Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

vergessene Erinnerungen

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
04.05.2019
04.05.2019
1
645
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
04.05.2019 645
 
Endlich konnte ich wenigsten für 2 Wochen der Realität entfliehen. Für 2 Wochen in den Urlaub zu fliegen, war genau das, was ich sehr dringend brauchte, denn ein Job als Maid war nicht immer nur einfach. Vor allem bei aufdringlichen Gästen.
Ich schaute auf die Uhr. Langsam war es Zeit, sich auf den Weg zu machen, denn verpassen, wollte ich den Flug auf gar keinen Fall. Beim letzten Blick in den Spiegel strich ich mein nun schulterlanges Haar glatt. Ein Fan von Make-up war ich nicht. Höchstens mal ein bisschen Wimperntusche, aber mehr auch nicht. Die gewonnene Zeit verbrachte ich lieber auf meinem Kopfkissen.
Ich schaltete das Licht aus, nahm meinen Koffer und ging aus meiner 2 Zimmer Wohnung. Kurz bevor ich den schlüssel im Schloss drehte viel mir ein, dass ich mein Handy vergessen hatte. An sich nicht so schlimm für mich, da ich es sowieso eher selten benutzte, aber Suzuna und Mama würden sich sicher Sorgen machen, wenn ich nicht schreiben würde. Also rannte ich schnell zum Schreibtisch und nahm es samt Ladekabel und packte es in meinen Rucksack. Direkt vor meiner Wohnung war eine Bahnstation, die mich zum Flughafen führte. Nach einer 20 minütigen Fahrt stieg ich aus und ging direkt zum Check-in. Eine halbe Stunde später konnte ich endlich in den Wartebereich und auch danach dauerte es nicht mehr lange, bis angeschnallt im Flugzeug saß. Gegessen hatte ich zuhause und deshalb musste ich mir nicht überteuertes kaufen. Der Flug von Japan auf die Malediven hatte mich bereits mein meistes erspartes gekostet und ich brauchte außerdem noch Geld für meinen Aufenthalt.
Ich war noch nie über neun Stunden geflogen, deshalb war ich schon etwas aufgeregt.
Nachdem das Flugzeug abgehoben hatte, ging ich nochmal meinen Plan für den Urlaub durch. Ich wollte nach Malé, Hulhumalé, schnorcheln und einfach die ganzen Orte erkunden. Den Rest der Zeit hatte ich noch nicht geplant, da ich mich zwang, auch etwas spontan ohne Plan zu unternehmen.
Um 23 Uhr schlief ich ein und um 7 Uhr morgens wachte ich auf. Auf den Malediven war es jetzt gerade einmal 3 Uhr morgens, also konnte ich meinen Tag noch optimal nutzen. Eine Stunde später landete das Flugzeug und kurze Zeit später konnte ich aussteigen. Es war 4 Uhr nachts, weshalb es auch noch dunkel war. Trotzdem spürte ich die Klimaänderung, da es selbst so spät, ziemlich warm war. Mein Koffer kam als einer der letzten, weshalb ich erst nach 5 Uhr aus dem Flughafen raus war, und mir ein Taxi rufen konnte, um zum Hotel zu fahren. Ich hatte mir kein besonderes Hotel ausgesucht, zum einem aus finanziellem und zum anderen befand sich keine Notwendigkeit für mich dafür.
Mein Zimmer war klein, aber trotzdem hatte ich ein Doppelbett, da dies ja nie schadete. Außerdem hatte ich ein kleines Badezimmer mit einer Dusche. Außerdem hatte das Zimmer einen Kleiderschrank, einen Sessel und einen kleinen dazugehörigen Tisch. Ich packte meinen Koffer und meinen Rucksack aus und legte mich noch einmal für 2 Stunden bis um 8 Uhr hin.

[Traum]

Ich bin abends im Maid Latte und räume den Laden auf. Es ist bereits dunkel und ich bin als einzige noch da.
Plötzlich höre ich ein Geräusch vom Hintereingang kommend. Ich gehe nachsehen, doch die Tür ist abgeschlossen. Plötzlich geht das Licht aus und zwei Männer kommen um die ecke gelaufen und ich erkenne, dass es 2 Kunden aus dem Latte sind. Sie haben Klebeband und einen Taser in der Hand und bringen mich nach oben und binden mich an einen Stuhl. Mir wird der Mund zugeklebt.
Ich schaffe es aber, mich loszureißen und die Kerle zu überwältigen und plötzlich steht hinter mir eine scheinbar bekannte Person, welche das Fenster eingeschlagen hat um mir zu helfen. Ich erkenne die Person aber nicht, da ich nicht erkennen kann wie sie aussieht und ich mich nicht an sie erinnere...

[Traum Ende]
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast