Naruto, ich liebe dich.

GeschichteDrama, Romanze / P16
Naruto Uzumaki Sasuke Uchiha
17.04.2019
02.08.2019
8
9290
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Tut mir wirklich sehr leid für die eine Woche Pause. Aber ich hatte viel um die Ohren.
Das könnte wahrscheinlich mehrmals passieren. Ich hoffe es aber natürlich nicht.
Viel Spaß mit Kapitel 4!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da waren wir dann. Ich und Naruto standen in dem Umkleideraum und fingen an uns auszuziehen. Mir wurde übel und ich verharrte in meiner Bewegung. Naruto sah ich zwar nicht an, aber der Gedanke daran, dass er sich neben mir auszog, machte mich total verrückt. Ich fing an zu schwitzen. Naruto bemerkte, dass ich mich nicht weiter auszog, weswegen er mich darauf ansprach.
,,Es ist nichts….“ , sagte ich und versuchte mich zusammenzureißen. Dann sah ich ihn kurz an, um zu sehen, ob er mich noch ansah. Und leider sah er mich noch an. Für einen kurzen Moment sah ich in seine Augen. Er sah mich mit einem normalen Blick an, was mich etwas verwirrte, doch dann sah ich schnell weg.
,,Ich gehe dann schon mal vor. Du bist mir zu langsam, Sasuke.“ , sagte er und verschwand. Ich sah Naruto hinterher, dann zog ich mich auch komplett aus.
Ich nahm mir mein Handtuch und wickelte es mir um meine Hüfte und ging zur Tür, die zur Quelle führte. Vor der Tür blieb ich dann stehen. Ich weiß es nicht mehr so genau, aber ich blieb da für einige Minuten stehen und traute mich nicht die Tür zu öffnen. Dann öffnete ich sie langsam. Nachdem die Tür geöffnet war, sah ich die leicht, aber fast gar nicht die heiße Quelle, da die voll von Dampf gehüllt war. Da die Quelle kaum zu sehen war, konnte ich auch nicht Naruto erblicken. Er rief dann nach mir, dann konnte ich sozusagen seine Position erhören. Ich betrat vorsichtig die heiße Quelle und versuchte mich langsam in Narutos Nähe zu bewegen. Komischerweise konnte ich, nachdem ich die Quelle betreten hatte, sofort Naruto sehen. Ich setze mich etwas abseits von Naruto hin. Dann sah ich ihn an. Er grinste mich an.
,,Fühlt sich doch gut an?“ , fragte er mich, aber ich nickte nur.
,,Sakura ist gleich neben an…..“ , sagte er daraufhin und hatte plötzlich ein sehr freches Grinsen. Ich sah ihn überrascht an, dann sah ich zu den einen Bambus Zaun, der uns wohl von der Quelle für die Damen trennte.
Auf der anderen Seite saß wohl Sakura und das schien Naruto wohl etwas….er war sehr aufgeregt.
Dann sah ich Naruto genervt an. Er sah sich den Zaun an, aber dann sah er mich an und sah meinen Blick.
Er schluckte.
,,,Du scheinst ja kein Interesse zu haben, Sasuke.“ , sagte er.
,,Natürlich nicht!“ , sagte ich, womit das Gespräch sofort endete, denn Naruto gab auf. Es blieb für einige Minuten still.. Mir wurde etwas zu heiß, weshalb ich aufstand. Dann merkte ich, wie mir mein Handtuch runterrutsche und ins Wasser fiel. Im ersten Moment konnte ich mich nicht bewegen, denn mir war klar, dass Naruto etwas hinter mir saß und wahrscheinlich einen perfekten Blick auf meinen Arsch hatte. Ich drehte mich vorsichtig um und sah Naruto an. Sein Blick schockierte mich, denn er sah mich genauso an wie damals auf dem Ast.
Ich wurde etwas nervös, aber reagierte schnell und versuchte mein Handtuch aus dem Wasser zu fischen und als ich es endlich hatte, wickelte ich es mir wieder um meine Hüfte und setzte mich etwas weiter von Naruto auf den Quellenrand.
,,Sasuke?“ , kam es dann von Naruto.
,,Hm?“ , gab ich nur von mir, um nicht komplett mit meiner Nervosität aufzufallen.
,,Du sahst gerade aus wie eine Frau.“ , sagte er.
,,Was?“ , fragte ich.
,,Es ist genauso wie damals!“ , sagte er und ich verstand gar nichts. Ich sah ihn etwas fragend an.
,,Wie kann es sein, dass du das so gut vergessen kannst?“ ,fragte er und machte es mir nur schwerer ihm zu folgen.
,,Gerade eben, als ich deinen Körper sah, kam mir das mit dem Tag wieder hoch. Manchmal muss ich daran denken. Tut mir leid, Sasuke. Du hast gesagt, ich soll es vergessen und nie wieder darüber reden, aber irgendwie klappt es nicht so gut.“ , sagte er und mir wurde sofort klar, worüber er sprach. Er dachte also doch noch daran? Die Worte von Naruto ließen mein Herz höher schlagen.
,,Ich habe es auch nicht vergessen. Bei dir wirkt es so, als hättest du es vergessen.“ ; sagte ich dann.
,,Nein, aber …..mir ist unsere Freundschaft sehr wichtig! Außerdem liebe ich Sakura! Warum aber erregte mich gerade dein Körper so?“ , sagte er etwas zu laut. Mir wurde in dem Moment klar, dass ich rot anlief. Bei solchen peinlichen Wörter blieb mir nichts übrig. Beziehungsweise konnte da mein Körper auch nicht anders reagieren. Dieser Idiot sagte das auch noch so laut, dass ich vermutete, Sakura hätte das auch gehört.
,,Idiot…...Sakura hat das bestimmt gehört!“ ,flüsterte ich etwas beschämt.
Dann sah ich zu Naruto, der beschämt mit beiden Händen seinen Mund hielt. Solch ein Idiot! Natürlich war es nicht zu 100 % sicher, ob Sakura es gehört hat, und vor allem war ja auch nicht sicher, wenn sie etwas gehört hat, was sie gehört hat. Entweder Narutos Liebesgeständnis, oder dass Naruto erregt von meinem Körper war, oder sie hat beides gehört?! Ich hoffte es nicht.
Naruto konnte sich nicht beruhigen und stürmte sofort raus, dabei war das Gespräch einerseits sehr peinlich, aber anderseits doch sehr interessant, weswegen ich eigentlich wollte, dass er nicht wegrannte. Mein Körper erregte Naruto also? Diese Tatsache gab mir Hoffnung, was mir gleichzeitig Angst bereitete. Ich wollte mir keine Hoffnungen geben, denn das alles war nur Liebesmüll. Ich musste mich auf andere Sachen konzentriere. Ich musste stärker werden! Ich will mich rächen!! Itachi...
Auch ich stand auf und ging wieder zur Umkleide. Naruto war bereits angezogen und wirkte auf mich sehr nervös. Aber das war auch kein Wunder, denn was er gesagt hat, war mehr als nur peinlich. Auch ich war nervös, es sollte niemand wissen! Das hätte nämlich nur gefährlich werden können.
,,Naruto? Warte erstmal auf Sakuras Reaktion. Ich denke mal, wenn sie etwas gehört hat, dass sie dann Reaktion gegenüber dir zeigen wird. Und wenn sie nicht reagiert, dann frag lieber vorsichtig nach.“ , sagte ich zu ihm. Dann sah er mich an.
,,Sasukeeee…...kannst du das nicht machen?“ , fragte er mich. Ich sah ihn genervt an.
,,Du machst die Fehler, also bade die wieder aus!“ , sagte ich und suchte meine Sachen zusammen.
,,Man….“ , sagte er und verließ die Umkleide. Ich hoffte in diesem Moment so sehr, dass er es hinkriegen würde. Ich zog mich zu der Zeit wieder an.
Dann trat ich aus dem Raum und sah Naruto und Sakura miteinander sprechen. Ich schluckte.
Sakura erblickte mich und rief glücklich nach mir. Es schien so, als hätte sie wohl nichts gehört. Würde sie dann so reagieren? War mir nicht ganz so klar.
Ich ging zu den beiden. Naruto sah mich etwas erleichtert an und Sakura freute sich. Dann war auch ich wieder erleichterter.
,,Also irgendwie war das doch nicht so die gute Idee. Ich hatte ja nichts von euch! Mussten ja alle getrennt baden. “ , sagte Sakura. Naruto sah sie an und stimmte ihr zu.
,,Vielleicht habt ihr auf noch was Lust?“ , fragte sie uns.
,,Nein.“ , sagte ich und wollte gehen. Nach dieser Aktion in der Quelle wollte ich nur noch nach Hause. Mein Kopf und Herz wären sonst explodiert. Aber zum Glück akzeptierten die Beiden meine Entscheidung und ließen mich gehen.

Nachdem ich endlich zu Hause angekommen war, konnte ich mich komplett meinen Gedanken widmen. Naruto machte mich entweder mit voller Absicht verrückt oder er tat es ohne Absicht. Jeder normale Typ würde seinem Freund doch nicht sagen, dass er von seines Freundes Körper erregt wird?! Ich schüttelte entsetzt meinen Kopf. Wie ich schon erwähnte, ich werde mich auch an dir rächen, Naruto.