Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

A Dark Rising II

von Semiel
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16 / Gen
Electra Greaseball Krupp OC (Own Character) Rusty
13.04.2019
27.04.2019
4
5.056
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
13.04.2019 546
 
Heyho :)

So, wie ich bereits angedroht habe, werde ich die Fanfiktion zumindest
zum Teil noch einmal neu schreiben.
Ich hab mich jetzt im Endeffekt dazu entschieden, dass der erste Teil mit lediglich kleinen
Ausbesserungen online bleibt, ich aber den zweiten und dritten Teil nochmal komplett
neu schreibe.
Es kann sehr gut sein, dass einige Teile der Fanfiktion so bleiben wie sie vorher waren,
andere Teile sind jedoch jetzt sehr verändert, aber ich will was das angeht nicht zu viel vorweg
nehmen :)

Und noch einmal Hallo an alle die trotz der langen Pause noch dabei sind xD


_________________________________________


Das Land war kühl an diesem Wintermorgen, jedoch lag kein Schnee. Es war lediglich kahl und trostlos. Die Sonne ging auf und leichter Wind wiegte die Äste der kahlen Bäume des Waldes.
Es war ein leichter aber kalter Wind, der durch die Wipfel der Bäume pfiff.

Es waren mittlerweile eineinhalb Jahre vergangen seit der Bahnhof angegriffen wurde und obwohl
der Schreck noch immer tief saß, konnten die Züge und Waggons langsam aber sicher wieder
ein normales Leben leben. Natürlich versuchten sie immer noch zu begreifen, was ihnen eigentlich passiert war und worin sie verstrickt waren, doch am Ende des Tages waren sie einfach nur froh, dass es vorbei war.

Mittlerweile konnte sich Guard ziemlich gut einleben. Er wurde in Electras Depot aufgenommen und er war in der Lage die Gräueltaten, die er mit Casinos Gruppe angerichtet hatte zumindest zum
Teil zu vergessen, jedoch würde er nie komplett in der Lage sein, sich das zu verzeihen.
Krupp wurde natürlich mit offenen Armen begrüßt und ihm wurde sein Verschwinden verziehen.
Auch seine Beziehung und das Vertrauen zu den anderen Comps wurde mit der Zeit wiederhergestellt.

Jedoch litt der Rüster immer noch unter Alpträumen seiner Vergangenheit in dieser Gruppe. Zwar war er jetzt wieder zuhause, doch er konnte sich nicht von diesen schrecklichen Erinnerungen trennen. Schuldgefühle plagten ihn und auch wenn die Anderen, und vor allem Guard, für ihn da waren, hatte Krupp manchmal das Gefühl er sei ganz alleine und hilflos. In solchen Momenten sah er sich wieder schutzlos Casino ausgeliefert und das obwohl er Geschichte war.
Auch erinnerte ihn die Narben auf seinem Rücken an die bestialische Folterung und jedes Mal wenn er sie sah, wurde ihm schlecht. Er würde sie nie loswerden.
Und obwohl Krupp und Guard nun seit eineinhalb Jahren ein Paar waren, ließ Krupp Guard nie komplett an sich heran. Zu groß war der Scham. Glücklicherweise drängte Guard seinen Freund auch zu nichts.

Die Einzigen, die immer noch nicht begriffen haben, was eigentlich damals passiert war, waren Control und Rusty und egal wie sehr die Anderen versuchten es ihnen glaubhaft zu machen; sie schüttelten immer noch lediglich die Köpfe dabei.

Von Nigra hörten die Züge und Waggons nach dem Angriff nichts mehr. Kein Zeichen oder Ähnliches.

Im Großen und Ganzen jedoch konnten die Züge und Waggons endlich wieder die friedliche Ruhe genießen, die sie auch vor dem Angriff hatten.




Ich hoffe euch hat die kleine Einführung gefallen. Naja, so sehr
unterscheidet sie sich auch nicht von der ersten Fassung :)
Aber sie erzählt auch lediglich, was in den letzten eineinhalb Jahren auf dem
Bahnhof so grob passiert ist^^

Ich wünsch euch noch 'nen schönen Tag und hoffe euch auch beim
nächsten Kapitel wieder dabei zu haben :)

LG :3
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast