Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Familie

Kurzbeschreibung
OneshotLiebesgeschichte / P12 / Gen
Daniel Prinz Sandra Reiß
26.04.2019
26.04.2019
1
628
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
26.04.2019 628
 
Disclaimer: Natürlich gehören die Charaktere der Serie nicht mir. Ihren Erfindern sei Dank existieren diese tollen Figuren. Ich leihe sie mir nur für diesen OneShot aus.

A/N: Dies ist ein Beitrag zur Challenge "OTP - 100 Szenen der einzig wahren Pairings" (https://forum.fanfiktion.de/t/60664/1) Meine Vorgabe war das Thema "Hässliche (Weihnachts-) Pullover.
Die Story spielt ungefähr in der Zeit Staffel 2/Staffel 3. Viel Spaß beim Lesen!

Familie

Schmunzelnd betrachtete sie ihren Kollegen, der an seinem Schreibtisch saß und gerade etwas in den Computer eintippte.
Immer wieder glitten seine Finger von der Tastatur zu seinem Arm, der unter dem langen Ärmel eines dicken Strickpullovers versteckt war; er kratzte sich mit einem unterdrückten Seufzen.
Fast hätte Sandra laut gelacht bei diesem Anblick. Wieso zog Daniel dieses hässliche Teil auch an?
Sie musterte den Pullover. Er war rot, Kragen und Ärmelbündchen von weißen Streifen umrundet. Und mitten auf der Brust thronte ein braunes Rentier mit einem großen Geweih, an dem Distelblätter hingen.
Es war eben ein typischer Weihnachtspullover, wie Sandra feststellte.
Erneut kratzte ihr Partner sich und sie beschloss aus ihrem Versteck hinter der Wand hervorzutreten und sich zu ihm zu gesellen.
"Sag mal, Daniel... Wenn deine Haut so gereizt auf dieses grässliche Teil reagiert, warum trägst du es dann?", fragte sie scherzend und sofort erntete sie einen bösen Blick von dem Angesprochenen.
"Hey! Dieser Pullover ist nicht grässlich, klar?", fuhr er sie, unbeabsichtigt harsch, an.
Sofort wurde Sandras Lächeln weniger und sie kniff irritiert die Augen zusammen.
Daniel seufzte und ließ die angespannten Schultern sinken.
"Ent-Entschuldige, Sandra. Ich wollte dich nicht-", fing er an sie um Verzeihung zu bitten, aber seine Kollegin unterbrach ihn bereits:
"Schon okay."
Sie setzte sich zu ihm und wartete schweigend auf seine nächste Reaktion.
"Es ist nur..."
Er schien zu überlegen was genau er wie sagen sollte.
"Ja?", hakte Sandra nach, zeigend, dass sie ihm zuhörte.
Daniels Blick glitt von ihr zu seinem Pullover und dann zurück.
"Meine Oma hat mir diesen Pullover geschenkt. Ich... treffe mich heute noch mit ihr und sie wollte unbedingt, dass ich ihn wieder einmal trage."
Sandra nickte verstehend.
Sie bewunderte Daniel dafür wie er es schaffte mit seiner Großmutter und deren Demenzkrankheit umzugehen.
Er kümmerte sich so liebevoll um sie.
Für Daniel bedeutete die Familie wirklich viel.
Und - sie konnte es wirklich nicht abstreiten - manchmal wünschte Sandra sich auch ein Teil seiner Familie zu sein.
Vielleicht hätte damals alles anders zwischen ihnen laufen können... Vielleicht hätte sie zu ihm gehören können...
Oft malte sie sich aus wie es gewesen wäre.
Aber sie hatte die Chance vertan... oder nicht?
Seitdem sie Daniel wiedergetroffen hatte, waren die alten Gefühle in ihr wieder aufgekeimt und sie wusste, dass sie irgendwann zu diesen Gefühlen stehen und darüber sprechen müsste.
Aber... noch nicht jetzt.
"Du tust wirklich viel für die Menschen, die du gern hast, oder?", fragte sie und Daniel schaute sie an.
"Ich weiß nicht..."
Er lächelte.
"Sag' du es mir."
Sandra erwiderte den Gesichtsausdruck und nickte langsam.
"Möchtest du damit etwa andeuten, dass du mich magst?", scherzte sie und Daniel zuckte mit den Schultern und wandte sich wieder seiner Tastatur zu.
"Wenn du das nicht selber weißt", erwiderte er grinsend und Sandra betrachtete ihn noch für einen Moment bei der Arbeit bis sie Mina bemerkte, die ihr mit einer Handbewegung bedeutete, dass sie los mussten.
"Na dann... Ich wünsche dir einen schönen Familiennachmittag. Bis morgen."
Daniel warf ihr ein letztes Lächeln zu.
"Bis morgen."
Bei Mina angekommen, warf Sandra noch einen Blick über ihre Schulter... und schmunzelte wieder.
Daniel kratzte sich am Arm.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast