Liebe ist wie MINze

von Jasso
GeschichteAllgemein / P12 Slash
OC (Own Character) Suga
28.04.2019
13.09.2019
20
34477
4
Alle Kapitel
54 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Yoongi PoV


„Ich werde …“, bevor Namjoon seinen Satz beenden konnte, sprang Jimin auf ihn drauf und umklammerte ihn regelrecht. Und das war ein Bild der Götter! Jimin hatte seine Arme und Beine um Namjoon und den Stuhl gewickelt. „Bitte Namjoon-Hyung, ich mache fast alles was du willst", Jimin bettelte ohne Punkt und Komma weiter und wenn ich Namjoons Blick richtig deute, können wir die Leiche von Jimin aus dem Hangang heute Nacht fischen gehen.

Ich wusste, dass mir das ganze sehr viel Spaß machen wird. Rache ist bekanntlicherweise süß und das geschieht denen allen Recht. Hätte sich die nervige Maknae-Line eventuell aus meinem Liebesleben herausgehalten, müssten die anderen nicht mitleiden. Okay, dass das ganze erst so in Fahrt gekommen ist, verdanke ich zwar ihnen, aber das werde ich niemals zugeben. Nur über meine Leiche.

„Es reicht! Wenn du mich hättest Ausreden lassen, wüsstest du jetzt, wie ich mich entschieden habe!“, fauchte Namjoon Jimin an, während er versuchte, den Koala von sich zu schubsen. „ICH WERDE MIT EUCH DEUTSCH LERNEN, ABER BITTE LASS MICH ENDLICH IN RUHE!!!!“, schrie Namjoon schon verzweifelt, während er einfach aufstand und Jimin sich dadurch noch stärker an ihn klammerte.

Das wars. Ich brach zusammen vor lachen. Aber nicht nur ich, denn die anderen stimmten mit ein. Jimin umklammerte Namjoon noch stärker und bedankte sich gefühlt 1 Million Mal bei ihm. Namjoon schien es zu reichen, denn womit niemand gerechnet hatte, er lief mit Jimin gegen eine Wand. EINE WAND!

Jimin quietschte auf und rutschte ein Stück von Namjoon runter, aber er hielt sich weiterhin an ihm fest. „Boah Namjoon-Hyung! Das hat weh getan", rief er aus und zog eine Schnute. Wie die Ziege aus dem Film Leg dich nicht mit Zohan an. „Stell dir mal vor, dass war der Sinn daran! Jungkook, nimm Jimin von mir weg, ansonsten bekommst du keine Süßigkeiten mehr!“, drohte Namjoon mit erhobenen Finger.

Jungkook klappte der Mund auf und schneller, als die Polizei erlaubt, hatte er Jimin von Namjoon entfernt. Er packte Jimin an der Taille und zog ihn mit einem einzigen kräftigen Ruck von Namjoon weg. Jimin klatsche mit Schmackes auf den Boden und jaulte gequält auf. „Niemand, absolut niemand stellt sich zwischen mich und meinen Süßigkeiten", Jungkook baute sich wie ein Schrank vor Jimin auf und funkelte ihn zusätzlich böse an.

Jin nickte zustimmend und fing an Kekse zu essen. Woher kamen die denn auf einmal? Als Hoseok einen von denen haben wollte, bekam er einen Seitenblick von Jin und dieser schob die Kekse näher zu sich ran. Ich behalte lieber für mich, dass mich dieses Verhalten an einen Waschbär erinnert. Denn diese sind gefährlich, wenn es um ihr essen geht.

„Na gut, da ich nun eure Entscheidungen erhalten habe, fühle ich mich nun bereit, mein Wissen mit euch zu teilen", dramatisch öffnete ich meine Arme und legte meinen Kopf leicht in den Nacken. Alle sahen mich gespannt an und warteten darauf, dass ich anfing. Okay. Namjoon sah nicht gespannt aus, sondern eher genervt, aber das war nicht meine Schuld. Wie man es nimmt.

„Also, Safire hat hier in Seoul drei beste Freundinnen und denen gehört das Kulturzentrum HuIL. Eine von ihnen heißt Kang Jiyeon und sie scheint einer der Gründe zu sein, warum Safire hierher gekommen ist. Sie bringen ihr koreanisch bei und das ist schon echt verdammt gut", Jimin unterbrach mich, in dem er meine Schulter packte und meinem Gesicht auffallend näher kam. „Woher weißt du diese Dinge von ihr? Und vor allem, woher weißt du, dass ihr koreanisch verdammt gut ist?“, wenn er nicht unser Koala/Mochi/Mr. I like my everything wäre, hätte er mir eventuell Angst machen können. Aber nur eventuell.

„Ach Jimin weißt du, mir liegen die Frauen zu Füßen und vertrauen sich mir an", hauchte ich ihm entgegen. „Ach glaub ihm kein Wort. Wahrscheinlich hat er sie bei irgendeinem Gespräch belauscht und weiß es daher", sprach Jin mit vollem Mund und dabei fielen ihm sogar ein paar Brocken aus dem Mund. So viel zum Thema World Wide Handsome. Am Arsch.

Hoseok nutze die Gelegenheit, um Jin die Packung zu klauen und rannte davon. Jin sprintete ihm direkt hinterher und man hörte nur noch gedämpfte Kampfgeräusche aus dem oberen Stockwerk. Das lassen wir am besten die beiden unter sich aus machen.

„Sie hat es mir selbst erzählt und deswegen wollte ich, dass du deutsch lernst. Denn überlege doch mal Jimin, wenn du dich mit ihren besten Freundinnen verstehst, helfen sie dir. So sind Frauen, dass habe ich mal in einer Zeitschrift gelesen", Jimin nahm seine Hand von meiner Schulter, legte diese an seinen Kopf und kniff die Augen zusammen.

Namjoon stand kopfschüttelnd auf und ging auch in die Richtung seines Zimmers. „Dafür werde ich nicht ausreichend bezahlt“, murmelte er vor sich hin und verschwand am oberen Treppenabsatz. Er ließ mich mit der gesamten Maknae-Line einfach alleine. Und diese steckte ihre Köpfe zusammen und fingen an, einen Plan zu schmieden.

Da sie mich ignorierten, ging ich wortlos ebenfalls in mein Zimmer und merkte, wie der Tag mich geschlaucht hatte. Ich schnappte mir meine Schlafsachen, die nur aus einer Boxershorts bestand und ging in mein angrenzendes Badezimmer um zu duschen.

Das Wasser hatte eine angenehme Temperatur und ich genoss es einfach nur, wie es an meinem Körper entlang floss. Wie immer nahm ich mein Duschgel, dass so wundervoll nach Minze roch und rieb mich damit ein. Schnell wusch ich mir das Duschgel vom Körper und trocknete mich grob ab, da ich sehr müde geworden bin und nur noch ins Bett möchte.

Morgen wird auch wieder ein langer Tag werden und dafür brauche ich einfach genug Kraft. Mit diesem Ziel fiel ich auch schon quer über mein Bett und machte mir nicht einmal mehr die Mühe, mich zu zudecken. Ich bekam nur noch am Rande mit, wie sich meine Tür leise öffnete, ich richtig ins Bett gelegt wurde und das die Decke über mich gezogen wurde. „Hast du ihn zu gedeckt Jungkook?“, hörte ich noch ganz leise Taehyung flüstern, bevor ich endgültig einschlief.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am nächsten Tag, wurde ich nicht wie in Filmen von wunderschönen Sonnenstrahlen geweckt, sondern von einem Elefanten. Und dieser hieß Kim Taehyung. Das schlimme ist, dass er nicht alleine kommt, sondern immer in Begleitung von Jeon Jungkook. Und diese beiden schmeißen sich regelrecht auf jemanden drauf. Nicht falsch verstehen, sie springen nicht alles und jeden an, nur unsere kleine BTS Familie. Wie komisch sich das anhört was? Kein Wunder das viele denken, dass sie Schwul seien. Was nicht der Fall ist, aber erkläre das mal Millionen von Fans. Ist unmöglich.

„Boah, geht runter von mir ihr Fettsäcke“, brummte ich vor mich hin und schubste Jungkook an seinem Gesicht von mir runter. Dieser prallte gegen Taehyung und fielen zusammen lautstark von meinem Bett. „Wehe ihr habt mir ein Loch in meinem Boden hinterlassen, dann reiße ich euch zwei den Arsch auf!“, ich schlug die Decke beiseite und packte die beiden an ihren Ohren. Ihr Gejammer, dass es meine Schuld sei, dass sie runtergefallen waren, ignorierte ich gekonnt und beförderte die beiden Hochkant aus meinem Zimmer. Als die beiden wieder rein wollten, schlug ich ihnen die Tür vor der Nase zu und verriegelte diese zusätzlich. Endlich Ruhe.

Als ich zurück zu meinem Bett schlurfte, sah ich ihm Augenwinkel zwei Schatten vor meinem Balkonfenster. Das ist jetzt nicht wahr oder? „Das war sehr herzlos, uns vor die Tür zu setzten Hyung! Gott sei dank, sind unsere Zimmer mit einer Terrasse verbunden. Wie hätten wir sonst wieder reinkommen sollen?“, Taehyung spazierte seelenruhig wieder in mein Zimmer und pflanzte sich auf mein Bett und machte es sich dort gemütlich. „Ich hätte die Tür eintreten können", war der überflüssige Kommentar seitens Jungkook. Das er auch immer mit seinen Muskeln angeben muss. Auch wenn er sich das leisten kann.

Jungkook lief ebenfalls in die Richtung meines Bettes und ließ sich darauf fallen. Er war sogar so dreist und nahm mein Handy vom Nachttisch. Er drehte sich auf den Rücken und wollte es entsperren. Haha er wird es aber nicht können, da ich ein Pincode dafür eingerichtet habe. Und ich bin der einzige der dieses kennt. Plötzlich fing er an zu lachen übergab Taehyung das Handy und dieser lachte ebenfalls laut auf. „Hyung, du hast hier eine sehr interessante E-Mail erhalten und ich muss sagen, die Verfasserin gefällt mir“, erklärte mir Taehyung, während er versuchte sich wieder ein zu kriegen. E-Mail? Welche E-Mail?

Warte mal. Die E-Mail von gestern Abend, die ich vergessen hatte? Wie können sie diese lesen, obwohl mein Handy gesperrt war? „Jungkook. Du hattest mein Handy als erstes von euch beiden in den Händen. Kennst du meinen Pincode? Und lüg mich nicht an, das endet böse für dich mein Freund", langsam ging ich auf die beiden zu und man sah Jungkook bereits an, wie sich Schweißperlen auf seiner Stirn bildeten. „Ich habe mal gesehen, wie du deinen Code eingegeben hast und er hat sich in mein Gehirn gebrannt?“, er rutsche näher an Taehyung heran und versuchte Abstand zwischen uns zu bringen.

Wenn man es logisch betrachtet, könnte er mich mit links einfach umhauen aber ich genieße den Respekt von ihm. Das liegt an meiner Ausstrahlung, die ich mir über Jahre aufgebaut hatte und sogar perfektioniert habe. „Und das rechtfertigt, dass du meine E-Mails lesen darfst? Und gib mir jetzt mein verdammtes Handy, damit ich die selbst lesen kann", Taehyung übergab mir nur widerwillig mein eigenes Handy und blickte mich böse an. Was hat er denn auf einmal? Die beiden Idioten ignorierend, klickte ich auf die E-Mail und fing an diese zu lesen.


Sehr geehrtes BigHit Team!

Mein Name ist Kang Jiyeon und zusammen mit meiner älteren Schwester und Cousine, führe ich das Kulturzentrum HuIL.

Wir suchen DAS Werbegesicht 2018 für uns! Und mit Kim Seokjin oder mit Min Yoongi, sind wir uns ganz sicher, zwei super tolle Männer für diesen Job gefunden zu haben.

Natürlich würden auch die Anderen Member von BTS passen, aber wir wollen nun mal Mr. World Wide Handsome und Mr. Stone um zu beweisen, dass wir jedem Deutsch beibringen können. Dabei ist es egal, ob diese Person angeblich zu schön, oder sogar zu desinteressiert für diese Welt ist.

Wir würden Sie bitten, diese E-Mail streng vertraulich zu behandeln und diese an Kim Seokjin oder Min Yoongi weiterzuleiten, da wir drei keinen Fan-Tod erleiden möchten. Schließlich brauchen unsere Kunden uns noch.

Das wichtigste überhaupt ist, dass Kim Taehyung nichts erfahren und dieser auch nicht zu uns geschickt werden darf. Denn er würde mich zu sehr von meiner Arbeit ablenken und das würde kein gutes Licht auf uns werfen. Schließlich, wollen wir ja alle professionell bleiben oder?

Um eine positive Rückmeldung ihrerseits, würde ich mich sehr freuen!



Mit ganz vielen lieben Grüßen

Kang Jiyeon




Oh mein Gott. Das ist die beste Freundin von Safire! Und sie tun mir jetzt schon leid. Obwohl nein, nicht wirklich. „Jungs es gibt eine Planänderung, wir werden alle sieben deutsch lernen", diabolisch fing ich an zu grinsen und lief zu meinem Badezimmer. Wenn ich jetzt schon endgültig wach bin, kann ich mich auch fertig machen und etwas essen. Danach werde ich zu 100% ins Krankenhaus fahren und nach Chaeyeon sehen.

„Warum müssen wir denn jetzt alle deutsch lernen?“, fragte Jungkook neugierig und wartete geduldig, bis ich wieder aus dem Badezimmer kam. „Ganz einfach. Das werde ich mir nicht entgehen lassen", lachend ging ich aus dem Zimmer und ließ die beiden verwirrt zurück. Naja nach 15 Sekunden, rannten sie mir bereits hinterher und überholten mich sogar. Kinder. Die sollen erstmal in mein Alter kommen, dann wissen die, wie es ist wenn man jeden seiner alten Knochen spürt.

„Guten Morgen Yoongi-Hyung. Gut das wir jetzt alle vollzählig sind, Manager-Hyung hat mir eine Nachricht geschickt, dass gleich nach dem Frühstück ein spontanes Interview stattfinden wird. Wir, beziehungsweise Yoongi, soll eine Stellungnahme zu den jüngsten Ereignissen nehmen. Es wurde auch kein Skript vorbereitet, also können wir frei antworten“, offenbarte uns Namjoon am frühen Morgen. Das warst mit ~Ich werde danach zu 100% ins Krankenhaus fahren~, am Arsch so wie es aussieht.

Uns blieben noch nicht einmal 30 Minuten zum Essen, da klingelte es bereits an der Haustür und der Fahrer scheuchte uns zum Firmen Van. Während der Fahrt, erzählte ich Jin-Hyung von der E-Mail und auch er stimmte in mein Lachen mit ein. Wir beschlossen beide, diesen Werbespot mit zu machen und unseren Spaß zu genießen. Wir fuhren ca. 45 Minuten, bis wir am KBS (Korean Broadcasting System) Gebäude ankamen und dort zu dem für uns bereit gestellten Raum geführt wurden.

Jeder von uns nahm Platz und man merkte, dass wir etwas nervös waren. Gleich wäre es soweit und wir würden nach diesem Interview sehen, ob unsere Karriere gefährdet ist oder nicht. Der Moderator Mr. Kwon, setzte sich uns gegenüber und erklärte uns, dass wir erst einmal mit normalen Fragen starten und uns dann zu den jüngsten Ereignissen vorarbeiten würden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Herzlich Willkommen zu KBS K-POP Interviews. Mein Name ist Mr. Kwon und ich habe heute die Ehre, die berühmte Band BTS heute zu interviewen. Fangen wir am besten mit den Fragen an, die uns unsere Zuschauer am häufigsten zukommen gelassen haben“


Was macht ein Genie aus?

Genialität kann sich auf allen Gebieten zeigen – künstlerisch, wissenschaftlich, wirtschaftlich, philosophisch und politisch. Deswegen ist es schwer zu sagen, was ein Genie ausmacht. ~ Namjoon

Für mich ist ein Genie, der der jeden Tag ums überleben kämpft. Der der sich nicht vom schweren Leben unterkriegen lässt und jedem zeigt, wie stark er ist. ~ Jungkook

Guckt euch Namjoom-Hyung an und ihr wisst was ein Genie ist. ~ Jimin

Wenn jemand es schafft die Weltherrschaft zu erlangen. ~ Taehyung

Jeden Tag neue Essensrezepte zu erfinden, die niemand kennt und dazu noch total köstlich sind. ~ Jin

Ich schließe mich da voll und ganz Namjoon an. Es ist wirklich schwer zu sagen, was ein Genie ausmacht. Denn was für mich ein Genie ist, ist für jemand anderen keines. ~ Yoongi

Wie Jungkook schon erwähnt hatte, sind für mich ebenfalls Überlebenskünstler Genies. ~ Hoseok


Wenn es eine persönliche Flagge für euch geben würde, wie würde diese aussehen?

Unser BTS-Logo sollte mit einer weißen Schrift in der Mitte und wunderschönen Pastellfarben umgeben sein. Dazu würden auch unsere BT21 gut passen. ~ Taehyung

Da stimme ich zu was sagt ihr? ~ Jin

Die restlichen Member von BTS nickten zustimmend.


Was darf in eurer Küche niemals fehlen?

Fleisch. ~ Namjoon

Ramen. ~ Jungkook

Gemüse. ~ Jin

Süßigkeiten. Taehyung

Obst. ~ Jimin

Lamm. ~ Yoongi

Sprite. ~ Hoseok


Gibt es ein Video, dass euch immer zum Lachen bringt?

Videos von dem Komiker Yoo Jaesuk. ~ Jimin, Jin

Reaktion Videos von unseren Fans. ~ Hoseok, Namjoon, Yoongi

Tier Videos. ~ Jungkook, Taehyung


Auf welcher Website, verbringt ihr am meisten Zeit?

Die meiste Zeit, verbringen wir in YouTube. ~ Alle Member von BTS


Was ist eure größte Fantasie?

Ich würde meinen eigenen Actionpark eröffnen. ~ Jungkook

Jugendliche zu fördern, damit sie genug Berufsperspektiven haben und sich so akzeptieren, wie sie sind. ~ Jin

Bei mir ist wäre es, ein Modist zu sein, dann würde ich die schönsten Hüte designen. ~ Taehyung

Ich würde gerne als Vergolder arbeiten. Gold ist hübsch und wenn es gut verarbeitet und mit Liebe angebracht wird, ist es schon fast eine Perfektion. ~ Jimin

So als Heilpraktiker zu arbeiten wäre auch etwas, was ich mir vorstellen könnte. ~ Hoseok

Pilzberater, wäre ein Job für mich, dann könnte ich bei der Bestimmung von Pilzvergiftungen helfen. ~ Yoongi

Ich wäre gern ein Bombologe, da ich die Hummelforschung sehr interessant finde. ~ Namjoon


In wen wart Ihr das erste Mal verliebt?

Dies wird unser jeweiliges Geheimnis bleiben. ~ Namjoon

Die restlichen Member von BTS nickten zustimmend.


Glaubt Ihr an Schicksal?

Ja ich glaube an Schicksal, denn sonst wäre ich nie der mir mittlerweile wichtigsten Person in meinem Leben begegnet. Wir haben uns zufällig gesehen und hinterher ist mir bewusst geworden, dass es Liebe auf den ersten Blick war. Bis dahin glaubte ich nicht einmal daran. ~ Yoongi

Schicksal ist ein Wort, mit einer sehr großen Bedeutung. Ob ich daran glaube, kann ich gerade echt nicht sagen, aber bestreiten möchte ich es auch nicht. Es passieren immer Dinge, bei denen wir uns nicht erklären können, warum es gerade jetzt passiert ist. ~ Jin

Wenn ich der Liebe meines Lebens begegne, wird im Hintergrund Musik ertönen und das mit tiefgründiger Bedeutung. Dann werde auch ich an Schicksal glauben. ~ Taehyung

Ich glaube definitiv an Schicksal, denn dieses ist gerade bei mir eingeschlagen. ~ Jimin

An Schicksal glaube ich erst, wenn mir irgendetwas besonderes passiert ist. ~ Namjoon

Es gibt vieles, wofür wir keine Antworten haben und deswegen bin ich vom Schicksal nicht abgeneigt. Ich glaube fest daran und das sollten alle anderen auch. ~ Hoseok

Ich lasse mich überraschen und vom Schicksal umhauen. ~ Jungkook


Könnt Ihr euch vorstellen, eines Tages im Ausland zu leben?

Ich könnte mir vorstellen in Deutschland oder Frankreich zu leben. ~ Jimin

Ungern, da ich hier meine Familie habe und diese nicht verlassen möchte. ~ Taehyung

Deutschland, wäre etwas für mich. ~ Jin

In Neuseeland, könnte ich auch Leben. ~ Namjoon

Ich bleibe hier, da es für mich einen Grund gibt hier zu bleiben. ~ Yoongi

Wo die Liebe mich hinführt, da würde ich Leben. ~ Hoseok

Ich bin offen für jedes Land. ~ Jungkook

Welche weitere Sprache, würdet Ihr gerne sprechen und warum gerade diese?

Wir werden deutsch lernen, da ich diese Sprache interessant finde und mir eine lustige Show nicht entgehen lasse. ~ Yoongi


Wie denkt Ihr, sieht euer Leben in 10 Jahren aus?

Jeder wird bestimmt von uns verheiratet sein, der einzige Unterschied wird nur die Kinderanzahl sein. Bei mir wären es 2 Kinder. ~ Namjoon

Ich werde mindestens 6 Kinder haben. ~ Taehyung

Bei werden es auch 2 sein. ~ Jin

4 Kinder werden es bei mir werden. ~ Hoseok

3 würden mir reichen. ~ Jungkook

Ich werde die Kinderanzahl akzeptieren, die mir meine zukünftige Frau gewährt. ~ Yoongi


Was ist das beste am Familienleben?

Das beste daran ist der Zusammenhalt jedes einzelnen. Keiner ist allein und man kann immer über alles reden. Auch wenn es gerade kein schönes Thema zu bereden gibt, hören sich alle gegenseitig aufmerksam zu. An besonderen Tagen, wie ein Geburtstag, geht es nicht um die Geschenke die man bekommt, sondern das Beisammensein aller Familienmitglieder. Es ist einfach wunderschön Liebe und Aufmerksamkeit zu erhalten und diese auch an die anderen wieder zu geben. Vor allem kann man so sein, wie man ist und muss sich nicht auf irgendeine Art und Weise verstellen um anderen zu gefallen. ~ Hoseok

Die restlichen Member von BTS nickten zustimmend.


Kommen wir zu dem jüngsten Ereignis. Könnt Ihr uns sagen, was da vorgefallen ist und warum?

Zuerst einmal sollte Yoongi-Hyung diese Frage beantworten und ich möchte hier an dieser Stelle klar machen, dass wir alle hinter dieser Entscheidung stehen werden. ~ Namjoon

Wie ihr alle bereits mitbekommen habt, wird einer unserer Fans wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Um ehrlich zu sein, weiß ich noch nicht einmal, ob sich so jemand überhaupt Fan nennen darf. Wisst ihr was für uns Idols das schlimmste überhaupt ist? Die Sasaeng Fans. Diese Besessenheit, die sie an den Tag legen, ist nicht normal und schadet nicht nur uns Idols, sondern auch ihnen selbst. Leider verstehen sie es nicht und werden es wahrscheinlich auch niemals verstehen.

Das verfolgen, anfassen, klammern und verletzten, geht über alles vernünftige hinaus und ist auch nicht mehr mit einem normalen Fan zu vergleichen. Und genau dieses Verhalten, hat zu dem jüngsten Ereignis geführt, der mir persönlich sehr geschadet hat. Zwar hat er mir nicht persönlich körperlich geschadet, aber seelisch und das hat gereicht, dass wir als Band eine Entscheidung getroffen haben.

Sicher fragt ihr euch jetzt, was das für ein Ereignis war oder? Wie ich zuvor schon mehrfach angedeutet habe, habe ich mich verliebt. Und nein es ist nicht Park Jimin, auch wenn viele das gerne hätten, gibt es kein Yoonmin. Ich bin nicht Schwul und auch nicht Pansexuell, sondern ein Mann mit einer heterosexuellen Orientierung. Findet euch damit ab, denn es ist die Wahrheit.

Die Person, in die ich mich verliebt habe, liegt auf Grund eines Sasaeng im Krankenhaus. Auf den Krankheitszustand, werde ich nicht näher eingehen, da es eine Privatangelegenheit ist. Sie dort zu sehen, hat mir mein Herz gebrochen und hätte ich nicht meine Bandmitglieder gehabt, wüsste ich nicht, wo ich jetzt wäre. Und ja ihr habt richtig gehört, es ist eine Sie.

Und für sie, haben wir gemeinsam eine Entscheidung getroffen, die ihr akzeptieren müsst. Ob die Konsequenzen danach positiv, oder sogar negativ sind, werden wir nach diesem Interview erfahren.
Da ich euch nicht länger hinhalten möchte, werde ich euch hiermit offiziell mitteilen, dass so ein Verhalten von uns nicht akzeptiert wird. Und wenn dieses nicht eingestellt wird, werden wir nicht mehr als Band aktiv sein. Mit anderen Worten, löst sich BTS auf.

Wir sind auch Menschen mit Bedürfnissen und haben ein Recht darauf, diese auch zu leben. Jeder von uns wird einmal eine Beziehung eingehen und wir werden nicht für immer nur unseren Fans gehören.
Ich bitte euch, über meine Worte nachzudenken und hoffentlich, wird es nicht das letzte sein, was ihr von uns hört. ~ Yoongi

Die restlichen Member von BTS nickten zustimmend.


„So meine Lieben, das Interview mit BTS ist leider schon vorbei. Seid aber nicht traurig, denn ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir für euch gerne noch einmal eins engagieren werden. Hoffentlich konnten weitestgehend, all eure Fragen beantwortet werden und gerne sammeln wir erneut Fragen für das nächste Mal. Mir hat es heute sehr viel Spaß gemacht mit euch und ich wünsche euch allen viel Glück für eure unglaubliche Karriere. Dies war KBS K-POP Interviews mit Mr. Kwon", beendete Mr. Kwon die Live Aufnahme.



Wir atmeten erleichtert aus und die Anspannung verließ langsam unsere Körper. Es war geschafft und unser Standpunkt klar gesetzt. Unser Fahrer führte uns zu unserem Van und als wir drinnen saßen, blieben wir weiterhin still. Keiner nahm sein Handy in die Hand, um die Reaktionen unserer Fans zu sehen. Die Stille wurde von meinem Handy unterbrochen, da mich jemand anrief.

Ohne nach zu schauen wer mich da anrief, ging ich an mein Handy und mir blieb das Herz stehen. Das kann dich nicht wahr sein oder?

„Yoongi?“



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Abend meine Lieben :)
wollt ihr Kapitel 20 auch gleich haben, oder erst in ein paar Tagen? Ich bin offen für beides :D
Review schreiben