber auf der Heizung neben unserem Bett sitzen und das kleine Känguru darf immer im Auto mitfahren.

7. Bücher sind die besten Freunde, daher kann ich auch nichts dafür, dass unser Regal schon zu klein wird und sich die Bücher überall stapeln.

8. Bei Filmen ist es genauso. Mittlerweile sind es nur noch knapp über 600, denn wir haben radikal aussortiert und bei Ebay verkauft, trotzdem passen sie nur noch mit Müh und Not ins Regal.

9. Unizeug, tja, da muss ich wohl nicht viel dazu schreiben. Im letzten Semester haben sich schon so einige Ordner, Hefte und Bücher angesammelt.

10. Fotos, die endlich mal in die Alben rein geklebt werden wollen. Aber das mache ich gerne. Vielleicht mache ich es sogar heute noch, oder morgen wenn ich Zeit habe.

11. Fernbedienung gefunden, anscheinend haben wir die letzten Nächte darauf geschlafen.

12. Einen Käfer, igitt. Ich habe nichts gegen Spinnen, gegen Zecken und gegen Flöhe. Das nenne ich eher Berufsalltag, aber Käfer finde ich total eklig. Außer Marienkäfer, die sind ganz nett. Dieser hier aber ist ganz grün. Mal schauen, ob er durch das offene Fenster selbst wieder raus findet.

13. Eine Entwurmungstablette. Nicht für uns natürlich, hin und wieder muss unsere Katze sie schlucken. Tja, wer so viele Mäuse fängt, muss hin und wieder eine Tablette essen.

14. Es ist schon interessant, Socken liegen überall herum, aber andere Kleidungsstücke, ins besonders die, die man unter der Hose trägt, findet man hier nirgends.

15. Geschenkpapier. Oh ja, ich hatte vorher einen großen Kampf mit der Geschenkpapierrolle, dem Tesa und der Schleife, die jetzt mehr schlecht als recht oben drauf sitzt.

16. Meine Katze! Sie hat die Mäuse doch mal im Frieden gelassen. Fehlt nur noch der Hund, aber der ist noch mit meinem Freund verschwunden.

17. Drei Dosen Kokosöl. Kokosöl ist in vielen Situationen sehr nützlich ;)

18. Sonnencreme. Wäre schön, wenn man die mal brauchen würde. Aber bei diesen Temperaturen derzeit kann ich eher wieder meinen Schal und Handschuhe raus suchen.

19. Ich hab vorhin einen Kuchen gebacken. Aber mal schauen, ob ich den überhaupt essen werde....

20. Traubenzucker. Mein Freund hat Diabetes und die stehen als Notfallmedikamentchen in so gut wie jeder Ecke.

21. Nasse Wäsche, die eigentlich noch aufgehängt werden möchte... Oder muss.

22. Mein Tagebuch. Ich glaube, ich bin einer der wenigen Menschen, die heutzutage noch Tagebuch schreiben. Ich hab sogar eines mit meinem Freund zusammen.

23. Post vom Standesamt

24. Einen winzigen Korb für meinen Hamster, falls ich den kleinen Hannibal mal mit zum Tierarzt nehmen muss. Schaut aus, wie ein Katzenkorb, nur vieeel kleiner.

25. Wolldecken und Wärmflaschen. Es ist Anfang Mai, trotzdem brauche ich noch jeden Abend meine Wärmflasche ins Bett und zusätzliche Wolldecken. Mein Freund meinte schon, er fühlt sich nachts wie in der Sauna. Aber mir ist schön warm.

26. Wäscheklammern. Was machen die denn unter der Couch?! Ich habe eine ganz spezielle Katze im Verdacht.

27. Liebesbriefe von meinem Freund ;)

28. Verknotete Kopfhörer. Mal schauen, ob irgendwann mal jemand ganz viel Lust und ganz viel Zeit hat, um diese zu entwirren. Dann könnte ich vielleicht doch mal wieder in der S-Bahn Musik hören.

29. Genauso sieht es mit zig Kabeln und Steckern aus.

30. Piercings!! Für die Lippe und für die Zunge. In jeder Farbe mindestens eines.

31. Ein Kajal. Okay, auch ich hatte mal eine Emophase und hab mir meine Augen bis zu den Tränensäcken pechschwarz umrandet. Diese Phase ist aber Gott sei Dank schon lange vorbei. Ich glaube, ich würde sonst den armen alten Damen, die mit ihrem Fiffy zum Krallen schneiden oder Impfen zu mir kommen, eine große Angst einjagen. Obwohl... So ein bisschen Emo bin ich mit meinen schwarzen Haaren und den Piercings immer noch. Das wird sich so schnell nicht ändern.

32. Ein Zauberwürfel, den ich bekommen habe, als ich aufs Gymnasium gekommen bin. Wie lange bin ich jetzt schon mit der Schule fertig? Und ich habe es immer noch nicht geschafft, den fertig zu bekommen. Schande über mich.

33. Eine richtig coole Sonnenbrille, von der ich gar nicht wusste, dass sie existiert. Die kann nur meinem Freund gehören, aber wieso hat er die nie auf?!

34. Durch das offene Fenster hat sich jetzt auch noch ein riesiges Krabbelviech gesellt. Der Käfer sitzt immer noch an der gleichen Ecke.

35. Taschentücher, hauptsächlich unter dem Bett. Da hat wohl einer in der Nacht einen ordentlichen Schnupfen bekommen....

36. Der Playboy Kalender mit nackten Männern von 2018. Schade, als das Jahr vorbei war und ich ihn abhängen musste. Für dieses Jahr haben wir keinen dieser attraktiven Kalender. 2020 muss sich das wieder ändern.

37. Das Krabbelviech kann fliegen. Wer hätte gedacht, dass es noch schlimmer endet?!

38. Mein Zeichenblock mit gefühlt 3000 Zeichnungen sämtlicher Art. Wirklich gefallen tun mir aber die wenigsten.

39. Ich bin wohl ein wenig vom Thema abgekommen. Ich wollte doch eigentlich zählen, wer hier mehr Unordnung macht. Mein Freund oder ich? Ich musste aber wohl oder übel feststellen, dass das meiste, was hier rum liegt, von uns beiden ist. Es gibt wohl keinen richtigen Übeltäter.

40. Ein paar Bravozeitungen, die ich früher so gerne gelesen habe. Hab gleich mal nachgeschaut, ob die noch die hübschen, nackten Jungs haben. Aber leider nicht, die wichtigste Seite haben sie wohl raus genommen. Wie blöd. Auch Dr. Sommer ist langweilig geworden. Schade, ich hätte gerne von ihm noch was gelernt.

41. Salzbüchse. Was macht die hier im Wohnzimmer? Sollte die nicht eigentlich in der Küche stehen? Oder ist das Zucker? Egal, früher oder später werden wir es wissen.

42. Nochmal ein Teebeutel. Aber diesmal ein ganz frischer von der sechsten Tasse Tee heute. Mal schauen, wie lange der jetzt in der Tasse trocknen muss, bis er es in den Mülleimer schafft.

43. Ein Kinoticket zu Friedhof der Kuscheltiere. Ich glaube, ich wollte es in mein Tagebuch kleben, was bisher aber noch nicht passiert ist. Egal, so gut war der Film auch wieder nicht. Das Ticket wandert besser in meinem mittlerweile recht großen Papiersack.

44. Mein Freund! Da kommt er tatsächlich auch mal nach Hause. Mit Hund natürlich. Wetten, er kann unsere Wohnung gar nicht wiedererkennen? Jetzt heißt es aber erstmal Endspurt.

45. Brillenputztücher, wahrscheinlich für die supercoole Sonnenbrille

46. Natürlich ist sofort nochmal ein Sockenpaar dazugekommen... Die liegen jetzt im Bad, aber NEBEN der Waschmaschine. Egal, sind ja mal wieder nicht meine. Außerdem bin ich mit Aufräumen ja gleich fertig.

47. Der Flatterviech und der Käfer wurden nach draußen entlassen. Hoffentlich erfrieren sie da nicht... Würde mich echt nicht wundern, wenn es heute Nacht schneit. Die Katze wollte übrigens auch nach einer Dose Futter wieder durch die Gegend ziehen. Sie ist beinahe wie ein junger Teenager, der ständig unterwegs sein möchte und was erleben muss. Zuhause chillen gibt es nicht.

48. Unser Gutschein für die Eisdiele, den wir gewonnen haben. Sollten wir den nicht bald einmal einlösen?

49. Ein Labello. Mit trockenen Lippen küsst es sich so schlecht.

50. So, das nenne ich jetzt  mal genug aufgeräumt. Das reicht jetzt für mindestens bis nächstes Jahr. Der Abend ist spät geworden, mein Freund ist auch wieder zuhause, jetzt beginnt die schöne Zeit des Tages.
Bye bye
Review schreiben