Endlich frei

GedichtPoesie, Familie / P6
09.05.2019
09.05.2019
1
202
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Als ich damals einsam war, habe ich viel Mist gebaut,
so hätte ich mein Abitur vor lauter Stress total verhaut
und als ich dann nach Hause kam und endlich ehrlich sprechen wollt',
wurd' ich beleidigt, ausgeschimpft, weil ich "die Beste" sein sollt'.

Doch meine Lehrer wussten es und kannten den Familienstand
und als ich dann zur Schule kam, den Arm gebrochen im Verband,
da wussten alle ganz genau, dass ich hier nicht der Tollpatsch war,
halfen mir nur wo es ging und waren immer für mich da.

Zu meinem Abschluss wurde ich dann aber endlich volljährig
und meine Noten wurden auch wie von alleine anständig.
Ich erklär' es mir mit Glück, dass ich die besten Freunde hab',
weil einer dieser besten Freunde mir ein eignes Zimmer gab.

Er sprach nur kurz mit seiner Mutter, auch sein Vater stimmte zu
und als ich einzog, hatte ich, vor der Tyrannin meine Ruh',
ich danke "meiner" Mommy nun, weil sie stets alles richtig macht
und Daddy, denn ich fühle mich dank ihm rund um die Uhr bewacht,
ich brauche keine Angst zu haben, nein, wir lachen dafür oft
und ich fühl' mich endlich frei, auf euch hab ich so lang gehofft<3
Review schreiben