Geschichte: Freie Arbeiten / Poesie / Zeit / Zu spät

Zu spät

GedichtPoesie / P6
26.04.2019
26.04.2019
1
250
2
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
 
 
Zu spät


Was gestern war
Ist lang dahin
Was morgen wird
Noch nicht gescheh’n

Die Vergangenheit
Für immer unveränderlich
Die Zukunft
Die erkenn‘ ich nicht

Und doch frage ich mich
Was wäre wenn? Was hätte sein können?
Vergangene Fehler bereue ich
Zukunftssorgen unaufhörlich in mir brennen

Will immerzu ändern
Was ich doch nicht ändern kann
Sehne mich stets danach, zu sehen
Was ohnehin geschieht, irgendwann

Getanes ungetan machen
Und Gesagtes ungesagt
Den Moment erkennen, noch bevor er kommt
All das bleibt mir versagt

Und doch, mein Blick geht in die Ferne
Und doch, mein Geist dem Hier und Jetzt entflieht
Mein Leben rinnt mir durch die Hände
Wie auch die Zeit sich meinem Griff entzieht

Und schon ist heute wieder gestern
Das Morgen kommt, doch verweilt nicht lang
Gänzlich ungenutzt verstreichen meine Tage
Weil ich ihren wahren Wert nicht erkennen kann

Zu verstrickt bin ich
In dem, was war und was sein wird
Man erkennt nicht, was man hat
Bis man es verliert
Review schreiben