I'll do anything to be your everything

GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
28.04.2019
16.05.2019
15
28.109
4
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.05.2019 1.230
 
(Die Gespräche auf Englisch stehen in *…* auf Deutsch)
....
Der nächste Tag.
....
Shawn hatte seine Freunde zu Besuch, sie würden mit ihm in seinen 20. Geburtstag reinfeiern.
Justin Bieber, Niall Horan und Ed Sheeran, waren da und lenkten ihn davon ab das Rima nicht kommen konnte.

Er schaute um Mitternacht sehnsüchtig auf sein Smartphone, aber keine Nachricht von Rima nur Camila Cabello gratulierte ihm.
《*Hey Shawn alles Gute zum Geburtstag wünscht dir deine Camila*》
《*Danke*》
Seine Freunde gratulierten ihm und lenkten ihn mit kleinen Geschenken ab.
....

Es klingelte an der Tür.
Justin öffnete da er mit der bestellten Pizza rechnete.
Aber statt dem Pizzalieferanten stand ein riesiges Paket vor der Tür.
*Shawn da steht ein Paket für dich vor der Tür* rief Justin
*Bringst du es rein?* fragte Shawn
*Klar*
Justin hob das Paket hoch und wunderte sich, dass es so schwer war.
*Fuck, was in aller Welt ist da drin? Es wiegt ne Tonne*
Er stellte das Paket im Wohnzimmer ab und schüttelte seine Arme aus.

Shawn öffnete das Paket und starrte den Inhalt mit offenen Mund und großen Augen an. Er fragte überrascht *Rima? Was machst du denn hier?*
*Dich zum Geburtstag überraschen* meinte sie
*…Das hat auch funktioniert, ich bin total überrascht und hätte nie damit gerechnet, dass du im Paket auftauchst, Rima, aber ich freue mich sehr dich zu sehen*

*Kannst du mir hier raus helfen, ich glaube meine Füße sind eingeschlafen*
*Natürlich*
Shawn legte seine Hände um ihre Taille und hob sie aus dem Paket.
Er stellte sie auf ihre eigenen Füße und umarmte sie besitzergreifend um ihr Halt zu geben.
Shawn konnte es nicht fassen, dass sie jetzt doch da war und dann noch in so einem Outfit. Er spürte wie sich sein kleiner Freund in der Jeans regte, aber dafür hatte er keine Zeit.

Sie drehte ihren Kopf zum ‚Baby‘-Sänger und meinte *Ach ja, Bieber wehe du bezeichnest mich nochmal als ne Tonne, dann setzt es was!*
*Was willst du denn tun, Kleine?* fragte Justin überheblich
Rima löste sich aus Shawn's besitzergreifenden Umarmung.
Sie war blitzschnell bei Justin, drehte ihm den Arm auf den Rücken und zwang ihn auf die Knie.
*Entschuldigst du dich bei mir?* fragte sie zuckersüß
*Es tut mir leid*
Sie drückte den Arm höher.
*Es tut mir wirklich leid, du bist nicht schwer, ich war nur überrascht*
Sie ließ ihn los und Justin setzte sich wieder auf das Sofa.

Rima ging wieder zu Shawn.
Er umarmte sie besitzergreifend und beugte sich zu ihr runter während sie ihre Arme um seinen Hals schlang.
*Happy Birthday* sagte sie und küsste ihn sanft
Er vertiefte den Kuss und ließ sich in einen heißen Zungenkuss verwickeln, vergessen waren die drei Jungs auf dem Sofa und auch alles andere.

Zumindest solange bis es an der Tür klingelte.
Shawn löste sich von ihr und ging an die Tür, diesmal war es wirklich der Pizzalieferant.
Er nahm die Pizzen an und gab ein großzügiges Trinkgeld.
*Die Pizzen sind da*
*Gut, ich verhungere schon* kam es von Niall
Shawn stellte die Kartons auf den Tisch ab und setzte sich aufs Sofa zwischen Niall und Ed.

*Du stehst da so verloren... Komm her, du kannst dich auf mein Schoß setzen* sagte Shawn
Sie zögerte deutlich.
*Shorty, die drei beißen nicht und ich nur wenn du willst* meinte er
*Idiot*
*Wenn dann dein Idiot* antwortete Shawn
Sie seufzte und ging an Ed vorbei um sich auf Shawn's Schoß zu setzen.

Er schlang seine Arme um ihre Taille.
Die 5 aßen die Pizzen, Shawn fütterte sie so wie sie ihn fütterte
….
*Du hast da noch was* meinte er
*Wo?* fragte sie
*Hier* antwortete er
Er küsste ihren Mundwinkel und leckte mit seiner Zunge über ihren Mundwinkel und Lippen. Seine Zunge drang in ihren Mund ein und verwickelte sie in einen Zungenkuss.

Die anderen unterbrachen die beiden räuspernd.
*Wie wäre es wenn wir ein wenig zocken?* fragte Niall
*Oder einen Horrorfilm schauen* schlug Justin vor
*Klingt beides gut* meinte Ed
*Das finde ich auch, was meinst du Shorty?*

*Da bin ich raus, das ist nichts für mich. Aber euch wünsche ich viel Spaß* meinte Rima
Auch wenn sie Jungshobbys hatte, Horrorfilm schauen und zocken gehörten nicht dazu.

Sie legte sich auf die breite Sofalehne schrieb auf ihrem Smartphone an einer neuen Geschichte.
*Hier dann musst du den Horrorfilm nicht mit anhören* sagte Shawn und gab ihr sein Smartphone und Kopfhörer damit sie mit seinem Smartphone seine Musik hören konnte
*Danke Shawn*

Die vier Jungs schauten einen Horrorfilm und zockten anschließend noch eine Runde.
.....

Irgendwann knurrte ihr Magen.
Sie stand auf und fragte Shawn *Ich habe Hunger darf ich deine Küche benutzen?*
*Natürlich darfst du das, brauchst du Hilfe?*
*Es wäre lieb wenn du mir dir Sachen raussuchen könntest*
*Was brauchst du denn?* fragte er
*Eine Auflaufform, ein Mixer, Messbecher, ein Topf, Nudeln, Eier und Zucker*

Shawn stand ebenfalls auf und suchte ihr die genannten Dinge in der Küche zusammen.
*Viel Spaß beim kochen*
Er ging wieder zu den anderen Jungs weiter zocken.

Sie machte alleine einen süßen Nudelauflauf.
....
*Essen ist fertig* sagte sie zu sich selbst

Sie setzte sich mit ihrem Auflauf zu den Jungs ins Wohnzimmer.
Die Jungs waren skeptisch.
*Was in aller Welt ist das?* fragte Justin
*Süßer Nudelauflauf* antwortete sie
*Und das schmeckt?* fragte Niall misstrauisch
*Sehr gut sogar, ihr könnt gerne mal probieren* meinte sie und aß den Nudelauflauf
Shawn traute sich zu probieren.
*Es schmeckt wirklich sehr gut* meinte er
Die anderen probierten auch und es schmeckte ihnen.
Doch Rima aß es alleine auf, da sie wirklich Hunger hatte.
*Wo steckst du das bloß hin?* fragte Shawn
*Nicht in die Größe, das ist sicher* antwortete sie
Die Jungs fingen an zu lachen und sie lachte mit.
Sie schaute den Jungs beim zocken zu.
.....

Als sie einige Stunden später langsam müde wurde fragte sie *Wo soll ich eigentlich schlafen und wo schlaft ihr?*
Shawn meinte *Du kannst in meinem Bett schlafen, die Jungs werden im Wohnzimmer schlafen und ich würde bei dir schlafen wenn du nichts dagegen hast*
*Ich habe nichts dagegen, ich würde es sehr schön finden*

Die beiden gingen in sein Schlafzimmer.
*Hilfst du mir aus dem Kleid?* fragte sie
*Selbstverständlich*
Er trat hinter ihr und öffnete den Reißverschluss, anschließend schob er die Träger von ihren Schulter so dass das Kleid zu ihren Füßen rutschte.
Sie stieg aus dem Kleid.
Als Shawn sie nur in ihrer roten Wäsche sah wurde er rot, da er sie verdammt heiß fand.
*Du stellst meine Selbstbeherrschung ganz schön auf die Probe* meinte er und zog sie an ihrer Taille eng an sich
Sie spürte eine leichte Beule an sich.
*Ich merke es* sagte sie lächelnd und küsste ihn
Er erwiderte den Kuss und die beiden knutschten eine Weile miteinander rum.

Shawn löste sich von ihr *Wir sollten langsam mal ins Bett*
Er ging an seinen Kleiderschrank und suchte ihr ein längeres T-Shirt raus,
welches sie anzog.

Sie ging ins Badezimmer und schminkte sich ab.
Anschließend ging sie wieder ins Schlafzimmer.
Shawn stand neben dem Bett und zog sich bis auf seine Boxershorts aus.
Sie pfiff leise als sie ihn sah.
*Gefällt dir was du siehst?*
*Sehr sogar*

Die beiden legten sich ins Bett, sie bettete ihren Kopf auf seiner nackten Brust und kuschelte sich an ihm an.
*Gute Nacht und schlaf gut* sagte sie und küsste ihn auf die Brust
*Du auch*
....
Review schreiben