Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Big Time Urlaub

von MPines
GeschichteAllgemein / P6 / Gen
OC (Own Character)
01.04.2019
01.04.2019
6
8.505
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
01.04.2019 1.457
 
Diese Geschichte ist frei erfunden.

"Bitte schnallen Sie sich für die Landung an" Dröhnte es sehr unverständlich durch die Flugzeug Lautsprecher. Da saß ich nun im Flugzeug nach London, neben mir schlafend die feste Freundin der besten Freundin meiner Festen Freundin. Wir hatten gemerkt das wir nicht nur das selbe Hobby haben sondern auch die selbe band mögen, also beschlossen wir Mal einen "ohne Freundinnen Urlaub" zu starten. Lauren war ein paar Jahre jünger als ich, sie hatte noch nicht viel von der Welt gesehen und schon garnicht außerhalb Deutschlands. Ihre Eltern hatten sie in Watte eingepackt. Naja das änderten wir jetzt gegen deren willen. Als wir geladet waren meldeten wir uns beide bei unseren Freundinnen die Zuhause auch ein "Mädels Wochenende" machten. Ich bin Emily, Lauri und ich sind Cosplayer und große Big Time Rush fans. Dies brachte uns auf die Idee uns besser kennenlernen und am besten kann man das wenn man zusammen in den Urlaub fährt. "Wie kommen wir eigentlich nach London?" Fragt Lauren als wir durch die Pass Kontrolle gingen. "Nachdem wir unser Gepäck haben gehen wir mal schauen, wir haben vergessen den Bus zu buchen also müssen wir schauen wo wir dies vor Ort tuen können" sagte ich und nahm Lauri an die hand und rannte zur Gepäck Ausgabe. Nachdem wir auch unser Gepäck hatten beschlossen wir erstmal geld wechseln zu gehen. Zu unserem Glück gab es direkt am Ausgang der Ankunft eine Wechsel Stube. Als Lauri noch ihre Geld rauskramte fiel mir auf das der junge der vor uns dran war 200£ Verloren hatte, schnell hebte ich das geld auf und rief Lauri ein "ich bin gleich wieder da" zu und rannte den beiden Jungs hinterher. Als sie stehen bleiben und ich sie endlich eingeholt hatte rief ich laut "Entschuldigung" und tippe den Jungen der das geld verloren hatte an. Dieser drehte sich schnell um und schrie mich an "nein du bekommst kein Foto oder ein Autogramm kann man nicht einmal in Ruhe aus dem Flugzeug aussteigen". Ich machte einen Schritt zurück und war schockiert über diesen Ton und über die Person die mich da gerade anschrie, es war kein anderer als Kendall Schmidt von Big Time Rush. Sein Freund Dustin Belt, den ich schon kennenlernen durfte als die Jungs ein Konzert in Deutschland hatten, lächelte mich freundlich an. "Entschuldige aber ich möchte kein Autogramm oder ein Foto du hast vorhin an der Wechselstube Geld verloren dies wollte ich dir nur wieder geben" sagte ich ruhig obwohl ich echt sauer war und hielt ihn den 200£ Schein hin. Kendall schaute den Schein an und schaute mich an. Jetzt wurde er rot "oh man das tut mir so leid, du musst wissen den ganzen Flug über haben mich Mädchen angesprochen und wollten ein Foto und vorhin waren da auch wieder 3, ich konnte keine 2 Schritte gehen ohne das sie mich verfolgt haben tut mir echt leid" er lächelte verlegen. Es war süß wie schüchtern er auf einmal war, ich lächelte "ach das ist doch kein Problem wir wollen die Dinge doch nicht enger sehen als die Asiaten oder?" Ich zwinkerte ihn zu und lachte dabei. Dustin lachte, es dauerte ein wenig da lachte auch Kendall er hat wohl etwas gebraucht um den Witz zu verstehen. "Hey ich hab dich gesucht lass mich doch nicht so alleine stehen" Lauri stand hinter mir. Oh man sie hatte ich kurz vergessen "sorry kommt nicht mehr vor". Lauri schaute die beiden Jungs an, Kendall lächelte sie an. "Wollt ihr beiden nach London oder verschlägt es euch in eine andere Stadt?" fragt er. Lauri lächelte "wir wollen nach London, dass ist das erste Mal das ich im Ausland Urlaub mache" erzählte sie stolz. Ich reichte Dustin meine hand "wir sind übrigens Lauren und Emily", Dustin lächelte "Dustin und diese charmante Kratzbürste hier ist Kendall". Lauri bekam große Augen und griff mich am Arm so daß es schon weh tat "oh mein Gott du bist Kendall von Big Time Rush" wir konnten uns das lachen nicht verkneifen. Wir gingen mit den Jungs aus den Flughafen raus und beschlossen unseren Weg nach London gemeinsam anzutreten. Kendall hatte die Idee einen Leihwagen zu mieten auf seinen Namen. Da er mit seinen Führerschein nicht fahren durfte, Lauri zu viel Angst hatte und Dustin einfach nicht wollte, musste ich diese Aufgabe übernehmen. "Hier ist 70 du dämlicher Vollhost also fahr auch 70 und nicht 50" schrie ich als wir kurz vor London waren und der 40 Autofahrer mich Aufregte. "Ruhig Blut braune" lachte Kendall, der neben mir saß. Dustin und Lauri hatten es sich auf der Rückbank bequem gemacht. " Kendall halt die Klappe wenn der nicht fahren kann soll er nicht ins Auto steigen" sagte ich und lachte, Kendall lachte nun noch mehr "Recht hast du aber dadurch fährt er auch nicht Schneller", "ein Versuch ist es wert". Lauri sah Dustin an "tut mir leid das meine Freundin so ist" sagt sie, Dustin lachte "keine sorge Kendall ist genauso" in dem moment musste ich eine Vollbremsung hinlegen, "du *** hast einen Blinker" schrie ich "ich steige gleich aus wenn der uns gleich dumm anmacht" schrie Kendall. Ein jüngerer Autofahrer geschätzt 18 Jahre alt, in einen BMW ist kurz vor uns ohne zu blinken in die Lücke gezogen "siehst du" sagte Dustin, die beiden lachten. Wir erzählten von unseren Freundinnen Zuhause und wie wir uns kennengelernt hatten. "Und eure Freundinnen haben nichts dagegen das ihr ohne sie zusammen im Urlaub seid?" Fragte Kendall verdudst "hat deine Freundin denn was dagegen das du mit Dustin alleine im Urlaub bist?" Fragte ich, Kendall schaute verwirrt damit hat er wohl nicht gerechnet. Er schaute zu Dustin "naja sie ist auch so echt eifersüchtig, aber wir sind beste Freunde und kennen uns schon ewig das ist was anderes" sagte er dann, "unsere Freundinnen vertrauen uns halt" sagte Lauri ernst. Kendall merkte das er ganz schönen Blödsinn geredet hat "tut mir leid die Frage war echt dumm", "ist schon in Ordnung" sagte ich und lächelte ihn an. In London angekommen parkte ich vor unserem Hostel. "Danke das wir uns zu unseren Hostel fahren durften" sagte ich als die Jungs uns halfen unser Gepäck aus den Kofferraum zu holen. "In dieser Gegend wollt ihr echt alleine schlafen als Mädchen?" Sagte Dustin bedrückt als er sich umschaute. "Ja ich war schon ein paar Mal hier, die Gegend ist denke ich ganz in Ordnung das Hostel ist super und die Underground und Bus Anbindung sind auch Klasse. Das beste ist das du direkt eine Pub im Hostel hast." argumentierte ich. Kendall machte den Kofferraum zu "wir bringen euch mit rein" sagte er und ging zum Hostel ohne das wir was sagen konnten. Im Hostel ging er sofort zur Rezeption. Als wir es auch geschafft hatten endlich dort anzukommen sagte er "auf welchen Namen habt ihr gebucht?", ich schaute ihn an "Kendall wir können uns auch selbst anmelden" er grinste " ich weiß". Er machte nicht den Eindruck mich vor zu lassen also sagte ich meinen Nachnamen. Die Frau am Computer tippte was und gab uns 4 Schlüssel und erklärte den Weg in ein Zimmer. Kendall bedankte sich während wir ihn verblüfft anschauten. "Denkt ihr wir lassen euch hier in der Gegend alleine? Ich hab euer Zimmer umgebucht, ich war Mal so frei und habe beschlossen das wir die Zeit hier in London zusammen verbringen". Lauri schaute mich an, ich lächelte nur. "Benimmt euch ja!" sagte ich lächelnt und nahm ihn einen Schlüssel ab. Unser Zimmer war ein 6 Bett Zimmer Lauri und ich teilten uns ein Hochbett. Ich schlief oben während Lauri lieber unten schlafen wollte. Dustin Und Kendall teilten sich auf die beiden anderen Betten auf, sie wollten auch oben schlafen. "Aber kommen den jetzt noch 2 fremde hier rein?" Fragt Lauri. Kendall lächelte "für euch ja für uns nicht" Dustin und er grinsten, Lauri schaute mich ängstlich an. "Wer kommt den noch?" Fragte ich. "Carlos und vielleicht James" sagte Dustin. "Wieso vielleicht?" fragte Lauri "James Freundin kommt mit nach London, diese ist aber auf irgendwelchen Mode messen. James streitet sich öfter mit ihr und da wir das Zimmer eh für uns gemietet haben schläft er dann auch Mal hier" erklärte Kendall.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast