Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Akame Ga Kill ~ Reborn of Life

GeschichteDrama, Freundschaft / P12 / Gen
OC (Own Character)
28.04.2019
29.06.2019
9
6.320
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
28.04.2019 857
 
Es regnete, donnerte und blitzte, dazu war es auch noch kalt und dunkel. Es schüttete wie aus Eimern und fiel auf dem schwarzen Asphalt hinab. Zwei Schatten huschten durch die pechschwarzen finsteren Straßen und Gassen. " Folge, achte auf deine Umgebung und vorallem, schweig!" sagte sie und sprintete weiter. " Das tue ich doch schon die ganze Zeit, Ak-" meinte er, doch sie presste ihm die Hand gegen den Mund und zischte: " Sagte ich nicht, du sollst schweigen? Wenn du weiterhin so große Töne spuckst, dann wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit getötet werden!" Er nickte hastig, woraufhin sie ihre Hand wieder wegnahm. Der Boden war sehr rutschig, wodurch er kaum mit ihr Schritt halten konnte. Sie blieb stehen und griff langsam zu ihrer Katana. Ihre langen schwarzen Haare wehten im Wind. " Was ist los? Wieso bleibst du stehen, Akame?" fragte er sie und blickte sie neugierig von hinten an. " Ich habe das ungute Gefühl, dass wir beobachtet werden." antwortete sie und schaute sich wachsam um. " Meinst du es ist jemand, der eine Kaiserwaffe besitzt?" " Gut möglich..." entgegnete sie und drehte sich blitzschnell um, woraufhin sie ihren Kameraden dabei geschwind zur Seite zog. " In Deckung! Und achte auf deine Umgebung!" rief sie ihm zu, ließ ihn los und sprang weg. " A-  Akame?", rief er nervös und blickte sich wild um, " na gut Tatsumi, du bekommst das schon auf die Reihe!" machte er sich Mut und zog sein Schwert. Er hörte Schritte, die immer schneller und lauter wurden. Es war eine Gestalt mit einer schwarzen Kutte, die einfach nur dastand und nichts tat. Der Braunhaarige war verwirrt, doch blickte sie ernst an. " Wer bist du? Lass deine Maskerade fallen!" brüllte er und nahm seine Klinge vor sich. Sie senkte den Kopf und nahm ihre Kapuze ab. Es war ein Mädchen mit langen roten Haaren, die ihr bis zur Brust reichten und grüne Augen. Er musterte sie. Sie warf die Kutte zur Seite und zog ein Schwert. // Ist sie vielleicht auch im Besitz einer Kaiserwaffe?// fragte er sich im Gedanken und starrte sie weiterhin an. Der Regen passte sich seiner Atmosphäre an. Sie rannte los, direkt auf Tatsumi zu. Der Braunhaarige schwang das Schwert und war bereit zu kontern, doch plötzlich war sie verschwunden. Verwirrt schaute Tatsumi sich in der Gegend um. Sie war weg, einfach verschwunden, wie vom Erdboden verschluckt. Auf einmal kam sie von oben und stürzte sich auf ihn. Er blockte und rutschte nach hinten weg. " Es ist eine Schande, dass ihr euch überhaupt zeigt!" sagte sie und setzte zum Hieb an. " Im Gegensatz zu euch wollen wir für die Gerechtigkeit in diesem Lande kämpfen!" entgegnete er und konterte. Es war ein Kampf mit blitzschnellen Bewegungen und Hieben. Tatsumi sprang mit einem Satz nach hinten und schaute sich kurz nach Akame um, die bis vorhin noch da war. Sein Gegenüber nutzte diese Chance und griff an. Sie war kurz davor ihn zu zerteilen, doch er sprang noch rechtzeitig zurück und hatte nur eine Schnittwunde im Magen. " Dem Kaiser zu dienen war wohl nicht dein einziger Fehler..." sagte sie und trat auf Tatsumi zu, der sich gekrümmt den Magen hielt und Blut spuckte. " Das wäre das letzte,was ich tun würde!" antwortete er und schaute zu ihr hinauf. Die Rothaarige zog eine Braue nach oben und schaute ihn verwirrt an, woraufhin sie fragte: " Das heißt, dass du nicht dem Kaiser dienst?" Er schüttelte den Kopf. Sie ließ ihr Schwert sinken und streckte ihm mit vager Miene die Hand entgegen, um ihm auf die Beine zu helfen. Überrascht schaute er sie an und nahm es dankend an. Auf einmal ertönte ein Gepolter, das wohl anscheinend von einem Dach kam. " Tatsumi!" rief jemand und kam von dem Hausdach herunter gesprungen. Es war Akame. "Eine Truppe von Soldaten ist auf dem Weg in dieses Viertel der Stadt, wir müssen verschwinden!" sagte sie und blickte ihn ernst an. Der Regen prasselte weiterhin auf den Asphalt. Tatsumi nickte und schaute dann kurz zu dem rothaarigen Mädchen, das gerade seine Kutte wieder anzog, die aber klitschnass war. Akame duldete seine Zögerungen nicht. " Komm mit!" sagte Tatsumi und schmunzelte die Rothaarige an. " Tatsumi..." mahnte ihn seine Partnerin und blickte ihn skeptisch an. Der Braunhaarige ignorierte dies aber und zog die Fremde mit sich. " So jemand wie du sollte nicht alleine herumlaufen!" meinte er und versuchte seine Schmerzen zu ignorieren. " Lass mich los!!! Ich bin auf der Suche nach den Revolutionären, der Gruppe »Night Raid«!!!" brüllte sie und versuchte sich loszureißen. Akame antwortete vage: " Wir gehören zu Night Raid..." Verblüfft schaute sie die beiden an und ließ sich weiter mitziehen.

Es war ein weiter Weg bis zu dem Versteck, das dass Ziel der kleinen Gruppe war. Auf dem Weg wurde weiterhin kein einziges Wort mehr gesprochen. Der Regen war der Einzige, der auf dem Weg sprach.

Ich würde mich echt über ein paar Reviews von euch freuen!

Lara und Marri ;p
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast