Weizengras-Smoothie

von Rosalie18
OneshotFreundschaft / P12
24.03.2019
24.03.2019
1
681
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
24.03.2019 681
 
So gestern habe ich es nicht mehr geschafft den OS zu hochladen. Das Rennen war mal wieder voller Spannung.

Lucas hat mir schon leidgetan, in der letzten Runde abgeräumt zu werden und auszuscheiden.

Viel Spaß beim Lesen.



Disclaimer: Die folgende Story ist rein fiktiv. Ich kenne keine der beteiligten Charaktere persönlich, noch ihre Hintergründe oder privaten Details. Es ist alles meiner Phantasie entsprungen.



Weizengras-Smoothie

Diese verdammte Hitze machte ihm sehr zu schaffen. Hier in Sanya war es sogar noch schlimmer, als in Mexiko City. Allan wischte sich den Schweiß von der Stirn. Am liebsten hätte er sein klimatisiertes Hotelzimmer gar nicht mehr verlassen, aber er war ja mit James verabredet und er wollte die Verabredung nicht platzen lassen. Wieso hatte er nicht daran gedacht, sich in einem ihrer Zimmer zu treffen? Er wusste es nicht. Na ja jetzt war es ohnehin zu spät. Er hatte die Außenterrasse des Hotels erreicht. Einen kurzen Augenblick musste der Schotte seinen Blick schweifen lassen bis er James ausmachte. Genau in diesem Moment blickte er zu ihm, hob seine Hand und winkte ihm sehr theatralisch zu. Was Allan zu einem Augenrollen veranlasste.

Mit einem breiten Lächeln auf den Lippen durchquerte er die Terrasse und ließ sich gegenüber von James nieder. Dieser sah im Gegensatz zu ihm frisch aus. Keine Schweißperle glänzte auf seiner Stirn. Aber Allan sah auch, dass  James nicht sonderlich zufrieden mit Rennen gewesen war. Konnte er es ihm verübeln? Nein. Er selber war ja auch nicht vollkommen zufrieden. Gut, Daniels fünfter Platz war eine gute Platzierung und er fuhr Punkte fürs Team ein, aber der Ausfall von Lucas wog schwer. Dieser unnötige Abräumer von Frjins war so ärgerlich und kostete dem Team und vor allem Lucas wertvolle Punkte. In dem Moment hatte er für den Niederländer einen bösen Spruch auf den Lippen gehabt, ihn aber für sich behalten. Allan konnte Lucas‘ Wut und Aussage, dass „Robin nicht weiß, wie man Rennen fährt“ verstehen. So kurz nach dem Rennen, wo das Adrenalin noch durch den Körper schoss, war so eine Aussage verständlich, wenn gleich sie unglücklich war. So etwas hatte Lucas doch gar nicht nötig.

James musterte ihn und ein breites Grinsen zierte sein Gesicht. „Sei froh, dass Lucas sich nur verbal eine Auseinandersetzung mit Frijns geliefert hat.“ Manchmal war es dem Audi Teamchef unheimlich, wie sein Freund ihn lesen konnte.

„Das hätte mir noch gefehlt.“ Er fuhr sich über den Nasenrücken.

Bevor James etwas erwidern konnte, brachte ein Kellner zwei Gläser gefühlt mit einer hellgrünen Flüssigkeit, die verdächtig nach viel zu gesundem Smoothie, aussah. Er warf dem Jaguar Teamchef einen Ist-das-dein-Ernst-Blick zu. Dessen Grinsen wurde noch breiter.

„Ich war neugierig“, war seine Entschuldigung.

Der Kellner stellte die Gläser vor den beiden Teamchefs ab und zog sich diskret zurück. Allan schnupperte und verzog sein Gesicht. Das Gebräu roch etwas streng und sehr gesund.

„Um was handelt es sich jetzt genau?“, fragte er mit einer deutlich erkennbaren Skepsis in seiner Stimme.

Weizengras-Smoothie.“

„Dein Ernst, James?“

„Ja.“ Immer noch grinste er.

Allan hatte eigentlich keine Lust den grünen, gesunden Smoothie zu trinken, schon viel lieber ein kühles Blondes. Aber gut bei der Hitze war der Smoothie wohl die besser Wahl.

Die beiden Teamchefs griffen nach dem Glas, prosteten sich und tranken einen großen Schluck. Synchron verzogen sie ihr Gesicht.

„Das ist schon sehr gesund“, meinte James nachdem sie die Gläser wieder auf den Tisch gestellt hatten. „Aber nach dem Rennen schadet das nicht wirklich.“

Da konnte er ihm nur zustimmen.

„Ich weiß, dass es dich der Zwist oder das missglückte Überholmanöver von Buemi an Frijns wobei Lucas der Leittragende war, wurmt. Aber es ist jetzt nicht zu ändern, immerhin waren Daniel und Mitch in allen bisherigen sechs Rennen in die Punkte gefahren.“

Es gab immer etwas Positives. Es galt das Rennen abzuhaken, nach vorne zu sehen und sich auf das nächste Rennen in Rom zu fokussieren.

Todesmutig tranken sie einen weiteren Schluck des gesunden Smoothies und waren froh im Schatten sitzen zu können, wenngleich es immer noch heiß war. Aber so ließ es sich ganz gut aushalten.



***
Review schreiben