Blue Blood

GeschichteAllgemein / P16
Bumblebee Knockout Megatron OC (Own Character) Optimus Prime Starscream
21.04.2019
13.08.2019
6
10778
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Augenblicke später sah ich Knockout, welcher hastig zu mir kam, als er mich erblickte. Sofort wurde ich hochgenommen, sodass ich genau vor dem Gesicht des Mechs war. ,, Blue, du kannst doch nicht einfach abhauen!'' ,, Bin doch nur ein wenig herum gelaufen, mehr nicht. Außerdem was sollte mir schon geschehen?'' ,, Nicht alle Decepticons sind damit einverstanden, dass du hier lebst.'' ,, Du wirst es kaum glauben, aber das ist mir durchaus bewusst, dennoch kann ich selber auf mich achten.'' ,, Ich bin der Arzt und ich sage, dass du nicht alleine durch die Nemesis laufen sollst!'' ,, Und wenn ich nicht auf dich hören will? Willst du mich festketten oder was?'' ,, Bei Primus, warum würde mir die Aufgabe erteilt, auf dich aufzupassen?'' ,, Danke, dass du mir so mitteilst, dass du mich hasst!'', zischte ich und befreite mich mit Leichtigkeit aus seinem Griff. Wie eine Katze landete ich auf meinen Füßen, bevor ich den Gang weiter lief. ,, Blue!'', rief mir der rote Con nach, doch ich reagierte nicht darauf. Ohne ein Ziel zu haben, lief ich einfach durch die Nemesis, bis ich müde wurde. Daher begab ich mich in meinem Raum, welchen ich zugeteilt bekommen hatte. Starscream meinte zu mir, ich hätte nur einen bekommen, damit sie nicht dauernd meine Launen ertragen müssen. In einer der Ecken stand ein menschliches Bett, dass Knockout mir besorgt hatte. Jeder versuchte mich bei Laune zu halten, dies taten sie nur, weil sie angst vor mir hatten. Ein Seufzen verließ meine Lippen, als ich mich hinlegte und mit einem Klatschen das Licht ausschaltete. Kurz darauf war ich schon eingeschlafen. ,, Sie hält wieder Stasis?'' ,, Ja.'', vernahm ich Stimmen, die mich weckten. Ich hatte schon als Mensch einen sehr leichten Schlaf gehabt, daher konnte man mich schnell wecken. ,, Lord Megatron will sie sehen.'' ,, Jetzt sofort?'' ,, Sonst hätte ich nicht gefragt, wo sie sei.'' ,, Auf keinen Fall werde ich sie wecken, Starsream. Sie würde mich in Einzelteile zerlegen!'' ,, Du hast Angst vor einer kleinen Femme?'' ,, Du etwa nicht? Außerdem warst du es nicht gewesen, der meinte sie könnte Lord Megatron und Prime mit Leichtigkeit besiegen? Weckst du sie doch.'' ,, Ich befehle es dir, Blue zu wecken.'' ,, Nein, ich weigere mich. Wir lassen sie einfach schlafen, das ist das Beste.'', hörte ich Knockout sagen, bevor es wieder still wurde. Minuten später vernahm ich Schritte, bevor ich plötzlich angehoben wurde. Da ich mich noch im Halbschlaf befand, ließ ich dies zu. Erst als ich unsanft auf den Boden aufkam, war ich hellwach. ,, Sag mal spinnst du?!'', schrie ich Shockwave hinterher, als dieser ging. Sekunden vergingen, bis ich bemerkte, dass jemand auf mich herabsah. Dieser jemand war niemand anderes als der Anführer der Decepticons. ,, Was ist denn passiert, weshalb ich so geweckt würde?'' ,, Prime verlangt ein Treffen.'' ,, Aha.'' ,, Wir werden dich gegen Energon austauschen.'' ,, BITTE WAS!?

Tatsächlich tauschte mich Megatron keinen Tag später gegen eine menge Energon ein, sodass ich wieder bei den Autobots landete. Ich wurde nicht einmal gefragt, ob ich Lust dazu hatte oder nicht. Und so kam es schlussendlich in der Autobots Basis auf der Couch saß und mehr als nur genervt war. Deutlich konnte ich den Blick von Prime auf mir spüren, der seit einiger Zeit hinter mir stand. Diesmal hatte der Mech sich selbst zur Aufgabe gemacht, auf mich aufzupassen. Gedanklich überlegte ich, wie ich es Megatron heimzahlen konnte oder das Starscream oder jemand anderes darunter leiden. Heftig zuckte ich zusammen, als ich leicht berührt wurde und drehte mich deshalb um. Es war niemand anderes als Optimus, der mich berührt hatte. ,, Was sollte das? Ich denke gerade nach.'' ,, Sie müssen Energon zu sich nehmen.'' ,, Wir hatten das Thema doch schon, ich brauche kein Energon. Mir reicht normales menschliches Essen.'', erklärte ich nochmals, während ich mich erhob. Der Anführer der Autobots schien angespannt zu sein, was mich wunderte. Hatte er etwa angst vor mir? Wenn ja, weshalb? Dann aber erinnerte ich mich an etwas, die Kinder sollten kommen. ,, Sie nehmen also wirklich an, ich würde den Kindern etwas antun? Danke das ich jetzt auch mal erfahre, wie sie über mich denken.'' ,, Katharina, sie verstehen dies falsch.'' ,, Nein, tu ich nicht. Für sie bin doch nur ein Decepticon und in ihren Optiken tun wir doch nur schlimmes.'', zischte ich ihn an. Bevor Prime darauf etwas erwidern konnte, fuhr Bumblebee und Arcee in die Basis, was ich ausnutzte. Ich begab mich in mein Zimmer, welches ich bekommen hatte.

Sofort war ich hellwach, als ich bemerkte, wie ich vorsichtig hochgehoben wurde. Verwirrt blickte ich auf und meine Augen weiteten sich, als ich Knockout erkannte. ,, Was suchst du hier!?'' ,, Sei leise, Blue.'' ,, Hast du sie noch alle? Sage mir endlich, warum du hier bist!?'', stellte ich dem roten mech die Frage, woraufhin dieser zu mir blickte. Alleine an seine Optiken konnte ich erkennen, dass etwas Schlimmes passiert war. ,, Breakdown wurde bei einer Mission schwer verletzt, er wird offline gehen.'' ,, Und was hat das mit mir zu tun?'' ,, Blue, du bist seine einzige Hoffnung. Damals hast du Starscream gerettet, obwohl dies unmöglich war. Du kannst Dinge, die unmöglich sind, möglich machen.'', erklärte mir der Decepticon und ich verstand sofort, was er damit anspielen wollte. Mit einem Lächeln signalisierte ich, dass ich verstanden hatte, bevor wir meinen Raum verließen.. Wir hatten fast die Basis verlassen, als wir Schritte vernahmen. ,, Fuck.'', murmelte ich, als ich keinen Augenblick später, da uns Prime und Ratchet den Weg versperrten. Knockout war doch nicht ungesehen in die Autobotbasis gekommen, dies hätte ich mir denken können. ,, Blue, was jetzt?'' ,, Lass mich das Regeln, halte dich raus und mache keine ruckartige Bewegungen.'' ,, Habe ich es dir nicht gesagt Optimus, sie wird versuchen zu fliehen.'' ,, Um eins klarzustellen, ich fliehe nicht! Breakdown braucht meine Hilfe, sonst wird er offline gehen, also ist das was ganz anderes.'' ,, Wer sagst uns nicht, dass sie lügt?'' ,, Ratchet bitte.'', mischte sich Optimus ein, welcher einen Tritt vortrat. Dies hatte zu Folge, dass Knockout einige Schritte zurückging. Ich dagegen zog vorsichtshalber mein Schwert, denn ich erblickte die restlichen Autobots, die auf uns zukamen. ,, Megatron ist mit dir einen Deal angegangen, Prime und ich war Teil davon. Daher verspreche ich zurückzukommen, sobald alles geregelt ist.'' ,, Optimus, du wirst ihr doch nicht glauben? Sie ist ein Decepticon!'' ,, Wirst du dein Wort halten, Katharina?'' ,, Das werde ich.'' ,, Gut, ihr könnt gehen.'', kaum hatte der Anführer der Autobots dies ausgesprochen, fingen seine Freunde an heftig auf ihn einzureden. Wir nutzten dies und verließen die Basis.

Kaum hatten wir die Nemesis betreten, wurde ich zu Breakdown gebracht. Er war in einen schlimmeren Zustand, als ich mir vorgestellt hatte. ,, Gut, ich werde mein Bestes versuchen, lässt du uns bitte alleine.'' ,, Warum darf ich nicht dabei sein?'' ,,Weil ich mich konzentrieren muss, darum! Außerdem musst du jeden aufhalten, der hier reinwill, auch wenn es Megatron ist.'' ,, Aber-'' ,, Kein aber, Knockout!'', zischte ich den Con an, der darauf das Weite suchte. Kurz versicherte ich mich, dass ich wirklich mit dem Anderen alleine war, bevor ich denselben Ablauf wie bei Starscream hatte. Erschöpft ließ ich mich auf meine Knie sinken, da es mich mehr Kraft gekostet hatte, als bei dem Seeker damals. ,, Blue.'' ,, Keine Sorge, mir geht es gut.'', sprach ich zu Breakdown, bevor ich von diesem hochgenommen wurde. Ich war nicht sonderlich überrascht, als ich Star und Knockout erblickte, nachdem wir den Raum verlassen hatten. Die Beiden unterhielten sich wieder, sah aber zu uns, nachdem die Tür sich hinter uns geschlossen hatte. ,, Breakdown, du lebst!'' ,, Dachtest du etwa, ich lasse ihn wirklich offline gehen?'' ,, War nicht böse gemeint.'', meinte der rote Mech, weshalb ich nickte. Mit einer Handbewegung zeigte ich Breakdown, dass er mich runterlassen sollte, was er auch tat. ,, Wo gedenkst du hinzugehen, Femme?'' ,, Oh, stimmt ja, du weißt davon nichts. Nun ja Star, ich muss zurück zu den Autobots.''


,, Das ist wirklich nicht nötig, ich bin alt genug, um auf mich aufzupassen.'' ,, Sei ruhig Femme.'' ,, Hab dich auch lieb, Star.'' ,, Warum hälst du dein Versprechen?'', stellte der Seeker mir die Frage, während wir auf Oprimus warteten. Mein Blick wanderte zu den drei Cons, die darauf bestanden hatten, mich zu begleiten. Hatten sie angst, das die Autobots mich offline schicken würden oder was? ,, Wir Primes halten immer unsere Versprechen.'', damit drehte ich mich wieder von ihnen weg, da ich Motorengeräusche vernahm. Wie erwartet erblickte ich Prime, der auf uns zu fuhr. ,, Ihr könnt gehen, mir wird nichts geschehen.'' ,, Du bist uns eine Erklärung schuldig, Blue!'', hörte ich noch Starscream sagen, bevor sie verschwanden. Erst da fiel mir auf, dass ich mich mal wieder verplappert hatte.

Nachdem mich Optimus mich zurück in die Autobotbasis gebracht hatte, saß ich auf dem Sofa und sah mir einen Film an. Hinter mir redeten die Bots wild durcheinander, sodass ich nicht richtig mitbekam, um was es genau ging. Aber auch so konnte ich mir denken, dass es um mich ging und über die Decepticons. Bislang hatte ich noch keinen Ton von mir gegeben, denn ich hatte Angst, dass ich mich wieder verplapperte. Hoffentlich würden die Anderen dicht halten und Megatron nichts erzählen, obwohl ich mir bei Starsceam nicht sicher war. Es stand 50 zu 50, dass er es dem grauen Con erzählte. Sobald Megatron wüsste, dass ich eine Prime bin, würde dieser alles unternehmen, um mich zurückzubekommen. Danach hätte ich keine freie Minute mehr, das war mir bewusst. ,, Katharina.'' ,, Mhm?'' ,, Ratchet wird dich untersuchen, nur vorsichtshalber.'' ,, Wenn es sein muss, aber ich sage euch jetzt schon, dass er nichts finden wird.'', damit erhob ich mich. Warum mussten sie mich dauernd untersuchen? Hofften sie etwa, was in meinem Körper zu finden? Um ehrlich zu sein, war ich mehr als nur genervt von den Autobots. Lieber wäre ich jetzt auf der Nemesis und würde Knockout in den Wahnsinn treiben. Der rote Con machte es gar nicht, wenn ich alles durcheinander brachte.

Mal wieder scannte mich Ratchet und hatte dasselbe Ergebnis wie davor schon erhalten. ,, Wird das nicht langsam lächerlich? Ich meine, wie oft wollt ihr mich noch untersuchen? Niemals werdet ihr etwas entdecken, da es nichts gibt!'', meckerte ich sie an, denn langsam ging mir alles nur noch auf die Nerven. Sogar die Decepticons hatten es kapiert, dass sie mich nicht mehr auseinander nehmen mussten. ,, Katharina, ich hätte noch einige Fragen an sie.'' ,, Tun sie, was sie nicht lassen können, Prime.'' ,, Lasst uns alleine.'', damit schickte der Anführer der Autobots die Anderen weg.  ,, Katharina, sie sind ein Decepticon.'' ,, Ja, das ist korrekt.'' ,, Dürfte ich die Fragen, warum sie ihr Versprechen gehalten haben?'' ,, Wir halten immer unser Versprechen.'' ,, Das wäre mir neu, bei den Decepticons.'' ,, Ich habe nie behauptet, dass ich von ihnen rede.'', erklärte ich dem Prime, der mich daraufhin verwirrt ansah. Es dauerte einige Momente, bis der Mech zu verstehen schien. Sachte wurde ich hochgenommen, sodass ich genau vor dem Gesicht von Optimus war. ,, Sie sind eine Prime.'' ,, Hat ganz schön lange gedauert, bis sie es bemerkt haben. Ja, ich bin eine Prime.'' ,, Ihnen ist bewusst, dass ich sie nicht Megatron überlassen kann?'' ,, Sie können mich nicht hier für immer festhalten. Zwar hatten sie ein Deal mit Megatron, aber ich weiß, dass sie mich gehen lassen würden, wenn ich es verlange.'', und damit hatte ich ins Schwarze getroffen. Der Anführer der Autobots würde mich nie gefangen halten, dafür war er zu schwach. ,, Katharina, sie müssen kein Decepticon sein, sie können sich uns anschließen.'' ,, Bitte verstehen sie das nicht falsch, aber ich bin gerne ein Decepticon. Die Nemesis ist und wird für immer mein Zuhause bleiben. Starscream, Knockout, sie alle sind meine Familie.'', erklärte ich Prime, der mich mit seinem Blick regelrecht durchbohrte. Vorsichtig wurde ich auf dem Boden abgesetzt, was mich verwunderte. Der Autobot war still, zu still, nach meinem Geschmack. ,, Ich verstreue ihnen Katharina, deshalb habe ich beschlossen sie gehen zu lassen.''

Ich kickte einen Kieselstein weg, während ich wartete, dass jemand mich abholte. Optimus hatte mich wirklich gehen lassen, ohne anstallten zu machen, mich aufzuhalten. ,, Blue.'' ,, Verdammt Star, schleiche dich noch nicht so an!'' ,, Dafür dass sie eine Prime sind, sind sie nicht sehr aufmerksam, wenn es um ihre Umgebung geht.'' ,, Eigentlich schon, aber ich war eben nur zu sehr in Gedanken.'' ,, Megatron erwartet sie schon.'' ,, Du hast ihm doch nicht erzählt, dass ich eine Prime bin oder?'' ,, Nein, genauso wenig wie Knockout und Breakdown.'' ,, Ein Glück.'' ,, Sie schulden uns trotzdem noch eine Erklärung.'' ,, Die bekommt ihr auch, sobald ich bei ihm war. Können wir jetzt bitte auf die Nemesis zurück? Warte mal, warum siezt du mich!?'' ,, Sie sind eine Prime.'' ,, Und? Du kannst ruhig mich duzen, sonst fühle ich mich so alt!'' ,, Sie stehen somit sogar über Megatron. Blue, sie sind ein weiblicher Prime und vor allem ein Decepticon!'' ,, Wenn du noch lauter bist, kann ich gleich Megatron erzählen, wer ich bin!'' ,, Femme!'' ,, Star!'', meinte ich grinsend, wie sehr ich ihn doch vermisst hatte.

,, Trautes Heim, Glück allein.'', sprach ich, kaum nachdem wir die Nemesis betreten hatten. Ich saß auf der Schulter vom Seeker, welcher mich zu dem Anführer der Deepticons bringen wollte. Laut Starscream würde ich zu Fuß zu lange brauchen, sodass er eine Strafe bekommen würde. Klar konnte ich ihn verstehen, aber so langsam wie eine Schildkröte war ich jetzt noch lange nicht. ,, Lord Megatron, ich bringe euch Blue.'' ,, Du kannst gehen Starscream!'', meinte der graue Mech, griff nebenbei nach mir. Ich hasse es, wenn er dies tat! Da fühlte ich mich immer, als sei ich eine Puppe und das war mehr als nur unangenehm. ,, Blue, es überrascht mich, dass Prime dich gehen gelassen hat.'' ,, Deshalb willst du mich doch nicht sehen. Also was ist der wahre Grund?'' ,, Nicht so frech Femme!'' ,, Sonst was? Wie oft hatten wir das schon? Langsam wird das wirklich langweilig.'' ,, Erzähle mir alles, was du weißt, Blue Prime!''. Es dauerte nur einige Sekunden, bis mir bewusst wurde, dass Soundwave mein Gespräch mit Star abgehört haben musste. Der Seeker hatte es bestimmt selbst nicht einmal davon gewusst, denn er fürchtete sich vor mir. ,, Von mir erfährst du gar nichts!'' ,, Ihr Primes seid stur, dass muss ich euch lassen.'' ,, Ist Ansichtssache.'', fauchte ich den Con an, bedacht darauf jeden Moment um mein Leben zu kämpfen. Der Anführer der Decepticons schien zu zusammenzureißen, was mich überraschte. Normalerweise würde er ausrasten, doch diesmal geschah nichts. ,, Dir legt etwas an Starscream oder täusche ich mich?'' ,, Lass Stars daraus! Wenn du ihm etwas antust, schwöre ich dir, bringe ich dich um!'' ,, Primes sind normalerweise nicht aggressiv.'' ,, Du hast eins vergessen, Megatron. Ich bin zwar eine Prime, aber auch ein Decepticon!'', und damit zog ich mein Schwert. Das meine Augen von Blau zu Rot gewechselt haben, war mir durchaus bewusst. Der graue Mech ließ mich los, sodass ich beinah unsanft auf den Boden gelandet wäre, hätte ich nicht damit gerechnet. ,, Du kannst mit mir anstellen, was du willst, aber niemand bedroht meine Freunde.'' ,, Freunde, sowas gibt es unter Decepticons nicht.'' ,, Das hast du damals auch gesagt und du hast falsch gelegen. Auch unter den Decepticons gibt es Freundschaften, nur siehst du das nicht.'' ,, Die Worte eines Primes.'' ,, Nein, die Worte einer Anführerin.'', sprach ich, steckte mein Schwert weg und sah zu dem Anderen hinauf. ,, Du bist nicht die, für die du dich ausgibst, Prime.'' ,, Wie meinst du das?'' ,, Du bist eine Prime, Primes sind Anführer. Ich frage mich nur, für welche Seite.'' ,, Finde es doch heraus.'', damit ließ ich Megatron stehen. Dieser hatte nach meinem Geschmack schon zu viel über mich herausgefunden. Bald würde jeder über mich Bescheid wissen und sicher wäre ich auf der Nemesis dann nicht mehr. Schweren Herzens beschloss ich für einige Zeit unterzutauchen, auch wenn es mir sehr schwerfiel. ,, BLUE!'', vernahm ich meinen Namen, weshalb ich mich umdrehte. Niemand anderes als Knockout kam auf mich zu und kniet sich zu mir hinunter. Perplex starrte ich den roten Con an, denn noch nie hatte er dies getan. ,, Warum kniest du?'' ,, Du bist eine Prime und-'' ,, Verdammt, hört auf damit! Erst siezt mich Star und jetzt kniest du vor mir! Ich bin verdammt nochmal dieselbe, wie vorher!'', schrie ich wütend, bevor ich einfach weiter ließ. Mein Weg führte mich zu Soundwave, welcher mich sofort bemerkte. ,, Soundwave, Erdbrücke. SOFORT!''

Gedanken verloren lief ich durch einen Wald, während mir bewusst war, dass die Decepticons mich suchen würden. Vielleicht nahm Megatron auch an, dass ich wieder bei den Autobots wäre. Insgeheim hoffte ich dies, denn somit hätte ich länger meine Ruhe. Ich mochte es nicht, wie sich die Anderen benahmen, seidem sie wussten, dass ich eine Prime bin. Verdammt nochmal, ich bin immer noch dieselbe. Doch scheinbar sahen sie das anders, was mich traurig stimmte. Die Decepticons sowie die Autobots würden nun wie eine Klette an mir kleben, weil ich eine Prime bin. Manchmal wünschte ich mir wirklich, dass ich wieder ein Mensch wäre, dann würde vieles unkomplizierte sein. Zwar hätte mich der Anführer der Decepticons schon getötet, aber dann wäre mir vieles erspart geblieben. ,, BLUE!'', vernahm ich plötzlich eine Stimme, die nur zu einem Con gehören konnte. Sofort kam die Frage in mir auf, wie Knockout mich finden konnte. Lag es etwa daran, weil er mich so oft untersucht hatte? ,, BLUE, WO BIST DU!?'', schrie der rote Mech wieder, doch ich antwortete nicht darauf. Stattdessen lief ich weiter durch den Wald, so als hätte ich ihn nie vernommen. Ich kam einige Meter weit, als Schritte ertönten, die immer näher kamen. Dann tauschte auch schon Knockout in meinem Blickfeld auf und es schien mir, als sei er erleichtert mich zu sehen. ,, Du kannst doch nicht einfach so verschwinden!'' ,, Bin ich aber.'' ,, Lord Megatron ist nicht erfreut darüber.'' ,, Sein Pech, ich wollte meine Ruhe haben.'' ,, Du hättest uns doch Bescheid geben können.'' ,, Was an das Wort Ruhe verstehst du nicht? Natürlich habe ich euch nicht Bescheid gegeben, da ihr mich doch trotzdem kontrolliert hättet!'' ,, Hätten wir nicht.'' ,, Hättet ihr doch! Seit ihr wisst, das ich eine Prime bin, benimmt ihr euch anders! So als hättet ihr vor mir angst!'' ,, Wir haben keine Angst vor dir, wir sind Decepticons.'' ,, Und schlechte Lügner obendrein.'', fauchte ich den Con an, spürte dabei, wie meine Augenfarbe wechselte. Wie erwartet schritt der Mech zurück, fasste sich aber zu meiner Verwunderung schnell. ,, Gut, wir haben angst vor dir, aber dies haben wir vor Lord Megatron auch.'' ,, Aber nicht so sehr, wie vor mir.'' ,, Blue, du bist eine Femme, ein Decepticon und ein Prime! Das ist technisch gesehen unmöglich!'' ,, Trotzdem stehe ich aber vor dir.'' ,, Zudem kommt es dazu, dass du mal ein Mensch gewesen bist und eine Macht besitzt, die niemand von uns hat. Jeder Mech wird versuchen dich, als seine Sparkmate zu bekommen.'' ,, Davon könnt ihr nur träumen, falls ihr das könnt.'' ,, Kannst du denn träumen?'' ,, Natürlich.'' ,, Interessant.'', sprach Knockout, bevor er mich ohne zu fragen hochhob.
Review schreiben