Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

5SOS because of my little sisters

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
27.04.2019
04.12.2020
22
30.152
 
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
18.11.2019 1.768
 
Ich muss euch vorwarnen, am Ende des Kapitels wird es Lemon geben, nicht umsonst ist diese Story auf P18 gestellt, es gilt: don't like it, don't read it!

Viel Spaß beim lesen :D

LG Lamia Dawn
-----------‐-------‐----------------------------------------------
....
Kurz darauf.
....
"Wie sieht es mit dem 'Apfeltauchen' aus?" fragte Ash
"Wo denn?" fragte Kira und Nora meinte "Wir haben kein Fass oder ein Gefäß mit Äpfeln gesehen"
"Weil wir daran gedacht haben es draußen am Pool zu spielen" meinte Michael
"Ihr kommt doch auf vollkommen verrückte Ideen Jungs" meinten die Zwillinge
"Es soll zum Schluss eine lustige Herausforderung sein" meinte Ashton

"Dann lasst es uns ausprobieren" meinte Kira und Nora sagte "Mehr als schieflaufen und das wir unfreiwillig schwimmen gehen kann ja nicht passieren"

"Dann lasst uns rausgehen" meinte Michael
Die Jungs gingen mit den drei Mädchen nach draußen zum Pool.

Doch plötzlich hatten alle offensichtlichen Respekt vor dem 'Apfeltauchen'.
"Sagt mir nicht es traut sich jetzt keiner auszuprobieren die Äpfel aus dem Pool zu fischen" meinte Michael
"Du traust dich doch auch nicht" behauptete Nora
"Nicht wirklich, das gebe ich zu" sagte Michael
"Wir trauen uns auch nicht" gaben Calum und Ash zu und auch die Zwillinge meinten "Und wir trauen uns erst recht nicht"

"Was ist mit euch beiden?" fragte Ashton an Luke und Sage gewandt
"Warum sollten wir das 'Apfeltauchen' machen, obwohl ihr alle es euch nicht traut?" fragte Sage
"Weil ihr beide es als einzigen schaffen könntet" meinte Michael

"Ihr wollt uns doch nur mal wieder klitschnass im Pool sehen" meinte Luke
"Kann schon sein, schließlich seid ihr beide verdammt heiß" gab Ash zu

"Ich will ja keine Spielverderberin sein also werde ich es mal versuchen" meinte Sage
Sie kniete sich am Poolrand hin und versuchte mit dem Mund einen Apfel aus dem Pool zu erwischen, doch sie verlor das Gleichgewicht und fiel in den Pool.
Sage tauchte schnell wieder auf, zum Glück war der Pool am Rand nicht so tief, weil die nassen Engelsflügel sie in die Tiefe zogen.

"Luke was ist mit dir? Probierst du es auch aus mit dem 'Apfeltauchen'?" fragte Sage
"Da du schon im Pool bist, brauche ich es ja eigentlich nicht mehr machen" meinte er

Sage hievte sich aus dem Pool, was mit dem Engelsflügeln gar nicht so leicht war. Sie ging zu Luke und umarmte ihn, so dass er auch nass wurde.
"Was soll das werden?!" fragte er verwundert
"Wir beide sollten doch 'Apfeltauchen' und dabei baden gehen" sagte sie

"Da du mich sowieso gerade durchnässt hast, kann ich es auch versuchen" meinte er
Luke ging zum Pool, kniete sich davor hin und versuchte auch einen Apfel mit dem Mund aus dem Pool zu fischen.
Dabei bekam er nicht mit wie Sage hinter ihn trat und ihm einen kleinen Stoß gab, so dass er kopfüber in den Pool fiel.
Die anderen lachten ungehemmt los und Sage grinste fies.

Luke tauchte schnell wieder auf und hievte sich aus dem Pool.
"Na warte!"
Er hob Sage einfach im Brautstyle hoch und flüsterte ihr ins Ohr "Das mit dem gemeinsam baden kannst du gerne haben" während er etwas Anlauf nahm und zusammen mit ihr auf dem Arm in den Pool sprang.

Die anderen applaudierten lautstark als die beiden wieder auftauchten.
Luke hielt sie so an der Taille fest, dass sie sich mit ihren Händen in seinem Nacken festhalten und ihre Beine auf seinem Rücken verschränken konnte.

Sage und Luke waren wieder einmal gefesselt vom Blick des jeweils anderen, sein Blick wanderte zu ihren Lippen und bevor er etwas sagen konnte lagen schon ihre Lippen auf seinen...

Sie küsste ihn innig und er erwiderte ihren Kuss leidenschaftlich, seine Hände wanderten zu ihrem Hintern hinab und packten angenehm fest zu.
"Nehmt euch ein Zimmer!" rief Ashton

Die beiden lösten sich voneinander.
"Das können wir später immer noch machen, aber erstmal sollten wir aus dem Pool und aus den klitschnassen Kostümen raus" meinte Sage

Die beiden hievten sich aus dem Pool und Nora brachte den beiden Handtücher aus dem kleinen Badezimmer.
"Wir sind im Wohnzimmer, dann habt ihr noch ein wenig Zeit für euch" meinte Kira
Die fünf gingen rein ins Wohnzimmer...

"Sollen wir uns hier draußen ausziehen?" fragte Luke
"Wir haben keine andere Wahl, da ich mit den klitschnassen Kostümen nur ungern ins Haus gehen will, außer du hast ein Problem damit dich vor mir auszuziehen..."
"Ich dachte eher du hättest ein Problem damit dich vor mir auszuziehen" meinte Luke
"Warum sollte ich? Du hast mir doch schon beim anziehen geholfen, da kannst du es auch beim ausziehen" meinte sie gelassen

Luke half ihr die klitschnassen Engelsflügel abzulegen und half ihr auch aus dem Kleid raus.
Als sie ihren Tanga auszog musste er ihre Kehrseite einfach anstarren.
"Du siehst von hinten schon verdammt heiß aus" meinte er mit rauer Stimme

Sage trocknete sich mit einem Handtuch ab und wickelte es sich um ihren Körper und rubbelte ihre Haare mit einem zweiten Handtuch trocken.

Luke zog sich auch mit dem Rücken zu ihr aus und trocknete sich mit einem großen Handtuch ab und rubbelte damit auch seine Haare trocken bevor er es sich um seine Hüfte wickelte.

"Was sollen wir nun eigentlich anziehen?" fragte er als die beiden reingingen
Kira, welche Luke's Frage gehört hatte, schlug vor "Du hast doch noch die beiden Kostüme aus dem letzten Jahr in dem hintersten Winkel deines Schrankes Sage, die könntet ihr doch anziehen"

"Stimmt" meinte sie und fragte "Kommst du mit nach oben Luke?"
"Du nimmst mich mit auf dein Zimmer?" fragte er überrascht
"Nicht für das woran du gerade denkst!" meinte Sage
"Schade" meinte er gespielt schmollend und erntete dafür einen leichten Klaps auf den Hinterkopf von ihr

Die beiden gingen hoch ins Dachgeschoss.
"Du hast ein wirklich schönes Zimmer" meinte Luke als er sich umschaute
"Danke"
Sage ging an ihren Kleiderschrank und suchte die beiden Ersatz-Kostüme vom letzten Jahr für Luke und sich raus...

Als erstes fiel ihr das Kostüm für Luke in die Hände.
"Das ist für dich als Ersatz" meinte sie und drückte ihm ein Haarreif mit Teufelshörnern, einen Teufelsdreizack und einen langen schwarzen Umhang mit Knöpfen in die Hand.
"Und was soll ich darunter tragen?" fragte er
"Meinetwegen musst du nix drunter tragen" antwortete sie anzüglich
"Dann würde es mich interessieren was du anziehen willst"




!!Warnung, Lemon!!

Die Frage war schnell beantwortet als sie ein sexy schwarzes Katzenoutfit für sich aus dem Schrank holte.

Sage legte den Haarreif mit den schwarzen Katzenohren an, dann zog sie den schwarzen Spitzen-BH, einen schwarzen Tanga mit Loch, einen schwarzen Minirock und ebenfalls schwarze Overknees Stiefel an.

"Würdest du mir mit dem Katzenschwanz helfen?" fragte sie und hielt ihm den Analplug mit Katzenschwanz hin

"Du willst doch nicht ernsthaft, dass ich dir das Ding in den Arsch stecke?!" fragte er und wurde rot
"Sag mir nicht du hast noch nie einer Frau irgendwas in den Arsch geschoben?" fragte sie vollkommen überrascht
"Ganz ehrlich das habe ich noch nie getan" meinte Luke leise

"Würdest du mir mit dem Katzenschwanz helfen? Oder möchtest du es erst einmal mit einem Finger ausprobieren?"
"Da bekommt die Aussage: 'Finger im Arsch' eine ganz neue Bedeutung, willst du das auch wirklich?" fragte Luke
"Das ist nicht das erste Mal für mich und wer weiß, vielleicht findest du Gefallen daran" meinte Sage
"Wer weiß, ausprobieren würde ich es schon gerne mal" meinte Luke

"Na dann"
Sie holte eine Flasche Gleitgel aus dem hintersten Winkel ihres Schrankes und legte sich rücklings auf ihr Bett.
"Lass uns erst einmal knutschen dann legt sich deine Aufregung vielleicht"

Er legte sich neben ihr auf das Bett, die beiden knutschten eine ganze Weile miteinander rum und fummelten ein wenig...
Irgendwann war seine Neugierde so groß, dass Luke sie an der Hüfte packte und sie auf den Bauch drehte.
"Was nun?" fragte er nervös
"Streichle meinen Arsch und fahre mit einem Finger an meinem Hintertürchen entlang, dann nimmst du Gleitgel auf die Fingerspitze und dringst langsam und vorsichtig in mich ein, während ich mich entspanne"

Gesagt, getan.
Sein Mittelfinger steckte wenige Minuten später in ihrem Arsch.
Es gefiel ihr sehr und auch Luke fand gefallen an dieser Intimität.
"Du kannst deinen Finger ruhig bewegen und später einen zweiten dazu nehmen" meinte Sage ruhig und entspannt

"Du stehst darauf oder?" fragte Luke nach
"Ja definitiv, aber jeder hat seine Vorliebe im Bett... du doch sicherlich auch" meinte sie
"Ich stehe auf Blowjobs obwohl ich erst einen einzigen von meiner Ex-Freundin mit Kondom bekommen hatte" gab er zu

"Wer weiß vielleicht besorge ich dir mal nen Blowjob, welchen du nicht so schnell vergessen wirst" meinte Sage
Es klang nach einem sicheren Versprechen und er würde sich freuen wenn die Rothaarige mit den bernsteinfarbenen Augen es ihm irgendwann mal oral besorgen würde.
"Ich würde mich freuen" sagte Luke und küsste ihre Wirbelsäule entlang
....

Nachdem Luke ihr noch einen zweiten Finger in den Arsch gesteckt hatte, steckte er ihr den Analplug mit dem Katzenschwanz in den Allerwertesten.

Der Anblick erregte ihn so sehr, dass sie ihm mit einem schnellen Handjob zum Orgasmus brachte.
"Nun brauche ich tatsächlich nix drunter anziehen" meinte Luke als er den Umhang umlegte und die Knöpfe schloss

Er legte den Haarreif mit den Teufelshörnern an und nahm den Teufelsdreizack.
"Dann lasst uns wieder zu den anderen gehen" meinte Sage
....

!!Lemon Ende!!

Die beiden gingen runter zu den anderen ins Wohnzimmer.
"Was habt ihr beide denn solange getrieben?" fragte Calum
"Oh, das habt ihr also gemacht" meinte Ashton anzüglich grinsend bei ihm fiel als erstes der Groschen

"Was denn? Wir haben uns doch nur umgezogen" meinte Luke unschuldig
"Und euch nebenbei vergnügt" meinte Ashton und fügte hinzu "Das sieht man euch so richtig an"
....
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast