Geschichte: Fanfiction / Prominente / Musik / K-Pop / EXO / Wicca

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wicca

von Mary-Law
GeschichteMystery, Übernatürlich / P18 / MaleSlash
Byun Baekhyun Oh Sehun Park Chanyeol Suho / Kim Jummyeon Xiumin / Kim Min-seok
31.03.2019
13.02.2020
31
55.649
10
Alle Kapitel
78 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
18.01.2020 1.600
 
Baekhyuns POV

Mit energischen Küssen auf meiner Haut startete es und mit sanften hörte es auf. Wir hatten es tatsächlich getan... Also, es war zwar nur Petting, aber wir haben uns endlich berührt und heilige scheiße, sah Chanyeol nackt geil aus. Ich hatte ja schon vermutet, dass er groß sei, aber ihn dann tatsächlich zu sehen, hatte am Ende meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Ich konnte es kaum abwarten bis wir einen Schritt weitergehen und tatsächlich Sex haben würden, aber für den Anfang war das schon mehr als zufriedenstellend.

''Du wirkst nun wesentlich entspannter...'' stellte er lächelnd fest und entfernte seine Lippen von meinem Hals um mich anzusehen. ''Ich fühle mich auch so. Ein Glück habe ich zugestimmt das wir das machen. Ich glaube sonst wäre ich nun nicht so ruhig und würde mich noch immer aufregen,'' lachte ich leicht. ''In Zukunft, wenn du wieder das Gefühl hast dir wird alles zu viel, sag mir Bescheid. Ich helfe dir dann alles zu vergessen und einfach abzuschalten,'' hauchte er den letzten Satz gegen meine Lippen, ehe er diese für einen kleinen Kuss beschlagnahmte.

Zufrieden legte er sich nach diesem neben mich, bedeckte, zumindest seinen Unterkörper, mit der Decke und zog mich zu sich heran. Seufzend lehnte ich mich an seine nackte Brust und wurde ganz Müde als ich seinem Herzschlag lauschte. Doch Schlafen kam mir nicht in den Sinn. Selbst wo ich nun entspannter war und nicht mehr das Gefühl hatte komplett durchzudrehen, beschäftigte mich dieses Dämonen Thema noch immer.

''Chanyeol...'' begann ich, aber war mir unsicher ob ich tatsächlich wieder das Thema aufbringen sollte. ''Hm? Was ist los?'' fragte er und strich mir über den Arm. ''Glaubst... glaubst du er hat uns zugesehen?'' flüsterte ich leise. ''Wer? Dieser Dämon? Na hoffentlich. Dann sieht er wenigstens das er keine Chance bei dir hat und sich jemanden anderen suchen soll,'' meinte er nur. ''Ich bezweifle irgendwie das er das tun wird... Mich nervt es das ich nicht mehr herausfinden kann. Sobald ich im Internet recherchieren will, stoße ich nur auf irgendwelche Portale von Christen oder Leute die das alles ins Lächerliche ziehen. Glaubst du ich könnte in der Bücherei irgendein Buch finden was mir zumindest ein paar Fragen beantwortet?'' fragte ich ihn und blickte zu ihm hoch.

''Hast du denn wirklich alles abgesucht im Internet?'' antwortete er mit einer Frage, woraufhin ich nickte. ''Ich meine nicht oberflächlich, sondern ob du wirklich in jeder Ecke nachgesehen hast,'' erklärte er genauer, doch da ich mir nun unsicher war zu verstehen was er meinte, runzelte ich die Stirn. ''Was genau meinst du mit jeder Ecke? Also komplett jede Webseite habe ich nun nicht durchforstet, aber die meisten und es stand auch überall gefühlt dasselbe,'' erwiderte ich. ''Baekie, ich rede vom Darknet. Hast du dort nachgesehen? Das du im normalen Web nichts findest sollte klar sein. Nehmen wir an, es gibt Dämonen und sie sind so gefährlich wie in Filmen immer dargestellt, dann wirst du garantiert im Darknet fündig werden. Immerhin treibt sich dort alles Dunkle und widerliche rum. Wenn du antworten willst, schau dort nach,'' erklärte er mir und nachdenklich kaute ich auf meiner Unterlippe herum.

''Aber ist das nicht illegal dort zu surfen?'' äußerte ich meine Bedenken. ''Nein ist es nicht. Solange du dir dort keine Kinderpornos rein ziehst oder Drogen bestellst kann dir nichts passieren. Davon mal ab ist es schwer diese Seiten überhaupt erstmal ausfindig zu machen. Du musst wissen wie und brauchst auch, ich sage mal, die richtigen Kontakte dazu, sonst findest du nichts. Aber darum geht es ja nicht. Du willst ja keine Drogen bestellen sondern über Dämonen recherchieren. Wobei... das könnte vielleicht etwas verzwickter werden,'' überlegte er plötzlich. ''Verzwickter? Wieso das?'' hakte ich direkt nach. ''Ich könnte mir vorstellen das vor allem Satanisten über Dämonen schreiben und im Darknet wird man bestimmt Videos finden, auf welchen Rituale und... naja... Opferungen zu sehen sind. Das ist wiederum illegal anzuschauen und kann auch ziemlich verstörend sein...'' Nachdem diese Worte seinen Mund verlassen hatten, richtete ich mich auf und sah ihn an. ''Denkst du das es dort wirklich sowas gibt? Ich dachte sowas gibt es nicht mehr... also Satanisten die sowas machen...'' murmelte ich leise.

''Du kannst im Darknet alles finden. Egal wie krank es sein mag, irgendwo wirst du etwas in dieser Richtung finden und es gibt durchaus noch Opferungen, die von Satanisten durchgeführt werden. Und damit meine ich nicht mal Tieropferungen, sondern Menschenopfer.'' Fassungslos klappte mir die Kinnlade herunter. ''W-was?'' Chanyeol setzte sich ebenfalls auf und nahm mich in den Arm. ''Hey, beruhige dich. Es kommt hin und wieder noch vor, aber nicht so oft wie du vielleicht denkst. Und es sind auch nicht alle Satanisten so. Verglichen dazu wie viele Anhänger sie haben, ist das nur ein kleiner Teil. Und Spinner gibt es überall. Bei diesen Wiccas gibts auch schräge Vögel, also mach dir da echt keinen Kopf. Wenn du magst schau ich mit dir zusammen ins Darknet rein. Ich passe auf das du nicht auf solchen Seiten landest, obwohl es wie gesagt schwer ist da überhaupt etwas in der Richtung zu finden.''

''Woher weißt du das überhaupt alles?'' fragte ich leise. ''Ich? Ähm... naja ich war schon ein paar Mal im Darknet und... äh... habe viel darüber gelesen und gehört...'' erwiderte er zögerlich. Verunsichert darüber wie komisch er plötzlich klang drückte ich mich von ihm und sah in seine Augen. ''Was ist los? Verheimlichst du mir etwas?'' fragte ich ihn. ''N-nein! Wie kommst du jetzt darauf?'' lachte er verunsichert.

''Na weil...'' setzte ich an, da mich allerdings sein Handy unterbrach, blieb mir nichts anderes als den Mund wieder zu schließen und ihn verwirrt zu mustern während er den Anruf entgegen nahm. ''Hi Mom... ja... okay ist gut, dann bis gleich,'' legte er sichtlich zufrieden sein kurzes Telefonat auf. ''Das war meine Mutter. Sie kommt gleich nach Hause und bringt Essen mit. Ich werfe dich jetzt echt ungerne raus, aber ich habe ihr noch nichts von dir erzählt und nach der Arbeit will sie meist nur in Ruhe Essen und dann schlafen, also...'' Ich nickte nur und stand auf. ''Schon okay. Ich sollte auch nach Hause bevor mein Vater kommt,'' sagte ich und zog mir meine Hose an.

''Wegen dem Darknet...'' begann er, doch ich winkte ab. ''Schon gut, vergessen wir das. Ich will nicht auf irgendwelche Menschenopferungen stoßen. Lieber versuche ich in der Bücherei mein Glück, trotzdem danke.'' Ich nahm noch meinen Rucksack und verließ ohne ein weiteres Wort sein Zimmer.

Irgendetwas war faul. Woher wusste er so viel und wieso wurde er auf einmal nervös als ich ihn darauf ansprach. Eindeutig verheimlichte er mir was. Wenn dem nicht so wäre, hätte er doch ganz normal weiter gesprochen und mich nicht von der einen Sekunde auf die andere raus geworfen. Ich meine, gut, so plötzlich und ohne Vorbereitung wollte ich seine Mutter nun auch nicht treffen, aber ein kurzes Hallo wäre doch nicht schlimm gewesen. Hat er am Ende... hat er am Ende vielleicht nur mit mir gespielt? Schämte er sich für mich? Nein, das konnte nicht sein... oder doch? Wollte er mir nur an die Wäsche? Hat er uns vorhin vielleicht sogar gefilmt und würde das Video rumschicken?

Ich weiß das klingt alles irgendwie absurd aber mir geht einfach nicht in den Kopf rein wieso er sich innerhalb eines Wimpernschlags so verändert hat. Davor war doch alles gut. Zumindest bis er mit dem Darknet anfing. Ob er von alldem weiß, weil er dort selbst krumme Dinger dreht? Immerhin war er mit Jongin befreundet und dem würde ich zutrauen das er dort Drogen bestellt und sich solche komischen Videos reinzieht.

Nehmen wir mal an, er kennt das wegen Jongin, dann könnte er doch sagen, dass er von alldem nur durch ihn weiß. Da er das nicht tat, steckt er entweder selbst mit drunter oder will ihn schützen. Eventuell weil er denkt das ich mit diesem Wissen zur Polizei gehen könnte, aber sind wir mal ehrlich, selbst wenn alldem so wäre, ohne Beweise das dem so war, brauchte ich gar nicht erst aufs Revier zu gehen. Erzählen kann man am Ende nämlich viel. Daher musste er diesen ganzen Kram sich selbst geben aber er sah mir einfach nicht so krank aus...

Bei der Haltestelle angekommen, welche ich während meiner ganzen Gedanken angesteuert hatte, lehnte ich mich seufzend gegen die Laterne und sah in den, sich schon in der Dämmerung befindenden, Himmel. Eigentlich wäre es besser ihn nochmal darauf anzusprechen und zu fragen, ehe ich mir hier weitere Verschwörungstheorien ausmale, aber nach dieser seltsamen Reaktion vorhin konnte ich mir nun einfach nicht mehr sicher sein das er mir die Wahrheit sagt. Ich wusste auch noch nicht mal wen ich um Rat fragen könnte... Also noch ein Problem bei dessen Lösung mir niemand helfen kann. Na großartig.


______________________________________________________


Ich hoffe das neue Kapitel hat euch gefallen. Vielen, lieben Dank an Baek2018 und Mina Chae für die Reviews :3
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast