Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mission Accepted

von Kayce
GeschichteAllgemein / P12
16.04.2019
17.04.2019
3
1.590
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
16.04.2019 631
 
Während wir alle ungeduldig, in dem neben Raum der Alten, und verlassenen Kirche warten. Konnten wir durch einen kleinen Loch in der Wand, die großen morschen Türen sehen, durch die gleich die Direktorin der assissin GmbH kommen sollte. Mit lauten Knarren öffnete sich die Tür, und eine Frau um die Fünfzig betrat dem Raum. Der Klang der schwarzen Schuhe, hallte in den kleinen Raum wider, bis sie die kleine Bühne betrat und sprach. „Auch dieses Jahr findet wider die jährliche zeromonie der assissins statt. Ich freue mich Ihnen mitteilen zu dürfen das wir dieses Jahr auch wider fünf Absolventen haben” Frau Batels strich sich ihre hellen blonden Haare hinters Ohr seufzte und fuhr fort, Mit der Rede über die Entstehung der assissins. Die älteren hörten dort schon garnicht mehr zu das sie diese Rede jeden Sommer hörten. Wärend wir die jüngeren dafür um so interessierter zuhöreten, soweit wir das in den kleinen neben Raum könnten. Nach der ehrlich gesagt ziemlich langen Rede, rief sie uns die Absolventen auf, zu ihr auf die Bühne zu treten. Wen auch mit zittrigen Beinen, und schwitzigen Händen gangen wir auf die Bühne, wo uns ausgenommen alle angucken. Ein letzter stolzer Blick von Frau Batels zu uns, und es ging los. „Wir haben uns alle heute hier versammelt um euch eurer harten Ausbildung zu würdigen. Ihr werdet eure neueIdentität bekommen und ein neues Leben anfangen.” wider strich sie sich ihr nach forn gefallenes Haare hinters Ohr und fuhr mit der Rede fort. „Die diesjährigen Absolventen sind Hannah stein, Alex Müller, Roswitha gegelbert, Kayce McCullen und Leon hasenberg.” Nach der Auflistung der Namen waren alle sichtlich verwirrt, keiner von uns hieß so. Oder kannte jemanden der so hieß. „Hach immer wider schön, wen die Jünglinge das erste Mal den neuen Namen hören. Diese verwirrten Gesichter einfach wundervoll.” Der vorhin noch Totenstille Raum versank förmlich vor Lachen, es wusste wahrscheinlich jeder das, genau dass passieren wird.  Auch wir mussten als wir es mal verstanden haben anfangen zu lachen. Wenig später wurden auch die Urkunden übergeben.



Der Schnee viel hinab, auf den kalten Boden, im Park. Vereinzelt blieb auch welcher in meinen braunen Haaren hängen, und schmolz vor sich hin. Winter fand ich schon immer schön, die weißen kalen Bäume, gefrorene seeen, und sich endlich wider in Kuscheligen Pulver und Schlas ein zu kuscheln, wie kan man das bitte nicht mögen. In Gegenteil zum Sommer wer mag es bitte zu schwitzen und all diese nach Schweiß stinkende Menschen, schrecklich. In zwei Stunden sollte ich zum Büro der Direktorin, das hieß ich hatte noch genug Zeit um mir ein wohlverdienten Kaffee zu holen. Weshalb ich meine Schritte verschellerte, und in richtung Kaffe abbog.




9.59Uhr.   5,4,3,2,1.  10.00Uhr. Showtime.

Mit einer gekönnten Handbewegung stieß ich die rostige Metall Tür auf, und ging möglichst lässig auf den Sessel zu, worauf ich mich fallen ließ. Ich Musterte sie mit interessierten Blick, wie sie ihren Kaffee auf den Tisch stellte und sich die ärmel der grünen Bluse hoch zog. „Nun ich habe dich kommen lassen um dir einen neuen Auftrag zu erteilen, du sollst mir alle Akten bezüglich der assissins GmbH zukommen lassen, von der Polizei, FBI und allen anderen Organisationen die etwas über uns wissen. Wie du das machst musst du selber wissen. In der Akte die ich dir gleich geben werde sind verschiedene Personen über die du mir alle möglichen Informationen zukommen lässt. Genau so möchte ich das du alle Ermittlungen über uns verschwinden lässt. Eine Zeit Begrenzung gibt es nicht, aber trotzdem möchte ich jede woche Berichte. Das wars und jetzt mach dich gefälligst auf den weg, wir haben nicht unendlich Zeit.” Alles ratterte sie nur so runter, drückte mir die ziemlich dicke Akte in die Hand, und scheuchte mich raus.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast